abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Touchpad beim P7648

Trainee
Nachricht 51 von 108
1.619 Aufrufe
Nachricht 51 von 108
1.619 Aufrufe

Re: Touchpad beim P7648

Hallo zusammen,

 

bei mir besteht auch ein Problem mit dem Touchpad. Die Tippfunktion (die dem Klicken mit der linken Maustaste entspricht) fällt stets nach ein paar Minuten aus.

Einmal Laptop zuklappen (Standby) und wieder aufklappen, dann ist die Funktion wieder da. Nach 5 - 60 Minuten fällt sie wieder aus. Und so weiter und so fort.

 

Das Gerät wurde gestern gekauft und das Problem ist mir auch gestern schon aufgefallen.

 

Weiß jemand definitiv, wie lange Aldi Süd das Gerät gegen Geld zurücknimmt? 

 

Viele Grüße 

Superuser
Nachricht 52 von 108
1.610 Aufrufe
Nachricht 52 von 108
1.610 Aufrufe

Re: Touchpad beim P7648

Hallo @tb001

willkommen in der Community.

 


tb001 schrieb:

Hallo zusammen,

 

Weiß jemand definitiv, wie lange Aldi Süd das Gerät gegen Geld zurücknimmt? 

 

Viele Grüße 


 

2 Monate, so etwas könnte man auch selbst suchen!

Gruß
Iks-Jott



____________________________________________________________________________________________
Auch ein Maulwurfn findet mal ein Huhn!
Superuser
Nachricht 53 von 108
1.608 Aufrufe
Nachricht 53 von 108
1.608 Aufrufe

Re: Touchpad beim P7648

@tb001

 

Du hast bei Aldi-Süd 2 Monate Rückgaberecht.

 

Gruss, daddle

Apprentice
Nachricht 54 von 108
1.571 Aufrufe
Nachricht 54 von 108
1.571 Aufrufe

Re: Touchpad beim P7648

Danke HeinrichE für den Tip mit der Touchpad-Energieverwaltung.

Das hat bei mir leider nicht geholfen.

Wenn die Tippgesten ausfallen dann aktiviere ich kurz den Standby-Modus, das mache ich mittlerweile 6-10 mal am Tag.

Wenn vor Ablauf der 2 Monatsfrist, also in den nächsten 4 Wochen das Problem von Medion nicht beseitigt ist dann gebe ich den Laptop zurück bei ALDI, für die 900 Euro kaufe ich mir dann ein Laptop mit funktionierendem Touchpad, da ist die Auswahl ja doch sehr groß...

Ein funktionierendes Touchpad ist für mich sehr wichtig, es wird mehr gebraucht als die eigentliche Tastatur.

 

Es grüßt euch Jantar

Highlighted
Apprentice
Nachricht 55 von 108
1.558 Aufrufe
Nachricht 55 von 108
1.558 Aufrufe

Re: Touchpad beim P7648

Hallo Jantar

 

Mich ärgert der Fehler auch sehr und habe mich auch schon im Netz zwecks einem anderen Laptop mit dieser Ausstattung umgesehen. Ich muss leider sagen.....ich habe nichts vergleichbares im Preis/Leistungsverhältniss gefunden.

Was ich mich immer wieder frage. Mal kommt der Fehler nach 30min mal nach ein paar Std.

Ich werde jetzt mal abwarten wie das mit der Anleitung läuft will auch das der Fehler gefunden wird.

Ich glaube auch das die Leute von Medion selbst ein grosses Interesse daran haben.

Superuser
Nachricht 56 von 108
1.552 Aufrufe
Nachricht 56 von 108
1.552 Aufrufe

Re: Touchpad beim P7648

@Jantar und Alle,

 

Das Touch-Clickpad ist mit das wichtigste UI, man könnte ja nicht mal die Tastatur ohne Maus-(Touchpad)-Funktionen ergonomisch nutzen (von der Tab- und den Pfeiltasten oer externen Zusatz-Geräten abgesehen).

