abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Achtung! Win10 Halbjahres-Updates schalten die automatische Defragmentierung wieder ein.

Highlighted
Scientist
Nachricht 1 von 5
412 Aufrufe
Nachricht 1 von 5
412 Aufrufe

Achtung! Win10 Halbjahres-Updates schalten die automatische Defragmentierung wieder ein.

Anwender, die Win10 auf einer SSD haben, sollten beachten, dass die halbjährlichen Win Updates die automatische Defragmentierung  wieder einschaltet, auch wenn diese vorher abgestellt wurde. Bei SSDs ist diese nicht notwendig und sogar schädlich.

 

In der Taskleistensuche defragment eingeben und die automatische Defragmentierung unbedingt wieder ausschalten! 

 

Wie man das wiederkehrende Problem über die PowerShell lösen kann, steht in diesem PDF von Windows-Papst.de

 

Gruß Raymond

 

edit Tags eingefügt


4 ANTWORTEN 4
New Voice
Nachricht 2 von 5
397 Aufrufe
Nachricht 2 von 5
397 Aufrufe

Re: Achtung! Win10 Halbjahres-Updates schalten die automatische Defragmentierung wieder ein.

Klarer Fall von gefährlichem Halbwissen!

 

Die Defragmentierung von Windows 10 erkennt selbständig, ob es sich bei einem Laufwerk um eine SSD handelt. Ist dies der Fall, wird KEINE klassische Defragmentierung vorgenommen. Stattdessen wird der TRIM-Befehl ausgeführt, welcher für eine Bereinigung bereits gelöschter Zellen im Leerlauf des Laufwerks sorgt und dieses dadurch beschleunigen kann.

 

Dies ist ein absolut sinnvoller Vorgang, daher sollte unter Windows 10 die automatische Defragmentierung eigentlich niemals abgeschaltet werden.

 

Siehe z.B.:

https://www.deskmodder.de/wiki/index.php/Automatisches_Defragmentieren_wenn_eine_SSD_und_HDD_eingeba...

https://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article157973510/So-machen-Sie-langsame-SSD-Laufwerke-wieder-...

 

Scientist
Nachricht 3 von 5
388 Aufrufe
Nachricht 3 von 5
388 Aufrufe

Re: Achtung! Win10 Halbjahres-Updates schalten die automatische Defragmentierung wieder ein.

Nach meiner Erfahrung sollte man die Einstellung der autom. Defragmentierung auf  "Aus" trotzdem gelegentlich kontrollieren.

 

Nach einer Windows 10 Clean Install oder einem größeren Funktionsupgrade musste ich immer wieder manuell auf "Aus'"stellen. Nun hatte ich gefunden, dass dieses Verhalten auch von anderen festgestellt wurde.

Ab Windows 7 sollte eine SSD  automatisch als solche erkannt und TRIM selbstständig aktiviert werden, sofern die Platte dies unterstützt, das ist richig! Bisher habe ich den Trim-Befehl immer manuell über die Software wöchentlich angestoßen.

 

 Hast Du aber eine SSD eingebaut, die von Windows falsch als HDD erkannt wird, so solltest du die Firmware der SSD so schnell wie möglich aktualisieren, da sie sonst defragmentiert wird.

 

Es geht aber darum, das Win Updates diese Funktion selbsttätig verändert. 

 

Es schadet aber nicht, diese seit Windows 7 zum Systemumfang gehörende Funktion zu prüfen.

Um zu erfahren ob sie aktiv ist, öffnet man über eine Startmenü-Suche  cmd  

 

Als Administrator gibt man den Befehl fsutil behavior query DisableDeleteNotify ein. Dann Enter.

Erscheint eine  0 , so ist TRIM aktiviert.

Bei einer 1 ist Trim nicht aktiviert.  Um es bei einer 1 zu korrigieren, fsutil behavior set DisableDeleteNotify 0 eingeben und  mit Enter bestätigen.. Sicherheitshalber nochmal  prüfen, ob der Befehl erfolgreich war: Dann sollte eine 0 erscheinen.

 

Gruß Raymond


Scientist
Nachricht 4 von 5
358 Aufrufe
Nachricht 4 von 5
358 Aufrufe

Re: Achtung! Win10 Halbjahres-Updates schalten die automatische Defragmentierung wieder ein.

@Theft

 

Was mir gerade durch den kopf gegangen ist

 

Was ist Dir lieber, wenn andere für Dich klammheimlich Entscheidungen treffen, oder wenn Du  die Kontrolle hast?

Die Threads hier sind voll mit Problemen wegen aufgezwungener Updates. Telemetriedaten werden ohne Dich zu fragen gesendet. Du bekommst auch unaufgefordert Werbung im BS und in den Browsern aufgedrängelt.

 

Muss man sich das gefallen lassen? Ich meine Nein! 

 

Ich will die Kontrolle über meine Daten und meinen Computer haben. Ich will selbst bestimmen wann ich Updates will und was geupdatet werden soll. Ich möchte keine Werbung, weder im Betriebssystem, noch im Browser. Ich habe deshalb auch die "Gruppenrichtlinien" in Win10 Home freigeschaltet für mehr Kontrolle . In meinem Router sind nur bestimmte Ports freigegeben. Im Browser benutze ich "privacy Badger" als AB und hab so die Kontrolle über sämtliche Tracker. 

 

Ich mag es nicht, als mündiger Bürger, bevormundet zu werden, weder von MS noch von sonstigen.Subjekten.

 

Ungefragt jemanden was unterjubeln - geht gar nicht!

 

Gruß Raymond


Scientist
Nachricht 5 von 5
354 Aufrufe
Nachricht 5 von 5
354 Aufrufe

Re: Achtung! Win10 Halbjahres-Updates schalten die automatische Defragmentierung wieder ein.

Ob es jetzt noch so ist, weiß ich nicht, hatte den Link mal gespeichert

 

Zitat:

"Aber Vorsicht: Es gibt Hersteller, die Trim fehlerhaft in die Firmware ihrer SSD implementiert haben. Bei SSDs von Crucial und Micron sollte man auf Trim grundsätzlich verzichten, denn Firmware-Bugs bei einigen Modellen können bei Trim und gleichzeitigen Schreibvorgängen zu Datenverlust führen. Neuere Kernel-Versionen haben sogar eine schwarze Liste, um Trim auf diesen Modellen ganz zu verbieten."

 

https://www.tecchannel.de/a/so-richten-sie-ihre-ssd-unter-linux-optimal-ein,3197729,3