abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Conditional-Access-Modul (CAM)

Conditional-Access-Modul (CAM)

 


Definition

Ein Conditional-Access-Modul (CAM) ist ein elektronisches Gerät, das über einen Common-Interface-Schacht in ein DVB-Empfangsgerät eingeschoben wird.
Die Aufgabe dieses Moduls besteht lediglich darin, den Schlüsselaustausch zwischen SmartCard und der eigentlichen Decoderhardware, welche nach dem Common-Scrambling-Algorithmus (CSA) arbeitet, zu verwalten. Der CSA dient dazu, Programme von Bezahlfernseh-Anbietern zu entschlüsseln.
Hierzu kann ein Schlüssel benutzt werden, der sich auf einer SmartCard befindet, die dem Benutzer von seinem Programmanbieter gegen einmalige und/oder monatliche Gebühr ausgehändigt wird. Diese SmartCard muss hierzu in das CAM eingeführt werden, damit die auf dem CAM befindliche Elektronik auf die SmartCard zugreifen kann.

 


Versionsverlauf
Letzte Aktualisierung:
‎10.08.2017 16:37
Aktualisiert von:
Community Manager
Beschriftungen (1)
Beitragleistende