abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Medion Alarmanlage Keine Wlan Verbindung mehr

675 ANTWORTEN 675
profitronic
Apprentice
Nachricht 1 von 676
143.363 Aufrufe
Nachricht 1 von 676
143.363 Aufrufe

Medion Alarmanlage Keine Wlan Verbindung mehr

Gestern habe ich unvorsichtigerweise ein Firmware- Update gemacht, was mir für die Zentrale der Alarmanlage angeboten wurde. Laut App jetzt G2.9.4/B1.1.7

Seit dem schaffe ich es nicht mehr eine Wlan-Verbindung zur Zentrale aufzubauen. Daraufhin lässt sie sich nicht aktivieren. Es steht nur Deakt.(Offline) im dunklen Display. Probiert habe ich schon: 1.Neueinrichtung der Wlan-verbindung mit AdminCode. 2.Neustart der Zentrale durch Ein- und Ausschalten und 3.Neustart des Routers (Fritzbox). Hat nichts gebracht. Wlan Verbindung besteht für ca 1Minute dann fängt das Wlan-Lämpchen wieder zu blinken an.

Ich denke das Firmware-Update ist schuld, ich weiß aber nicht mehr weiter.

675 ANTWORTEN 675
Aldi
New Voice
Nachricht 611 von 676
1.942 Aufrufe
Nachricht 611 von 676
1.942 Aufrufe

Ich habe alle Sensoren gelöscht, Zentrale resettet, App neu installiert und erst mal nur die Zentrale mit der Firmware G2.9.16/B2 0.22 wieder installiert. Danach habe ich noch 2 mal in folge ohne jegliche Sensoren zu koppeln, die Zentrale resettet. Und erst nach dem 3. Reset habe ich mir die ganze Mühe gemacht und die 15 verschiedensten Sensoren gekoppelt, und alle Settings durchgeführt. Trotzdem treten diese Symptome auf. Zwar nicht direkt innerhalb von 24 Stunden, aber sie kommen! Manchmal geht es zwei Wochen gut, manchmal hast du in einer Woche 3 Desaster. 

Macht doch einfach mal einen Test; Schaltet das WLAN ab ( 2.4 GHz ), oder wer das nicht reproduzieren kann> einfach Stecker vom Router trennen. Stellt euch vor die Zentrale. Ihr werdet vielleicht in den nächsten 40-120 Sekunden beobachten können, wie sich die Zentrale neu startet. Danach könnte auch schon ein Fehlalarm aufgelöst werden! Das ganze habe ich schon mehr als 10 mal beobachtet. Auch nach dem letzten Update! Aber auch wenn die WLAN Verbindung besteht, kommt es vor das sich die Zentrale einfach Neu startet. Danach kann es auch vorkommen, dass sich der Status jetzt einfach aus Lust und Laune auf HOME ändert.

Noch was. Bevor diese Frage von den IT Leuten kommt, und mich wieder nur unnötige Zeit kostet; In meinem 2.4 GHz WIFI ist der Kanal 13 ausgeschaltet. Ist werksseitig so, da einige Geräte den 13. Kanal nicht unterstützten. 

@Andi ich denke das sind genügend Informationen. Ich kann echt nicht glauben, dass das alles sich nicht reproduzieren lässt. Wer sich intensiv damit beschäftigt, der findet auch was! 

Andi
Master Moderator
Nachricht 612 von 676
1.905 Aufrufe
Nachricht 612 von 676
1.905 Aufrufe

Hallo zusammen und vielen Dank für die zwischenzeitlichen Tests.

 

Ich war zwei Wochen im Urlaub und habe heute nach meiner Rückkehr erfahren, dass bereits eine neue Firmware im Test ist. Es ist also Bewegung in der Sache. Sobald ich altuellere Infos habe, melde ich mich.

