abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

MEDION ERAZER X87029 bootet ins Bios

27 ANTWORTEN 27
Lpop
Apprentice
Nachricht 1 von 28
7.880 Aufrufe
Nachricht 1 von 28
7.880 Aufrufe

MEDION ERAZER X87029 bootet ins Bios

Hallo, 

ich habe ein großes Problem mit dem MEDION ERAZER X87029. Er ist vom Oktober 2019.

Er hat bisher einwandfrei funktioniert. 

Aber heute mittag hatte ich ihn angeschaltet, mich am Windows angemeldet und ein paar Mails beantwortet. Ich ging kurz aus dem Zimmer und als ich wieder reinkam war er im Bios.

Da bekam ich ihn auch nicht mehr raus. Auch ausgeschaltet und wieder angemacht. Er kommt immer nur ins Bios.

Danach machte ich ihn aus und ließ es dabei. Habe ihn ca 2 Stunden nicht angerührt. Dann habe ich hier etwas gestöbert und habe einen ähnlichen Beitrag MEDION-ERAZER-X87029-MD-34457-bootet-nicht-mehr gefunden.

Ich wollte dann die Einstellungen im bios vergleichen und habe ihn angeschaltet. Er hat einwandfrei gebootet und ich konnte mich anmelden.

Ich habe dann sofort eine Windows Sicherung auf die interne Festplatte machen wollen. Das lief auch los und ich verließ das Zimmer.

Nach einer Weile als ich wieder reinkam war der Bildschirm dunkel. Sonstvreagiertever nicht mehr. Ich wartete ca 30min und schaltete ihn aus und wieder an. Danach bootet er wieder ins Bios. Und das wars.

Nach ca. einer Stunde habe ich ihn wieder eingeschaltet. Er bootete ganz normal und ich kam ins Windows rein. Aber nach ein paar Minuten frierte alles ein, bis auf die Maus. Aber ich konnte nichts mehr anklicken. Dann kam plötzlich ein Bluescreen und eine Meldung: Mit diesem Gerät ist ein Problem aufgetreten (oder so ähnlich) und danach war das Bild schwarz. Er bootete dann neu und landet wieder im Bios. Und so weiter.

Ich habe mal hier ein paar Bilder vom Bios reingehängt, da sieht man dass die PCIe M2 nicht gelistet ist.

Dann ist ja klar dass er nicht booten kann. Aber warum ist die SSD mal da und mal nicht. Was kann denn das sein?

 

Viele Grüße Gert

 

9741FC7D-C106-4812-87EE-FE83F963B01E.jpeg15CE2FD5-F61A-423E-B20F-ADD4012723AA.jpegBCEBFD28-6ADE-4347-ABA9-052425BAE9D7.jpeg

27 ANTWORTEN 27
Farron
Superuser
Nachricht 2 von 28
3.188 Aufrufe
Nachricht 2 von 28
3.188 Aufrufe

Hallo,

wie du schon richtig festgestellt hast > wenn die Bootplatte nicht da ist, kann auch nicht gebootet werden.

Und darum bootet er ins BIOS.

Bisher meine erste und einzige Vermutung ist > die SSD ist hinüber.

Warum und wieso und warum sie dann doch irgendwann und -wie noch mal Kontakt bekommt ... 🤔

 

Ging mir vor 2 Tagen mit meiner Wlan-Karte ähnlich. Plötzlich aus und vorbei

 

Du kommst also nicht umhin, dies mit einer anderen Karte zu überprüfen. Der Fehler könnte ja auch am Anschluss des PC sein.

Du hast aber auch noch Garantie auf das Gerät, oder ? 

 

Deine Bilder sind noch nicht freigeschaltet und daher für andere noch nicht sichtbar. Aber die Symptome hast du ja beschrieben.

 

Als erste Überprüfungmaßnahme kannst du auch die Medion App herunterladen > hier  wenn der Computer nochmal starten sollte.