 

Habe mal mir die Fehlermeldungen hier angesehen, ergänzt durch meine eigene Fehlerwahrnehmungen (beim P2214T, ebenfalls von Pegatron mit Elan-Touchpad):

"Insgesamt funktioniert(e) die li. Clickpad-Taste so gut wie nie zum Auslösen einer Funktion durch Klicken; markieren eines Textes war ebenfalls kaum möglich, am besten vorstellbar ist es so, dass sich bei Solitär die Karten mit der li. Taste nicht markieren, aufnehmen und verschieben liessen. Das Einzige das wirklich funktionierte war das Touchen, gelegentlich Klickfunktion durch Tippen auf die Fläche und Rechtsklick für das Kontextmenü, wobei die Funktionen mit dwr Zeit insgesamt schwieriger auslösbar wurden; die Treiber-Neuinstallation brachte kurzfristig etwas Besserung, um sich nach Stunden wieder zu verschlechtern. 

 

Soweit, dass sich nicht mal mehr das Kontext-Menü durch Rechtsklick aufrufen liess.

Was noch auffiel war z.B. die hohe Latenz beim Markieren, bis beim Hovern über den Scrollbalken dieser "genommen" wurde, im Explorer, Chrome oder Total Commander.

 

Ich schrieb bereits in einem anderem Thread (Nachricht 4) dass meine HW-Aktion mit Säubern der Kontakte des Touchpads eine deutliche Besserung ergab, allerdings geschieht jetzt nach ca. 3-4 Wochen erneut  eine schleichende Verschlechterung. Eine De- und Neuinstallation der Elan-Software hilft etwas, aber insgesamt betrachte ich die gesamte Funktionalität immer noch als eher rudimentär:

-> Li. Klick  -> geht nur durch längerem geduldigem Druck, sofortige Antwort-Reaktion nur im Glücksfall

-> Li. Klick  -> Scrollbalken im Total Commander oder einen Browser bedienen kommt extrem verzögert,  wenn, dann wird dieser wird auch z.Teil "unterwegs" wieder verloren.

-> Re. Klick  -> nur mit Geduld, Druck und Ausdauer, Reaktion kommt verzögert -> Kontextmenü od. rot Markieren einer Zeile im Explorer oder Total Commander.  Wobei Touchen/Tippen und Mauszeiger bewegen bei mir geht."

 

Das Problem für die Hersteller liegt wohl darin, die Hardware-Signale einer Funktion, die ausgelöst wird, richtig zu deuten, sprich zwischen Touchen, Tippen und/oder Klicken zu differenzieren, und zwischen li. und re. Klick. Was sich aus den elektro-mechanischen Abläufen evtl. erklären lässt, dahingehend, dass die elektrischen Signale etwas schwach und /oder unsauber ausfallen. (Würde erklären warum sich die Funktion des Touchpads nach meiner Kontaktverbesserungs-Aktion der Anschlussklemmleisten des Clickpads erstmal deutlich verbesserte):

 

"Interessant ist die Clickpad-Bauform: mittig am unterem Rand der Clickpad-Unterseite ist ein Kontakt-"Knubbel" ca. 2 mm hoch und 2-3 mm breit, mit Silberfolie überzogen, und als Widerlager ein 2-3 mm dicker Kunststoffpin im Montage-Rahmen, auf dem der "Kontakt-Knubbel" aufliegt und nach li. oder re. kippen kann, vielleicht auch vertikal eingedrückt werden kann.

Betätigt man das Clickpad in den Ecken unten li. oder re., kippt das Clickpad wie auf einer Schaukel über den Auflage-Pin, und das löst dann die linke oder rechte Maustastenfunktion aus, je nach Kipprichtung. Allerdings kippt das Pad auch über das Widerlager,wenn man oben rechts oder links die Ecken niederdrückt, was aber bei normaler Funktion keine Maustasten-Aktion bewirkt (und auch nicht darf).

Der Kontaktgeber-"Knubbel" hat innen wohl zwei Mikroschalter, die die Kippbewegungen in elektrische Impulse umsetzen; evtl. auch noch einen dritten mittigen Kontakt fürs Erkennen senkrechter Bewegungen der einseitig gelagerten Clickpad-Platte für die Tipp-Funktion."

 

Wenn es wirklich so ist, dass Fehlfunktionen oder Ausfälle aus der Schwierigkeit herrühren, die ausgelösten Signale richtig zu differenzieren (und dann zu interpretieren), dann wäre es eine Unsauberkeit in der Hardware-Konstruktion des Clickpads mit zu schwächelnder Signal-Stärke, die die Software nicht mehr richtig interpretieren kann.

