abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

[Sammelthread] MEDION AKOYA E6422 (MD 99680)

708 ANTWORTEN 708
Andi
Master Moderator
Nachricht 1 von 709
260.437 Aufrufe
Nachricht 1 von 709
260.437 Aufrufe

[Sammelthread] MEDION AKOYA E6422 (MD 99680)

Hallo liebe Community,

 

an dieser Stelle möchte ich mich einmal für die Hinweise zum AKOYA E6422 (MD 99680) bedanken und einen aktuellen Zwischenstand geben.

 

1. Lüftersteuerung

 

Verhalten:

Unabhängig von der CPU Auslastung oder verwendetem Betriebssystem, läuft der Lüfter dauerhaft.

 

Zwischenstand:

Nach den ersten Tests können wir bereits sagen, dass das dauerhafte Laufen des Lüfters bei diesem Gerät notwendig ist. Als Alternative könnten wir den Lüfter zwar so steuern, dass er nur bei Bedarf anspringt, jedoch würde dies dann so oft passieren, dass die daraus resultierende Geräuschkulisse um ein vielfaches unangenehmer ist, als ein dauerhaft leise rauschender Lüfter.

 

 

2. Solid State Disk (SSD)

 

Verhalten:

Die SSD meldet sich während des Betriebs plötzlich ab. Die Folge ist eine Fehlermeldung oder ein Bluescreen. Die SSD wird daraufhin im BIOS nicht mehr erkannt und das Betriebssystem bootet nicht mehr

 

Lösung:

In unserem Downloadbereich halten wir ein Firmwareupdate für die SSD bereit. Bitte beachtet die Installationshinweise.

 

 

3. Grafikkarte

 

Verhalten:

Einige User berichten über Abstürze des Grafikkartentreibers in Verbindung mit der Nutzung der Browser "Firefox", "Internet Explorer" und "Edge". Hierbei erscheint unten rechts die Meldung "Der Anzeigetreiber wurde nach einem Fehler wiederhergestellt.". Das beschriebene Verhalten tritt verstärkt mit den bereits erwähnten Browsern, jedoch nicht oder nur selten mit "Chrome" auf.

 

Zwischenstand:

Eine Besserung lässt sich erzielen durch:

- Installation des aktuellen BIOS Updates 2.17

- die Verwendung eines neueren Grafikakrtentreibers (laut User "hubi" derzeit aktuell 20.19.15.4360)

- die Durchführung sonstiger Windowsupdates

 

 

Beste Grüße - Andi

 


MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.
Tags (2)
708 ANTWORTEN 708
lpi
Contributor
Nachricht 361 von 709
61.730 Aufrufe
Nachricht 361 von 709
61.730 Aufrufe


Das hier ist ein Community-Forum, also Nutzer helfen Nutzern, ist ja kein Problem... Wenn ichs richtig im Kopf hab, haste die Möglichkeit das Gerät 4 Wochen zurück zu geben. Du hast also noch Zeit... 

 


Aldi-Süd: "...Darüber hinaus können sie jeden bei uns erworbenen Artikel bis zu zwei Monate nach Kauf ohne Angabe von Gründen zurückgeben, sofern sie den entsprechenden Kassenbon vorlegen..."

 

lpi

LILLYMARIE
Trainee
Nachricht 362 von 709
61.603 Aufrufe
Nachricht 362 von 709
61.603 Aufrufe

So, es ist mir gelungen dann  das SSD und auch das Bios update zu machen. Jeweils danach neu gestartet. ich hab noch nie so gezittert bei einem Gerät ob er jetzt überhaupt wieder hochfährt. Hat er gemacht. So weit so gut. Aber ich bin skeptisch, ehrich gesagt, ob das nun alle Fehler behebt in Zukunft. Als nächtstes wirds dann die Grafikkarte sein oder oder oder. ? 

Ich würde ihn ja gerne behalten aber wenn dass dan später immer wieder aufritt oder weiteres und die 4 Wochen rum sind ? Und einschicken dann ist ja trotz Garantie nicht besonders toll.