 

 

 



Gruß Farron
-------------------------------------------------------------
Irgendwas ist immer
ERAZER® x17805, MD 61854, MSN 30029435
Lpop
Apprentice
Nachricht 3 von 28
3.177 Aufrufe
Nachricht 3 von 28
3.177 Aufrufe

Hallo,

Garantie sollte noch drauf sein. Geht glaube ich zwei Jahre. Aber ich möchte den Rechner jetzt nicht einschicken, wenn noch persönliche Sachen drauf sind.

Und wenn ich eine SSD kaufe und der Rechner geht, brauch ich ihn auch nicht mehr einschicken.

Könnte man die Samsung 970 Evo Plus 1 TB PCIe 3.0 nehmen, bin da nicht mehr so up to date?

Ich hoffe ich bekomme die Daten erst mal gerettet, falls der PC wieder hochkommt und lange genug anbleibt. Dann könnte ich auch diese Medion App mal laufenlassen. 

Ist das ein Hitzeproblem oder Wackelkontakt?

Mist, bisher waren die Erazer bei mir immer zuverlässig.

Farron
Superuser
Nachricht 4 von 28
3.171 Aufrufe
Nachricht 4 von 28
3.171 Aufrufe


@Lpop  schrieb:

 

Und wenn ich eine SSD kaufe und der Rechner geht, brauch ich ihn auch nicht mehr einschicken.

Könnte man die Samsung 970 Evo Plus 1 TB PCIe 3.0 nehmen, bin da nicht mehr so up to date?

Hallo,

ja, die EVO Plus kannst du nehmen. Lt. Spezifikation hat der M.2 Platz einen PCIe Anschluss


Gruß Farron
-------------------------------------------------------------
Irgendwas ist immer
ERAZER® x17805, MD 61854, MSN 30029435
Lpop
Apprentice
Nachricht 5 von 28
3.159 Aufrufe
Nachricht 5 von 28
3.159 Aufrufe

Konnte noch ein paar Daten retten, nachdem er immer ein paar Minuten an blieb. 

Dann frierte er entweder ein  oder es kam ein Bluescreen mit CRITICAL_SERVICE_FAILED.

 

Nachdem er dann wieder ein paar Minuten stabil blieb, hatte ich mal das Medion Tool gestartet. Das war schon drauf ist, aber nicht die aktuellste Version. Ich habe dann auf Systemdiagnose gedrückt und das Tool hat dann gemeint Windows sei nicht ganz aktuell und er versuchte dann Dateien runterzuladen. Bei der Installation von 11% blieb er dann stehen und fror ein. Half nur noch ausschalten. 

Beim Starten kam er in die Windows Problembehandlung. Ich wählte dann im abgesicherten Modus zu starten. Danach meinte er, irgendwas sei nicht ordnungsgemäß gestartet und nannte Fehlercode d0000452.

Danach kam er nicht mal mehr ins Bios. Auch der Bildschirm zeigt nichts an nach dem Einschalten.

Jetzt nach einer halben Stunde mal wieder eingeschaltet und er geht wieder ins Bios.

Kann das wirklich die SSD Karte sein oder ist es vielleicht auch das Mainboard?

Möchte jetzt nicht auf Verdacht irgendwas kaufen und es hilft nicht.

Farron
Superuser
Nachricht 6 von 28
3.150 Aufrufe
Nachricht 6 von 28
3.150 Aufrufe


@Lpop  schrieb:

 

Kann das wirklich die SSD Karte sein oder ist es vielleicht auch das Mainboard?

Möchte jetzt nicht auf Verdacht irgendwas kaufen und es hilft nicht.


Hallo,

die Antwort darauf hatte ich schon geschrieben ... Du kommst also nicht umhin, dies mit einer anderen Karte zu überprüfen. Der Fehler könnte ja auch am Anschluss des PC sein.

Oder, wie auch erwähnt, den Service in Anspruch nehmen.

Zum Fehlercode listet diese Seite Möglichkeiten auf, ich tippe auf Hardwarefehler seitens der SSD.