 

Dass durch die Software- und Treiber-Neuinstallation, Wake-Up aus Standby oder Reboot kurzfristig eine Verbesserung erfolgt lässt sich vielleicht mit einer neuen Calibrierung der Clickpad-Signale erklären, die während der Computernutzung wieder verloren geht.

 

Aber die alten geteilten Touchpads mit den separaten Maustasten haben Probleme dieser Art wohl eher nicht gemacht, und es gibt neue Touch/Clickpads anderer Hersteller, die einwandfrei funktionieren.

 

Hier von den Mods die Schuld für die Fehlfunktionen in Windows-Updates zu suchen ist in meinen Augen nur eine Vernebelungs-Taktik; wäre das Touchpad Windows konform, muss es auch nach Updates funktionieren!

 

Und zu den fehlenden tausenden Käufern, die sich nach Major_Toms Aussage hier sonst mit Fehler melden müssten ist seine Schätzung wohl etwas sehr optimistisch und zu hoch gegriffen; der Download-Zähler im Service-Portal beträgt für das neue Bios gerade mal 471!

Sicher, nicht jeder Kaufer lädt sofort das neuere Bios, aber die Mehrzahl macht den Download, auch wenn es nur zum Abspeichern und Sichern ist; zumindest tut man das eher als sich hier aktiv im Forum zu melden.

 

Die meisten Käufer machen gleich kurzen Prozess wenn das Gerät durch denTouchpad-Ausfall nicht mehr richtig funktioniert und geben das Gerät stante pede dem Händler zurück (besonders bei dem relativ hohem Preis von 900,-€ für eine Aldi-Aktion).

So dass sich aus der geringen Anzahl der Meldungen hier im Forum sicher nicht auf die Anzahl der betroffenen Geräte und die Fehlerhäufigkeit schliessen lässt. 

Wenn es angeblich nur wenige sind, muss man eben annehmen ein Teil der verbauten Clickpads ist unsauber produziert und damit fehlerhaft,  sind es Viele, ist es eher ein systemischer Mangel.

 

Die Zahl der Rückgaben bei den Händlern Nord und Süd lässt sich jetzt nach den vielen Feiertagen für Medion sicher besser überblicken.

 

 Viele Grüsse, daddle

New Voice
Nachricht 57 von 108
1.544 Aufrufe
Nachricht 57 von 108
1.544 Aufrufe

Re: Touchpad beim P7648

... ich habe meines inzwischen (zwar nur ungern) zurück gegeben - aber wenn man mit dem Notebook professionell arbeiten will, ist ein funktionierendes Touchpad essentiell. Der Preis ist eben nur dann günstig, wenn das Notebook problemlos einzusetzen ist.

 

Schade eigentlich. Medion wird sicherlich daraus lernen.

Trainee
Nachricht 58 von 108
1.519 Aufrufe
Nachricht 58 von 108
1.519 Aufrufe

Re: Touchpad beim P7648

Bei mir ist der Fehler sehr stabil und "zuverlässig":

Das Tippen mit EINEM Finger fällt aus und lässt sich durch Standby und Reaktivierung wieder zurückholen - bis es nach 5 - 60 Minuten wieder ausfällt. Tippen mit 2, 3, oder 4 Fingern geht jedoch immer! Sehr merkwürdig.

 

Ich schau mir das noch eine Weile an und hoffe auf einen kurzfristig behebaren Softwarefehler.

 

Viele Grüße

TB

Apprentice
Nachricht 59 von 108
1.489 Aufrufe
Nachricht 59 von 108
1.489 Aufrufe

Re: Touchpad beim P7648

@daddle

Deine Antwort kann ich in großen Teilen bestätigen, besonders deine Stellungnahme zu Major_Tom.

Er schiebt das Problem einfach auf Windows10-Updates, obwohl mit diesen Updates Millionen anderer Laptops problemlos ihr Touchpad nutzen können.

Zudem unterstellt er einem Beiträge zu schreiben die keinen Wahrheitsgehalt hätten.