 


Gruß - Andi


MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.
LH2312
Apprentice
Nachricht 613 von 676
1.815 Aufrufe
Nachricht 613 von 676
1.815 Aufrufe

Moin,

ich nutze seit 2017 eine 90770-Zentrale mit 10 Tür-/Fensterkontakten und habe bisher noch niemals ein FW-Update meiner Zentrale durchgeführt. Alles lief einwandfrei, keine Fehlalarme und keine Abstürze bisher. Nun habe ich - im Rahmen einer Erweiterung der Sensoren - das angebotene FW-Update auf die Version G2.9.16 / B1.1.7 durchgeführt. Leider habe ich diesen Thread hier erst NACHHER gesehen gesehen und verstehe nun, worum es hier geht .... 😲

 

Seit dem Update habe ich auch permanent WLAN-Aussetzer (rote Wellen zwischen Cloud und Home in der App), die Sensoren sind dann ebenfalls mit roten Punkten versehen. Ich habe bereits das übliche hier auch beschriebene Spektrum meiner Möglichkeiten ausgenutzt, also Reboot, neu Anlernen, WLAN neu aufsetzen etc. Nichts hilft wirklich. Alle paar Minuten ist das WLAN weg und kommt dann nach einer eher zufälligen Zeit(?) wieder zurück, bis es dann irgendwann wieder verschwindet etc. etc.

So langsam bin ich leid nur zu basteln, ohne etwas verbessern zu können.

 

Nun lese ich hier, dass das Problem offenbar seit mindestens einem dreiviertel Jahr bekannt ist und Medion NICHTS zur Fehlerbehebung getan hat - außer dem üblichen Unsinn "Reboot und alles neu aufsetzen". Der übliche Helpdesk-**beep** eben. Kann ich meine Zentrale bzw. die ganze Anlage nun dem Mülleimer übergeben?? Es lief alles einwandfrei bis zu diesem super FW-Update - selbst Medion muss da einen kausalen Zusammenhang erkennen?! Habt ihr keine Spezialisten, die sowas auch debuggen und/oder tracen können, schließlich sind Ausgangspunkt, Endpunkt und detaillierte HW-Rahmenbedingungen bekannt? Hier geht es nicht um einen singulären Incident, sondern offenbar um einen systematischen Fehler, der sehr viele Anlagen betrifft. Warum verkauft ihr Anlagen ohne fundamentales Wissen über die FW, die der chinesische Hersteller sich ausgedacht hat? Serviceerbringung ist Sache von Medion! 

Ich habe null Lust die ganze Anlage austauschen zu müssen, für die ich ein paar Hunderter inkl. IP-Cams investiert habe. Wie geht es nun weiter? Und zwar schnell??

 

Gruß LH2312

LH2312
Apprentice
Nachricht 614 von 676
1.761 Aufrufe
Nachricht 614 von 676
1.761 Aufrufe

Moin,

noch ein Nachtrag. Zwangsweise musste ich nun einige Experimente mit meinem WLAN durchführen und habe folgendes gefunden.

Ich habe ein neues WLAN mittels eigenem Access Point aufgespannt. Der AP kann prinzipiell Dual-Band und ist Mesh-fähig. Bisher hatte ich die Zentrale an meinem Common WLAN, in dem alle 2,4GHz Devices im Haus in einem eigenen WLAN laufen, zusammen mit einem zweiten (unabhängigen) WLAN für die 5GHz Devices. Mein Zyxel-AP hat zwei getrennte HW-Implements, aber in der Software gibt es trotzdem leider Berührungspunkte zwischen beiden. Hier ist die 90770 bisher im 2,4er Netz gelaufen, mit all den Problemen, die ich oben beschrieben habe.

Ich habe nun einen komplett eigenständigen AP - ein Devolo Repeater+ AC - aufgesetzt und die komplette 5GHz-Schiene stillgelegt, nutze also nur die 2,4GHz-Seite. Nicht nur den Transceiver abgeschaltet, sondern auch die Software stillgelegt. Besonders aufpassen sollte man auf Crossband- versus In-Band-Betrieb, darf nur als In-Band laufen! Weiterhin habe ich die vorsichtshalber alle Mesh-Einstellungen abgeschaltet. Sollte eigentlich unnötig sein, man weiß aber nie .... IEEE 802.11r ist ebenfalls stillgelegt.