Gruß Farron
-------------------------------------------------------------
Irgendwas ist immer
ERAZER® x17805, MD 61854, MSN 30029435
daddle
Superuser
Nachricht 7 von 28
3.130 Aufrufe
Nachricht 7 von 28
3.130 Aufrufe

@Lpop 

 


@Lpop  schrieb:

 

Kann das wirklich die SSD Karte sein oder ist es vielleicht auch das Mainboard?

Möchte jetzt nicht auf Verdacht irgendwas kaufen und es hilft nicht.


Hallo, du kannst noch eine andere Möglichkeit versuchen.

Lade dir von der Microsoft Win 10 Seite  das MediaCreationTool herunter, erstelle damit einen Windows 10 Reparatur- und Installationsstick  (min 8 GB gross), stecke das in einen USB Slot und boote davon.

 

Um vom Stick zu booten, drücke direkt beim Start die F8 Taste (manche Rechner die F10 ), um das Bootmenue auf den Schirm zu holen. Darin kannst Du bequem den USB Stick zum Booten auswählen ohne ins Bios gehen zu müssen.

 

Nach ein zwei Masken Sprache und Tastatur auswählen, kommt die Möglichkeit die Rep-Optionen aufzurufen. Versuche damit auf der  PCIe M2 SSD das Startverhalten zu reparieren.

 

Wenn das nicht geht, versuche mit dem Stick eine Neuinstallation; nach ein paar Schritten weiter kommt die Möglichkeit die alten Partitionen zu löschen; wenn denn die PCIe vom Media CreationTool gefunden wird.

 

Damit das ungestört zu checken ist, klemme vorher sicherheitshalber die grosse HDD ab (Stromstecker der Platte abziehen reicht). (Dazu die Seitenwand mit zwei Schrauben lösen und nach hinten abziehen), Stecker an der HDD abziehen. Den Rechner ruhig offen lassen für die Startversuche! Wenn alles geklärt ist kann man ihn wieder schliessen.

 

Was ist eigentlich mit der Medion Wiederherstellungs Recovery, Power Recover?

Hattest Du das schon probiert ? Beim Start die F11 Taste gedrückt halten, dann sollte das PowerRecoverMenü gebootet werden.

 

Dass die M2 PCIe SSD , deine Bootplatte, defekt ist ist sicher möglicch, aber vorher sollte man zumindest  noch die Rettungsversuche ,die es gibt ,ausschöpfen, ehe man eine neue kauft.

 

Wenn Du den Rechner geöffnet hast um die HDD abzuklemmen (PC vorher natürlich stromlos machen, also Netzstecker ziehen und einmal ca 15 Sekunden den Startknopf drücken), kannst Du auch die M2 SSD mal neu in den Slot einschieben, damit diese sicheren Kontakt hat.

 

Diese sitzt vertikal in der gleichen Richtung wie die Speicherriegel, nur setlich nach vorn versetzt etwas höher. 

 

Dazu das kleine Schräubchen am Ende mit einem kleinem Kreuzschlitzschraubenzieher lösen, die M2 flach nach hinten (bzw oben wenn der Rechner steht)) aus dem Port ziehen und wieder neu einschieben, das Halteschräubchen wieder vorsichtig einschrauben. Vorsicht, fällt leicht runter 😉 .

Müsstest Du ja auch bei einem Austausch so machen. 

 

Gruss, daddle

 

 

 

Lpop
Apprentice
Nachricht 8 von 28
3.122 Aufrufe
Nachricht 8 von 28
3.122 Aufrufe

@daddle 

 

Den Windows Reparatur Stick habe ich schon vorbereitet und lässt sich booten.

Ich wollte allerdings nicht W10 neu installieren auf der jetzigen SSD. 

Ich habe zwar wichtige Daten gespeichert, aber nicht alle. Und der Rechner friert ja immer wieder nach ein paar Minuten ein, falls er denn mal nicht wieder im Bios schon vorher hängen bleibt, weil er die SSD nicht findet.

Das letzte Image Backup von der SSD ist ca. 4 Wochen alt. Besser als nichts, aber meine Hoffnung wäre gewesen, W10 auf die neue SSD zu installieren und auf die alte später z.b. per USB und einem SSD Gehäuse Adapter zuzugreifen um noch Daten zu retten. Aber wenn die SSD da dann auch immer wieder einfriert habe ich Pech gehabt. 