Wenn vor Ablauf der 2 Monatsfrist keine Problemlösung gefruchtet hat, dann geht der Laptop an ALDI zurück, und er hat dann selbst die Möglichkeit sich vom Ausfall des Touchpads im Auslieferungszustand zu überzeugen.

Das Neuinstallieren von Treibern bringt im Moment gar nichts, weil es keine neueren Treiber gibt als die die bereits drauf sind.

Viele sind nach Neuinstallieren der Treiber zunächst optimistisch, zumal das Touchpad ja auch manchmal 1 Stunde ohne Probleme funktioniert, und denken dann es hätte etwas gebracht.

Doch leider ist dem nicht so, als Programmierer weiß ich das jedes Bit gleich ist wenn ein Treiber mit der gleichen Versionsnummer ersetzt wird. Man kann dadurch lediglich ausschließen das bei der Installation ein unbemerkter Fehler entstanden wäre.

Doch auch dies kann ich mittlerweile ausschließen weil jeder hier über das gleiche Fehlerbild schildert.

 

@tb001

Deiner Antwort stimme ich 100% zu.

Bei mir wirkt es sich genauso aus, die 1 Finger Tippgeste fällt aus, die 2 Finger Tippgeste funktioniert dann noch, aber auch nur eine Weile (5-60 Minuten). Danach fällt auch die 2 Finger Tippgeste aus.

Nach Standby und Reaktivierung funktioniert das Touchpad sofort wieder, deshalb schließe ich einen Hardwarefehler aus.

Solange kein Softwareupdate kommt wird sich die Anzahl der User erhöhen, die hier ihr Touchpad-Problem schildern, bzw. derer die ihren Laptop zu ALDI zurück bringen.

 

Gruß

Jantar

 

Superuser
Nachricht 60 von 108
1.481 Aufrufe
Nachricht 60 von 108
1.481 Aufrufe

Re: Touchpad beim P7648

@Jantar

 

Da die Treiber ja auch bei Neuinstallation bit for bit gleich sind, erklärt ein Softwarefehler nicht hinreichend, dass das Touchpad erst eine gewisse Zeit funktioniert, um dann nach einer Stunde plötzlich auszufallen.

 

Das geschieht auch wenn der Rechner ohne Wlan gebootet wird, damit kein eventuelles Windows-Update dazwischen gehen kann. Und vor der Neuinstallation nochmal Neu Starten gemacht um unvollständig installierte vorherige Updates fertig installiert zu haben, dann erst die Touchpad-Treiber neu installiert. 

 

Es müssen dann ja noch andere Einflüsse die Touchpad-Funktion lahm legen; denn alle Treiber werden bem Booten geladen; warum also erst der Ausfall nach einem gewissem Zeitraum, und nicht schon direkt zu Anfang?

 

Ich überlegte ja ob es eine Calibrierung der Touchpad-Signale gäbe, in Abstimmung mit den Microsoft-Maus-Treibern und/oder die Erwärmung nach Betrieb von einer Stunde hat direkt Einfluss auf das Touchpad und verändert die Signalstärke. Oder es liegt an einer Inkompatibilität mit irgendeiner Funktion der Hotkey- oder Tastatur-Treiber, so dass erst später wenn eine bestimmte Taste gedrückt wird der Touchpad-Treiber teilweise crasht.

 

Aber ein nur reiner Software-Fehler müsste sich direkt nach Installation bemerkbar machen; es muss also irgendeine Interaktion geben, die in den ersten Betriebsstunden das Touchpad beeinflusst, entweder physikalisch oder softwareseitig, oder gemischt - zu schwache Signalstärke nach Erwärmung, elektro-magnetische Signalbeeinflussung ??

Aber ich bin kein PC-Entwickler oder -Techniker um den Fehler selber finden zu können, und dies ist auch nicht meine Aufgabe als Kunde und End-Anwender.

 

Es sind natürlich nicht viele die hier den Fehler berichteten, nur 8 oder 9 Anwender, aber keiner weiss wie viele Geräte "stumm"  über Aldi zurück gegeben wurden. 

Andererseits aber zu viele  und zu regelmässig persistent, um nur von einem Individualfehler zu sprechen. Dazu kommen die hier nicht mitgezählten  "stummen" Rückgaben beim Verkäufer.

 

Gruss, daddle