abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Nach Intel Media Update "Intel(R) Corporation - MEDIA - 10.25.0.3851" (Über Windows-Update) kein Ton

GELÖST
109 ANTWORTEN 109
orbiter
Contributor
Nachricht 1 von 110
15.046 Aufrufe
Nachricht 1 von 110
15.046 Aufrufe

Nach Intel Media Update "Intel(R) Corporation - MEDIA - 10.25.0.3851" (Über Windows-Update) kein Ton

Hallo Leute,

 

nachdem ich auf meinem MEDION AKOYA P17605 (MD 61783) DE über Windows-Update die Updates "Intel(R) Corporation - System - 10.25.0.3851" und "Intel(R) Corporation - MEDIA - 10.25.0.3851" gibt der Laptop keinen Ton mehr von sich. Wenn ich mit der Maus über das Latsprechersymbol im Systray streiche, wird mir angezeigt, daß kein Audioausgabegerät installiert sei. Im Geräte-Manager steht ein Fragezeichen bei Intel High Definition Audio. Alle versuche einen alternativen Treiber zu nutzen hat nicht funktioniert.

Auch das Medion-eigene System-Tool erkennt kein solches.

Habt Ihr ähnliche Erfahrungen, oder vielleicht sogar eine Lösung? Auch die Treiberüberprüfung durch Intel blieb ohne Erfolg.

 

Liebe Grüße und

bleibt gesund

 

Orbiter

109 ANTWORTEN 109
orbiter
Contributor
Nachricht 101 von 110
1.865 Aufrufe
Nachricht 101 von 110
1.865 Aufrufe

@daddle 

 

Ja tatsächlich wurde am 21.08.2020 über WU folgendes Update eingespielt:

Realtek Semiconductor Corp. - MEDIA - 8/27/2019 12:00:00 AM - 6.0.8787.1

Ob das ohne den Patch von @-Sven- und oder der Service-App auch so gekommen wäre, sei dahin gestellt.

Wichtig ist, daß es bei den meisten wieder läuft. 🤗 Zumindest bei denen, die nicht, so wie ich selbst am System "gebastelt" haben.

 

Wenn sich sonst niemand mehr hier auslassen möchte, werde ich die Zusammenfassung als Lösung akzeptieren.

 

Liebe Grüße Orbiter

SB98033
Trainee
Nachricht 102 von 110
1.854 Aufrufe
Nachricht 102 von 110
1.854 Aufrufe

Bei mir wird seit heute Morgen folgendes Windows-Update zur Installation angezeigt:

Realtek Semiconductor Corp. - USB - 10.0.19041.31261

Kann das problemlos installiert werden, da bei mir seit dem Patch von @-Sven-  erstmal alles in Ordnung ist? Oder hat das keinen Bezug hierzu?

orbiter
Contributor
Nachricht 103 von 110
1.847 Aufrufe
Nachricht 103 von 110
1.847 Aufrufe

@SB98033 

 

Da würde ich Dir empfehlen, vor der Installation eine Komplettsicherung Deines Systems zu machen.

Wenn dann etwas schief geht, kannst Du die Sicherung zurückspielen und hast nicht so ein Chaos.

Werde mir wohl auch angewöhnen, vor dem Patchday (WU) eine Sicherung zu erstellen. Wird ja auch immer empfohlen.

 

Gruß Orbiter

daddle
Superuser
Nachricht 104 von 110
1.821 Aufrufe
Nachricht 104 von 110
1.821 Aufrufe

@WeePee 


@WeePee  schrieb:

Also nochmals:

ich schrieb nicht ohne Desktop, sondern schwarzer Desktop, und das ist schon immer das Zeichen dafür, dass das System im gesicherten Modus arbeitet. Auf dem hintergrundlosen/schwarzen Desktop befinden sich wie gewohnt die Icons.

 

In diesen geschützten Modus kommt man erst, nachdem man das System mit gedrückter F9-Taste beim Booten in ein Auswahlmenü schickt, in dem für den Folgestart (!!) der geschützte Modus mit F4 angewählt bzw. vorbereitet wird.

(...)

Diese Erkenntnisse entstammen übrigens ausschließlich Eigenversuchen; habe sowas im Netz nirgends gefunden.


