abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Akoya 62020 - Fragen zu Board und RAM

17 ANTWORTEN 17
Nachricht 1 von 18
3.203 Aufrufe
Nachricht 1 von 18
3.203 Aufrufe

Akoya 62020 - Fragen zu Board und RAM

Hallo, 

mich würde gerne folgendes wissen:

1. Warum sind ein 8 & 4 GB-Modul verbaut?

2. Welchen RAM-Kit kann man empfehlen?

3. Welches  Motherboard ist verbaut?

4. Wo finde ich dazu eine Beschreibung?

5. Was hat es mit dem Zusatzmodul von Intel auf sich? Ich kenne so etwas ähnliches von Macs. Aber nicht in Verbindung mit einer zusätzlichen SSD.

Danke für die Hilfe.

17 ANTWORTEN 17
Moderator
Nachricht 2 von 18
2.957 Aufrufe
Nachricht 2 von 18
2.957 Aufrufe

Hallo @redbull-kalli und herzlich willkommen in der Community.

 

Gerne beantworte ich Deine Fragen zu Deinem PC.

 

zu 1) Das Mainboard Deines PCs verfügt über 2 Speicherslots. Um auf die 12GB RAM zu gelangen, haben wir ein 8GB und ein 4GB RAM Modul verwendet. Du kannst den Speicher auf maximal 32GB erweitern.

zu 2) Wir können generell keine Empfehlung für ein bestimmtes RAM-Kit aussprechen. Erfahrungen haben jedoch gezeigt, dass Markenspeicher besser funktioniert als No Name Speicher.

zu 3) Es ist folgendes Mainboard verbaut: ECS B360H4-EM DDR4 S1151

zu 4) Ein Handbuch zu dem Mainboard existiert so keines. Da das Mainboard seitens des Herstellers genau auf unsere Bedürfnisse zugeschnitten wurde, findest Du auch kein Handbuch direkt beim Hersteller.

zu 5) Du meinst sicher den " Intel Optaine Speicher ". Hierbei handelt es sich um einen sog. Zwischenspeicher, der die Zugriffe auf die normale HDD enorm beschleunigt.

 

Gruß

Burki 

 


MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.

Nachricht 3 von 18
2.947 Aufrufe
Nachricht 3 von 18
2.947 Aufrufe

@Burki48,

vielen lieben Dank dafür, dass Du Dich der Beantwortung meiner Fragen gewidmet hast. Ich möchte gerne mehr über dieses Modell und dessen Konzeption erfahren. Deshalb werde ich meine Fragen präziser stellen.

 

Zu 1. - Der RAM:  Da ich mir bisher noch nie einen PC von der "Stange" gekauft habe, und in den letzen Jahren hauptsächlich mit Macs gearbeitet und experimentiert habe, finde ich die Konstellation einen PC mit einem 8GB- und 4GB-Modul zusammen auszustatten eher ungewöhnlich. Meist werden doch paarweise Module (Kits) verwendet, welche im Dual-Channel-Mode als SingleRank oder DualRank werkeln. - Warum also eine doch eher ungewöhnliche Konstellation?

 

zu 2. - RAM-Kits: Nach meinen bisherigen Erfahrungen testen Mainboardhersteller diverse Speichermodule (Referenzdesign) und erteilen hierfür eine "Freigabe". In dieser Beschreibung wird der optimale Speicher von seinen Spezifikationen her genau beschrieben. - Ich habe den verbauten Speicher (von SAMSUNG) überprüft. Abgesehen davon, dass er recht teuer ist und zu den eher flotten Speichern gehört, erfährt man nichts was für diesen spricht oder welcher ein Besserer wäre. Du siehst, ich vermisse doch sehr eine Mainboardbeschreibung.  

 

zu 3. - Mainboardkennung: Die Bezeichnung habe ich inzwischen auch über die Speicherseite von Crucial gefunden. Der Internetauftritt von ECS (Elitegroupe) bietet zwei Mainboards mit gleichem Chipsatz an, welche aber erheblich von der Architekur dieses MBs abweichen. Somit sind Rückschlüße schwerlich möglich. Übrigens wird das Mainboard mit der Bezeichnung "ECS B360H4-EM" von Elitegroup geführt. DDR4 bezieht sich auf den Arbeitsspeicher und S1151 auf den verbauten Sockel der CPU.

 

zu 4. - Mainboardbeschreibung: - Das es noch nicht einmal eine Art Lastenheft - wie in der Automobilbranche üblich ist - an der sich de Käufer orientieren kann, existiert, ist für mich ein erheblicher Mangel. Selbst dem telefonisch erreichbaren 1st-Level-Support liegen keine Informationen vor.

