abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Tablet P10506 startet nicht mehr

Trainee
Nachricht 1 von 10
935 Aufrufe
Nachricht 1 von 10
935 Aufrufe

Tablet P10506 startet nicht mehr

Hallo,

mein Tablet P10506 startet nicht mehr. Bei 15% Akku ging es aus und seit dem kommt beim Laden kein Symbol mehr und es lässt sich auch nicht einschalten. Jedoch leuchtet die rote LED noch. Was kann ich noch probieren?

Mfg
9 ANTWORTEN 9
Superuser
Nachricht 2 von 10
930 Aufrufe
Nachricht 2 von 10
930 Aufrufe

Re: Tablet P10506 startet nicht mehr

@jh88

 

Ich würde das Tablet einige Zeit am Netzteil lassen, dann mal ca 30 Sek. die Powertaste gedrückt halten, loslassen und erneuten normalen Startversuch, sowie mit Netzteil dran wie auch ohne Ladegerät angeschlossen.

 

Sonst mal das Gerät über Nacht auf einem feuerfesten Boden (auf den Badezimmerkacheln) angeschlossen liegen lassen.

Es kann auch sein dass wegen Akku-Spannungszusammenbruch der Laderegler oder die Sicherheitsschaltung im Akkupack zu gemacht hat.

 

Könntest evtl. versuchen den Laderegler von "hinten" zu entblocken, in dem man parallel zu den Anschlusskontakten des Akkus eine Ladespannung anschliesst (nicht mehr als kurzfristig vllt. 9V). Dafür müsste der rückwartige Gehäusedeckel abgemacht werden.

 

Aber Du solltest ja noch Garantie haben, und könntest das Gerät an den Support einschicken.

 

Gruss, daddlle

 

Edit:

Siehe auch -> https://community.medion.com/t5/Tablet/MEDION-LIFETAB-X10605-Tablet-startet-nicht-mehr/m-p/57959/hig...

Trainee
Nachricht 3 von 10
914 Aufrufe
Nachricht 3 von 10
914 Aufrufe

Re: Tablet P10506 startet nicht mehr

Wie kann ich den Deckel öffnen? Zu dem habe ich jetzt gemerkt das die rote LED nicht mehr leuchtet zuvor flackert sie kurzzeitig.

Mfg
Superuser
Nachricht 4 von 10
903 Aufrufe
Nachricht 4 von 10
903 Aufrufe

Re: Tablet P10506 startet nicht mehr

@jh88

 

Da musst Du mit einem dünnen Gegenstand, z.B. Plastik-Leimspatel wie er bei manchen Komponentenklebern beiliegt, oder mit einer dünnen Bankkarte zwischen den Spalt zwischen Display und rückwärtigem Deckel eingehen, am Besten fern der Tasten- und Buchsenseite, und den Deckel vorsichtig rundherum an 3 Seiten abklipsen; dann kann man meist den Deckel anheben und vorsichtig an der 4. Seite mit den Öffnungen im Rahmen für die Buchsen und Tasten ablösen.

Manche Tablets haben da evtl noch kleine Schrauben im Rand an der Tastenseite, also genau hinsehen.

Ich habe dieses Tablet-Modell nicht, ist aber meist geht es so wie geschildert.

 

Gruss, daddle

Trainee
Nachricht 5 von 10
886 Aufrufe
Nachricht 5 von 10
886 Aufrufe

Re: Tablet P10506 startet nicht mehr

Was hat die rote LED zu bedeuten? Gibt es beim Öffnen des Gebäudes Probleme mit der Garantie? Wie kann ich sonst noch meine Daten retten?
Superuser
Nachricht 6 von 10
876 Aufrufe
Nachricht 6 von 10
876 Aufrufe

Re: Tablet P10506 startet nicht mehr

@jh88

Die rote LED ist meist eine Ladekontrollleuchte. Wenn sie immer leuchtet und nicht ausgeht, oder an- und ausgeht, wird der Akku dauernd geladen; aber wird nicht voll, dann ist der Akku defekt (oder die Ladeelektronik).

Leuchtet sie nicht beim Einstecken des Ladekabels, ist entweder der Akku voll, das Ladekabel oder die Micro-USB Verbindung oder die Ladeelektronik defekt, oder die Sicherheitsabschaltung hat den Laderegler wegen Unterspannung, die nur noch vom Akku angeboten wird, geblockt.

Den rückwärtigen Deckel abmachen geht mit Geschick und Vorsicht ohne Verlust der Garantie, solange Du nichts dabei kaputt machst; man muss auf die Plastiknasen oder Clipse achten, die den Deckel halten.

Wenn das Tablet nicht mehr startet, gibt es normalerweise keine Möglichkeit an deine Daten zu kommen (nur von Datenrettungsdiensten).

Evtl. kann man den Akku kurzfristig wieder durch eine rückwärtig parallel zum Akku angelegte Spannung beleben, z.B. mit den 5 Volt Spannung von einem Tablet- oder Handy-Ladegerät, die entweder den Akku wieder triggert und wieder etwas Kapazität und damit Spannung in den Akku bringt, oder den blockierten Laderegler entsperren kann.

Dadurch wird dem Laderegler über die Akkuleitungen vorgegaukelt, dass der Akku die zur Ladung des Akkus erforderliche Mindest-Spannung hat. Unter einem bestimmten Wert, ca ~ 3,0 Volt, weiss nicht genau, denkt der Laderegler der Akku ist defekt, und blockt aus Sicherheitsgründen das Aufladen.

Allerdings ist es fast immer ein Zeichen von defektem Akku; und danach sollte man den Akku nicht mehr unbeobachtet aufladen, bzw schnellstmöglich den Akku tauschen.

Alles was du machst machst Du auf eigene Gefahr und Risiko!

Gruss, daddle

Trainee
Nachricht 7 von 10
846 Aufrufe
Nachricht 7 von 10
846 Aufrufe

Re: Tablet P10506 startet nicht mehr

Kann man den Akku auch noch mit anderen Netzteilen oder Anschluss an den PC oder Notebook wieder zum Leben erwecken?
Superuser
Nachricht 8 von 10
841 Aufrufe
Nachricht 8 von 10
841 Aufrufe

Re: Tablet P10506 startet nicht mehr

@jh88

 

Eher nein. Es hängt ja auch davon ab ob dein Netzteil oder das Ladekabel, und/oder die Micro-USB Ladebuchse fehlerhaft ist. Nach deiner Schilderung sieht es aber eher nach defektem Akku aus (Absturz bei 15% Ladezustand). 

Mehr kann ich nicht sagen; dann müsste man alles mal durchmessen.

 

Gruss, daddle

Trainee
Nachricht 9 von 10
832 Aufrufe
Nachricht 9 von 10
832 Aufrufe

Re: Tablet P10506 startet nicht mehr

Haben die USB Anschlüsse ein anderes Spannungsvethältnis als das Netzteil?
Superuser
Nachricht 10 von 10
829 Aufrufe
Nachricht 10 von 10
829 Aufrufe

Re: Tablet P10506 startet nicht mehr

@jh88

 

Nein, die haben die Spannung drauf die vom Ladegerät kommt,  ca 5 V.

Ist ja nur ein Kabel ohne Elektronik..

Und die Tablet-Buchse hat ebenfalls nur max. 5 V zur Versorgung extern angeschlossener Geräte (OTG).

 

daddle