Das CD-fach geht auch wieder auf. Mir trotzdem unverständlich, da es ja auch mit dem Akku drin nicht ging vorher und der kann ja eigentlich nicht auch leer gewesen sein , wenn ich ständig mit Netzteil zuhause arbeite. 

Es gibt ja auch noch so einige Softwaresachen . Ich kriege meinen Drucker mit dem nicht vernünftig angeschlossen ( auch übers WLAN  Netzwerk) . Der HP unter WIN 7 hatte damit keinerlei Probleme. Ich hab schon alles durch. Von Neuinstallation bis HP- Infoseiten und Fehlersuchen und und und. Ich gebe echt auf. Ich vermute irgendwie, dass es daran liegt, dass das ein Multifunktionsgerät ist ( Drucker, Kopierer, Fax und Scanner) . Meldung " Scannen an dem Gerät ist nicht mehr möglich ) - als ob ds je gegangen wäre überhaupt. Fax ist nich angeschlossen an einer Telefonbuchse.über WLAN geht das wohl nicht.?

 

Aber ich bedanke mich bei allen, die geholfen haben. Das war sehr nett, vielen Dank. 🙂

McB
Superuser
Superuser
Nachricht 363 von 709
61.598 Aufrufe
Nachricht 363 von 709
61.598 Aufrufe

moin @LILLYMARIE

du würdest ja nur via wlan auf das HPmultifunktionsgerät 'zugreifen'!

erst vom HP geht das fax dann an die telefondose 😉

bei mir (noch unter win 7) funzt das mit meinem HP via wlan sehr gut.

auch wenn ich mit dem browser drauf gehe (ip des HP) kann ich alles machen - auch scannen via netzwerk.

viel glück & grüssinx

 

Edit1: hab grad auf Chip gelesen:

"

Mit dem seit dem 5. Januar ausgespielten Update KB3133431 will Microsoft Probleme beheben, die ein im Dezember verteiltes Flash-Update unter Windows 10 verursacht hatte. Beim Update KB3132372 hatten etliche Nutzer beklagt, dass einige Programme nicht mehr laufen würden. Betroffen waren unter anderem das HP Solution Center.
Wer das automatische Update in Windows 10 aktiviert hat, hat das Update bereits bekommen. Alle anderen sollten umgehend die Aktualisierung einspielen.

"

kannst ja mal schauen ob KB3133431 bei dir schon drauf ist - ein versuch wäre es wert 😉

fhpa
Beginner
Nachricht 364 von 709
61.458 Aufrufe
Nachricht 364 von 709
61.458 Aufrufe

Dieser Thread bezieht sich wohl vorzugsweise auf das MD99680 Notebook...

 

Aber: Ich habe mir vor 2 Wochen ein Notebook (MD 99710 / E7420) gekauft, das heute bei mir exakt das gleiche Fehlerbild zeigte, wie es hier beschrieben wird:

 

Ich sitze - nichts Böses ahnend - vor dem Bildschirm, der Opera-Browser war aktiv in einer einfachen Internetseite mit einer tabellarischen Anzeige, der Stromsparmodus ist ausgeschaltet.

 

Plötzlich kommt von Windows 10 eine grau-blaue Meldung, dass ein schwerwiegendes Problem aufgetreten sei. Eine Prozentanzeige zählt von 0%... hoch.

 

Danach startet der Rechner nach der Meldung ''media not present'' direkt ins Bios. Im Bios fehlt die SSD. Auch nach mehreren Neustarts und nach Setzen der optimierten Einstellungen im Bios geht er immer wieder ins Bios, immer ohne die SSD anzuzeigen.

 

Schließlich habe ich das Gerät mit dem Netzschalter ausgeschaltet, den Netzteilstecker abgezogen und ein paar Minuten gewartet.

 

Nach erneutem Einschalten warnte Windows vor einem eventuellen Fehler im Dateisystem und ließ sich von mir die Reparatur bestätigen...

 

Jetzt läuft der Rechner (zumindest vorläufig) wieder und tut so, als wäre nichts gewesen.

