abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Alarmsystem Smart Home MD90770 "Frisst" SIM-Karten + GSM offline-Fehler

7 ANTWORTEN 7
New Voice
Nachricht 1 von 8
1.582 Aufrufe
Nachricht 1 von 8
1.582 Aufrufe

Alarmsystem Smart Home MD90770 "Frisst" SIM-Karten + GSM offline-Fehler

Wie schon von anderen usern beschrieben frisst auch meine Alarmzentrale SIM-Karten. Mittlerweile ist die dritte in Gebrauch, aber stets tritt nach ca 3-4 Wochen der gleiche Fehler auf: GSM ist dann offline, blaue Diode blinkt schnell und loggt sich nicht wieder ein. Nach Neustart der Anlage loggt sich die SIM-Karte ein, die  blaue Diode blinkt langsam, SMS-Nachrichten werden verschickt, also alles OK. Aber nach spätestens 2-3 Stunden (die Diode blinkt immer noch langsam) werden keine SMS-Nachrichten oder Anrufe mehr getätigt. Spätestens nach einem Tag blinkt dann die Diode wieder schnell und erst nach erneutem Neustart loggt sich die Sim-Karte (und zwar sofort) wieder ein. Congstar hat mir netterweise schon zwei neue SIM-Karten zur Verfügung gestellt, die dann auch jeweils ca 3-4 Wochen anstandslos funktionierten (s. oben),  aber so kann das natürlich nicht weitergehen. Gibt es Abhilfe? Oder liegt hier - wie die Erfahrungen der anderen user zeigen - ein grundsätzliches Problem vor?

7 ANTWORTEN 7
Master Moderator
Nachricht 2 von 8
1.551 Aufrufe
Nachricht 2 von 8
1.551 Aufrufe

Hallo @NMR und herzlich willkommen in der Community.

 

Was du mit "frisst" meinst, ist mir nicht ganz klar. Wenn du die Zentrale neu startest, funktioniert der SMS Versand ja offensichtlich erstmal wieder.

 

Bitte positioniere die Zentrale einmal an einem Standort, von dem du ganz sicher behaupten kannst, dass dieser viel besseren Netzempfang ermöglicht, als der jetzige Stand-, bzw. Montageort. Du musst in deinem Fall erst einmal 100%ig ausschließen können, dass es ein Problem mit dem Mobilfunkempfang sein könnte.

 

Der nächste Schritt wäre, eine SIM-Karte eines anderen Providers (z.B. mal D-Netz statt E-Netz) zu testen. Wenn das nicht helfen sollte, bitte einen Komplettreset der Zentrale (komplette Neueinrichtung) durchführen.

 

Wenn das auch nicht hilft, wende dich bitte an unseren Support. Vielleicht ist der SIM-Karten-Leser nicht in Ordnung.

 

 

Gruß - Andi


MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.
Contributor
Nachricht 3 von 8
1.125 Aufrufe
Nachricht 3 von 8
1.125 Aufrufe

Lieber @Andi ,

 

nachdem ich alle bekannten Probleme mit der Alarmanlage durchgemacht habe, hat mich nun auch das GSM-Problem befallen. Meine SIM-Karte wurde zerstört. 

Dass ich bei einem Brand in Abwesenheit nicht informiert werde, ebenso bei einem Einbruch, daran habe ich mich ja langsam gewöhnt. Ob sich meine Nachbarn an Fehlalarme der Außensirene gewöhnen, das weiß ich nicht.

 

Aber nach 7 Wochen eine defekte SIM-Karte, das darf einfach nicht sein. 

Was soll ich nun tun? Wie Andere, eine neue SIM bestellen und wieder und wieder tauschen? Oder wollt Ihr mal das Problem der SIM-Zerstörung angehen? 

ICH BITTE UM EINE ANTWORT!

 

Mit freundlichen Grüßen

Ole

Master Moderator
Nachricht 4 von 8
1.096 Aufrufe
Nachricht 4 von 8
1.096 Aufrufe

Hallo @Ole78.

 

Es tut mir leid, dass deine SIM-Karte nicht mehr funktioniert. Hattest du diese mal testhalber in einem Smartphone ausprobiert? Ist sie wirklich defekt, oder ist eventuell einfach nur kein Guthaben vorhanden oder die Karte aufgrund längerer Nicht-Nutzung automatisch gesperrt, bzw. deaktiviert worden? Ich hatte diese Sache bereits zur Prüfung weitergegeben. Mehr kann ich leider nicht machen. Sollten in der Anlage jetzt tatsächlich alle SIM-Karten "zerstört" werden, hast du natürlich Anspruch auf eine intakte Zentrale. Bitte wende dich dann einmal an unseren Support.

