abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

BIOS Bootmenü beim starten 13,3" Notebook E3222 (MD63840)

GELÖST
13 ANTWORTEN 13
Kiffmich
Trainee
Nachricht 1 von 14
1.621 Aufrufe
Nachricht 1 von 14
1.621 Aufrufe

BIOS Bootmenü beim starten 13,3" Notebook E3222 (MD63840)

Hallo zusammen,

habe mir zuletzt ein Notebook 13.3“ E3222 (MD63840) zugelegt. Nun kam das Teil am 29.05 an. Ausgepackt, geladen und los gehts… Aber, der Notebook booten nur ins BIOS, Windows lässt sich nicht starten, auch nicht nach Reset… Hat jemand eine Idee 😅😞?

Vielen Dank 

 

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
Kiffmich
Trainee
Nachricht 13 von 14
1.481 Aufrufe
Nachricht 13 von 14
1.481 Aufrufe

Moin moin @ daddle,

die SSD wurde erkannt.

Habe neues Ticket bekommen und heute hat sich tatsächlich jemand per Mail gemeldet.

In der Mail stand dass eventuell der Windows beschädigt ist und müsste neu aufgespielt werden ( das was du schon eigentlich gesagt hast….) Zudem war auch ein Link für die Software und Anleitung zum download hinterlegt. Die Bemerkung dahinter fand ich ziemlich „schwach“: für die Inhalte der Seite und eventuelle Schäden die durch Installation entstehen können währe ich als Verbraucher verantwortlich🤦‍♂️. Nach dieser Aktion habe ich mein Kaufvertrag widerrufen und das Notebook noch heute zurückgeschickt. 

viele Grüße, Mike 👋👋👍

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

13 ANTWORTEN 13
daddle
Superuser
Nachricht 2 von 14
1.124 Aufrufe
Nachricht 2 von 14
1.124 Aufrufe

@Kiffmich 

 

Das ist natürlich sehr ärgerlich. Das sagt aus dass der Datenträger (eMMC oder SSD) mit Windows drauf entweder defekt ist, nicht gefunden wird oder die Startparameter auf dem Medium nicht i.O. sind(also die Windows Installations-Startparameter).

Nenn mal bitte die 8-stellige MSN-Nummer deines NBs. (beginnt mit 300.....)

 

Zwischenzeitlich kannst Du eine sogenannte Reststromentladung machen. Das ins Bios gebootete Notebook ohne angeschlossenes Netzteil solange angeschaltet stehen lassen bis es von alleine abschaltet und ausgeht. 

 

Danach die Einschalttaste ca 15 Sek gedrückt halten. Sollte es erneut booten, nochmal im Bios geöffnet stehen lassen, bis es erneut ausgeht.  

 

Um das zu beschleunigen kannst Du eine externe HDD-Festplatte an einen USB Port anschliessen, oder jede andere Art von USB-Stromverbraucher ( Leselämpchen, kleiner Handventilator).

Danach wieder Netzteil anschliessen, etwas aufladen lassen (ca 30 min.), danach neuer Startversuch.

 

Wenn das nicht klappt , gibt es noch andere Möglichkeiten. Aber erst muss ich die MSN Nummer haben um zu wissen wie das NB ausgestattet ist.

 

Gruss, daddle

 

Kiffmich
Trainee
Nachricht 3 von 14
1.109 Aufrufe
Nachricht 3 von 14
1.109 Aufrufe

@ daddle 

 

Vielen Dank für die schnelle Antwort.

Die Reststromentladung habe ich bereits durchgeführt, hat leider nicht viel gebracht. Die MSN lautet: 30031632

 

Gruß, Mike 

daddle
Superuser
Nachricht 4 von 14
1.105 Aufrufe
Nachricht 4 von 14
1.105 Aufrufe

@Kiffmich 

 

Du hast eine eingebaute 128 GB M2 SSD. An diese kommst Du über ein  Kläppchen im Boden des NB dran. Kontrolliere mal ob die fest sitzt, und die nkleine Halteschraube am Ende des SSD Riegels vorhanden ist.

