abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Alarmanlage MD 90774, Sirene meldet Dos-Angriff

GELÖST
Highlighted
Apprentice
Nachricht 1 von 3
674 Aufrufe
Nachricht 1 von 3
674 Aufrufe

Alarmanlage MD 90774, Sirene meldet Dos-Angriff

Obwohl die Anlage im deaktivierten Zustand war, hatte ich in den letzten Wochen dreimal einen Fehlalarm (Außensirene ging los) und erhielt die Push-Meldung "Sirene meldet DoS-Angriff. Ich verstehe schon mal nicht, dass eine Außensirene einen DoS-Angriff ausgesetzt sein kann, dachte das gibt es nur bei Servern oder PC. Was kann die Ursache dafür sein bzw. wie kann man das vermeiden?DoS-Angriff.jpg

Tags (1)
1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
Highlighted
Tutor
Nachricht 2 von 3
660 Aufrufe
Nachricht 2 von 3
660 Aufrufe

Re: Alarmanlage MD 90774, Sirene meldet Dos-Angriff

Hallo @diver1961,

 

da die Geräte zwar im Netz eingebunden sind, gehe ich davon aus, dass das kein Angriff wie am PC oder sonstigem Gerät, wie die Basis mit ihrer WLAN-Verbindung ist.

Ein DDoS Angriff ist ja eine Überlastung oder Behinderung der Datenverbindung.

Eine vollständige Behinderung ohne Daten ergibt ein "offline".

Werden die Daten bei der Übermittlung gestört, kann es zur DDoS-Meldung kommen.

Bei einem Draht kann es ein Wackelkontakt sein, was hier aber nicht zutrifft. 😉

Hier würde ich mal die Batterie prüfen.

Eine große Schwachstelle ist die Batterie unter 10° C. und deren Kontaktfläche. 

Den Abstand am Sabotage-Kontakt mit einem Stück "Tesa" verringern!

Die Sendeleistung hängt ja von mehreren Faktoren ab (Batterie, Entfernung, Störquellen).Wobei elektrische Störquellen häufig nur kurzzeitig auftreten und somit schwer zu orten sind.

Wenn die Sirene Regen abbekommt, kann auch die Nässe das Signal beeinflussen (abschirmen). 

Welcher internationale Begriff passt zu der Störung, wenn nicht "DDoS"?

Viele Grüße

nibraro

 

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

2 ANTWORTEN 2
Highlighted
Tutor
Nachricht 2 von 3
661 Aufrufe
Nachricht 2 von 3
661 Aufrufe

Re: Alarmanlage MD 90774, Sirene meldet Dos-Angriff

Hallo @diver1961,

 

da die Geräte zwar im Netz eingebunden sind, gehe ich davon aus, dass das kein Angriff wie am PC oder sonstigem Gerät, wie die Basis mit ihrer WLAN-Verbindung ist.

Ein DDoS Angriff ist ja eine Überlastung oder Behinderung der Datenverbindung.

Eine vollständige Behinderung ohne Daten ergibt ein "offline".

Werden die Daten bei der Übermittlung gestört, kann es zur DDoS-Meldung kommen.

Bei einem Draht kann es ein Wackelkontakt sein, was hier aber nicht zutrifft. 😉

Hier würde ich mal die Batterie prüfen.

Eine große Schwachstelle ist die Batterie unter 10° C. und deren Kontaktfläche. 

Den Abstand am Sabotage-Kontakt mit einem Stück "Tesa" verringern!

Die Sendeleistung hängt ja von mehreren Faktoren ab (Batterie, Entfernung, Störquellen).Wobei elektrische Störquellen häufig nur kurzzeitig auftreten und somit schwer zu orten sind.

Wenn die Sirene Regen abbekommt, kann auch die Nässe das Signal beeinflussen (abschirmen). 

Welcher internationale Begriff passt zu der Störung, wenn nicht "DDoS"?

Viele Grüße

nibraro

 

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Highlighted
Apprentice
Nachricht 3 von 3
645 Aufrufe
Nachricht 3 von 3
645 Aufrufe

Re: Alarmanlage MD 90774, Sirene meldet Dos-Angriff

Hallo nibraro, danke für die schnelle Antwort. "Eine große Schwachstelle ist die Batterie unter 10° C. und deren Kontaktfläche. " Das trifft es wohl dann noch am ehesten und ich werde das überprüfen.