Die Zentrale läuft nun seit über zwei Tagen störungsfrei, mit transmit=65 Mbit/s und receive=2 Mbit/s. Ich boebachte sehr eng weiter.

 

Ich hatte von Anfang an das unbestimmte Gefühl, dass Medion (oder wer immer deren FW programmiert) Unsinn mit den Auslegungen der modernen APs fabriziert hat. Das kann etwas mit Standby-Modi oder WLAN-Parametrisierung oder what ever zu tun haben, wer weiß?

Auffällig war/ist, dass die Verbindung nach Aufwecken der App auf dem Handy öfter 1-2 Sekunden rot zeigt und dann wieder brav auf gelb/grün wechselt.

Gruß LH2312

Andi
Master Moderator
Nachricht 615 von 676
1.563 Aufrufe
Nachricht 615 von 676
1.563 Aufrufe

Hallo zusammen.

 

Ich habe eben erfahren, dass die neue Firmware 2.9.17 heute online geht. Die Smart Home App wird auch ein Update bekommen (iOS: 5.90.300 / Android: 5.90.700). Um die hier berichteten Auffälligkeiten zu beheben, solltet ihr das Update für die App und das Firmware Update für die Alarmzentrale durchführen. Hierzu habe ich folgende Installationshinweise von der Fachabteilung erhalten:

 

Die Alarmanlage ist nur für den Betrieb in einem reinen 2.4 GHz WLan vorgesehen. Alle werksseitigen Tests wurden daher auch nur in einer reinen 2.4 GHz WLan Umgebung vorgenommen. Insbesondere bei Anlagen die noch mit der Firmware 2.9.4 betrieben werden kann es teilweise sehr schwierig sein und mehrere Neustarts der Alarmzentrale und App erfordern, bis das Update durchgeführt wird. Mit folgender Anleitung wird das Firmware Update gelingen.

 

1.
Die App aufrufen und die Verbindung zur Cloud abwarten.

 

2.
An der Alarmzentrale den Admin-Pin eingeben und mit [Enter] (rechts unten) bestätigen.

 

3.
Die Stern-Taste [CLR] drücken (links unten).

 

4.
Wenn das Firmware-Update im Display angeboten wird, die Taste [1] für den Start drücken.

 

5.
Nach 3 bis 10 Sekunden in der App die Pop-up-Meldung zum Firmware-Update bestätigen.

 

6.
Nach einigen Sekunden ggf. noch einmal auf der Alarmzentrale die Taste [1] für den Start drücken. Anschließend schaltet die App in den Updatemodus und auf dem Display der Alarmzentrale wird nach einigen Sekunden der Download in Prozent (%) angezeigt. Die Dauer des Updates beträgt je nach Internetverbindung mindestens 3 bis 4 Minuten. Nach erfolgreichem Download der Firmware startet die Anlage automatisch neu. Danach können Sie im Gerätemanager der App die neue Firmware-Version überprüfen.

 

7.
Die Anlage mit dem Schalter unter der Klappe für 30 Sekunden ausschalten und wieder neu einschalten.

 

8.
App neu starten und dort neu einloggen.
An dieser Stelle ist nun tatsächlich etwas Geduld gefragt. Je nach Anzahl vorhandener Sensoren kann es bis zu einer Stunde dauern, bis alle entsprechenden Informationen mit der Cloud ausgetauscht und synchronisiert worden sind. Während dieser Phase blinkt die WLAN-LED um zu signalisieren, dass ein Datenaustausch stattfindet. Das Blinken darf also in dieser Situation nicht mit einer fehlenden WLAN-Verbindung verwechselt werden. Bitte einfach abwarten. Sobald der Vorgang abgeschlossen ist, sollte die WLAN-LED wieder dauerhaft leuchten.

 

Gelingt das Firmware Update insbesondere von der Version 2.9.4 nicht auf Anhieb, bitte folgende Schritte durchführen.

 

1.
Die Anlage mit dem Schalter unter der Klappe für 30 Sekunden ausschalten und wieder neu einschalten.

 

2.
Warten bis die WLan Aktivität (Blinken der WLan LED) aufhört. Die Synchronisation mit der Cloud ist dann abgeschlossen.

