abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Alarmanlage

Trainee
Nachricht 1 von 11
783 Aufrufe
Nachricht 1 von 11
783 Aufrufe

Alarmanlage

Habe mich sehr intensiv mit der MEDION Alarmanlage MD 90770 befaßt.Trotzdem stellen sich mir Probleme in den Weg,die es nicht zulassen,dass die Anlage sicher funktioniert.Es ist schon ein Jammer,wenn die Anlage aus völlig unbegründeten Ereignissen Fehlalarm auslöst.Leider kein Einzelfall in meiner Anlage,sondern scheinbar eine Regelmäßigkeit allen verkauften Anlagen,wie ich aus den Beiträgen in der Community lesen kann!!!Ein Beispiel: so heißt es in den Unterlagen,dass eine Spannungsunterschreitung der Komponentenbatterien von 20% der Nennspannung zum Ausfall des Sensors und somit zum Fehlalarm führte.Leider musste ich feststellen,dass die Batteriespannung bei einer C2032 von 2,9Volt schon ausreichen.um einen Fehlalarm auszulösen.Was will ich damit kundtun?Die Anlage ist einfach nicht ausgereift,es ist dringend nötig,die bestehenden Fehlerquellen und das sind nicht wenige ,zu beheben.Wer der ähnlichen Ansicht ist,sollte es unbedingt MEDION mitteilen,denn nur so ist Abhilfe zu schaffen.
10 ANTWORTEN 10
Master Moderator
Nachricht 2 von 11
757 Aufrufe
Nachricht 2 von 11
757 Aufrufe

Re: Alarmanlage

Hallo @Udofritz und herzlich willkommen in der Community.

 

Dein Engagement in allen Ehren, aber dein Aufruf an andere User alle bereits in anderen Threads genannten Erfahrung erneut zu posten, ist deplatziert und nicht zielführend. Wir lesen jeden Tag in der Community mit und haben alle begründeten Reklamationen oder sinvollen Verbesserungsvorschläge bereits entsprechend weitergeleitet. Die Alarmzentrale gibt es ja nicht erst seit gestern. Smiley (zwinkernd)

 

 


@Udofritz  schrieb:

Es ist schon ein Jammer,wenn die Anlage aus völlig unbegründeten Ereignissen Fehlalarm auslöst.Leider kein Einzelfall in meiner Anlage,sondern scheinbar eine Regelmäßigkeit allen verkauften Anlagen,wie ich aus den Beiträgen in der Community lesen kann!!!Ein Beispiel: so heißt es in den Unterlagen,dass eine Spannungsunterschreitung der Komponentenbatterien von 20% der Nennspannung zum Ausfall des Sensors und somit zum Fehlalarm führte


Hierzu möchte ich noch einmal klarstellen, dass es sich hierbei weder um ein unbegründetes Ereignis handelt, noch um einen Fehlalarm. Der Grund ist eine schwache Batterie. Das Ereignis ist kein Fehlalarm, sondern ein gewollter Alarm aufgrund eines zwar angemeldeten, aber nicht mehr erreichbaren Sensors. Die Anlage tut in diesem Augeblick also genau das, was sie soll. Wir müssen uns bei der Programmierung an gewisse Vorgaben halten. Dazu zählt auch, dass ein angemeldeter, aber nicht erreichbarer Sensor einen Alarm auslösen muss. Eine Push-Nachricht ist nicht ausreichend.

