abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Laptop Medion P8614 MSN 30010761 - startet nicht mehr

20 ANTWORTEN 20
Kai-Uwe22
Trainee
Nachricht 1 von 21
36.598 Aufrufe
Nachricht 1 von 21
36.598 Aufrufe

Laptop Medion P8614 MSN 30010761 - startet nicht mehr

Hallo

urplötzlich startet mein Laptop nicht mehr.

Nur der Lüfter arbeitet, der Bildschirm bleibt durchgehend schwarz

Keine Piep-Töne vom BIOS, auch nach Entfernen von HD und RAM.

Strg-Alt-Entf scheint ebenso zu funktionieren(Start-Taste leuchtet auf), HD wird nicht angespr.

Start-CD funktioniert auch nicht,

Mit und ohne Akku getestet.

Könnte es auch die CMOS-Batterie sein oder etwa das Board selber....?

Alter des PCs: ca 7 Jahre

Gruß

Kai-Uwe22

20 ANTWORTEN 20
WeG
Beginner
Nachricht 2 von 21
34.821 Aufrufe
Nachricht 2 von 21
34.821 Aufrufe

Habe das selbe Problem ca. eine Woche (24.04.16) früher. Beim einschalten leuchtet die WLAN-, Bluetooth- und HD LED. Nach kurzer Zeit gehen die Bluetooth- und HD LED´s aus nur die WLAN bleibt an. Bildschirm (auch extern angeschlossener) bleibt schwarz. Auch ein booten von CD ist nicht möglich - scheint nicht einmal mehr das BIOS abzurufen.

Luxman
Mentor
Nachricht 3 von 21
34.622 Aufrufe
Nachricht 3 von 21
34.622 Aufrufe

Hallo zusammen,

 

@WeG& @Kai-Uwe22

 

Kurios, daß bei jedem von Euch die ähnliche Problematik zur ähnlichen Zeit aufzutreten scheint. Und @Kai-Uwe22, du hast auch das P8614??

 

Ansonsten wäre noch wichtig zu Wissen, welches Betriebssystem ihr installiert habt. Habt ihr zufällig auf Windows 10 upgedatet? Wenn ja, könnte es nicht unwahrscheinlich sein, daß da ein BS-Updatepatch reingehauen hat. Aber wie gesagt, legt bitte mal dar, was für ein Betriebssystem ihr instaliert habt.

 

Grundsätzlich ist es bei eine alterungsbedingten Problem durch die CMOS-Batterie so, daß dann wenigstens am Bildschirm was angezeigt wird und man aufgefordert wird, ins Bios zu Gehen. So kenne ich das jedenfalls bisher.

 

Jetzt ist so eine CMOS-Batterie ja nicht so Teuer, daß sie einen Arm machen würde, schätze ich mal. Von daher wäre es am einfachsten, einfach eine zu Kaufen und diese Neu einzusetzen. So ist man schon ein Stück weiter.

 

Gespannt bin ich darauf, ob ihr Windows 10 installiert habt. Und seit wann. Habt ihr eigentlich mal von einer DVD zu Booten versucht, oder mit einem Bootable Stick - wobei es aufgrund des Alters sein kann, daß diese Option nicht unterstützt wird -?

 

So long....

 

 

Lurchi
Contributor
Nachricht 4 von 21
34.361 Aufrufe
Nachricht 4 von 21
34.361 Aufrufe

Könnte auch einfach der Hitzetot des Grafikchips sein. man sollte mindestens, einmal alle 1-2 Jahren, die Lüfter und Lüftungswege reinigen!
Wissen ist Macht, nichts wissen macht auch nichts. 🙂
Kai-Uwe22
Trainee
Nachricht 5 von 21
34.344 Aufrufe
Nachricht 5 von 21
34.344 Aufrufe

Danke für Deine Antwort Luxman!
Habe auch den P8614 (MSN 30010761)
Betriebssystem ist seit ca. 2 Monaten Windows10
Geupdated habe ich von Win7Pro mit CD, die ich mir nach dem Runterladen erstellt habe.
Einen Boot von CD habe ich probiert, er funkt. nicht, obschon das Laufwerk beim Einschalten des PCs auch ohne eingelegte CD kurz startet.-
Habe mir den Austausch der Batterie auch schon überlegt, finde sie alledings nicht auf dem Board, zumindest nicht auf dem Bereich, der sichtbar ist. Muss ich das Board dazu etwa ausbauen....?
@Lurchi
Wie kann ich feststellen, ob es tatsächlich der Grafikchip ist?
Lurchi
Contributor
Nachricht 6 von 21
34.329 Aufrufe
Nachricht 6 von 21
34.329 Aufrufe

Hallo, da wirst du wohl einen Elektronik Fachmann, mit entsprechenden Messgeräten, bemühen müssen. Aber ob sich der Aufwand lohnt?....
Wissen ist Macht, nichts wissen macht auch nichts. 🙂
daddle
Superuser
Nachricht 7 von 21
34.290 Aufrufe
Nachricht 7 von 21
34.290 Aufrufe

@Kai-Uwe22

 

Kommst du denn mit der F2-Taste, mehrfach direkt nach dem Start antippen ins Bios und zeigt der Bildschirm dann etwas an?

 

Wenn dann das Bios auch nicht angezeigt wird, kann ja fast nur die Grafik (Intel integriert ?) defekt sein.

 

Du musst den Boden des Laptop abschrauben, vielleicht reicht es auch aus nur die Wartungsklappe zu entfernen. Schrauben für den gesamten Boden können unter den Gummifüssen sein. Akku natürlich vorher rausnehmen, und Netzteil ab.