 

 

Gruß - Andi


MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.
Contributor
Nachricht 5 von 8
1.094 Aufrufe
Nachricht 5 von 8
1.094 Aufrufe

Hallo Andi,

 

ein- und ausschalten der Zentrale sowie SIM rein und raus brachte alles nichts. Die Zentrale erkennt die Karte gar nicht mehr. Ich habe sie dann im iPhone probiert. Dort wird „SIM defekt“ gemeldet und kein Netz hergestellt. Karte ist weder gesperrt, noch fehlt Guthaben. Nach einem Telefonat mit Congstar bekomme ich nun eine neue SIM binnen zwei bis drei Tagen. Die werde ich erstmal probieren. Ist sie in ein paar Wochen auch hinüber, werde ich mich natürlich an den technischen Support von Medion wenden. 

Es gibt ja hier noch andere Threads zum Thema defekte SIM-Karten. Da bin ich wohl nicht der Einzige, der das Problem hat. 

Das ist wirklich schade, weil das Produkt so, wie es gedacht ist, perfekt für mich geeignet ist. Würde es denn nur funktionieren...

Contributor
Nachricht 6 von 8
805 Aufrufe
Nachricht 6 von 8
805 Aufrufe

Nur zur Information: nun ist auch die zweite Simkarte defekt. Im Dezember 2019 die erste eingesetzt, im Februar 2020 die zweite und jetzt, im Juli 2020 die dritte. Die Anlage zerstört mehr oder weniger regelmäßig meine Congstar Simkarten.

Richtig deaktivieren lässt sich die Mobilfunkfunktion ebenfalls nicht. Das aufgeregte blinken der LED habe ich jetzt mit einem Aufkleber gelöst.

zum Glück hat man bei Medion offenbar das Problem mit dem Server inzwischen im Griff. Ansonsten würde jetzt gar nichts mehr funktionieren.

 

New Voice
Nachricht 7 von 8
790 Aufrufe
Nachricht 7 von 8
790 Aufrufe

Hallo Ole78,

exackt den gleichen Fehler hatte ich auch - mit genau den gleichen Symptomen. Ich bekam von Medion eine Alarmzentrale im Austausch und habe dann zugleich meine Congstar SIM-Karte gegen eine Prepaidkarte von O2 getauscht. Seitdem funktioniert das Ganze reibungslos. Es könnte nach meiner Einschätzung durchaus sein, dass die Ursache für den nervigen Fehler in der Congstar-SIM-Karte begründet liegt. Auch bei mir war Congstar immer sehr kulant und hat zweimal anstandslos eine Ersatzkarte zur Verfügung gestellt, aber der Fehler trat nach 1 bis 2 Monaten immer erneut auf. Für mich fühlte es sich so an, als ob die Karte nach einer gewissen Zeit mit Daten vollgeschrieben war und dann ihren Dienst einstellte. Ich kann aber überhaupt nicht beurteilen, ob so etwas technisch begründbar wäre.

Contributor
Nachricht 8 von 8
786 Aufrufe
Nachricht 8 von 8
786 Aufrufe

Hallo NMR,

danke für deine Erfahrungen. Beim lesen der Beiträge zum SIM-fressen fiel mir auch schon auf, dass es immer die Congstar-Karten waren. Ich kann mir zwar auch nicht vorstellen, warum das nur deren Karten betrifft, würde es aber dann wohl oder übel auch noch mit einem anderen Anbieter versuchen. Wenn du mit O2 gut klar kommst, dann eben O2. Allerdings hattest du auch eine neue Alarmzentrale bekommen. Schwer zu sagen, was jetzt das Problem gelöst hat. Eine neue Zentrale bedeutet aber auch die komplette Neueinrichtung des Systems. Und ich habe 30 Aktoren/Sensoren im Einsatz! Außerdem habe ich die Sorge, dass mir Medion schlimmstenfalls die einzige jetzt verfügbare Zentrale schickt, die NICHT Bluetooth 5 beherrscht und ich am Ende 10 Aktoren nicht mehr nutzen kann. Die BT5-Variante wird schon lange nicht mehr angeboten.

7 ANTWORTEN 7