abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Erazer Engineer P10 MD34485, Artikelnr. 711551 / Mainboard & Arbeitsspeicher

GELÖST
18 ANTWORTEN 18
Road66
Trainee
Nachricht 1 von 19
1.496 Aufrufe
Nachricht 1 von 19
1.496 Aufrufe

Erazer Engineer P10 MD34485, Artikelnr. 711551 / Mainboard & Arbeitsspeicher

Hallo zusammen,

Ich habe das Glück gehabt am 29.07.21 einen Rechner bestellen zu können.

Intel Core i7 - 11700F, Nvidia GeForce 3060Ti, 1TB PCIe SSD, 16GB RAM 2933 MHz.

Leider gibt es keine Infos bzgl. verbautem Board und RAM und ich würde gerne den Arbeitsspeicher auf 32GB erweitern.

In der Werbung sind die verbauten RAM (2x8 GB) mit bis zu 2933 MHz angegeben.

Kennt eventuell jemand den Hersteller sowie den CL-Wert der verbauten Module, denn ich würde gerne identische Module verbauen, oder...

 

...ich müsste wissen welches Board  verbaut wurde und wieviel MHz max. genutzt werden können.

Kann das Board auch 3200 oder 3600MHz mit CL16 händeln?

Könnte dann ja auch ggf. 2x16gb 3600MHz CL16 verbauen.

 

Wäre schön wenn hier jemand diese Informationen vorliegen hat.

 

Höre gerne.

 

Danke & LG

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
Road66
Trainee
Nachricht 5 von 19
1.090 Aufrufe
Nachricht 5 von 19
1.090 Aufrufe

Hello again,
Die Angaben bzgl. 2933 MHz stammen direkt von Aldi Süd, die ja auch den PC verkauft haben.
Denke mir die sollten ja wissen was sie einkaufen und vertreiben:
https://www.sued.aldi-liefert.de/kategorie/Technik-Multimedia/Engineer-P10-Core-Gaming-PC.html

Das sich irgendwo immer Mal ein Fehler einschleichen kann ist menschlich. Auf meiner RG von Aldi steht auch nicht der Engineer P10 sondern ein Engineer X31 mit Artikelnr. 711551. Aldi kann es sich nicht erklären und hat meine Reklamation an Medion weitergeleitet.
Auch Medion hat keine Erklärung, hat mir aber bestätigt das ich einen P10 gekauft habe.
Eine neue/korrekte Rechnung hat man mir aber nicht geschickt. Das Thema darf ich dann Montag nochmals angehen.

 

Bzgl. der RAM hatte ich mich schon entsprechend eingelesen und dein Link ist konform mit den Infos die ich habe.
Aber wie du selber schreibst sollten sich die Riegel ja idealerweise nicht nur in ihren Angaben gleichen sondern auch vom gleichen Hersteller stammen.
Und da mir dies nicht bekannt ist und ich im www als auch hier im Forum diesbezgl. keine Infos finden konnte, hatte ich mich einfach Mal angemeldet und hier danach gefragt.
Und warum soll ich einen teuren 3600 oder 4266 MHz kaufen mit evtl. CL19, 16 oder weniger, wenn das Board die Leistung des Riegel nicht nutzt.
Kauf mir ja auch keinen Ferrari wenn ich nur auf dem Radweg fahren möchte.

 

Und was die Kompatibilität der einzelnen Riegel betrifft, so werde ich einfach Mal abwarten bis ich den Rechner habe und dann mit CPU-Z auslesen. Dann bin ich auf der sicheren Seite und weiß was wirklich verbaut ist und womit ich am besten aufrüsten sollte.

 

Viel lieben Dank nochmals für deine Antworten und die Zeit die du dir für mich genommen hast.

 

VG

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

18 ANTWORTEN 18
Farron
Superuser
Nachricht 2 von 19
1.110 Aufrufe
Nachricht 2 von 19
1.110 Aufrufe

Nabend @Road66 

 

Auf der Service Seite stehen doch die techn. Details > hier 

Zum Board wirst du im Netz allerdings keine weiterführenden Angaben finden, da es ein OEM-Board ist.


Gruß Farron
-------------------------------------------------------------
Irgendwas ist immer
ERAZER® x17805, MD 61854, MSN 30029435
Road66
Trainee
Nachricht 3 von 19
1.105 Aufrufe
Nachricht 3 von 19
1.105 Aufrufe

Guten Abend Farron,

 

Danke für die schnelle Antwort.

