abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Windows-Fehlerdiagnose: Systemdateien und Komponentenstore bei unerklärlichen Fehler überprüfen

Highlighted
Tutor
Nachricht 1 von 1
32.076 Aufrufe
Nachricht 1 von 1
32.076 Aufrufe

Windows-Fehlerdiagnose: Systemdateien und Komponentenstore bei unerklärlichen Fehler überprüfen

Worum geht es?

 

Aus langjähriger Erfahrung als Buchautor, Blogger und Communitymoderator kenne ich genügend Fälle, wo Benutzer vor dem Problem stehen, dass Windows plötzlich Fehlfunktionen und unerklärliche Fehler zeigt. Da sind Funktionen nicht mehr aufrufbar, in Windows 8/8.1 funktionieren Apps nicht mehr, Fenster von Windows Features bleiben leer und, und, und.

 

Man kann jetzt natürlich vom  Fehlersymptom ausgehend versuchen, der Ursache auf den Grund zu gehen. Ein zielführenderer Ansatz ist in meinen Augen jedoch, eine Beschädigung von Windows auszuschließen. Hier kann man zwei Problembereiche für Fehler in's Auge fassen.

 

  • Systemdateien sind in Windows beschädigt
  • der Windows-Komponentenspeicher (Components Store) ist beschädigt

Trifft die Annahme "beschädigtes Windows" zu, ist natürlich guter Rat teuer. Wie stelle ich fest, ob Systemdateien beschädigt sind und wie überprüfe ich den Komponentenstore?

 

Nutz die Windows-internen Diagnosemöglichkeiten

 

Windows kommt mit eingebauten Diagnosefunktionen, die eine Überprüfung und in vielen Fällen eine Reparatur defekter Systemdateien ermöglichen und auch den Komponentenstore prüfen bzw. reparieren können.

 

Ich erspare mir an dieser Stelle die betreffenden Schritte hier erneut detailliert zu beschreiben, da ich dies an diversen Stellen bereits dediziert getan habe und verlinke auf die Originalbeiträge aus meiner Feder.

 

Wichtig: Diese Prüfungen erfordern administrative Berechtigungen - und für Nutzer mit der Meinung "Ich bin Administrator, arbeite unter einem Administratorenkonto, aber die Befehle tun es nicht, sondern liefern Fehler" die Empfehlung, sich die Anleitungen wirklich dediziert durchzulesen. Es ist angegeben, wie man wirklich administrative Berechtigungen unter Windows, z.B. in der Eingabeaufforderung, erhält. Wie man eine administrative Eingabeaufforderung in Windows 8/8.1 erhält, ist z.B. hier beschrieben: Windows 8: Administrative Eingabeaufforderung aufrufen

 

 

Windows 7-Nutzer

 

Benutzer von Windows 7 verwenden den System File Checker (sfc) für die Prüfung auf beschädigte Systemdateien. Wie dies genau funktioniert, ist in folgendem Artikel Schritt-für-Schritt beschrieben.

 

System auf beschädigte Systemdateien prüfen

 

Werden keine Beschädigungen erkannt, kann man diese Ursache ausschließen und mit weiteren Diagnoseschritten fortfahren. Meldet die Prüfung beschädigte Dateien und kann diese reparieren, ist die Chance hoch, dass die Fehler behoben sind. Meldet sfc beschädigte Dateien und kann diese nicht reparieren? Dann bleibt nur eine Windows Reparatur (Recovery, Neuinstallation oder Inplace Upgrade).

 

Windows 8/8.1-Anwender

 

Benutzer von Windows 8  (und höher) haben neben der Prüfung des Systems auf beschädigte Systemdateien mittels des System File Checker (sfc) weitere Möglichkeiten. So kann der Komponentenspeicher mit dem Tool DISM auf Beschädigungen geprüft werden. Das behebt ggf. auch Beschädigungen in Apps. Wie dies genau funktioniert, ist in folgendem Artikel Schritt-für-Schritt beschrieben.

 

Windows 8: Komponentenstore reparieren

 

Auch hier gilt: Kann die Prüfung Beschädigungen feststellen und diese reparieren, löst dies möglicherweise die Fehlerursache. Hilft dies nicht, bleibt nur Windows durch Aufrischen oder Zurücksetzen in einen definierten Anfangszustand zu versetzen.  

 

In dieser Hinsicht wünsche ich viel Glück und hoffe, dass keine beschädigten Dateien gefunden werden - und falls doch, dass diese repariert werden können.

 

PS: Ein ganz zarter Hinweis - ich kann es nicht beweisen - mir drängt sich (basierend auf den Erfahrungen als langjähriger Microsoft Communitymoderator) der Verdacht auf, dass die gerne eingesetzten Fremdhersteller-Systemtools, Optimierer, Internet Security Suites etc. an diesen Beschädigungen nicht ganz unschuldig sind.

__________________________________________
Microsoft MVP - Blog: Borns IT- und Windows-Blog - Weitere Blogs: auf Bornciity