Sonst erstelle  dir einen USB Windows 10 Stick mit dem MediaCreationTool von der Microsoft-Win10 Homepage;

 

Erstelle dir damit einen Win 10 USB-Installationsstick (8 GB min.), und  starte das Notebook mizt dem angestecktem Stift ( Mit der F8 od.der F10 Taste beim Start gedrückt kommst Du in das Boot-Auswahl-Menü), und kannst den Stick zum Booten auswählen.

 

Nach dem Start kommt irgendwann auf den ersten Seiten die Möglichkeit die Reparaturoptionen zu wählen, darin die Start Reparatur auswählen, und checken ob überhaupt das Betriebssystem auf der SSD erkannnt wird.

 

Wenn das nicht klappt, kannst Du damit auch Win 10 komplett neu installieren. Allerdings würde ich in dem Fall zur Sicherheit dazu raten, den Kauf zu stornieren, und parallel, solange es dieses Modell noch gibt, es ein zweites Mal bestellen.

War das ein B-Gerät?

 

Gruss, daddle

Farron
Superuser
Nachricht 5 von 14
1.104 Aufrufe
Nachricht 5 von 14
1.104 Aufrufe

Hallo,

eine Frage zum Verständnis 


@Kiffmich  schrieb:

Aber, der Notebook booten nur ins BIOS, Windows lässt sich nicht starten, auch nicht nach Reset… Hat jemand eine Idee 😅😞?

 

 


Er bootet ins BIOS ? Automatisch oder drückst du während des Startens eine Taste ?


Gruß Farron
-------------------------------------------------------------
Irgendwas ist immer
ERAZER® x17805, MD 61854, MSN 30029435
daddle
Superuser
Nachricht 6 von 14
1.100 Aufrufe
Nachricht 6 von 14
1.100 Aufrufe

@Farron 

 

Natürlich nicht. Wenn ein UEFI Rechner  kein bootbares BS findet, wird automatisch ins UEFi gebootet. Was ja Sinn macht.

 

Gruss, daddle

Farron
Superuser
Nachricht 7 von 14
1.097 Aufrufe
Nachricht 7 von 14
1.097 Aufrufe

@daddle 

 

Mag ja sein und einen Defekt kann niemand ausschließen.

Es kann aber auch nicht Aufgabe eines Kunden sein, sich mit einer Neuinstallation mittels bootbarem USB-Stick abzugeben wenn das Gerät quasi erst ausgepackt wurde.

Darum könnte es sich dabei auch um einen sicherlich behebbaren Tastenklemmer handeln, der den Rechner sofort ins BIOS booten lässt.

 


Gruß Farron
-------------------------------------------------------------
Irgendwas ist immer
ERAZER® x17805, MD 61854, MSN 30029435
daddle
Superuser
Nachricht 8 von 14
1.091 Aufrufe
Nachricht 8 von 14
1.091 Aufrufe

@Farron 

 

Das hast Du nicht erörtert, auch nicht von einem Tastenklemmer gesprochen, sondern gefragt ob er eine spezielle Taste gedrückt hätte. Also bitte immer bei der Wahrheit bleiben. Siehe:


@Farron  schrieb:
(...)

Er bootet ins BIOS? Automatisch oder drückst du während des Startens eine Taste? 

Dazu müsste man eben wissen, was ich dir freundlicherweise als Antwort und Erklärung geschrieben hatte, dass ein Rechner mit UEFI Bios automatisch  bei Fehlen eines bootbaren Mediums  ins UEFI  bootet.

Dafür muss eben keine extra Taste gedrückt werden.

Oder eine klemmen, was bei den Tastaturen mit en flachen Tasten so gut wie gar nicht mehr vorkommen kann.

 

Ausserdem sagte ich ja nicht er solle neu installieren, sondern wenn es nicht funktioniert, solle er das Problem über einen Neukauf und Stornierung des alten Vertrages lösen. 

Und nicht dass es seine Aufgabe sei eine Neuinstallation vornehmen. 

Also verdrehe hier meine Aussagen nicht!