 

zu 5. Optaine-Speicher: Dieser Speicher hat mich eigentlich auf diesen PC neugierig gemacht. Diese Konstellation kenne ich im  Ansatz von Apple. Das nennt sich dort Fusion Drive und besteht aus einer "SSD" (einer M.2 ähnlich) und einer "HDD" in einer Art von RAID-Verbund. Dabei wird das OS auf den schnellen Speichertyp geschrieben der zugleich auch das Bootlaufwerk darstellt. - Aber in diesem PC ist das anders. Eine SSD (M.2) ist Bootlaufwerk und Speicherort für OS und Programme. Die HDD wird durch den Optain-Speicher beschleunigt, wie es am ehesten einer Hybridfestplatte gleichkommt. - Ich frage mich warum das von MEDION so "aufwendig" gestaltet wird? - Ist diese ungewöhnliche Konstellation ursächlich für den Begriff Perfomance-PC-System verantwortlich?

 

Das grundsätzliche Konzept, angefangen beim Gehäuse und der Anordnung der Baugruppen, möchte ich als gelungen bezeichnen. Auch das - wie in diesem Fall - eine separate leistungsstärkere Grafikkarte verbaut werden kann, begrüße ich. Somit können auch Gamer (mit kleinerem Geldbeutel) als Käufer angesprochen werden. Aber ohne genauere Beschreibung der techn. Spezifikationen des MBs ist das u. U. viel Bastelei.

 

Aufgrund einiger Beiträge auf Youtube bin ich u. a. auf dieses Produkt (62020) aufmerksam geworden. Mir viel auf, dass sich die Angebote von MEDION zu dieser Bauform erheblich unterscheiden. Aber ein eindeutiges Unterscheidungsmerkmal, welches Modell für welchen Zweck geeignet ist, habe ich für den normalen Verbraucher vermißt.

Nachricht 4 von 18
2.946 Aufrufe
Nachricht 4 von 18
2.946 Aufrufe

ERGÄNZUNG: (Da mein kompletter Beitrag nicht übernommen wurde)

 

Wie ich schon zu Beginn meines Beitrags schrieb ist das mein erster PC von der "Stange". Ich befürchte, es wird auch mein letzter sein. - Ich persönlich möchte mehr über die verbaute Hardware und deren Spezifikation wissen. Auch ist mir nach wie vor der Sinn dieses Optain-Speichers verborgen geblieben (nicht die Funktion). Auch ist mir kein weiterer Medion-PC bekannt, der über dieses Modul vefügt. Vielleicht liegt ja der Sinn im besonders günstigen Einkauf bei INTEL.


Ich beabsichtige eine mir bereits zur Verfügung stehende RX570 zu verbauen. Und zwar sobald mein RAM (2x8GB Kit - DDR4-2400 F4-2400C15D-16GNS von G.SKILL - Timings CL15 15-15-35) eingetroffen ist. Mal sehen ob das was bringt. 😉

Moderator
Nachricht 5 von 18
2.944 Aufrufe
Nachricht 5 von 18
2.944 Aufrufe

Hallo @redbull-kalli,

 

danke für Deine Rückmeldung.

 

Bezüglich der Speicherbestückung konnten wir nicht zwei gleichgroße Module verwenden, da es keine 6GB RAM Module gibt. Es gibt entweder 4GB oder aber 8GB Module. Bei einer Aufrüstung auf 16GB kannst Du natürlich 2x8GB RAM einsetzen.

 

Eine Freigabeliste seitens des Mainboardherstellers liegt uns nicht vor und daher können wir Dir diesbezüglich auch keine Empfehlung für ein entsprechendes Speicherkit mitteilen.

 

Der Optaine Speicher ist dafür zuständig, die Zugriffe der normalen HDD zu beschleunigen. Es ist eine Art Zwischenspeicher, der sich merkt, welche Programme bzw. Dateien Du sehr häufig von der HDD aufrufst. Diese lagert er dann in den Zwischenspeicher, um beim nächsten Aufruf den Start zu beschleunigen. Der Optaine Speicher dient nicht für die Verwendung in Verbindung mit einer SSD.

 

Wie ich bereits in meinem ersten Post geschrieben habe, wurde das Mainboard durch den Hersteller entsprechend unseren Anforderungen und Wünschen angepasst. Eine Beschreibung findest Du daher beim Hersteller nicht.

 

Gruß

Burki


MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.

Nachricht 6 von 18
2.934 Aufrufe
Nachricht 6 von 18
2.934 Aufrufe

@Burki48,


Bezüglich der Speicherbestückung konnten wir nicht zwei gleichgroße Module verwenden, da es keine 6GB RAM Module gibt. Es gibt entweder 4GB oder aber 8GB Module. Bei einer Aufrüstung auf 16GB kannst Du natürlich 2x8GB RAM einsetzen.

