abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Systemwiederherstellung | alte Version recover\install.wim einspielen?

6 ANTWORTEN 6
JTacz
New Voice
Nachricht 1 von 7
199 Aufrufe
Nachricht 1 von 7
199 Aufrufe

Systemwiederherstellung | alte Version recover\install.wim einspielen?

Hallo zusammen,

mit dem Programm PowerRecovery wurde heute mein PC durch ein Unachtsamkeit von mir neu aufgesetzt.

Alle Programme und Dateien sind weg.

Es wurde im Laufwerk E: im Verzeichnis recover eine Datei install wim abgelegt.

Diese Datei ist ca. 16 GB groß.

Habe ich noch eine Chance meine alten Daten zurück zu bekommen?

 

Für jeden Tipp dankbar.

PC P5360 E

Windows 10 Home

 

6 ANTWORTEN 6
Fishtown
Superuser
Nachricht 2 von 7
196 Aufrufe
Nachricht 2 von 7
196 Aufrufe

Moin @JTacz und willkommen

nenn bitte deine MSN Nummer.

Hast du nicht eine SSD 2,5" für das Betriebsystem

und eine HDD 1TB für deine Daten! ist das alles weg! Sehr unwahrscheinlich

Tschüss Fishtown

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Alles was man lange genug, konsequent mit System durchführt, führt zwangsläufig zum Erfolg.
JTacz
New Voice
Nachricht 3 von 7
191 Aufrufe
Nachricht 3 von 7
191 Aufrufe

vielen Dank für die schelle Rückmeldung :

 

MSN Nr lautet : 10021355

Modell Akoya P5360 E

 

Laufwerk c: ist 117 GB (boot) groß,  wo die Benutzer und Programm drauf sind

Laufwerk d : ist  871 GB (data) groß

Laufwerk e: ist  60 GB (recover) groß

 

Habe alle Unterordner mal durchforstet, alles weg. Nicht bekanntes vorhanden.

Fishtown
Superuser
Nachricht 4 von 7
187 Aufrufe
Nachricht 4 von 7
187 Aufrufe

Moin @JTacz 

welche Option wurde von dir gewählt? sollte es nicht "mit gesicherten Benutzerdaten" sein so hast du wohl die A-Karte

und selbst dann sind nur die von unter C:/USER gesichert.

Spoiler
16.1.1. Systemwiederherstellung startenDrücken Sie nach einem Neustart die Taste F11 oder starten Sie den PC mit ge-drückter F11 Taste, um PowerRecover zu starten. oderKlicken Sie auf die PowerRecovery Windows® Desktop App, um das Programm vom Windows® Desktop aus zu starten.Es werden Ihnen folgende mögliche Optionen angeboten:Treiber und Tools auf eine optische Disc brennenErstellung einer Support DiscAktualisieren Sie Ihren PC, ohne Ihre Daten zu beschädigenAktualisierung des PCs, ohne Ihre Daten zu löschen.Auslieferungszustand wiederherstellenWählen Sie zwischen zwei Wiederherstellungsmöglichkeiten:Auf HDD zurücksetzen - keine Sicherung der BenutzerdatenAlle Daten auf dem PC werden unwiderruflich gelöscht. Es wird der Auslieferungszustand wieder hergestellt.Auf HDD zurücksetzen - mit gesicherten BenutzerdatenEs wird der Auslieferungszustand erstellt und alle Benutzerdaten unter C:\USER werden gesichert.

Warum hast du deine Daten u. Programme nicht auf D :  ! aber ist eh zu spät.

Tschüss Fishtown

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Alles was man lange genug, konsequent mit System durchführt, führt zwangsläufig zum Erfolg.
JTacz
New Voice
Nachricht 5 von 7
182 Aufrufe
Nachricht 5 von 7
182 Aufrufe

Im Laufwerk: c: habe ich eine Ordner "Backup my Data" gefunden.

Dort sind unter meinem Benutzernamen die Ordner: Download, Dokument, Bilder , wo die alten Dateien drin sind.

Das ist schon mal wichtig !! 😉

Aber alle Programme sind weg.

Es scheint wohl so, als ob ich die "mit gesicherten Benutzerdaten" -Variante gewählt haben. Gibt es keine Restore - Möglichkeit mit der install.wim Datei im recovery Laufwerk, damit ich die alte Version wieder zurück bekomme?

 

 

 

 

daddle
Superuser
Nachricht 6 von 7
170 Aufrufe
Nachricht 6 von 7
170 Aufrufe

@JTacz 

 

Nein. Die persönlichen Daten aus C:\User werden unter D:Backup My data gesichert.

 Von dir selber vorgenommenen Programminstallationen und Einstellungen  gibt es keine Sicherung mit PowerRecover. Das ginge nur mit der Windows-System Auffrischung.

Öder mit einem von der MS-Seite mit dem MediaCreationTool erstelltem USB Installationsstick. Von dem man aber nicht  bootet, sondern die Setup.exe vom angestecktem USB Stick startet. Das ist eine sogenannte Inplace-Reparatur, und falls du bzw dein Rechner vorher noch nicht auf der neuesten Version 20H2 warst, wird die entsprechende Version mit upgedatet.

 

Gruss, daddle

CharlyMai
Explorer
Nachricht 7 von 7
91 Aufrufe
Nachricht 7 von 7
91 Aufrufe

@JTacz 

Als geplagter Administrator zweier Töchter und deren Freunde, welche alle geboren IT Spezialisten sind (Ironie ende), die dann auch gerne mal den ganzen PC zerschiessen, habe ich mir in inzwischen Acronis zugelegt, welche die PC automatisch nach einem Vollbackup inkrementiell sichern. Wöchentlich über das Netzwerk auf ein NAS. Das läuft im Hintergrund mit, die Anwendungen sind nicht gestört (keine Ahnung wie die das machen bei Acronis), PC läuft etwas langsamer, je nach Poweraustattung des Rechners. Wenn nichts mehr geht, wird der PC einfach rück gesichert, dauert 45 minuten, und fertig. Datenverlust, Programmänderungen etc sind auf das wöchentliche Backup begrenzt und verschmerzbar. Sollte PC zum Zeitpunkt des Backups ausgeschaltet sein, wird das beim nächsten Starten automatisch nachgeholt. Hilft auch sehr gut gegen Viren und sonstigen Blödsinn.

Wenn Du nur einen Einzelrechner hast kannst Du das auch auf eine externe HD Platte mit USB Anschluss machen.

Seitdem hab ich Ruhe und kann andere schönere Dinge machen ohne tagelang am Rechner zu sitzen und diesen neu aufzubauen.

Solltest Du dennoch mal Daten aus Versehen gelöscht haben, kannst Du das mit MiniTool wieder herstellen, solange die gelöschten Daten nicht überschrieben sind.

Ich will hier keine Werbung für Softwareanbieter machen, da gibt es auch nocht andere Lösungen, zum Teil auch kostenlos.

Alles aus Erfahrung gelernt............😎

 

6 ANTWORTEN 6