abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Windows neu aufsetzen

New Voice
Nachricht 1 von 7
1.098 Aufrufe
Nachricht 1 von 7
1.098 Aufrufe

Windows neu aufsetzen

Hallihallo, leider habe ich mir einen keylogger eingefangen und muss Windows auf meinem Rechner neu aufsetzen.

Ich bin Laie und habe nur wenige Basiskenntnisse.

1. Wie schmeiße ich das Betriebssystem runter?

2. Woher bekomme ich das neue Betriebssystem, wenn ich mich nicht mehr ins Internet einloggen kann (denn ich habe ja dann kein Betriebssystem mehr...)?

3. Sicher werde ich einen Product Key benötigen. Woher bekomme ich den?


Danke für jegliche Hilfe!!!

6 ANTWORTEN 6
Superuser
Nachricht 2 von 7
1.087 Aufrufe
Nachricht 2 von 7
1.087 Aufrufe

@Colline 

 

Halĺo Collinr, vielleicht wäre es besser du sagst uns erstmal um welchen Rechner es sich handelt.

MSN-Nummer?  - wichtig!

MD-Nummer?

Bezeichnung ( z.B. E 3018 )

Betriebssystem?

Der Product-Key ist entweder im UEFI gespeichert, oder als digitale Lizenz auf den Microsoft Servern gespeichert. Den brauchst Du nicht einzugeben

Gruss, daddle

 

Tags (1)
New Voice
Nachricht 3 von 7
1.076 Aufrufe
Nachricht 3 von 7
1.076 Aufrufe

Hallo daddle,

da hast Du natürlich recht. Es ist ein Medion Akoya P5320 (MD 8875), win 10.

 

Ich bin ein winziges Stück weitergekommen, Ich habe den bit defender durchlaufen lassen und er sagt mir, dass das Problem im Anhang einer E-Mail lag. Die Malware konnte aber nicht gelöscht werden. Kannst Du damit was anfangen? Er heißt: W97M/Dwonloader.

Hat es mit diesem Trojaner Zweck, den Rechner nur neu aufzusetzen oder bleibt irgendetwas im Betriebssystem hängen?

Danke für Deine Hilfe

Cordula

 

Superuser
Nachricht 4 von 7
1.068 Aufrufe
Nachricht 4 von 7
1.068 Aufrufe

@Colline 

 

Ob man den Trojaner komplett entfernen kann weiss ich nicht. Wenn geht es am besten von einem gebootetem Linux aus, nur dann kann man auf aĺle Windows-Dateien die evtl infiziert sind zugreifen und diese entfernen.

Es gibt von den Antivirus-Herstellern Antivirus Rescue disks (diese sollten für Win 10, also für GPT und UEFI bootbar sein, diese kann man auf einer CD oder auf einem USB-Stick installieren, und dann damit den Rechner booten und das Antivirus Programm durchlaufen  lasen.

 

Gruss, daddle

New Voice
Nachricht 5 von 7
1.065 Aufrufe
Nachricht 5 von 7
1.065 Aufrufe

Hi, davon habe ich gehört und mir eine Rescue Version auch schon heruntergeladen. Nur das ist ein mega Nervenkitzel für einen reinen Anwender wie mich, da ich keinen Schimmer habe, was da vor sich geht. Aber ich werde es natürlich versuchen. Was bleibt....

Wäre es eine Lösung,  wenn ich ein neues Motherboard (heißt das so?) - also eine neue Festplatte einbauen lassen würde? Könnte das den Schädling entfernen oder wäre möglicherweise immer noch ein Rest auf dem Rechner versteckt?

LG Colline

Superuser
Nachricht 6 von 7
1.063 Aufrufe
Nachricht 6 von 7
1.063 Aufrufe

@Colline 

 

Das wäre wohl überreagiert. Es sei denn du hättest dir einen Bootvirus eingefangen oder einen, der sich ins UEFI einnistet. Diese sind aber extrem selten, und den Bootvirus soll ja SecureBoot verhindern. 

Es gibt übrigens ganz reguläre Keylogger Programme, die Überwachungsfreaks ihren Partner auf den Computer installieren, um ihnen nachzuspionieren. Oder Kriminelle, um Passwötter abzugreifen.

 

Gruss, daddle

New Voice
Nachricht 7 von 7
1.060 Aufrufe
Nachricht 7 von 7
1.060 Aufrufe

Genau. Letzteres ist passiert. Mein Konto wurde abgeräumt.....Deshalb bin ich ja so panisch, dass noch irgendein bisschen der Schadsoftware zurückbleiben könnte.

So, ich mach mich an die Arbeit und wage die Maßnahme mit dem Rescue Programm.

Dir herzlichen Dank, Du hast mich wieder ein Stück vorangebracht.

LG, Colline