abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Medion Akoya e6234 - kein Betriebssystem

GELÖST
New Voice
Nachricht 1 von 8
1.595 Aufrufe
Nachricht 1 von 8
1.595 Aufrufe

Medion Akoya e6234 - kein Betriebssystem

Hallo erstmal.

Ich habe ein Medion Akoya E6234 bekommen.

Auf der Festplatte ist nichts drauf und keine Partitionen mehr.

Ich habe die Festplatte an meinen PC angeschlossen und sie funktioniert tadellos.

Wenn ich das Laptop hochfahre kommt sofort das Bios System. Aber dann komme ich nicht weiter.

Egal ob ich eine Windows CD einwerfe, ich kann kein Betriebssystem installieren.

Ich habe auch schon gelesen, dass auf der Festplatte eine Partition sein sollte mit den Recovery Daten.

Die Festplatte wurde aber komplett gelöscht und auch die Partitionen.

Im Bios kann ich leider nicht einstellen, dass ich direkt vom CDRom Laufwerk starten möchte.

So könnte ich eventuell dann mein Windows drauf installieren.

Wie bekomme ich ein Windows auf dieses Laptop?

Vielen Dank.

Knopfbatterie am Laptop wurde auch schon gegen eine neue getauscht.

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
Superuser
Nachricht 5 von 8
1.556 Aufrufe
Nachricht 5 von 8
1.556 Aufrufe

@Freiflug 

 

Hallo Freiflug,

es stimmt etwas mit dem USB-Stick nicht, denn dieser wird nicht im Bootmanager angezeigt.

Die beiden UEFI Einträge betreffen den eingebauten LAN-Controller für Netzwerkboot.

Wie hast Du den Stick denn erstellt? Erstellen

 --> für einen anderen Rechner war richtig, dann 

--> das richtige Windows-System ausgewählt, 32- oder 64 bit?

--> Der Stick sollte 8 GB haben.

--> Zur Sicherheit, wenn Du nicht weißt ob der Rechner die 64- oder 32-bit Version braucht,

--> kann man einen Kombistick mit beiden Windows für 32- oder 64 bit erstellen. 

--> Der Stick hat normalerweise eine FAT 32 Formatierung; aber diese musst Du nicht einstellen, das macht das Media Creation Tool allein.

--> Und der Stick muss bevor du am Rechner den Einschaltknopf zum Booten drückst bereits eingesteckt sein. 

--> Ausserdem nimm sicherheitshalber zum Booten einen USB 2.0 Port für den Bootstick; an USB 3.0 Ports wird der Stick je nach Rechner und UEFI-Einstellungen nicht immer erkannt.

 

Und bevor du anfängst, schalte den Rechner an und gehe mit der F2 Taste ins Bios oder wähle Setup aus dem Bootmanager, gehe oben auf den letzen Karteireiter rechts und wähle aus:

--> den Rechner auf die Default-Werte setzen.

--> Dann mit F10 rausgehen und Speicherung bestätigen.

 

Gruß, daddle

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

7 ANTWORTEN 7
New Voice
Nachricht 2 von 8
1.593 Aufrufe
Nachricht 2 von 8
1.593 Aufrufe

Bevor die Festplatte gelöscht wurde, und die Partitionen auch, wurden die Daten auf einen USB Stick gezogen, das Laptop greift aber leider nicht auf den USB Stick zurück und öffnet sofort das Bios.Fehlen vielleicht Dateien auf dem USB Stick? Es sind drei Ordner mit: Driver, Recover, Tools und noch eine Datei: swconf

Muss ich vielleicht den USB Stick Namen ändern, damit das Laptop checkt wo es zugreifen soll?

Master Moderator
Nachricht 3 von 8
1.575 Aufrufe
Nachricht 3 von 8
1.575 Aufrufe

Hallo @Freiflug  und herzlich willkommen in der Community.

 

Es ist nicht schlimm, dass die HDD komplett leer ist. Selbst wenn keine HDD eingebaut wäre, könntest du eine neue kaufen und darauf Windows installieren. Welche Windowsversion möchtest du denn installieren? Ausgeliefert wurde das Gerät mit Windows 8.

 

Normalerweise kann man im BIOS die Bootreihenfolge definieren. Alternativ lässt sich bei allen PCs und Notebook eine Bootauswahl per F8 oder F5 aufrufen (ganz oft hintereinander drücken), kurz nachdem du das Gerät eingeschaltet hast.

 

Da das Notebook mit Windows 8 ausgeliefert wurde, gehe ich davon aus, dass das BIOS im UEFI Modus läuft. Es werden dann nur signierte Bootloader akzeptiert. Eine Windows 7 DVD würde dann nicht booten. Du kannst dir aber mit dem Media Creation Tool einen Windows 10 Installations-USB-Stick erstellen. Dieser sollte auf jeden Fall booten.

 

 

Gruß - Andi


MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.
New Voice
Nachricht 4 von 8
1.564 Aufrufe
Nachricht 4 von 8
1.564 Aufrufe

Ok, dann fang ich mal an ...

welches Dateisystem soll ich verwenden beim USB Stick, exFat oder NTFS?

Ich lade jetzt Media CreationTool runter auf meinen PC.

Ich klicke nun Installationsmedien für einen anderen PC erstellen.

Wähle meinen USB Stick aus.

Wurde nun daruf installiert auf den Stick.