 

Lüfter kontrollieren und Staubansammlungen entfernen; wenn du einen Staubsauger nimmst auf kleinste Leistung einstellen und das Lüfterrad festhalten, damit es nicht hochdreht, das zerstört sonst das Lüfterlager.  Auch an die Entlüftungsöffnungen hinten die schmale Staubsauger-Düse dranhalten, dabei auch das Lüfterrad festhalten. Wenn du sehr viel Staub findest, die das Lüfterrad, eher noch die Auslassöffnungen zugesetzt haben, ist der Hitzetod von Komponenten wahrscheinlicher.

 

Kann sein dass du die Bios-Batterie nur unter der Tastatur erreichst. Am Rand der Tastatur sind kleine federnd gelagerte Haltenasen, die du mit einem kleinen Werkzeug (Nagelfeile, Plastik-Spatelchen, alte Scheckkarte, dünnes Plektron) einschieben kannst, dann die Tastatur hochklappen, nicht das meist sehr kurze Breitband-Kabel lösen. meist kann man die Tastatur in Richtung Bildschirm klappen und aufstellen; dann müsstest du die Batterie erkennen können meist runde Knopfzelle. Diese austauschen, Tastatur wieder zurückklappen.

 

Alles sonstige nach Akku Entfernung ausbauen, Wlan-und Bluetooth-Modul (kleine Steckkarten), HDD, 2. Ram-Riegel usw., nur je1 Ram Riegel abwechselnd in die, falls vorhanden, 2 Slots stecken und Starten mit der F2 -Taste ausprobieren. 

 

Wenn die GraKa (oder das Motherboard und Ram) i .O. ist, müsstest du dann zumindest ins Bios kommen bzw. die Bios-Maske sehen. Unter dem rechten Karteireiter "Load Setup Defaults" anklicken, Abfrage wenn mit "Y" vorgegeben bestätigen, sonst  "Z " für 'Y'es (amerik.Tastatur z=y) eingeben und neuen Startversuch.

 

Wenn es klappen sollte, Stück für Stück die Komponenten wieder einbauen, bei jedem Zwischenschritt Startverhalten testen.

 

Gruss, daddle

 

Edit:

Win 10-Installation kann eigentlich nicht schuld sein, wenn Bildschirm dunkel bleibt und nicht mal das Bios mehr angezeigt wird, zumindest sollte die Bios-Maske mit der F2 Taste aufrufbar sein. Aber es gibt nicht swas es nicht gibt! Smiley (zwinkernd)

 

Hast du deine alte Festplatte mit der Win 7-Werksinstallation aufgehoben und nach dem Updaten Win 10 auf eine neue HD (SSD) geklont, dann könntest du die alte HD nochmal probehalber einbauen.

 

Wobei es mehr gebracht hätte eine neue Festplatte als SSD einzubauen, statt auf Win 10 zu gehen. Und Win 10 ohne Touchscreen ist nur Frust; da war Win 7 besser. Win 10 ist auch nicht schneller, besonders wenn dauernd durch Zwangs-Updates Unverträglichkeiten entstehen.

 

WeG
Beginner
Nachricht 8 von 21
34.153 Aufrufe
Nachricht 8 von 21
34.153 Aufrufe

Denke auch nicht, dass es am Betriebssystem liegt - habe Win7pro installiert. Um an die CMOS Batterie zu gelangen muss das Teil komplett zerlegt werden. Ist dann allerdings in Schrumpfschlauch o.ä. eingeschweißt - kenne ich so nur von Akkus (habe deswegen das Teil nicht durchgemessen). Da aber von Gestern noch ein paar Schrauben übrig geblieben sind werde ich dass ganze die Tage noch einmal zerlegen. F2 Taste und RAM Riegel (verschiedenste ausprobiert) hat meines erachtens nicht funktioniert. Lüfter war frei - und auch das säubern mit Sauger, Wattestäbchen und Kontaktspray war erfolglos. Also dann nocheinmal die Schritt für Schritt Anleitung von daddle Prof ausprobieren und die CMOS Batterie/Akku messen - habe aber inzwischen auch eher die "Grafikkarte" in Verdacht. Melde mich wie es ausgegangen ist - kann aber paar Tage dauern. Erstmal danke an alle.

daddle
Superuser
Nachricht 9 von 21
34.065 Aufrufe
Nachricht 9 von 21
34.065 Aufrufe

@WeG

 

Wenn im Schrumpfschlauch, zwei kleine Löcher reinpieksen für die Multimeter-Messspitzen. Meist sitzen die aber noch in einer Fassung. Und ehe du "alles" demontierst, schau erst mal unter dem Keyboard, ob man von da nicht doch an die CMOS-Batterie rankommt.

 

Viel Erfolg, daddle

Kai-Uwe22
Trainee
Nachricht 10 von 21
34.059 Aufrufe
Nachricht 10 von 21
34.059 Aufrufe

Habe soeben von einem Stick aus gebootet- hatte ich vergessen, dass ich das BIOS so eingestellt hatte.
Vorher noch die alte HD mit WIN7PRO auf Anraten von DADDLE eingebaut
Und: ER FUNKTIONIERT WIEDER !!
Kanns gar nicht glauben!
Ist nun doch ein Update von Win10 Schuld?
Wie soll ich mich nun verhalten?
Traue mich nicht die SSD mit WIN10 wieder einzubauen!
Kann ich das letzte Update "von außen" deaktivieren?
Möchte natürlich die SSD weiter nutzen.
DANKE FÜR EURE VIELEN HINWEISE
20 ANTWORTEN 20