 

Ein solches Verhalten kann ich natürlich überhaupt nicht gebrauchen, weil ich mein Notebook geschäftlich nutze. Mein bisheriges (auch von Medion, Windows XP) ist nun schon 8 Jahre alt und hat nicht eine einzige Macke gezeigt. Diese Tradition wollte ich eigentlich fortführen...

 

Ich hoffe auf einen schnellen hilfreichen Hinweis vor allem darauf, ob ich das für den MD 99680 angebotene SSD-Treiberupdate oder ein anderes einsetzen kann, um den Fehler zu beheben.

 

Gruß an alle

fhpa

 

 

 

RollinCHK
Explorer
Nachricht 365 von 709
61.298 Aufrufe
Nachricht 365 von 709
61.298 Aufrufe

@LILLYMARIE: Ich hoffe, Du hast noch nicht aufgegeben. Dein Multifunktionsgerät hat wie Du sagst unter Windows 7 gut funktioniert. Dieses Notebook hier kommt wie jedes andere Gerät jetzt mit Windows 10. Du hast eigentlich fast keine Wahl, als dich mit Windows 10 im Bezug auf den Drucker auseinander zu setzen, denn sonst stehst Du beim nächsten Notebook vor dem selben Problem.

 

Ich weiß nicht, ob Du die neuesten Treiber von HP für das Multifunktionsgerät herunter geladen hast. Du sprichst ja davon, den Treiber von CD installiert zu haben, wenn ich mich richtig erinnere. Da dies vermutlich die CD war, die dem Drucker bei lag, ist die Chance hoch, dass Du bei HP direkt neuere Treiber für Windows 10 für dein Multifunktionsgerät bekommen könntest. Ist das der Fall, bekommst Du den Drucker vermutlich zügig ans laufen.

 

Das E6422 hat eigentlich, ich weiß, eigentlich hört sich immer blöd an ab Werk, sofern nicht wirklich ein Defekt vorliegt nach deinen gemachten Updates keine Mängel mehr.

 

- Die Geschichte mit der SSD-Firmware ist zum kotz***. So hätte man das Notebook nicht auf den Markt bringen dürfen.

- Was die BIOS-Updates genau beheben (gab vor der Version 2.13 die Du ja installiert hast noch ne 2.12er Version) weiß man nicht mal wirklich.

- Die Grafikprobleme, die hier genannt werden sind, sofern man den neuesten Grafiktreiber verwendet im Grunde auch erledigt. Hier gab es in erster Linie Probleme mit dem Firefox / Edge Browser.

 

Das CD-Fach wirst Du vermutlich wirklich nicht mehr auf bekommen haben, weil der Akku doch total entladen war. Durch den Absturz bzw. den Verlust der SSD im laufenden Betrieb ist das Notebook vermutlich voll aus der Bahn geworfen worden. Anders kann man sich das eigentlich nicht erklären. Das kannste aber eigentlich zügig überprüfen. Lass den Akku einmal voll laden, dann das Stromkabel vom Notebook trennen und wen das Notebook dann seine rund 3 Stunden im Akkubetrieb durchhält, sollte alles in Ordnung sein.

 

Wenn dein Multifunktionsgerät von HP also mit aktuellen Treibern versorgt wird, solltest Du nach den gemachten Updates alles ans laufen bekommen. Ich weiß natürlich nicht, wie fit Du mit PCs bist bzw. ob Du vielleicht nen "Nerd" im Bekanntenkreis hast, der etwas helfen kann...

RollinCHK
Explorer
Nachricht 366 von 709
61.294 Aufrufe
Nachricht 366 von 709
61.294 Aufrufe

@fhpa: Vielleicht schaust Du einfach mal bei Medion in den Download-Bereich für dein Gerät. Sieh einmal unter "Treiber" nach und einmal unter "Software," ob es für dein Gerät ein BIOS bzw. SSD-Update gibt...

nichdaS
Apprentice
Nachricht 367 von 709
61.250 Aufrufe
Nachricht 367 von 709
61.250 Aufrufe

Hallo @fhpa,

 

wenn die gleiche SSD verbaut ist, sollte es gehen. Herauszufinden z.B. über SSD-Z oder gleich über das Firmwareupdate.

