abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Medion Smart Home Sensoren über Raspberry Pi direkt lesen

Highlighted
Trainee
Nachricht 1 von 14
904 Aufrufe
Nachricht 1 von 14
904 Aufrufe

Medion Smart Home Sensoren über Raspberry Pi direkt lesen

Hallo, die Medion Smart Home Sensoren sind eigentlich gar nicht schlecht, wenn man nicht die Zentrale sondern eine Raspberry Pi mit Bluetooth nimmt. Schaut mal hier: https://www.python-forum.de/viewtopic.php?f=31&t=48059
13 ANTWORTEN 13
Highlighted
Master Moderator
Nachricht 2 von 14
871 Aufrufe
Nachricht 2 von 14
871 Aufrufe

Re: Medion Smart Home Sensoren über Raspberry Pi direkt lesen

Hallo @pysh und herzlich willkommen in der Community.

 

Schade, dass man den Beitrag nicht lesen kann, wenn man nicht in diesem Forum angemeldet ist. Nur um einen Artikel zu lesen werden wohl die wenigsten eine Registrierung durchführen. Hast du vielleicht noch eine andere frei zugängliche Quelle?

 

 

Gruß - Andi


MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.
Highlighted
Trainee
Nachricht 3 von 14
842 Aufrufe
Nachricht 3 von 14
842 Aufrufe

Re: Medion Smart Home Sensoren über Raspberry Pi direkt lesen

Hi Andi, wenn man in Google sucht nach https://www.python-forum.de/viewtopic.php?f=31&t=48059 kann man die Anleitung anschauen wenn man aus dem Cache liest. (Klick auf das Dreieck) Da sich sehr viele Leute beschwert haben, dass es ausführbahre Linux Dateien sind, habe ich den Beitrag löschen lassen. Ich werde jetzt Teile vom Code als Python Sourcen freigeben. Einen Teil der Verschlüsselung wird wahrscheinlich als externer Programmcode laufen. Das dauert allerdings noch ca. 2 Wochen bis es rausgelöst ist. Dann werde ich noch mal einen Beitrag schreiben. Ich bitte noch kurz zu warten. Viele Grüße
Highlighted
Trainee
Nachricht 4 von 14
766 Aufrufe
Nachricht 4 von 14
766 Aufrufe

Re: Medion Smart Home Sensoren über Raspberry Pi direkt lesen

hallo pysh,

habe heute mit Interesse deine Info gelesen.
Über eine https://gitlab.com/ Adresse konnte ich entsprechend der README.md  die Installation ausführen.
In der Datei smarthome.json waren Informationen zu den verwendeten Melder. 
Auch die testweise Ausführung von SH_CheckBLE zeigte mir meine installierten Melder an.
Prima !!!!!!!!!!!
Beim Verbinden des MQTT Server's mit meinem Raspberry 4 bin ich dann aber leider gescheitert.
Ich bekomme immer eine Meldung "nohup: ignoriere Eingabe und hänge Ausgabe an 'nohup.out an ".
Mit Python habe ich mich noch nicht beschäftigt, kenne mich aber etwas mit Linux und der Shell-Konsole aus.
Auf meinem Raspberry läuft u.a. noch FHEM und Nextcloud.
Gern würde ich dich bei deiner weiteren Arbeit (z.B. als Beta-Tester) oder auch materiell durch eine kleine Spende (gibt es noch andere Möglichkeiten ausser Bitcoins?) unterstützen. 

Wünsche dir noch viel Erfolg bei der Sache. 

DEEB

Highlighted
Trainee
Nachricht 5 von 14
712 Aufrufe
Nachricht 5 von 14
712 Aufrufe

Re: Medion Smart Home Sensoren über Raspberry Pi direkt lesen

schön das es bei Dir teilweise funktioniert.

Wenn Du das sudo python3 SH_CheckBLE .py -n Test -d wie in https://gitlab.com/shd290/mshtools/  beschrieben, dann siehtst

Du die Werte der Sensoren. Z.B. wenn man an einen Bewegungsmelder vorbei kommt dann erhöht sich ein Counter.

 

Wichtig ist wenn Du MQTT verwendet möchtest, im ersten Schritt einen Server ohne User/Passwort mal einrichten.

 

Du kannst dann mal folgendes probieren:

sudo python3 SH_CheckBLE.py -n EG -mqtt 192.168.3.27

 Also ohne nohup und ohne & am Ende. Welche Fehlermeldung bekommst Du dann?

Im obigen beispiel ist die 192.168.3.27 die MQTT server IP.

 

nohup und & braucht man eigentlich nur dass es im Hintergrund läuft und nicht unterbrochen wird, wenn putty verlassen wird.