Nach deiner etwas überbetonten und trotzigen Antwort auf meine Kritik zu deiner Beschreibung des Startverhalten in den Abgesicherten Modus hast Du geschwiegen, als ich deine Methode anzweifelte und auch mit Argumenten unterlegte warum. 

Und ich hatte die Möglichkeit hingewiesen dass ein solches Startverhalten durch ein besonderes UEFI (modifizierter Bootloader) evtl denkbar wäre.

 

Kannst Du also das Starten in dein ominöses Menü  mit der F9 Taste jederzeit (und direkt beim ersten Start) und beliebig oft reproduzieren oder waren meine Einwände berechtigt?

Ich schrieb:

@daddle  schrieb:

@WeePee 

Externen Monitor anschliessen als Versuch. Oder im abgesicherten Modus starten, dann werden die basic VGA-Treiber hergenommen. 




@daddleIch schrieb ja vorher, du  müsstest im abgesichertem = Protected mode starten.

@daddle schrieb

Also drückst Du beim ersten Start auf die F9 Taste und kommst in ein Menü das den Abgesicherten Modus anbietet, das Anklicken und dann beim erneutem Starten die F4 Taste drücken um in den abgesicherten Modus zu kommen? 

(...)

Nur diese Taste...  F9, dann im Menü Protected Mode mit F4 wählen, dann direkt Rebooten in diesen kenne ich nicht, funktioniert bei mir auch nicht. Und kennt Windows auch nicht.

Oder du hättest ein UEFI, das mit der F9-Taste direkt im Bootloader das Win RE aufruft???

(Aber auch dann käme man erst in die erweiterten Startoptionen, und erst zwei Schritte später käme der Reboot, um dann einen Schritt weiter mit F4 und erneutem Reboot den Protected Mode auszuwählen!)

 

Früher konnte man mit F8  (nicht F9) in den abgesicherten Modus kommen, bzw kam so zu den "Erweiterten Startoptionen", das funktioniert aber im Zusammenhang mit UEFI kaum noch. Deswegen wundere ich mich sehr über deine F9-Geschichte.

 

Normalerweise kommst Du nach dreimaligem Abbruch des Windowsstartvorgangs über die Automatische Reparaturoption  in die Erweiterten Optionen-> dann Starteinstellungen,  wo du im nächsten Schritt im  Vormenü den Reboot auswählst um in ein Menü zu Rebooten danach in diesem Menü den abgesicherten Modus mit der F4 - oder der 4-Taste auszuwählen um durch den erneuten Reboot in den Protected Modus zukommen.

Wahrscheinlich ist das bei deinen Versuchen passiert. Ich glaube nicht an Wunder. 


Ich möchte eben gerne wissen, bei welchem Medion- Rechner bzw dessen UEFi ein Shortcut mit der F9 Taste beim Starten gedrückt den Rechner direkt ins Menü bootet zur Vorauswahl mit der F4 Taste für den Reboot in den Protected Modus?

Und daß diesse Erkenntnisse ausschließlich Eigenversuchen entstammen, wenn  es den abgekürzten Weg in den Protected Mode so gibt; und nicht aus dem Netz stammt (du schriebst: "habe sowas im Netz nirgends gefunden"), kann ich mir auch nicht vorstellen.dann das müsste ja ein von Windows vorgegebener Weg sein.

Aber das wäre ja eine schöne Sache.

 

Gruss, daddle

daddle
Superuser
Nachricht 105 von 110
1.780 Aufrufe
Nachricht 105 von 110
1.780 Aufrufe

@WeePee 


@WeePee  schrieb:

Dass die längere CMD-Datei mit Fehlen enden muss, war mir sofort klar, deswegen auch die Isolation der relevanten Befehle (..aber erfolglos in der Funktion).
Die lange CMD ist offensichtlich nicht für die Nutzung durch den User gedacht, denn man ist i.d.R. nicht mit dem Namen 'Administrator' angemeldet, sondern für eine evtl. Nutzung beim Restore geschrieben - weiß ich aber nicht.


Meine Antwort war:

@daddle  schrieb:

(...)

