abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Lifetab S10366 startet nicht mehr

7 ANTWORTEN 7
Wolfram
Trainee
Nachricht 1 von 8
3.424 Aufrufe
Nachricht 1 von 8
3.424 Aufrufe

Lifetab S10366 startet nicht mehr

Hallo,

 

mein Lifetab S10366 lässt sich nicht mehr starten. Nach mehreren Startversuchen über die Tasten einschalten und Lautstärkeplus kommt der Hinweis  Batteriesymbol mit Fragezeichen. 

 

Ob das Akku auflädt, weiß ich nicht.

 

Was kann ich tun?

 

7 ANTWORTEN 7
daddle
Superuser
Nachricht 2 von 8
3.421 Aufrufe
Nachricht 2 von 8
3.421 Aufrufe

@Wolfram 

 

Hallo, normalerweise pulsiert das Batteriesymbol während des  Ladevorganges, bzw die Ladestandslinie innerhalb des Batteriesymbols pumpt beim Ladevorgang auf und ab.. Wurde denn das Ladekabel gerade angeschlossen als das Batteriesymbol mit dem Fragezeichen aufkam? Oder geschah das beim Starten des Tablets mit Ladekabel angeschlossen?

Oder war das Ladekabel beim Starten nicht angeschlossen, als das BattSymbol mit dem Fragezeichen kam?

 

Dann solltest Du überprüfen ob es eine Ladekontrollleuchte gibt und ob diese angeht wenn das Ladekabel angeschlossen wird (am Besten vom Netzteil kommend, nicht vom PC).

#

Und / Oder ist der Stecker in der Micro-USB Buchse sehr locker und gibt keinen Kontakt wenn eingesteckt? Bei  Tablets ohne Ladeanzeige kannst Du das im asugeschalteten Zustand daran erkennen, daß nach Einstecken des Ladekabels das Batteriesymbol mit der oben geschilderten Ladevorgngsanzeige aufpoppt wenn die Ladespannung ankommt.

Passiert das nicht, weisst Du das der  Stecker  zu locker in der Buchse sitzt oder das Kabel selber einen Defekt hat.

 

Gruss, daddle

Wolfram
Trainee
Nachricht 3 von 8
3.413 Aufrufe
Nachricht 3 von 8
3.413 Aufrufe

Hallo daddle,

 

danke für die schnelle Antwort.

 

Beim Einschalten mit angeschlossenem Netzteil flackert kurz das Bild Medion und dann bleibt das Display dunkel.

 

Wie bereits ausgeführt, kommt nach mehreren Startversuchen über die Tasten einschalten und Lautstärkeplus der Hinweis  Batteriesymbol mit Fragezeichen. Auch hier mit angeschlossenem Kabel. 

 

Der Stecker in der Micro-USB-Buchse ist sehr wackelig. Mit einem anderen Ladekabel ist es genauso, d. h. auch hier wackelt der Stecker.

 

Das Originalnetzteil lädt mein Handy auf, ist also nicht kaputt. 

 

Gruß

Wolfram

daddle
Superuser
Nachricht 4 von 8
3.407 Aufrufe
Nachricht 4 von 8
3.407 Aufrufe

@Wolfram 

Nach deinen Antworten bin ich etwas irritiert; einerseits sagst Du das Netzteil lädt das Smartphone OK, war das mit demselben Kabel wie beim Tablet??? Daran habe ich nicht gezweifelt, aber lädt es das Tablet ? Probier da mal das Kabel vom Smartphone am Tablet. Aber das Hauptproblem kann die lockere Buchse sein.

Daher die Frage ob es eine Ladekontrollleuchte gibt, die bei gestecktem Netzteil das Laden anzeigt?

 War bevor dieses Hängenbleiben beim Medion Logo (incl. Flackern) irgend etwas besonderes? Was hattest Du kurz davor mit dem TAblet gemacht? Einen Reset  versucht? Flashen der Firmware oder gar rooten?

 

Normlerweise sollte das Tablet. das Ladegerät angeschlossen, auch mit leerem und erschöpften Akku durchstarten; wenn allerdings der Akku zuviel interne Kurzscchlüsse hat, also echt erschöpft bzw defekt ist, kann es dazu führen dass das Tablet-Mainboard keine konstanmte Spannung abbekommt.

 

Ich würde das Tab mal ein paar Stunden ausgeschaltet Aufladen lassen, und dann nochmal probieren. Solltest Du ins Android kommen, würde ich sofort unter Einstellungen Sicherheit Gerät zurück auf Werkseinstellungen setzen.

Das könnte auch klappen wenn du das Tablet mit gedrückter Vol (+) Taste und dazu die Poertaste drückst, ins Recovery starten. Dann melde dich bitte wieder. Gibt es für dein Tablet eine Systemfirmware oder Recovery-Paket um die Firmware neu zu flashen?

 

Gruss, daddle

 

Edit: Ja eine Firmware gibt es im Service-Center, dort musst du dich mit deiner MSN anmelden,

z.B. MSN 30020262 (von Aldi Süd).

 

Aber vor dem Flashen sollte das Stromversorgungsproblem gelöst sein. Schau mal bei Ebay ob es einen Ersatz-Akku gibt

 

Wolfram
Trainee
Nachricht 5 von 8
3.310 Aufrufe
Nachricht 5 von 8
3.310 Aufrufe

Hallo,

 

bin deinen Hinweisen nachgegangen. Die Ladekontrollleuchte bei eingestecktem Netzteil leuchtet nicht. Bei Ebay habe ich keinen Ersatz-Akku gefunden, aber 1 Micro USB Ladebuchse Buchse Anschluss Strombuchse für 2,90 € und

 

REPARATUR Austausch Micro USB Buchse für 24,90 € und eine Reparatur oder Austausch für Micro USB Buchse für 24,90 €.