Falls der Rechner mir der neuen SSD auch einfriert, habe ich natürlich auch Pech gehabt.

Aber den Tipp mit dem Abziehen und wieder Aufstecken der SSD kann ich mal machen.

 

 

 

daddle
Superuser
Nachricht 9 von 28
3.116 Aufrufe
Nachricht 9 von 28
3.116 Aufrufe

@Lpop 

 

Die Frage ist ob der Win 10-Stick die Platte erkennt? Denn auf deiner Bios Abbildung wurde die Platte nicht erkannt, soweit ich das Bios beurteilen kann. Daher sagte ich auch die HDD solange abklemmen; die kann auch mal solche  Störungen verursachen, ich weiss ja auch nicht was da noch drauf ist.

 

 Und dass er zwischenzeitlich nicht gefunden wird, könnte ja evtl. durch die Startreparatur  vom Win 10 USB Stick behoben werden.

Auch mal nach neuer FW für die Phison nachfragen

 

Ich habe auch nicht gesagt du sollst Win 10 neu installieren, es ist eine Option. Aber Du schreibst ja selber:

@Lpop schrieb:

...meine Hoffnung wäre gewesen, W10 auf die neue SSD zu installieren und auf die alte später z.b. per USB und einem SSD Gehäuse Adapter zuzugreifen um noch Daten zu retten.

Und die Frage ist, wenn Du dein Image Backup zurückspielst, ob da nicht ein logischer Fehler drin steckt der auch bei einer neuen M2 SSD  zum Aussteigen führt. Also nicht hardware bedingt sich das im MB abspielt, sondern in der config der Platte selber.

 

Wenn ja, könntest du die Reparaturoptionen vom Stick ausprobieren, bevor du eine neue M2 SSD kaufst. Und das "Reseaten", und das Booten ohne die HDD.

 

Gruss, und Erfolg. Lass hören wie es ausgeht.

 

Gruss, daddle

Lpop
Apprentice
Nachricht 10 von 28
3.110 Aufrufe
Nachricht 10 von 28
3.110 Aufrufe

Die interne HDD habe ich abgeklemmt und die SSD mal rausgenommen und wieder eingesteckt.

Dann normal gebootet ohne Stick. Dann kam das Windows und ich habe mich angemeldet. Ein bißchen im Explorer rumgeklickt, dann frierte er irgendwann nach ein paar Minuten ein. Dann ein Bluescreen mit 0xc000021a. Da kommt aber auch immer ein anderer aufgrund des Einfrierens.

Dann mal den USB-Stick reingetan und die Starthilfekorrektur probiert.

Es kam die Meldung: Starthilfe konnte ihren nicht PC nicht reparieren.

Dann beim probieren ein Image einzuspielen, kommt er leider nur bis zu dem  Screen wo man das Image auswählen könnte. Aber er findet kein Image auf dem hinten angestöpselten usb-Laufwerk. Aber es ist dort. Die Option „fehlende Treiber installieren“, gibt mir die Möglichkeit auf dies usb Platte zuzugreifen. Also erkenntbee sie. Ich weiß aber nicht welche Treiber ich da installieren sollte.

Bzgl. der Bios Version. Diese ist 360H4W0X.115 x64. Bei Chipset steht ME Firmware: 12.0.40.1433

Ich habe keine Möglichkeit gefunden überhaupt direkt im UEFI ein Update zu machen per Stick. Von Windows kann ich es gleich bleiben lassen, das friert ja ein.

PS: Manchmal ist es beim Booten auch so, das manchmal das Medion Logo kommt und der runde Kreis untendran läuft. Dann fängt er wieder von vorne an. Ein Aus und Einschalten hilft meistens um dann entweder ins Windows oder Boot Menue zu kommen. Je nachdem ob er die SSD erkennt oder nicht.

Sehr seltsam alles.

 

 

27 ANTWORTEN 27