Die technischen Daten hab ich ja gesehen aber scheinbar nicht verstanden, denn in der Werbung steht ja bis zu 2933 MHz aber unter "Technische Daten" steht 2x 8 GB DDR4-SDRAM (PC4-25600 / 3200 MHz)Dual Channel Memory (2/4 Slots covered; 128 GB max.).

 

Damit der Rechner einwandfrei läuft, sollen ja identische RAM verbaut werden.

Sind jetzt RAM mit 2933 MHz oder mit 3200 MHz verbaut?

Ein CL-Wert/Timings ist für mich leider auch nicht ersichtlich.

 

Mit den dort angegebenen Daten bzw. Informationen kann ich somit keinen Arbeitsspeicher nachkaufen oder habe ich etwas übersehen?

 

Aus diesem Grund hatte ich auch gefragt ob evtl. jemand Informationen zu dem verbauten Mainboard hat.

Um welches Board es sich handelt, steht ja ebenfalls in den Technischen Daten (ECS B560H6-EM).

Und das dieses speziell von ECS für Medion hergestellt wurde, hatte ich auch schon im www gelesen.

Leider steht aber nirgends welche RAM max. verbaut werden dürfen/können.

 

Somit bin ich leider keinen Schritt weiter, nicht in Bezug auf den tatsächlich verbauten Arbeitsspeicher und auch nicht in Bezug auf das Mainboard und einen eventuellen kompletten Austausch des Arbeitsspeicher zu (z.B) 3600MHz CL16.

 

Kannst du diesbzgl. helfen?

 

Thx & LG

Farron
Superuser
Nachricht 4 von 19
1.097 Aufrufe
Nachricht 4 von 19
1.097 Aufrufe

@Road66 

 

Wenn ich die Wahl habe, den techn. Daten von Medion oder einer Werbung (woher bitte ?), Glauben zu schenken, dann nehme ich Medion.

Wie dort beschrieben, sind Dimm Riegel mit 3200 Mhz verbaut. 

Der Cas-Latenz misst du imho zuviel Bedeutung zu. Eine kleine Erklärung findest z.B. hier 

Idealerweise sollten die Riegel sich nicht nur in ihren Angaben gleichen sondern auch vom gleichen Hersteller stammen.

Ob du nun 3200 Mhz nimmst oder 3600 Mhz ist dem Board egal, es kann nur bis 3200 Mhz. Das ist jedenfalls zugesichert. Im Einzelfall mag die Produktion auch Boards herstellen, die eine höhere Taktzahl verkraften.  Wenn es nicht klappt, weißt du es definitiv. Funktionieren würden sie, aber mit dem niedrigeren Takt, im schlimmsten Fall hast du etwas mehr Geld ausgegeben.

Du hattest im Eröffnungsbeitrag nach dem Board gefragt, die Frage hatte ich dir beantwortet. 

Und was das Board betrifft ist es nun mal so wie es ist, nämlich ein OEM-Board, für das es beim Hersteller Elitegroup leider keinerlei weitere Infos zu bekommen sind.

Somit sind doch alle deine Fragen beantwortet. 

Du kannst DDR4 Dimm 3200 Mhz verwenden.

Du kannst bis max. 128 GB aufrüsten (4 x 32 GB)

Du kannst sogar Dimm bis 3600 Mhz verwenden, auch wenn die Boardmäßig nur bis (höchstwahrscheinlich) 3200 Mhz getaktet werden.

 

 


Gruß Farron
-------------------------------------------------------------
Irgendwas ist immer
ERAZER® x17805, MD 61854, MSN 30029435
Road66
Trainee
Nachricht 5 von 19
1.091 Aufrufe
Nachricht 5 von 19
1.091 Aufrufe

Hello again,
Die Angaben bzgl. 2933 MHz stammen direkt von Aldi Süd, die ja auch den PC verkauft haben.
Denke mir die sollten ja wissen was sie einkaufen und vertreiben:
https://www.sued.aldi-liefert.de/kategorie/Technik-Multimedia/Engineer-P10-Core-Gaming-PC.html

Das sich irgendwo immer Mal ein Fehler einschleichen kann ist menschlich. Auf meiner RG von Aldi steht auch nicht der Engineer P10 sondern ein Engineer X31 mit Artikelnr. 711551. Aldi kann es sich nicht erklären und hat meine Reklamation an Medion weitergeleitet.
Auch Medion hat keine Erklärung, hat mir aber bestätigt das ich einen P10 gekauft habe.
Eine neue/korrekte Rechnung hat man mir aber nicht geschickt. Das Thema darf ich dann Montag nochmals angehen.