 

 ...das es keine 6GB-Module gibt kannst Du als mir bekannt voraussetzen. Das war auch nicht meine Frage. Also, warum eine solche ungewöhnliche Bestückung? - Ich baue Dir mal eine Brücke. Kann es vielleicht sein, dass Dual-Channel keine Rolle spielt aber mehr Prozeß-Speicher wegen der integrierten Grafik übrig bleiben soll?


Eine Freigabeliste seitens des Mainboardherstellers liegt uns nicht vor und daher können wir Dir diesbezüglich auch keine Empfehlung für ein entsprechendes Speicherkit mitteilen.


...das Mainboard wurde für MEDION von ECS hergestellt. Ihr werdet doch wohl keine "Wundertüte" bestellt haben. Die Eckdaten kommen vom Besteller und der Lieferant muß liefern. - Keine Vorgaben? - Ehrlich? - Sehr sehr seltsam.


Der Optaine Speicher ist dafür zuständig, die Zugriffe der normalen HDD zu beschleunigen. Es ist eine Art Zwischenspeicher, der sich merkt, welche Programme bzw. Dateien Du sehr häufig von der HDD aufrufst. Diese lagert er dann in den Zwischenspeicher, um beim nächsten Aufruf den Start zu beschleunigen. Der Optaine Speicher dient nicht für die Verwendung in Verbindung mit einer SSD.


...die Funktionsweise ist mir bekannt. Ich habe das auch - dachte ich - ausführlich erläutert. Aber macht das einen Sinn? Eine Hybridfestplatte wäre eine einfachere und günstigere Lösung bei annähernd gleichem Erfolg. Also, warum die Entscheidung für Optain? Was hat den Ausschlag gegeben? - Dieses Optaine von INTEL ist mir noch nie sonstwo begegnet. - Was spricht dafür? - Was macht es so Besonders?

 


Wie ich bereits in meinem ersten Post geschrieben habe, wurde das Mainboard durch den Hersteller entsprechend unseren Anforderungen und Wünschen angepasst. Eine Beschreibung findest Du daher beim Hersteller nicht.

...Du schreibst es ja selbst. Wünsche und Anforderungen gleich Spezifikationen oder auch Lastenheft. Also, wie lauten denn die Wünsche und Anforderungen? Wolltet Ihr tatsächlikch ein MB mit Optaine von INTEL haben? - Und das ECS diese Board nicht auf seiner Herstellersliste führt habe ich auch schon bereits erwähnt.

 

Wir drehen uns hier im Kreis. Entweder Du hast die von mir gewünschten Infos nicht, was aber eindeutig am Supporthandbuch für den 1st-Level durch MEDION zu verantworten ist, oder es stecken u. a. kaufmännische Gründe für dieses eher ungwöhnliche Konstrukt (62020). Ich finde diesen Mangel an Auskunft nicht befriedigend. Bitte nimm das nicht persönlich. Du hast Dir Zeit genommen und Mühe gegeben. - Schade!

Moderator
Nachricht 7 von 18
2.928 Aufrufe
Nachricht 7 von 18
2.928 Aufrufe

Hallo @redbull-kalli,

 

die Hintergründe, warum der PC so zusammengestellt wurde, liegen uns hier nicht vor. Daher kann ich Dir hierzu auch keine Informationen geben. Gerne kann ich Dir bei technischen Anfragen weiterhelfen.

 

Welche Informationen bezüglich des Mainboards möchtest Du denn noch genau wissen? Gerne schaue ich nach, ob uns diese Informationen hier vorliegen.

 

Tests haben ergeben, dass eine HDD mit Intel Optaine Speicher schneller ist, als eine SSHD.

 

Gruß

Burki


MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.

Nachricht 8 von 18
2.881 Aufrufe
Nachricht 8 von 18
2.881 Aufrufe

@Burki48 

Vielen Dank für Deine Beharrlichkeit.

Welche Informationen bezüglich des Mainboards möchtest Du denn noch genau wissen? Gerne schaue ich nach, ob uns diese Informationen hier vorliegen.


...Kurzform: Alles über das Mainboard. - Soll ich das wirklich alles ausführen?

Zum Beispiel. - Welche CPUs werden unterstützt (von bis)? - Welche Lanes (PCIe) sind wie aufgeteilt / angeschlossen? - Was bringt das angebotene BIOS-Update? - Welcher RAM wird unterstützt und bringt Vorteile (Single Rank oder Dual Rank)? - Die PCIe-Schnittstelle für die  zusätzliche Grafikkarte ist vermutlich mit 16 Lanes angebunden. Hat die Nutzung der kurzen PCIe-Schnittstelle (neben der der Grafikkarte) Einfluß auf die Anbindung der Grafikkarte bezüglich der nutzbaren Lanes? - Geht die Nutzung von M.2-SSD und Optain-Modul zu Lasten der verfügbaren Lanes? - Wie sind die Lanes auf dem Board überhaupt organisiert?

