abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Medion P2214T MD99480R MSN 30019125

GELÖST
Highlighted
Apprentice
Nachricht 31 von 43
4.404 Aufrufe
Nachricht 31 von 43
4.404 Aufrufe

Re: Medion P2214T MD99480R MSN 30019125

@Maverick79

 

Vieleicht hättest Du Dir die Kommentare zu der Anleitung die Du umgesetzt hast  durchlesen sollen.

 

den hier schreib ein gewisser Herr:

"Hallo Günter,
Erstmals vielen Dank für diese wunderbare Anleitung zum Medion P2211T/P2212T.
Jedoch habe ich einen kleinen Fehler in deiner Anleitung zum erstellen eines Bootbaren USB Sticks mithilfe von „Rufus“ gefunden:
Man muss im 5. Schritt nicht NTFS als Dateisystem verwenden sondern FAT32, ansonsten bootet der Rechner nicht vom USB Stick. Als Größe der Zuordnungseinheit war bei mir standardmäßig 8192 Byte eingestellt."

 

Ich glaub jetzt haben wir`s.... Smiley (fröhlich)

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Highlighted
Superuser
Nachricht 32 von 43
2.044 Aufrufe
Nachricht 32 von 43
2.044 Aufrufe

Re: Medion P2214T MD99480R MSN 30019125

@Fredy 

 

Dass er Fat 32 probieren solle hatte ich ja schon sechs oder sieben Posts vorher angeregt.

Du hinkst etwas hinterher! Lachender Smiley

 

Eigen-Zitat aus Post 24:

 

"Übrigens der Win 10-Install-Stick wird von Windows Media Creation Tool mit Fat 32 formatiert, mich wundert dass Rufus für die Win 10-Installation NTFS empfehlen soll. Bist du da sicher?"

 

Aber es kam momentan keine Reaktion mehr darauf.  Win 10, Efi und GPT brauchen eine Fat32 Partition zum Starten. Das "Media CreationTool" formatiert den Stick eigentlich selbstständig richtig. 

 

Ein paar Antworten auf die letzten Fragen und Hinweise wäre ja mal ganz nett.

 

Gruss, daddle

 

 

Highlighted
Apprentice
Nachricht 33 von 43
2.038 Aufrufe
Nachricht 33 von 43
2.038 Aufrufe

Re: Medion P2214T MD99480R MSN 30019125

@daddle

Ja ja Du hast Feuer gemacht.....Smiley (Zunge)

 

"Ein paar Antworten auf die letzten Fragen und Hinweise wäre ja mal ganz nett."

 

Der ist am Installieren...Treiber suchen und so.....keine Zeit mehr für uns.....Smiley (zwinkernd)

 

Highlighted
Superuser
Nachricht 34 von 43
2.037 Aufrufe
Nachricht 34 von 43
2.037 Aufrufe

Re: Medion P2214T MD99480R MSN 30019125


Maverick79 schrieb:

 

@...)

 

Ich werde jetzt erneut, mit einem anderen Stick und dem Windows Creation Tool, einen neuen Bootfähigen Installations Stick Win 10 erstellen. Daher aber meine Frage-nur um auf nummer sicher zu gehen: 32 oder 64 Bit und welche Windows 10 Version????

 

Der Vorbesitzer hatte auf dem Gerät selber bereits Windows 10 laufen. Ansonsten-was auch kaum einer weiß- Windows 10 lässt sich ohne Probleme weiterhin mit den Key´s von Win 7 und 8.1 aktivieren.


@Maverick79

 

Das geht nur wenn Win 10 auf dem Gerät schonmal aktiviert war. Wenn du jetzt von Windows 7 oder 8 upgraden wolltest müsstest du eine Lizenz kaufen. Nur die schon mitgekauften, mit der OEM-Version 8.1 erworbenen Upgraderechte bleiben glaube ich weiterhin gültig.

Du brauchst normales Win 10 64-bit, falls das vom Vorbesitzer installiert worden war, denn vorher war Win 8.1 64-bit installiert. Dadurch ist deine Hardware-ID bei Microsoft gespeichert und du bekommst es automatisch aktiviert.

Wie es ist wenn noch keine Win 10- HW-ID (Lizenz) besteht und der Zeitpunkt fürs kostenlose Upgrade abgelaufen ist, weiss ich nicht. Aber erst mal solltest du deinen Stick bootbar hinkriegen.

 

Ich bin jetzt mal weg, das wird mir hier zu stressig.

