abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Akku Lifetab S10346

Highlighted
Superuser
Nachricht 21 von 37
89.583 Aufrufe
Nachricht 21 von 37
89.583 Aufrufe

Re: Akku Lifetab S10346

@mahze42

 

Ich kann mir deinen Verbrauch so erklären, dass nach Werkreset  und Erstanmeldung im Playstore die umfangreichen Updates aus dem Playstore, dazu deine Vordergrundaktivitäten, insgesamt den Akku stark gefordert haben:

 

"Aber dann von 18:00 Uhr bis 20:00Uhr wieder nur im Internet gesurft. E-Mails abgerufen, Forenseiten besucht, meinen Beitrag geschrieben, die Apps, die Werksmässig installiert waren haben sich im Hintergrund aktualisiert"

 

Diese Updates nach Werkreset sind sehr umfangreich. dauern länger und beanspruchen den Akku sehr stark; das musst du auch gemerkt haben da der Browser, Programmaufrufe usw. in der Zeit der Updates deutlich langsamer starten und reagieren!

 

Das ist normaler Verbrauch, soweit ich das von hier beurteilen kann.

 

Deswegen ist das Erste dass ich mache nach Einloggen in den Playstore über Playstore-Einstellungen die automatische Update-Funktion zu sperren; dann kann ich später nach und nach, oder auf einen Rutsch, wie es gerade passt, Updates installieren,

 

Und deswegen sind die meisten Akku-Beiträge überflüssig; du hast nicht einmal gemerkt oder analysiert dass dein Tun den Akku stark beansprucht hat.

 

 

Das Erste was man tun sollte bei ungewöhnlichen Vorkommtnissen jeder Art ist sich selbst zu fragen "was habe ich vorher gemacht, was ist anders als sonst?" Und nicht direkt einen Hiferuf starten, sondern erst selber nachdenken,

 

Zumindest für mich selbst sollte ich das Tab und den Akkuverbrauch messen nur mit einigermassen vergleichbaren Bedingungen starten und dann bewerten können; wenn du dies schon nicht für deine eigene Situation hinkriegst, wie soll man es denn mit einem anderen Akku vergleichen können bei einem User der wahrscheinlich genauso unklare Bedingungen hat und meldet (Ich habe nichts besonderes gemacht!), und die Aktivitäten auf dem Tab genauso falsch einschätzt.

 

Daher sage ich Kaffeesatz-Leserei, die Angaben der Akku-geschwächten Teilnehmer sind meist genauso trübe, und eben keine vergleichbaren Beanspruchungen desTab-Akku auf den Geräten. Was man ausser in einem Labor bei gleichen normierten Einstellungen des Tab (gleiche Software aktiv) und der Umgebunsbedingungen (Wlan-Empfangsstäke, Temperatur) nie hinkriegen wird!

 

Gruss, daddle

Highlighted
Superuser
Nachricht 22 von 37
89.498 Aufrufe
Nachricht 22 von 37
89.498 Aufrufe

Re: Akku Lifetab S10346


McB schrieb:

moin...

 

sondern einxlich nur wenn das NB aus ist.

@daddle nun mein letzter screenshot 😉 es ist ja nicht so datt' ich es nicht nutze 😉

 

grüssinx

 

 

Screenshot_2015-12-04-21-31-12.png

 

 


So eine ähnliche Kurve krieg ich auch hin wenn das Tab allermeistens im Standby ist. siehe die Zeile Bildschirm an und Aktiv! Aber vielleicht ist mein Akku auch schon etwas schlechter, da öfters echt gefordert, da kommt immer ein kleinerer Kapazitätsverlust zustande, je öfter man auflädt.

 

Interessant, von mahze42 hört man nach meinem Kommentar nix mehr, anfangs konnte er doch dauernd posten.

Werde auf keinen Akku-Beitrag zu angeblich ach so kurzer Ausdauer mehr eingehen; ist doch immer dat gleiche; vertane Lebenszeit. Anstatt die Jungens mal erst das Ergebnis hinterfragen, wird sofort das wildeste Szenario angenommen und alle dran teilhaben lassen und mit Falsch-Vermutungen (Behauptungen) und Fragen "quälen".

 

grüsse, daddle

 

Edit @McB:  Ja, Proportionalität ist ein Begriff für mich.

Highlighted
Superuser
Superuser
Nachricht 23 von 37
89.492 Aufrufe
Nachricht 23 von 37
89.492 Aufrufe

Re: Akku Lifetab S10346

moin @daddle!

gemessen an der gesamtlaufzeit von fast 6 tagen - sind die aktiv_balken natürlich recht klein 😉

mein tab hab ich seit anfang 2015 - immer an - mit unterschiedlicher nutzung.

lade auch immer auf 100%

 

joop! es gibt auch genug threads bzgl akku und kaffésatzleserei - auf die verwiesen werden kann 😉

ich werde auch zukünftig erstmal auf diese threads verweisen...

lebenszeit wird ja immer knapper 😉

grüssinx

 

 

Highlighted
Contributor
Nachricht 24 von 37
89.472 Aufrufe
Nachricht 24 von 37
89.472 Aufrufe