 

 

Gruß - Andi


MEDION AG - A Lenovo Company • Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: www.facebook.com/MEDIONDeutschland

Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.
Trainee
Nachricht 3 von 11
741 Aufrufe
Nachricht 3 von 11
741 Aufrufe

Re: Alarmanlage

Hallo und herzlichen Dank Andy.Zuerst zum Postaufruf.Hierbei handelt es sich nicht um einen Postaufruf,sondern um eine ganz gezielte Nachricht an den Vorsitzenden der Medion AG.Aus gemachten Erfahrungen kann ich nur immer darauf verweisen,dass nur solche Informationen an die richtige Adresse zielführende sind.Insofern muss ich widersprechen.Gerade die Tatsache,dass die Anlage schon längere Zeit am Markt ist und immer noch so stark mit Fehlern behaftet ist,ist wohl ein weiterer Grund ,die Geschäftsleitung davon in Kenntnis zu setzen.Nicht gleich als deplatziert ablehnen,sondern vielleicht etwas länger darüber nachdenken,warum solch ein Vorschlag gemacht wird.Ich wäre anstelle des Geschäftsführers über solche Infos sehr dankbar.Auch der beste Servicetechniker kann nicht alle Probleme lösen aber er kann darauf hinwirken,dass die Probleme als solche erkannt werden und vom Entwickler beseitigt werden.
Zum technischen Problem „schwache Batterie“
Alles so Dargestelltes ist richtig und technisch natürlich gewollt,und bei einem niedrigen Batteriestand völlig ok.Wie ich aber schrieb ,soll dieser Arlarm aber erst bei einer Batterispannung von weniger als 20% der Nennspannung ausgelöst werden.Das ist leider nicht so,Schon bei einer Spannung einer C2032 -Batterie von 2,9V hat sich der Alarm eingeschaltet.Also doch ein lt.techn.Unterlagen viel zu zeitig ausgelöster Alarm und somit doch ein Fehlalarm!!!! Mehr habe ich nicht zum Ausdruck bringen wollen.Ein Nachtrag noch dazu,es war leider kein Einzelfall,leider an verschiedenen Sensoren auch an der Sirene.Mein Vorschlag wäre dazu,die Software derAnlage so zu gestalten,dass die Warnmeldungen über den Ist-Batterienstand rechtzeitig in der App angezeigt wird,ohne dass die Anlage in den Alarmzustand geht.Das dürfte für den Pragammierer kein großes Problem darstellen.Jeder Nutzer wäre froh,wenn der Batteriespannungspuffer so gross ist,dass er ohne Bedenken die Batterien in jedem Fall rechtzeitig wechseln kann.Viele Fehlalarme ließen sich so auch vermeiden.
Punkt 3:warum wird die Software nicht umgeschrieben,um auch noch einen zweiten oder dritten
Bluetoothverstärker einbinden zu können? Viele User würden das sehr begrüßen,wenn Sie noch weitere Sensoren einbinden könnten.?
Punkt 4: Warum muss das System so oft neu gestartet werden?Ich muss oft den Flugmodus ein und ausschalten ,um das System wieder zu starten,habe mich zwar daran gewöhnt,finde es aber trotzdem fehlerhaft.MfG Udofritz
Apprentice
Nachricht 4 von 11
500 Aufrufe
Nachricht 4 von 11
500 Aufrufe

Re: Alarmanlage

Ich hatte die Anlage knapp 14 Tage in Betrieb und dann erschienen innerhalb von 2 Tagen Fehler-Meldungen die bei 3 (14 Tage alten) Fensterbruchsensoren zu geringe Spannung der Batterie anzeigen. Es sind also offenbar minderwertige Batterien verbaut/verkauft.....
Highlighted
Mentor
Nachricht 5 von 11
492 Aufrufe
Nachricht 5 von 11
492 Aufrufe

Re: Alarmanlage

Hi,

der Verkauf von Komponenten mit minderwertigen bzw. abgelaufenen Batterien ist wie auch von mir schon mehrfach über verschiedene Kanäle an Medion kommuniziert worden. Bis auf Bekundungen dieser Sache nachzugehen ist jedoch bis heute nichts passiert! Auch eine Nachlieferung der abgelaufenen Batterien oder eine finanzielle Entschädigung erfolgte bis heute von Medion nicht! Schade!!!