.

Einen Reset habe ich vor dem Totalausfall des Gerätes nicht versucht. Das Wiederaufladen des Gerätes ging halt nicht mehr. Auch habe ich kein Flashen oder rooten vor dem Totalausfall versucht!

 

Ein paar Stunden das Netzteil eingesteckt, hat nicht geholfen. Selbst die Anzeige Batteriesymbol mit Fragezeichen beim Drücken der Starttaste und volumen - Taste kommt nur bei mehrmaligen Versuchen.

Gruß

daddle
Superuser
Nachricht 6 von 8
3.304 Aufrufe
Nachricht 6 von 8
3.304 Aufrufe


@Wolfram  schrieb:

 

mein Lifetab S10366 lässt sich nicht mehr starten. Nach mehreren Startversuchen über die Tasten einschalten und Lautstärkeplus kommt der Hinweis  Batteriesymbol mit Fragezeichen. 


War das mit oder ohne Ladekabel oder sowohl als auch?

Und ob die Buchse die Ursache ist kann ich aus der Ferne auch nicht beurteilen.

Wenn die Buchse ausgeleiert wäre, könnte man durch Kippen des Steckers mit leichtem Andrücken in verschiedenen Stellungen meist schon ein Laden und das Angehen der Kontrollleuchte erreichen.

Wäre die Buchse vom Board abgerissen, wäre sie normalerweise sehr sehr locker oder ganz reingedrückt.

 

Und zum Akku, wenn Du den Tablet-Deckel vorsichtig von der Rückseite abklipst, stehen auf der Batterie evtl. auch noch andere Bezeichnungen für den Akku, und kannst Du die Abmessungen nehmen, und evtl. den Stecker des Akkukabels fotografieren. Das kann bei der Akku-Suche sehr hilfreich sein

Die technischen Daten des Akku sind:

Lithium-Polymer Battery
9000 mAh / 33.3 Wh / 3.7 V

Du kannst das Tablet auch an den Medion_Service schicken, die erstellen dir einen KVA, und dann weisst Du wenigstens den Fehler. Dieser ist bis auf das Porto hin- und zurück kostenferi, auch wenn Du die Rep doch nicht durchführen lassen willst.

 

Gruss, daddle

 

Edit: Du kannst ja mal Fishtown fragen der könnte vielleicht einen Akku finden.

 

Wolfram
Trainee
Nachricht 7 von 8
3.240 Aufrufe
Nachricht 7 von 8
3.240 Aufrufe

Hallo,

 

habe das Tab bei Medion eingeschickt. Lt. KV ist das Mainboard kaputt. Die Reparatur kostet 124,13 €. Was meinen Sie dazu? (MD TAB Labor incl. Logistic 1 ST 33,85 33,85 120 88104090 MD TAB Mainboard 1 ST 70,46 70,46  19,00 104,31 EUR 19,82 EUR 124,13 EUR)

 

Gruß

Wolfram

daddle
Superuser
Nachricht 8 von 8
3.236 Aufrufe
Nachricht 8 von 8
3.236 Aufrufe

@Wolfram 

 

Da  kann ich Dir wenig  dazu sagen oder empfehlen. Das hängt davon ab wieviel dir das Tab noch wert ist.
Andererseits bekommst Du für ca 200,-€ ein komplett neues Tablet, mit evtl etwas besseren Leistungsdaten; bsonderen Mehrwert hat ein schnellerer Proc und mehr Arbeitsspeicher. Standard 3 GB ist heute Minimum.

Aber der Intel® Atom® Z3735F 1,33 GHz ist schon ziemlich flott.

 

Wenn Du viele Daten auf dem Tab speichern willst, wäre auch ein grösserer Flash-Speicher eine Option.

Ich bin mit den bisherigen 32 GB meiner Tabs allerdings immer sehr gut hingekommen. 

Kenne auch die Performance deines Tabs im echten täglichen Betrieb deines S10366 nicht, daher musst Du selber abwägen.

 

Bedenke auch, dass der Akku bereits etliche Jahre, ich glaube 4 Jahre auf dem Buckel hat, und erfahrungsgemäss wird es demnächst auch Akku-Probleme geben.

 

Dass anfangs wie Du schriebst das Akku-Symbol mit dem Fragezeichen kam, kann natürlich daran gelegen haben dass die MIkro-USB Ladebuchse einen Wackelkontakt hatte und der Akku nicht mehr aufgeladen wurde.

Oder die Ladeelektronik aiuf dem Board war defekt. Das ist aber eher selten.

 

 Aber wenn man bedenkt dass wegen einer defekten Mikro-USB Buchse das ganze MB getauscht werden muss, ist das ja nicht sehr nachhaltig in der Produktion!

Könnte man durch ein kleines extra Powerboard (also kleine Platine mit der USB-Buchse durch Flachkabel mit dem MB verbunden) umgehen.

 

Nicht dass doch der Akku bereits durch das gestörte Aufladen und daraufhin folgendes tiefes Entladen einen Knacks weg hat.

Und einen passenden Ersatzakku ist schwer zu kriegen. Medion hat keine mehr im Verkauf. 

Dann muss man bei ebay oder AliBaba suchen

 

So schade es ist, aber Neukauf wäre eine Option. Wenn aber dein"Taschengeld" knapp ist, kannst Du es natürlich auch reparieren lassen, nur den Akku immer sehr pfleglich behandeln!

 

Gruss, daddle

7 ANTWORTEN 7