 

3.
Dann bitte die o. g. Punkte 2-6 erneut durchführen, bis das Update erfolgreich ist. Die Erfahrung hat gezeigt, dass eine Alarmzentrale mit der FW-Version 2.9.4 am ehesten kurz nach Ihrer Initialisierung das Update durchführt.

 


Gruß - Andi


MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.
Kersten
Apprentice
Nachricht 616 von 676
1.557 Aufrufe
Nachricht 616 von 676
1.557 Aufrufe

Hi liebe Mitstreiter 

 

Wer traut sich als erstes?  Haben ja schon viele Erfahrungen mit fehlerhaften Updates.

 

Zum Glück funktioniert bei mir das vorletzte Update und daher werde ich das nicht testen.

Hoffe nur das es jetzt keine Probleme gibt wenn auf Serverseite auch Änderungen vollzogen worden sind 

 

Wünsche guten Erfolg und keine Fehler. 

 

nibraro
Mentor
Nachricht 617 von 676
1.527 Aufrufe
Nachricht 617 von 676
1.527 Aufrufe

Hallo @Andi , @Kersten ,

 

Alarmsystem P85774 (MD 90774) BT5

Das Update der MEDION-App lief fehlerfrei.  (CASA-App kein Update. Vers. 5.80.600 bleibt)

Basis deaktiviert.

Das Update der Basis lief nicht auf Anhieb.

Punkt 1 bis 3 mehrmals wiederholt. >>> Basis geht auf Syncronisierung >>> Basis zeigt deaktiviert.

Beim Start der Syncronisierung die "Enter Taste" betätigt. >>> Update wird angezeigt.

Ob das durch die Enter.Taste kam, ist egal.

Mit Punkt 4 weiter gemacht.

Update fehlerfrei installiert.

Punkt 8 lief bei mir an der Basis sofort wieder in "deaktiviert".

Beim "Bewegungsverlauf" habe ich jetzt auch eine Anzeige.

Alarm getestet >>> funktioniert.

 

Viele Grüße

nibraro

 

 

LH2312
Apprentice
Nachricht 618 von 676
1.427 Aufrufe
Nachricht 618 von 676
1.427 Aufrufe

Bei mir hat alles endlich geklappt. 😁 Musst zwar si ca. 5-10 mal die Zentrale resetten / auf Werkseinstellung zurückstellen, aber dann irgendwann gab es eine Meldung, dass ein FW-Update bereitsteht! Uff.....

Nach Update habe ich die gesamte Anlage nochmals neu aufgesetzt und neu angelernt, aber jetzt geht alles wieder! 

Eines weiß ich: die nächsten FW-Updates, die Medion mir anbietet werde ich freuldlich lächelnd ablehnen ... 😎

Bodo_Olschewski
Apprentice
Nachricht 619 von 676
1.377 Aufrufe
Nachricht 619 von 676
1.377 Aufrufe

Ich brauchte bei der ersten Anlage 6 bei der zweiten 5 Anläufe bis der Flash-Vorgang gestartet ist.

Wäre schön wenn in der nächsten Firmware ein "Update Aufruf" ohne zus. Bestätigung im Admin Menü wäre - ohne App Bestätgung.

German-Wombat
Contributor
Nachricht 620 von 676
1.352 Aufrufe
Nachricht 620 von 676
1.352 Aufrufe

2 Anlagen (nach mehreren Anläufen) haben das Update gezogen und laufen bisher ohne Fehler - aber ich trauen dem Braten erst nach ein paar Wochen problemlosem Betrieb.

Es wurde allerdings weder ein Update der ECASA noch der Medion Smart Home App angeboten.

Allerdings ist die Reihenfolge in der App (Alarmanlage als letztes in der Reihe) immer noch unverändert schlecht.

Nun heißt es: Systeme im realen Einsatz beobachten 

P.S.: Einige Sensoren brauchten mal wieder neue Batterien - gibt´s vielleicht mal einen Gutschein oder so als Wiedergutmachung  für Kosten und Stress? @Andi 

675 ANTWORTEN 675