 

Bzgl. der RAM hatte ich mich schon entsprechend eingelesen und dein Link ist konform mit den Infos die ich habe.
Aber wie du selber schreibst sollten sich die Riegel ja idealerweise nicht nur in ihren Angaben gleichen sondern auch vom gleichen Hersteller stammen.
Und da mir dies nicht bekannt ist und ich im www als auch hier im Forum diesbezgl. keine Infos finden konnte, hatte ich mich einfach Mal angemeldet und hier danach gefragt.
Und warum soll ich einen teuren 3600 oder 4266 MHz kaufen mit evtl. CL19, 16 oder weniger, wenn das Board die Leistung des Riegel nicht nutzt.
Kauf mir ja auch keinen Ferrari wenn ich nur auf dem Radweg fahren möchte.

 

Und was die Kompatibilität der einzelnen Riegel betrifft, so werde ich einfach Mal abwarten bis ich den Rechner habe und dann mit CPU-Z auslesen. Dann bin ich auf der sicheren Seite und weiß was wirklich verbaut ist und womit ich am besten aufrüsten sollte.

 

Viel lieben Dank nochmals für deine Antworten und die Zeit die du dir für mich genommen hast.

 

VG

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

daddle
Superuser
Nachricht 6 von 19
1.044 Aufrufe
Nachricht 6 von 19
1.044 Aufrufe

@Road66 

 

Hallo  Road66  

 


@Road66  schrieb:

In der Werbung sind die verbauten RAM (2x8 GB) mit bis zu 2933 MHz angegeben.


Nach der verlinkten Aldi-Süd Werbung und nach den Infos im Service Portal sind RAM mit 3200 MHz verbaut, und nicht mit 2933 MHz. Korrekt wird gesagt, dass der Speicher auf dem Board nur mit bis zu 2933 MHz läuft: 

 

  •  16 GB DDR4 Arbeitsspeicher mit bis zu 2.933 MHz  

RAM mit 2933 MHz gibt es nicht zu kaufen. 😉

 


@Farron  schrieb:
Ob du nun 3200 Mhz nimmst oder 3600 Mhz ist dem Board egal, es kann nur bis 3200 Mhz. Das ist jedenfalls zugesichert.

Das ist nicht richtig. Dass das Board 3200 MHz kann wird nicht zugesichert. Sondern nur 2933 Mhz.

Zugesichert wird dass RAM mit 3200 MHz eingebaut ist.

Das Board kann nur 2933 MHz, egal welch höhere Spezifikation das RAM anbietet. Aber es läuft natürlich auch mit RAM anderer Taktung.

 

Gruss, daddle

Road66
Trainee
Nachricht 7 von 19
1.024 Aufrufe
Nachricht 7 von 19
1.024 Aufrufe

@daddle

 

Danke für Deine Antwort.

 

Unterm Strich können wir folgendes festhalten:

a) gem. Aldi arbeitet der Rechner mit bis zu 2933 MHZ

b) gem. Medion wurden RAM mit 3200 MHz verbaut.

Wenn wir davon ausgehen das Aldi als auch Medion alles korrekt veröffentlicht und sich nirgends der Fehlerteufel eingeschlichen hat, lässt es darauf schließen dass das Mainboard auf 2933 MHz limitiert ist und das Riegel mit 2x8GB und 3200 MHz verbaut wurden.

 

Was ich nicht bestätigen kann, ist das es keine RAM mit 2933 MHz zu kaufen gibt.

Kannte ich zwar bisher auch nicht und hatte auf Grund der Aldi Werbung und bevor ich mich hier angemeldet hatte, auch mal im www gesucht.

RAM mit 2933 MHz hatte ich dann direkt und ohne Schwierigkeiten bei Amazon gefunden:

 

Corsair CMK16GX4M2Z2933C16

Vengeance LPX 16GB (2x 8GB) DDR4 2933MHz C16 XMP 2.0 1,35V

High Performance Desktop Arbeitsspeicher Kit Schwarz

 

Ich gehe zwar jetzt davon aus das ich in Bezug auf Kompatibilität 3200er Riegel benötige, werde aber nach Erhalt des Rechner mal drauf schauen welcher Hersteller mit welchem CL-Wert verbaut wurde.