Es sollte  sich im Urzustand "SSD PHISON 128GB PS3109-S9 S9FM02.3" melden. Nach dem Update sieht es so aus: "SSD PHISON 128GB PS3109-S9 S9FM02.6". Das Update hat beim E6422 den Fehler behoben.  Smiley (fröhlich)

Da das E7420 ziemlich bauähnlich erscheint, ist die Wahrscheinlichkeit groß, daß es funktioniert.

 

PS: bei der Gelegenheit den Grafiktreiberupdate (auf derzeit xxxx.4352) nicht vergessen. Die älteren Versionen haben auch so ihre Macken.  Smiley (zwinkernd)

Grüsse,

nichdaS

LILLYMARIE
Trainee
Nachricht 368 von 709
60.088 Aufrufe
Nachricht 368 von 709
60.088 Aufrufe

Ich hatte nach dem SSD und Bios - Update nochmals bisher einmal einen Bluescreen wie oben beschrieben mit einer Fehlermeldung andrer Art, die laut Google alles ein kann. Aber er hat sich diesmal immerhin selbst normal wieder hochgefahren und blieb nicht im Bios stecken. Trotzdem sind diese Abstürzte nicht tolerabel.

 

Zu dem Druckerproblem : Ich nutze die Faxfunktion nicht, wollte aber wie bisher ja auch von meinem PC aus ausdrucken können, was nicht geht. Der Drucker ist zwar mit grünem Haken gelistet bei den Geräten bei WIN 10 aber ich kann ihn nicht als Standartdrucker markieren, da dort erstmal eine " App" verlangt wird, die ich aus dem Netz laden soll - irgednwas mit Remote von HP. Ich hab das nicht gemacht, weil über HP ich geprüft mit den entsprechendn Programen schon alle aktuellen Treiber habe und das Programm auch auf neuestem Stand ist. 

Dann blendet sich auch ständig mal weider unten rechts kurz ein, dass " Scannen am PC nicht geht, keine Verbindung zum Drucker".  Wsx ist gemeint eigengtlich mit Scannen am PC ? Dass ich keine Daten an den Drucker schicken kann insgesamt ? 

Dann ( sorry, aber ich hatte vorher auch noch nie WIN 10 ) entdecke ich bei den Geräten im Manager ein " unbekantes Gerät", dass ich nicht identifizieren kann. Es kat di Kennzeichnungs- ID : WANATW und hinter dem " Root" nur Nullen. Gerät wurde angeblich migriert , Treiber werden dafür nicht gefunden. ich weiss jetzt nicht, ob das eine Systemfunze ist oder ein Hacker, oder irgendein unkomplett installiertes Gerät. 

 

Da ich über Kabel- Deutschland online bin udn das WLAN über den D- ink : ich habe irgendwo gelsen, dass die versäumt haben gewisse Funktionen auch auf 64- bit anzulegen , was auch Probleme machen kann. Speziell bei Druckern. Das kann ich aber dann nicht ändern udn wäre echt eine Frechheit.

KDM
Apprentice
Nachricht 369 von 709
57.683 Aufrufe
Nachricht 369 von 709
57.683 Aufrufe

Lillymarie,

bitte das Druckermodell posten, vielleicht kann man Dich dann besser unterstützen.

 

hubi
Beginner
Nachricht 370 von 709
57.520 Aufrufe
Nachricht 370 von 709
57.520 Aufrufe

Eine weitere Applikation gefunden, die bei der Graphik Probleme hat(te): LibreOffice 5, ein .xslx geöffnet und der Fenster Inhalt wurde schwarz mit komischen Linien hier und da, bei Klicks ins Fenster wurden Teilbereiche korrekt dargestellt. Fenster in der Größe verändern half kurzzeitig, beim nächsten Klick wieder schwarz ... Graphik Treiber war der 20....4300 den ich mittels Gerätemanager erneuert hatte. Wieder im Gerätemanager den Treiber erneuert, nun ein 20....4360 und das Problem scheint behoben. Es lohnt sich also da ab und zu mal zu erneuern, schön wäre es natürlich Windows würde solche Sachen im normalen Windows Update mit anbieten, aber man kann ja nicht alles haben.
708 ANTWORTEN 708