 

Highlighted
Trainee
Nachricht 6 von 14
686 Aufrufe
Nachricht 6 von 14
686 Aufrufe

Re: Medion Smart Home Sensoren über Raspberry Pi direkt lesen

Hallo pysh,

 

danke für die Rückmeldung. Ich denke die MQTT Installation ohne User und Passwort läuft. Ich kann über ein Terminal Nachrichten ohne User und Passwort Eingabe senden und in einem zweiten Terminalfenster empfangen. Bei Eingabe von sudo python3 SH_CheckBLE.py -n EG -mqtt 192.168.x.x  oder sudo python3 SH_CheckBLE .py -n Test -d bekomme ich immer folgende Fehlermeldung:  python3: can't open file 'SH_CheckBLE': [Errno 2] No such file or directory   Eine Abfrage nach der Phyton Version mit  python -V zeigt mir: Python 2.7.16  dass auf den Raspi wohl auch noch eine ältere Phyton Version installiert ist.  Während der Befehl:  sudo apt install python3 mir anzeigt, das auch die neueste Version :  python3 ist schon die neueste Version (3.7.3-1).   schon parallel installiert ist. Es finden sich auch zwei entsprechende Verzeichnisse unter /usr/locla/lib !  Vermutlich fehlt wo irgendwo eine/die richtige Pfadangabe. Hast du eine Idee oder einen hilfreichen Link? 
Du verwendest auf jede Etage noch ein Raspberry Pi Zero W.  Ich habe unmittelbar unterhalb meiner Medion Zentrale  P85770   MD90770 noch einen Medion Bluetooth BLE Verstärker installiert, weil die Reichweite der Zentrale (bei mir im EG installiert) zu gering war, um mit allen Meldern/Sensoren in meinem EFH über alle 3 Etagen  störungsfrei zu kommunizieren. Laut Anleitung soll dieser BLE Verstärker die Kommunikation mit allen Sensoren von der Zentrale übernehmen/abziehen und dann selbst gebündelt mit der Zentrale kommunizieren. So habe ich die Hoffnung, das ich - wenn ich mein Raspi in der Nähe von der Alarmzentrale und den BLE Verstärker platziere - dort die gesamte Bluetooth Kommunikation abfangen/mithören könnte. Fernziel wäre es, die Medion Zentrale in Fhem einbinden zu können, um z.B. mit den vorhandenen Bewegungsmeldern Licht zu schalten, oder die Heizung bei offenen Fenstern oder Türen (Magnetkontakte) zu drosseln bzw. auch mit Fhem-Mitteln auf einen Alarm reagieren zu können

 

MfG

DeEb


 
 

 

Trainee
Nachricht 7 von 14
681 Aufrufe
Nachricht 7 von 14
681 Aufrufe

Re: Medion Smart Home Sensoren über Raspberry Pi direkt lesen

Hallo pysh,

habe den Fehler nun doch noch selbst gefunden. Die beiden Python sripte im Verzeichnis SH waren bei mir noch nicht ausführbar. Nach setzen des entsprechenden Attributes habe ich mit den Befehl sudo python3 SH_CheckBLE.py -n Test -d die/eine Liste mit den Meldern bekommen und konnte auch nachvollziehen wie der Zähler für die registrierten Bewegungen hochgezählt hat.  Prima !!!!!!!!!!  der nächste Schritt ist es jetzt, diese Ausgaben auch in FHEM darstellen zu können. Mal sehen, ob es Hinweise dafür gibt.

 

MfG

DEEB 

Highlighted
Trainee
Nachricht 8 von 14
629 Aufrufe
Nachricht 8 von 14
629 Aufrufe

Re: Medion Smart Home Sensoren über Raspberry Pi direkt lesen

Also bei mir habe ich die Zentrale nicht mehr in Verwendung ich mache jetzt alles direkt mit den Raspberry PIs. Am Anfang habe ich noch alle MQTT Anbindungen mit OpenHab gemacht. Aber ehrlich gesagt mache ich jetzt alles ohne OpenHab, IOBroker oder FHEM. Ich habe mir ein python script geschrieben und subscribe alle notwendigen MQTT Botschaften. Zum Debuggen verwende ich MQTT.fx. Als Ersatz für die Zentrale verwende ich ein Lenovo Tab M7, welches an der Wand hängt. Als App verwende ich das MQTT Alarm Control Panel. Über dem Tablet habe ich einen Medion Bewegungsmelder befestigt. Immer wenn jemand vorbei geht schalte ich das Display ein. Soweit bin ich eigentlich sehr zufrieden.


Zum Thema Reichweite:


Zum Medion Bluetooth Verstärker, der ja kein Verstärker ist sondern eher ein Repeater. Er sammelt die empfangenen Pakete und sendet diese wieder wahrscheinlich mit einer neuen MAC Adresse weiter. Es bleibt also immer BLE. BLE2BLE Bridge.