 

THX again & LG

daddle
Superuser
Nachricht 8 von 19
1.014 Aufrufe
Nachricht 8 von 19
1.014 Aufrufe

@Road66 

 

Dass es auch Ram mit 2933 MHz gibt überrascht mich, Ram mit dieser schrägen Zahl war mir bisher nicht aufgefallen. 

 


@Road66  schrieb:

Unterm Strich können wir folgendes festhalten:

a) gem. Aldi arbeitet der Rechner mit bis zu 2933 MHZ

b) gem. Medion wurden RAM mit 3200 MHz verbaut.

... lässt es darauf schließen dass das Mainboard auf 2933 MHz limitiert ist 


Lässt nicht nur darauf schliessen, sondern wird explicit so gesagt. Genau das hatte ich ja geschrieben.

 

Ram mit 3200 spezifizierten MHz bietet eine etwas grössere Sicherheit wenn es nicht voll ausgereizt wird.  

Aber ich würde nicht so auf die Timings achten, die Unterschiede der Marken in der Performance sind so  gering, das macht höchstens Bruchteile von Millisekunden aus, und solange du RAM mit Specs nicht geringer als 2933 MHz benutzt. Da ist der Dual-ChannelBetrieb viel effektiver.

Und ja, wegen der Kompatibilität solltest Du versuchen die gleichen Module die eingebaut sind zu bekommen.

Allerdings können moderne Boards auch wenn zwei nach der Bauart verschieden Pärchen, aber gleicher Frequenz eingebaut sind, diese Pärchen auch jedes für sich im Dual ChannelModus betreiben. 

 

Gruss, daddle

 

Peter-DD
Beginner
Nachricht 9 von 19
509 Aufrufe
Nachricht 9 von 19
509 Aufrufe

Hallo,

 

ich habe auch den MD34485 bekommen und gedacht, dass eine RAM Erweiterung eigentlich kein Problem sein sollte. Also habe ich mir G.Skill Ripjaws F4-3200C14D-32VK (2x16 GB) gekauft (der eingebaute RAM von Samsung hat auch 3200 MHz, aber lieft lt. CPU-Z nur mit 2933 MHz).

Jetzt sollten also statt der 2*8 GB die neuen 2*16 GB eingebaut werden.

Der Speicher wurde zwar erkannt, aber er läuft nur mit ca. 2000 MHz (statt 2933 MHz) und schlechten Timings (glaube CL24).

Wie von Gaming-PCs gewohnt schaut man ins BIOS, aber da konnte ich weder XMP Profile laden noch manuelle RAM Einstellungen vornehmen. Schuld ist wohl das stark eingeschränkte OEM Board und BIOS.

Meine Anfrage beim Medion Support läuft noch...

 

Nicht falsch verstehen, eine Übertaktung ist nicht mein Ziel, mit 2933 MHz und korrekten Timings wäre ich voll zufrieden.

Sollte Medion das Problem nicht beheben können oder wollen, dann liegt meines Erachten ein Sachmangel vor, weil der angebotene Gaming PC eben auch PC Standards unterstützen sollte. 

 

Vielleicht hat aber auch jemand von euch eine gute Lösung? 

daddle
Superuser
Nachricht 10 von 19
498 Aufrufe
Nachricht 10 von 19
498 Aufrufe

@Peter-DD 

 

Entweder sind die Ram von ihrer Organisationstruktur nicht kompatibel, oder sie sind nicht kompatibel wegen der geforderten Versorgungsspannung. Diese muss 1,35 V sein, die Dein neues Ram benötigt; normales DDR4 Ram dagegen benötigt  nur 1,2 V, die das Board vermutlich nur liefern kann.

Man kann das Ram in anderer Reihenfolge einbauen. Und warum das alte Ram ersetzen?  Vielleicht  1x 8 GB, 1x16 GB usw abwechselnd bestücken; beobachte auch die Frequenzen unter Last  in CPU-Z in 'memory' und 'mainboard'  unter Beachtung der 'CPU' core-speed.

 

Aber ich nehme doch an, dass  der Haken  an der geforderten Spannung von 1,35 V liegt. Die dein Board nicht liefern kann?

 

Wozu brauchst Du so ein "Hochleistungsram", wenn es sowieso nur bis 2933 MHz gefahren wird?  Versuche doch die gleichen Module wie eingebaut als 2x 8 GB zu kaufen; es sind doch 4 Memory Slots (bis zu 128 GB) vorhanden. wäre auch viel billiger.

 

Gruss, daddle

18 ANTWORTEN 18