 

Gruss und viel Erfolg, daddle

 

Highlighted
Apprentice
Nachricht 35 von 43
2.032 Aufrufe
Nachricht 35 von 43
2.032 Aufrufe

Re: Medion P2214T MD99480R MSN 30019125

@Maverick79 schreibt eindeutig:

 

"Der Vorbesitzer hatte auf dem Gerät selber bereits Windows 10 laufen."

 

 

Daher wird sein System nach der Win10 installation automatisch aktiviert. 

Wer lesen kann ist klar im Vorteil!

Highlighted
Superuser
Nachricht 36 von 43
2.029 Aufrufe
Nachricht 36 von 43
2.029 Aufrufe

Re: Medion P2214T MD99480R MSN 30019125

@Fredy

 

Kann man dem Vorbesitzer glauben, muss man aber nicht. Wie war das mit dem Öl und dem Feuer?

 

@Maverick79 

Unlogisch erscheint mir dass der mit dem Media CreationTool erstellte USB-Stick nicht erkannt wird und der PC nicht davon bootet. Der Stick kann ja gar nicht falsch formatiert sein. Wenn du ihn überhaupt richtig erstellt hat. Auch falls du fälschlich auf 32-bit abgestellt hattest, er hätte ja im Bootmanager erkannt werden müssen.

Da muss ja noch etwas anderes faul seinl

daddle

Highlighted
Apprentice
Nachricht 37 von 43
1.994 Aufrufe
Nachricht 37 von 43
1.994 Aufrufe

Re: Medion P2214T MD99480R MSN 30019125

Ich habe gerade ein ganz anderes Problem, die habe mir gerade das ganz aktuelle Creation Tool gedownloaded und wollte einen NEUEN USB Stick damit beschreiben...umwandeln...ach ihr wisst schon. 😉 Leider erkennt die neue Version dieses Windows Creation Tool meinen USB Stick nun nicht mehr unter Win 7....und dieses Problem habe ich wohl nicht alleine. Im Internet häufen sich die Berichte über diesen Fehler und dazu gibt es keine Lösung.

 

Naja außer man hat noch eine alte Version dieses Tool....habt Ihr die noch zufällig?

 

Ich werde echt noch irre 🙂

Highlighted
Apprentice
Nachricht 38 von 43
1.983 Aufrufe
Nachricht 38 von 43
1.983 Aufrufe

Re: Medion P2214T MD99480R MSN 30019125

 
Highlighted
Superuser
Nachricht 39 von 43
1.975 Aufrufe
Nachricht 39 von 43
1.975 Aufrufe

Re: Medion P2214T MD99480R MSN 30019125

      @Maverick79

 

Ich habe noch eine Version für 64 bit; diese erkennt den USB-Stick, egal ob USB 3.0 oder 2.0 auf einer Win 7-Maschine.

Weiss aber nicht ob die ältere MediaCreationTool-Version kompatibel ist mit der neuen Win-Version 1607, die jetzt nur noch downzuloaden ist.

 

Gruss, daddle

Highlighted
Apprentice
Nachricht 40 von 43
1.951 Aufrufe
Nachricht 40 von 43
1.951 Aufrufe

Re: Medion P2214T MD99480R MSN 30019125

@daddle

Guten morgen und vielen Dank für das bereitsstellen deiner Version. Die Frage ist wohl berechtigt, ob deine Version kompatibel zu der aktuellen Windows Version ist, aber ich glaube das Programm dient eher als Plattform, dass die Windows Version downloaded und verarbeitet.

 

Du fragtest mich, woher ich ein Windows 10 Image habe, dies habe ich dir ja erklärt. Andere möglichkeit ist natülich auch das CreationTool, mit meiner nicht funktionierenden Version (im Bezug auf die Problematik mit dem USB Stick) des Tools, konnte ich gestern ein Image von Windows 10 downloaden. Eigentlich soll man es danach auf eine DVD brennen, aber ein Image ist auch so mal ganz nützlich.

 

Da mein Creation Tool die Zusammenarbeit mit mir gestern verweigert hat, habe ich - eure Anmerkungen befolgend - mit RUFUS erneut versucht einen Bootfähigen USB Stick aus dem Image zu erstellen. So konnte ich erfolgreich einen Win 10 Single Language 64Bit Stick erstellen, der dank der Formatierung FAT32 nun auch von meinem Laptop erkannt wurde und zwar an den USB 2.0 Steckplätzen der Tastatur.

 

So kann ich mich zum einen erstmal nur bedanken und zum zweiten abschliessend feststellen, dass es wohl an einem fehlerhaften USB Stick lag, dann an einem Lesefehler von mir - da ich NTFS anstatt FAT32 benutzt habe und es zum erstellen nicht zwingend das Creation Tool bedarf.