abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

MEDION AKOYA E3221 Recovery Image

Highlighted
Newcomer
Nachricht 1 von 2
215 Aufrufe
Nachricht 1 von 2
215 Aufrufe

MEDION AKOYA E3221 Recovery Image

Hallo,

 

kurze Frage:

Ich habe das MEDION AKOYA E3221 und überlege mir, vom Windows 10 S zum "normalen" Windows 10 zu wechseln.

Jetzt die Frage, ist es möglich, mithilfe von einem Recovery Image von S Modus in den normalen Modus zurückzuwecheln?

Wenn ja, wo findet man das Revovery Image und verliert man dadurch die Garantie?

 

Vielen Dank!

1 ANTWORT 1
Highlighted
Superuser
Nachricht 2 von 2
190 Aufrufe
Nachricht 2 von 2
190 Aufrufe

Re: MEDION AKOYA E3221 Recovery Image

@Matze97 schrieb:

 

Ich habe das MEDION AKOYA E3221 und überlege mir, vom Windows 10 S zum "normalen" Windows 10 zu wechseln.

Jetzt die Frage, ist es möglich, mithilfe von einem Recovery Image von S Modus in den normalen Modus zurückzuwecheln?


Das meintest Du doch sicherlich andersherum? 😉

 

Nenne bitte die MSN-Nummer, um nachsehen zu können wie dein E3221 NB ausgestattet ist. Falls Du nur eine eMMC mit 64 GB als Platte mit der Windows-Installation drauf hast, dann besteht kein Recovery-Image.

 

Du kannst Dir aber ein Windows 7- Backup in  Einstellungen --> Update und Sicherheit --> Sicherung --> unten in kleiner blauer Schrift  "Zu Sichern und Wiederherstellen (Windows 7) wechseln.

Da ein Backup ziehen. Damit das später wieder zurück gespielt werden kann, muss man eine CD anlegen (einen USB-Stick erstellen geht an diesem Punkt nicht). Damit startet man Win 7 PE, das einen erlaubt die Sicherung zurück zu spielen. Das funktioniert hervorragend, allerdings braucht man dazu ein externes CD-Laufwerk, dass ich schon lange besitze. Daher war das kein Problem. Oder man erstellt sich einen Windows 7 -PE USB-Stick. Es gibt genug Anleitungen im Netz.  

 

Oder du benutzt die Free-Versionen von AOMEI Backupper oder Minitool Partition Wizard, und erstellst ein Systemabbild.

Diese Programme erlauben auch einen USB-Stick mit deren eigenen Start- und Wiederherstellungstools zu erstellen.

 

Und nein, die Garantie wird davon nicht beeinträchtigt. Weiss aber gar nicht genau, ob man im MS-Store auch die entsprechenden anderen Backup-Programme als kostenlose Version bekommt, bzw sich diese auf der S-Version installieren lassen.

Aber die Win 7-Sicherungsvariante müsste auch in der S-Version enthalten sein.

 

Aber wozu? Die S-Version ist so auf den Microsoft Store begrenzt. Das bringt kein Vorteile, nur Nachteile. Hast Du einmal S in die Home Version umgewandelt, willst Du gar nicht mehr zurück.

Wichtig: Auch nach dem Umwandeln ein Backup erstellen, und sicher auf einer externen Festplatte verwahren.

 

Dieses Backup kann man auch benutzen um das Betriebssystem auf eine in den freien M2-Slot eingebaute 256 oder 500 GB  M2  SSD, SATA 2280, zu übertragen (Klonen).

 

Gruss, daddle