Gruss Janni
Trainee
Nachricht 6 von 11
490 Aufrufe
Nachricht 6 von 11
490 Aufrufe

Re: Alarmanlage

meine Batterien waren auch schon nach kurzer Zeit leer. Wie bekomme ich von MEDION Ersatz? Bei der Hotline anrufen ist ja leider auchnicht so das Wahre

Mentor
Nachricht 7 von 11
488 Aufrufe
Nachricht 7 von 11
488 Aufrufe

Re: Alarmanlage

Hi,

„Anrufen in der Horline ist nicht das Wahre“ ist gut. Die Hotline empfiehlt bei „Nichtgefallen“ den Artikel zurück zu senden. Mein Einwand das der Artikel gefällt aber leere oder abgelaufene Batterien ein No-Go sind, hat die Dame vom Support nicht sonderlich interessiert.

Gruss Janni
Trainee
Nachricht 8 von 11
487 Aufrufe
Nachricht 8 von 11
487 Aufrufe

Re: Alarmanlage

Sicher sind die Batterien nicht die beständigsten und lösen deshalb den Alarm aus.Das man das Problem schnell lösen könnte habe ich schon in meinem Beitrag mitgeteilt.Jedoch hat man meinen Vorschlag einfach nicht aufgenommen,warum auch immer,ich frage mich nur,warum wir eine Kommunity haben,nur um Probleme zu melden!?Ich dachte eigentlich,dass man sich über sinnvolle Vorschläge freut und darüber nachdenkt,das Problem zu lösen.Als besserer Referenzwert stellt sich der Strom dar.Ich bin sicher,dass viele Nutzer sehr dankbar wären,wenn sie einen Zeitpuffer für den anstehenden Batterien Wechsel hätten.Ich habe über ein gesamtes Jahr die Werte der Batterien kontrolliert und musste feststellen,das kaum eine Batterie ,auch Longlife , länger als 3 Monate in der Anlage bleiben sollte,um sicher Fehlalarme auszuschließen.Ein nicht ganz billiger aber dafür sicherer „Spaß „Für mich ist es am 20.Dez. wieder so weit,die alten Batterien kommen raus,und die neuen werden mit einer Strommessung,die Sollwertbereiche habe ich mir erarbeitet,erst dann eingesetzt,wenn die Stromwerte im Normbereich liegen.Ich weiß,dass das sehr aufwendig ist,und deshalb habe ich meinen Vorschlag dem Medionmann unterbreitet,der aber das sicher als Quatsch abgetan hat,anders kann ich mir die fehlende Reaktion nicht erklären.Ich weiß nur,dass ich keine Fragen und Vorschläge mehr haben werde.Als Techniker helfe ich mir so weiter,auch wenn es anders viel einfacher wäre.Noch ein Hinweis,die Anlage arbeitet nur stabil,wenn auch das WLAN stabil und ausreichen schnell ist.Manchmal ist es sogar besser,das WLAN auszuschalten und sich über das Mobilfunknetz(LTE) einzuloggen.Voraussetzung ist natürlich ein stabiles LTE-Netz!!!Ich wünsche allen eine sichere Anlage ohne Fehlalarm.
UdoFritz
Trainee
Nachricht 9 von 11
479 Aufrufe
Nachricht 9 von 11
479 Aufrufe

Re: Alarmanlage

Schauen Sie in meinen Beitrag unter UdoFritz rein,vielleicht hilft er Ihnen,wir sitzen im „gleichen Boot“
Apprentice
Nachricht 10 von 11
475 Aufrufe
Nachricht 10 von 11
475 Aufrufe

Re: Alarmanlage

Ich habe mich per Mail darüber beschwert und die leeren Batterien mit einem Screenshot belegt.....als Antwort kam KEIN " Sorry, wir ersetzen......
Nein, es kam die Aufforderung ein Video! darüber zu schicken.
Da kauft man fur gut 500€ die Sch*** Alarmanlage und muss sich nur ärgern.....
Der ganze Schmus taugt nicht! Seit Einbindung des Verstärker steigen jetzt immer Sensoren aus....sind ohne Verbindung zur Zentrale...... Nimmt man den Verstärker raus.... geht's.
Der Schmus taugt nix