Re: Akku Lifetab S10346

Mein bescheidener Beitrag zum Akku.
Meines Wissens hat das Tablet oder vielmehr jedes Qualitätsgerät in dieser Elektrokategorie zwei "Sicherheitsinstanzen" was tiefe Entladung verhintert.
Zum einen schaltet das Betriebssystem bei geringer Voltzahl das Gerät aus und zum anderen hat ein "guter" Litiumakku eine Schutzschaltung gegen Tiefentladung die im zweifel, falls Ersteres nicht funktioniert, die Stromversorgung unterbricht.
Daher lasse ich z.B. mein Tablet so lange laufen bis es sich von selbst abschaltet.
Dabei ist mit schon ein paar mal aufgefallen dass ich mit den letzten 3% der Akkuanzeige, noch ca. 30min. Filmchen schauen kann. Offline wohlgemerkt.
Nach dem Selbstabschalten braucht dann mein Tablet gern ca. 6 Stunden zum Aufladen.
Das mit der nichtlinearen Ladekurve liegt auch an der Ladetechnik die bei Litiumakkus angewant wird.
So um 80% Ladung wird die Energiezufur gedrosselt weil der Widerstand im Akku ansteigt. Das wird gemacht um Lebensdauer zu erhöhen und zu hoher Wärmeentwicklung im Akku entgegen zu wirken.

hab ich Quatsch erzählt, gerne korrigieren. 😀
Highlighted
Superuser
Superuser
Nachricht 25 von 37
89.464 Aufrufe
Nachricht 25 von 37
89.464 Aufrufe

Re: Akku Lifetab S10346

moin hakenhand

imho ist es nicht förderlich den akku immer bis zum abschalten runterzunudeln...

ich beginne mit dem laden (immer auf 100%) meist unterschiedlich so zwischen 2 bis 8%

grüssinx

Highlighted
Superuser
Nachricht 26 von 37
89.460 Aufrufe
Nachricht 26 von 37
89.460 Aufrufe

Re: Akku Lifetab S10346

@hakenhand

 

Nee trift aber nicht die Problematik hier. Und es ist umgekehrt, wegen des zunehmenden Innenwiderstandes reduziert sich der

 

Ladestrom quasi selber; da wird nix gedrosselt.

 

Und das tiefe Entladen bis ca 3% ist allgemein nicht so günstig, die optimalen Verhältnisse mit den geringsten (chemischen)

 

Verschleiss  hat ein Li-Ion-Akku der immer zwischen ~35% und  ~75% Ladezustand gehalten wird; das verlängert die

 

Lebensdauer um einiges. 6 Stunden Ladezeit passt.

 

Gruss, daddle

Highlighted
Contributor
Nachricht 27 von 37
89.456 Aufrufe
Nachricht 27 von 37
89.456 Aufrufe

Re: Akku Lifetab S10346

ja, damit bist du auf der sicheren Seite. ☺
Da aber in keiner Bedienungsanleitung die ich gelesen habe ein Hinweis oder eine Warnung dazu steht, nutze ich die Dinger bis sie sich von alleine abschalten.
Der einzige Hinweis zum Akku ist bisher immer, den Akku vor längerem Nichbenutzen des Geräts zu laden, um Tiefenentladung durch Selbstentladung zu verhindern.
Highlighted
Contributor
Nachricht 28 von 37
89.445 Aufrufe
Nachricht 28 von 37
89.445 Aufrufe

Re: Akku Lifetab S10346

@daddle
das mit dem Optimum, dem stimme ich voll zu.
Z.B. Computernetzteile haben bei einer bestimmten Belastung ihr Maximum an Effizienz.
Trotzdem finde ich es unnütz ein 500Watt-Ding in meinen PC zu packen wenn der Höchste Verbrauch nur 180Watt beträgt.

Wenn ich den Akku wegen dem Anspruch aufs Optimale immer nur zwischen 75 und 35 prozent nutze, hab ich praktisch nur 40% der Laufzeit und muss dementsprechent öfter aufladen, was sich, auch in geringerer Lebenzeit des Akkus wiederspiegelt.

Highlighted
Contributor
Nachricht 29 von 37
89.440 Aufrufe
Nachricht 29 von 37
89.440 Aufrufe

Re: Akku Lifetab S10346

Man müsste mal nen Akkufachmann befragen, was mehr efektive Nutzungszeit eines Akkus verspricht. Kapazität so gut ausnutzen wie es geht und weniger oft aufladen oder öfter laden und dafür weniger Kapazität nutzen.
Genug OT vom meiner Seite. 😀
Highlighted
Superuser
Nachricht 30 von 37
89.413 Aufrufe
Nachricht 30 von 37
89.413 Aufrufe

Re: Akku Lifetab S10346


hakenhand schrieb:
@daddle
das mit dem Optimum, dem stimme ich voll zu.
Z.B. Computernetzteile haben bei einer bestimmten Belastung ihr Maximum an Effizienz.
Trotzdem finde ich es unnütz ein 500Watt-Ding in meinen PC zu packen wenn der Höchste Verbrauch nur 180Watt beträgt.

Wenn ich den Akku wegen dem Anspruch aufs Optimale immer nur zwischen 75 und 35 prozent nutze, hab ich praktisch nur 40% der Laufzeit und muss dementsprechent öfter aufladen, was sich, auch in geringerer Lebenzeit des Akkus wiederspiegelt.

@hakenhand

 

Der Netzteilvergleich hinkt aber gewaltig.

 

Wenn du den Akku nur 50% der Kapazität auflädst, zählt das nur als halber Ladezyklus, d.h. du kannst annähernd doppelt so viele

"halbe" Ladezyklen machen.

 

Und mein Wissen zu den Akkus habe ich von einem Fachmann, besser von einer Forschungsabteilung für Akkus und Ladetechnik; sonst würde ich es nicht so klar behaupten können!

 

Gruss, daddle