Wenn wir davon ausgehen, dass wir fast überall WLAN/LAN im Haus haben funktioniert die Raspberry PI als eine BLE2LAN Bridge. Sie wandelt sofort die Daten um und speichert es zentral in einem MQTT Server. Jeder Client welcher sich für die Daten interessiert kann die Botschaften subscriben. Wenn ich mehrere Raspberry Pis habe, dann werden alle empfangenen Sensoren im MQTT Server abgespeichert. Es gibt dann z.B. Sensoren die von mehreren Raspberry Pis abgespeichert werden und erhöhen so die Verfügbarkeit.
Von der Raspberry Pi Zero W würde ich im Moment lieber abraten. Kostet fast genauso viel wie eine Raspberry Pi 3, ist aber sehr langsam und der Empfang ist auch nicht so gut.


Deinen Medion Bluetooth Verstärker kannst Du wahrscheinlich nicht in die Raspberry Pi einbinden. Das müsste man dann wieder den Datenverkehr analysieren und alles entsprechend anpassen. Sehr viel Arbeit.


Wenn Du FHEM nehmen möchtest, gibt es bestimmt viele Anleitungen wie Du MQTT verwenden kannst. MQTT ist ja quasi Standard.

 

Viel Spaß und Erfolg bei der MQTT Anbindung.

Highlighted
Trainee
Nachricht 9 von 14
625 Aufrufe
Nachricht 9 von 14
625 Aufrufe

Re: Medion Smart Home Sensoren über Raspberry Pi direkt lesen

Hallo pysh

klingt ja sehr interessant, wenn du alles ohne Zentrale und nur über RPi's und MQTT realisierst. Habe die letzten drei Tage viel "weitergeforscht". Aber nur mit mäßigen Erfolg. Dein Scribt SH_CheckBLE.py konnte ich nur teilweise erweitern für andere Meldertypen (Zentrale=142,  Außensirene=14, Zwischenstecker=5, Fernbedienung=15).
Die Außensirene findet das Programm und dies wird auch mit MQTT.fx (läuft bi mir auf einem Notebook) angezeigt. Die Fernbedienung und der Zwischenstecker aber nicht, obwohl diese nur ca. 1 m vom RPi entfernt liegen. Dazu habe ich für verschiedene Zustände der Melder jeweils dein Programm SH_GetCloudData.py gestartet und für die entsprechenden Melder dann versucht den unterschiedlichen Inhalt von BLEDataPayload aus der Datei smarthome.json auszuwerten. Mit den Stringoperationen (rauslösen der wichtigen Zeichenketten) habe ich Probleme bei der Zählweise.
Die Kommunikation von FHEM zum MQTT Server ist relativ leicht. Aber umgekehrt habe ich noch keinen Lösungsansatz, um in FHEM ein MQTT-Device zu definieren damit ich die MQTT Topics empfangen/subscriben kann. Die für FHEM bereits vorhandenen Devices scheinen alle unbrauchbar für mich. Hier werde ich wohl ohne fremde Hilfe nicht weiterkommen.
Danke für dein Hinweis mit den Pi Zerro W. Habe auch schon darüber nachgedacht in jeder Etage einen zusätzlich RPi zu installieren. Im Keller läuft bei mir noch ein alter RPi2 an dem ein K8055 Board (Hardware für Steuerungsaufgaben) hängt. Dort konnte ich aber kein MQTT-Client zum laufen bringen (Speicherzugriffsfehler). Vermutlich auch zu schwach dafür.
Mein Angebot, dich zu unterstützen steht noch (aber bitte nicht über Bitcions). Gern würde ich auch direkt mit dir kommunizieren um den einen oder anderen Denkanstoß oder Hinweis zu bekommen. Hier in dem Forum ist das für die anderen Leser sicherlich viel zu detailliert. Ist die Adresse ….@shdxxx dafür geeignet? 

Wünsche dir noch schöne Pfingsten + bleibe gesund

DEEB
 

Highlighted
Superuser
Nachricht 10 von 14
617 Aufrufe
Nachricht 10 von 14
617 Aufrufe

Re: Medion Smart Home Sensoren über Raspberry Pi direkt lesen

Moin @deeb 

ich weiß nicht ob du es weißt, oben rechts neben deinen Avaltar

auf den Briefumschlag klicken und du kannst  damit persönliche mail`s schicken.

oder wenn du @pysh direkt anschreiben willst ohne zu suchen ,klicke auf seinen Namen ,

danach, bei Informationen zu pysh, recht Seite : Nachricht senden

Tschüss Fishtown

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Alles was man lange genug, konsequent mit System durchführt, führt zwangsläufig zum Erfolg.