 

Ich habe nur erwähnt man könne mit einem solchem Stick auch eine Neuinstallation machen. Was hast Du dagegen, dass ich ihm erweiterte Informationen gebe?

 

Ausserdem geht es dich gar nichts an was und wie ich was sage, solange es richtig ist!

 

Eine erste Hilfe über die Startreparatur ist in dem Falle der einfachste Weg. Sonst kannst Du bei jedem der sich mit einem Fehler im Forum meldet mit deiner Argumentation eine Hilfe ablehnen, mit der von dir genannten Begründung, es kann nicht die Aufgabe des Kunden sein Fehlersuche oder Neuinstallation zu machen. usw usw.

 

Medion wird sich freuen wenn darauf hin immer mehr  evtl. unnötige Reparaturen oder Rücksendungen auflaufen.

 

Eine wirklich grosse Hilfe. Du schriebst:


@Farron  schrieb:

@daddle 

Es kann aber auch nicht Aufgabe eines Kunden sein, sich mit einer Neuinstallation mittels bootbarem USB-Stick abzugeben wenn das Gerät quasi erst ausgepackt wurde.


 

Was soll das eigentlich mit dem vorher Auspacken bedeuten? Und was heísst quasi ausgepackt?   

Um an einem Gerät einen Fehler zu konstatieren, muss es ja wohl erst ausgepackt worden sein, und nicht nur "quasi". LoL

 

daddle

Kiffmich
Trainee
Nachricht 9 von 14
1.087 Aufrufe
Nachricht 9 von 14
1.087 Aufrufe

Es war keine B Ware. Tasten habe ich überprüft, alles frei, klemmt nichts. Bootet automatisch 🙄🙄🙄

daddle
Superuser
Nachricht 10 von 14
1.078 Aufrufe
Nachricht 10 von 14
1.078 Aufrufe

@Kiffmich 

 

Danke für die Rückinfo. Aber die häufigste Ursache dass das NB nicht ins Windows bootet ist die von mir in Post 2 genannte Ursache. Die Windows Installation mit seinen Startparametern wird schlicht vom UEFI nicht gefunden, dann bootet der Rechner ins UEFI. Was Sinn macht weil man im UEFI das Erkannt sein von der Festplatte unter Advanced, und/oder auf der Bootseite kontrollieren kann.

Auf der Bootseite muss ein Eintrag WindowsBootManager vorhanden sein, sonst kann der Rechner kein Windows10 booten.

 

Erstelle dir den USB Stick wie oben verlinkt, und starte in den Reparaturoptionen die Überprüfung des Startverhaltens. 

 

Das E3222 gab es kürzlich im Angebot, ich würde parallel auch nachsehen ob Du das nochmal zu dem Preis neu bestellen kannst. Vermutlich zur Zeit  nicht mehr.

 

Dann kannst Du es natürlich auch über den Service zur Kontrolle und Reparatur einsenden. Dann wird der Rechner überprüft, die Windows Master Datei neu aufgespielt, oder gleich die M2 SSD ausgetauscht; und wenn das NB  dann läuft, bekommst Du es voll funktional zurück.

Aber dann ist das NB min zwei Wochen weg, und ob es einen flüchtigen seltenen Fehler in irgendeiner Stuktur hat, die momentan nicht auffällt, weiss man auch nicht.

 

Daher würde ich selber diesen Überprüfung mit den Windows Boot-Stick machen, und auch mal unter das Kläppchen gucken ob der M2 SSD Riegel fest sitzt.

 

Du kannst auch nochmal den Rechner mit gedrückter F10 Taste (bei manchen Rechner die  F8) starten; dann kommt das Bios-Bootmenü auf den Schirm; in der Auflistung siehst Du ob die Platte zumindest als Hardware gelistet ist, und ob der Eintrag Windows BootManager im Zusammenhang damit auch angezeigt wird.

Das geht aber auch im Bios, auf der Seite Advanced oder auf der Seite Boot; da muss zumindest die Platte angezeigt werden.

 

Gruss, daddle

 

Hier ist noch der Link zu der BDA des Rechners --> https://bda.medion.com/bda_40079052.pdf

 

13 ANTWORTEN 13