Ich klicke beim Start vom Laptop auf F10 und Boot device erscheint.

Auswahl wie folgt:

UEFI: IP4 Realtek Ethernet Controller

UEFI: IP6 Realtek Ethernet Controller

Enter Setup

Beide UEFis wenn ich auswähle passierrt nichts, also ich komme nur wieder ins Bios.

Enter Setup ebenfalls nur ins Bios.

Was mach ich falsch, was kann ich noch tun?

 

Superuser
Nachricht 5 von 8
1.557 Aufrufe
Nachricht 5 von 8
1.557 Aufrufe

@Freiflug 

 

Hallo Freiflug,

es stimmt etwas mit dem USB-Stick nicht, denn dieser wird nicht im Bootmanager angezeigt.

Die beiden UEFI Einträge betreffen den eingebauten LAN-Controller für Netzwerkboot.

Wie hast Du den Stick denn erstellt? Erstellen

 --> für einen anderen Rechner war richtig, dann 

--> das richtige Windows-System ausgewählt, 32- oder 64 bit?

--> Der Stick sollte 8 GB haben.

--> Zur Sicherheit, wenn Du nicht weißt ob der Rechner die 64- oder 32-bit Version braucht,

--> kann man einen Kombistick mit beiden Windows für 32- oder 64 bit erstellen. 

--> Der Stick hat normalerweise eine FAT 32 Formatierung; aber diese musst Du nicht einstellen, das macht das Media Creation Tool allein.

--> Und der Stick muss bevor du am Rechner den Einschaltknopf zum Booten drückst bereits eingesteckt sein. 

--> Ausserdem nimm sicherheitshalber zum Booten einen USB 2.0 Port für den Bootstick; an USB 3.0 Ports wird der Stick je nach Rechner und UEFI-Einstellungen nicht immer erkannt.

 

Und bevor du anfängst, schalte den Rechner an und gehe mit der F2 Taste ins Bios oder wähle Setup aus dem Bootmanager, gehe oben auf den letzen Karteireiter rechts und wähle aus:

--> den Rechner auf die Default-Werte setzen.

--> Dann mit F10 rausgehen und Speicherung bestätigen.

 

Gruß, daddle

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Master Moderator
Nachricht 6 von 8
1.543 Aufrufe
Nachricht 6 von 8
1.543 Aufrufe

Hallo @daddle.

 

Perfekt. Besser hätte ich es nicht beschreiben können. Smiley (zwinkernd)

 

 

Gruß - Andi


MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.
New Voice
Nachricht 7 von 8
1.525 Aufrufe
Nachricht 7 von 8
1.525 Aufrufe

Servusla,

Der Stick ist ein Intenso Stick mit 64 GB.

Welches Windows System ich benötige weiß ich nicht, kann ich beide einfach auf den Stick laden?

Oder was meintest du mit Kombistick? Okay, habs gefunden, man kann beides anklicken.

Habe den Stick nun trotzdem mal auf FAT 32 formatiert.

 

 

Es war aber zuvor kein Windows 10 darauf, muss ich das nicht dann irgendwie erwerben? Ich hab ja ein Windows 10 auf ner DVD original, aber die ist aufm Laptop auch nicht angesprungen.

 

 

So, USB Stick ist fertig, Default ist geladen und gespeichert und das Laptop aus.

Stecke nu den USB Stick in ein 2.0 Anschluss, dass sind die, die nicht blau sind.

Jipiiiiiiiie

es scheint zu funktionieren.

Letzte Frage noch, welche Version soll ich denn nehmen 32 bit oder 64 bit.

Wenns egal ist, was ist der Unterschied und welche würdet ihr dann nehmen?

Danke, danke, danke. Ihr seit die Besten!!!

 

 

Superuser
Nachricht 8 von 8
1.507 Aufrufe
Nachricht 8 von 8
1.507 Aufrufe

@Freiflug 

 

Vermutlich passt Win 64-bit. Das ermöglicht auch mehr als 4 GB Speicher zu nutzen, was bei Windows 10 ein grosser Vorteil ist.

 

Man kann aber so ausführlich und klar beschreiben was man machen sollte, trotzdem werden individuelle Einzeltouren gefahren. 😠

 

Ich schrieb, das MCT formatiert den Stick selber, egal ob Du vorher irgend etwas selber formatiert hattest. Wenn man sich allerdings so gut auskennst wie Du, würde ich auch immer von der Vorlage abweichen. 😉

 

Zu deinem Windows Key. Auf dem PC war Win 8 bei der Auslieferung drauf; meistens wurde das kostenlos auf Windows 8.1 upgegraded. Was wiederum kostenfrei die Installation auf Win 10 ermöglichte. Dafür hat Microsoft vermutlich einen digitale ID von dem Rechner angelegt und auf seinen Servern gespeichert, so daß dein Windows automatisch akzeptiert werden wird wenn Du das erste Mal ins Internet gehst.

Es sei denn der Vorbesitzer hat den Key für seinen neuen PC "mitgenommen".

 

Aber das siehst Du, wenn du nach der Installation  in "System" nachsiehst, ob dein Windows aktiviert wurde. Wenn nicht, kannst Du den Schlüssel (Product Key) der Windows 10-DVD nehmen, falls Du den nicht schon für eine andere Installation verbraten hast.

 

Gruss, daddle