Tests haben ergeben, dass eine HDD mit Intel Optaine Speicher schneller ist, als eine SSHD.

... das habe ich inzwischen über die Sichtung weiterer Youtube-Videos auch erfahren. Allerdings liegt die Stärke dieses Moduls hauptsächlich im "Lesen" von Daten und soll eine HDD auf das Niveau einer SSD hieven. Was besonders Sinn macht, wenn man bisher nur eine HDD - also auch als Bootlaufwerk - genutzt hat. Durch den Preisverfall der SSDs wird diese Technologie aber mehr und mehr in den Hintergrund gedrängt. Zumal das "Schreiben" recht langsam funktioniert.

 

Ich habe eine SSD (2,5") mit Games auf einer PCIe-Karte geschraubt und unter Windows 10 pro auf einem Mac Pro 3.1 betrieben. Habe ich Nachteile zu befürchten, wenn ich diese Karte auf dem noch freien kurzen PCIe-Slot betreiben möchte? Mir geht es um die Verwendung der verfügbaren Lanes.

 

Danke für die Mühe. 

Moderator
Nachricht 9 von 18
2.836 Aufrufe
Nachricht 9 von 18
2.836 Aufrufe

Hallo @redbull-kalli,

 


@redbull-kalli  schrieb:
....Kurzform: Alles über das Mainboard. -

Alles liegt uns in gebündelter Form, so wie Du es Dir wünscht, leider nicht vor. Ich habe aber einiges in Erfahrung bringen können.

 

Infos zu CPU und RAM findest Du unter diesem Link.

 

Das aktuelle BIOS ändert den Eintrag "Modify IGD Multi-Monitor default setting" auf „Auto“.

 

Die Nutzung der kurzen PCI Express Karte neben der Grafikkarte hat keinen Einfluss auf die Nutzung der Grafikkarte in Bezug auf die Lanes.

 

Deine kurze PCI Express Karte mit der SSD kannst Du in dem noch freien kurzen Steckplatz verwenden, ohne dass Du Beeinträchtigungen befürchten muss.

 

Gruß

Burki

 

 


MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.

Nachricht 10 von 18
2.815 Aufrufe
Nachricht 10 von 18
2.815 Aufrufe

@Burki48,

soweit so gut. - Ich habe heute meine Grafikkarte vom Typ RX570 verbaut. Endlich wurde auch der Displayport erkannt. Das lag am störrischen Display (von MSi - Optix MAG24C). Eine 30 sekündige Trennung vom Netz liess nun endlich das Signal durch und es konnten die gewünschten 144Hz eingestellt werden. Die SSD mit den Games und Benchmarks habe ich nicht per PCIe-Karte mit dem Mainboard verbunden, sondern auf dem freien Platz des opt. Laufwerks.  Für Morgen erwarte ich zwei Sets mit RAM  (2x8GB & 2x16GB) von Skill und Crusial Ballistix (vermutlich beide in Dual Rank). Laut einem testfreudigen Youtuber (Cracky) soll das der einzige "vernünftige" Kniff sein die FPS deutlich anzuheben. - Heute habe ich mit dem ursprünglich verbauten RAM mehrere Benchmark durchlaufen lassen. Ich bin gespannt auf die Ergebnisse mit dem o. a. Speicher. Ich werde mich dazu noch einmal melden.

 

Dein Bemühen, lieber Burki48, meine Fragen zu beantworten in allen Ehren. Aber das kein Mainboard-Manual den PCs beigelegt wird, dass halte ich für einen erheblichen Mangel.  - Noch einmal meinen herzlichen Dank für Dein Bemühen.  Aber euer - telefonischer - 1st-Level-Support?!?! - Das ist der "Wahnsinn". Der ist wohl vorrangig für Kunden gedacht, welche vergeblich den Einschaltknopf am PC suchen. 😉 Ich habe einige male angerufen. Ich bin immer gut durchgekommen. Das war es dann aber auch mit dem positiven Eindruck. Wegen jeder Kleinigkeit mußten eure "Fachleute" konsultiert werden. An den Antworten konnte man erkennen, dass man die Fragen nicht wirklich verstanden hat (Übermittlungs- und Sachkenntnisfehler).  Da sehe ich erheblichen Handlungsbedarf. - Bis dahin.  

17 ANTWORTEN 17