Und du musst nicht den Namen "Administrator" haben, sondern dein Konto muss Administratorrechte haben, die du noch zusätzlich durch Installieren als "Admin" bestätigst


Zur Frage der Administratorrrechte empfehle ich dir die FaQ darüber . Da steht dezidiert, 

 

Zu beachten ist dabei, dass das Administratorkonto nicht über weitergehende Rechte gegenüber den anderen Konten mit Adminstratorrechten verfügt, aber bei diesem Konto die Benutzerkontensteuerung (UAC) nicht greift. Das bedeutet, alle Programme die aus diesem Konto gestartet werden, laufen mit Adminstratorrechten. 

 

 

Gruss, daddle

Race666
Newcomer
Nachricht 106 von 110
1.313 Aufrufe
Nachricht 106 von 110
1.313 Aufrufe

Ich wollte noch kurz meine Lösung ergänzen: Das http://cdn.medion.com/downloads/downloads/driversearch.zip File gibt es nicht mehr. Die Serive App konnte den Fehler auch nicht beheben. Die veralngte nach den Intel HD Audio Treibern. Die habe ich versucht zu installieren: https://downloadcenter.intel.com/de/download/27879/Realtek-High-Definition-Audio-Driver-for-Windows-... der Versuch lief immer auf einen Fehler -0001 Ich habe den den Geräte Manager geöffnet: In der Ansicht versteckte Geräte anzeigen lassen aktvieren Dann alle Intel Geräte unter Audio, Video, Gamecontroller Audio Ein- Ausgänge und wichtig unter Systemgeräte alle Intel smart sound technology Treiber deinstallieren (u,U, mit Dateien löschen) danach wurde sofort wieder ein Realtek HD Audio Gerät gefunden und der Realtek Treiber konnte wieder installiert werden. Michael
daddle
Superuser
Nachricht 107 von 110
1.310 Aufrufe
Nachricht 107 von 110
1.310 Aufrufe

@Race666 

 

Das hört sich ja sehr gut an. Werden denn alle deinstallierten Intel-Treiber durch Wu wieder installiert, so dass Alles wieder funktioniert? Die Realtek-Audio Controller Treiber natürlich ausgenommen? 

 

Der Link den Du angegeben hast funktioniert sehr wohl, allerdings kommt eine Antivir Warnung, dass die driversearch.zip  "kann nicht sicher heruntergeladen werden".  Diese Meldung kann man mit "Beibehalten"  übergehen.

 

Manchmal kann man auch einen anscheinend nicht durch Anklicken funktionierenden Link aber mit Copy&Paste in die Browseradresszeile trotzdem nutzen.

 

Gruss, daddle

Race666
Newcomer
Nachricht 108 von 110
1.306 Aufrufe
Nachricht 108 von 110
1.306 Aufrufe

Alle Treiber wurde durch das Realtek/INtel HD Audio Treiberpaket installiert. Die Intel Smart audio Tech Treiber sind anschließend nicht mehr da, u.u. sind die abgelöst worden bzw veraltetl. Im Geräte Manager ist danach alles "Grün"
PeterSchneider
Newcomer
Nachricht 109 von 110
872 Aufrufe
Nachricht 109 von 110
872 Aufrufe

Hi, ich habe den ersten sowie den zweiten Tipp von dir befolgt. Leider funktioniert mein Sound immer noch nicht. Zum ersten Schritt: Ich hatte keinen neune Treiber installiert also müsste das ja eigentlich funktionieren. 

Zum zweiten Schritt: Während des Tests durch die Medion App wurden nach anderen Treibern gesucht aber keine gefunden. Ergebnis des Testes: keine Fehler

orbiter
Contributor
Nachricht 110 von 110
846 Aufrufe
Nachricht 110 von 110
846 Aufrufe

Hallo Peter,

 

hast Du auch das .cmd-Patch ausgeführt?

Hier nochmal der Quelltext:

 

@Echo Off
:AdminCheck
Net Session >Nul 2>Nul
If "%ErrorLevel%" NEQ "0" (
PowerShell "saps -filepath '%0' -verb runas" >Nul 2>&1
Exit /b
Goto :EoF
)

For /f "Tokens=1 Delims=|" %%a In ('Dism /Online /Get-Drivers /Format:Table ^|Find /i "10.25.0.3851"') Do pnputil /delete-driver %%a /force /uninstall /reboot

pause

 

Öffne den Editor und kopiere den Code hinein. Speichere die Datei als .cmd

 

Liebe Grüße

Orbiter

109 ANTWORTEN 109