abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Medion P2214T MD99480R MSN 30019125

GELÖST
Highlighted
Apprentice
Nachricht 1 von 43
2.585 Aufrufe
Nachricht 1 von 43
2.585 Aufrufe

Medion P2214T MD99480R MSN 30019125

Werte Community, ich würde mich selber nicht als Profi oder sogar Nerd bezeichnen, doch habe ich in den letzten Jahren viele Rechner repariert und neu aufgesetzt bzw. neue Betriebssysteme aufgespielt-dies ist also etwas, was ich kann. Nun ist es so, dass ich einen P2214T gekauft habe und der Vorbesitzer, zum Schutze seiner Daten, die Partitionen der Festplatte gelöscht hat. So weit sollte dies auch kein Problem sein - dachte ich, aber nun beginnen meine Probleme und ich hoffe, hier eine Lösung zu finden, denn der P2214T sollte eigentlich ein Weihnachtsgeschenk werden. So beginne ich am Anfang:

 

1. Ich habe mit dem Microsoft Tool einen Bootfähigen USB Stick mit Win10 64Bit erstellt und diesen in den P2214T gesteckt und ihn gestartet. Der Stick wurde nicht erkannt, es erfolgte kein Bootvorgang und der P2214T startet umgehend das BIOS.

2 Im Internet (Borncity.com) habe ich die Anleitung bzw Informationen genutzt und habe mit dem Programm Rufus einen Bootfähigen USB Stick mit Win 10 64Bit und GPT für UEFI erstellt. Auch damit passierte das selbige wie in Punkt 1. - also nichts.

3. Im Internet konnte ich überall lesen, dass das P2214T mit UEFi ausgestattet ist, bei mir startet aber das gute alte BIOS. Ich habe keine Möglichkeit, durch drücken von F2 nachdem Start in das UEFI zu kommen.

4. Im BIOS kann ich, wichtige Punkte nicht anwählen, so habe ich z.B. im Register BOOT nur die Möglichkeit "Fast Boot" zu de- aktivieren. Der Punkt BOOT OPTION PRIORITIES lässt sich nicht anwählen.

5. Wenn ich nach dem Start F10 drücke erlange ich eine Art Boot Menü (Please select boot device) leider wird mir da nichts angezeigt, kein USB Stick und schon gar keine Festplatte.

6. Nun habe ich gelesen, dass es für das P2214T ein BIOS Update gibt, damit es Win10 erkennt, leider funktioniert das nur bei laufenden System. Komisch ist, das der Vorbesitzer Win10 auf dem Gerät schon laufen hatte und ich mehrfach im Internet gelesen habe, dass Win10 auf dem gerät funktioniert. Ebenso - laut Aussage Verkäufer -hat er das BIOS so eingestellt, das Automatisch von USB Stick gebootet wird, dies tut der P2214T leider ja nun nicht und ich kann nicht, wie bei allen anderen Computern zu vor, im Bios diesen Punkt einstellen.

 

Wenn Ihr die Verzweiflung in meinen Gesicht nur sehen könntet....

Ich würde mich über eure Hilfe sehr freuen.

 

2 AKZEPTIERTE LÖSUNGEN

Akzeptierte Lösungen
Highlighted
Apprentice
Nachricht 30 von 43
4.527 Aufrufe
Nachricht 30 von 43
4.527 Aufrufe

Re: Medion P2214T MD99480R MSN 30019125

Ich habe hier noch einen interessanten Artikel gefunden:

da steht:

"Für das Booten eines Sticks im UEFI-Modus ist aber zwingend das FAT32-Dateisystem erforderlich."

--> FAT32-Dateisystem erforderlich

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Highlighted
Apprentice
Nachricht 31 von 43
4.579 Aufrufe
Nachricht 31 von 43
4.579 Aufrufe

Re: Medion P2214T MD99480R MSN 30019125

@Maverick79

 

Vieleicht hättest Du Dir die Kommentare zu der Anleitung die Du umgesetzt hast  durchlesen sollen.

 

den hier schreib ein gewisser Herr:

"Hallo Günter,
Erstmals vielen Dank für diese wunderbare Anleitung zum Medion P2211T/P2212T.
Jedoch habe ich einen kleinen Fehler in deiner Anleitung zum erstellen eines Bootbaren USB Sticks mithilfe von „Rufus“ gefunden:
Man muss im 5. Schritt nicht NTFS als Dateisystem verwenden sondern FAT32, ansonsten bootet der Rechner nicht vom USB Stick. Als Größe der Zuordnungseinheit war bei mir standardmäßig 8192 Byte eingestellt."

 

Ich glaub jetzt haben wir`s.... Smiley (fröhlich)

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

42 ANTWORTEN 42
Highlighted
Apprentice
Nachricht 2 von 43
2.580 Aufrufe
Nachricht 2 von 43
2.580 Aufrufe

Re: Medion P2214T MD99480R MSN 30019125

Hallo

Benutze einen anderen USB-Stick!

Wenn der USB Stick richtig beschrieben wurde wird er definitiv im Bios erkannt und kann als als erste Bootpartition im Bios eingestellt werden. 

Hast du ein USB CD Laufwerk mit einer Bootfähigen CD?

Damit kannst du es zunächst auch mal probieren.

Highlighted
Apprentice
Nachricht 3 von 43
2.574 Aufrufe
Nachricht 3 von 43
2.574 Aufrufe

Re: Medion P2214T MD99480R MSN 30019125

Ich hab es mit zwei USB Sticks versucht. Den ersten mit der Version, die ich mit dem Tool direkt von Microsoft erstellt habe und den zweiten USB Stick mit dem Rufus erstellten GPT/UEFI Frustrierte Smiley

 

Was kann das denn mit dem BIOS sein?? Warum wird mir das BIOS angezeigt und nicht das UEFI?

 

 

1_Main.jpg2_Advanced.jpg3.1_Security_Boot.jpg3_Security.jpg4_Boot.jpg5_Exit.jpgF10.jpg

Highlighted
Apprentice
Nachricht 4 von 43
2.566 Aufrufe
Nachricht 4 von 43
2.566 Aufrufe

Re: Medion P2214T MD99480R MSN 30019125

2.jpg3.jpg4.jpg5.jpg6.jpg

Superuser
Nachricht 5 von 43
2.558 Aufrufe
Nachricht 5 von 43
2.558 Aufrufe

Re: Medion P2214T MD99480R MSN 30019125


Maverick79 schrieb:

(...) 

 

3. Im Internet konnte ich überall lesen, dass das P2214T mit UEFi ausgestattet ist, bei mir startet aber das gute alte BIOS. Ich habe keine Möglichkeit, durch drücken von F2 nachdem Start in das UEFI zu kommen.

(...)

 

Ich würde mich über eure Hilfe sehr freuen.

 


@Maverick79

 

Wie Fredy schrieb, USB-Stick wechseln, Win 10 -Stick mit dem MediaCreationTool erstellen. Der startet mit dem P2214T, da er digital signiert ist.#

 

Zu deinem Punkt 3:

Was meinst du mit der startet das alte Bios? Auch wenn man ins UEFI-Bios bootet, sieht es aus wie die früheren Bios, nur die Einstellmöglichkeiten sind begrenzt. Kein CSM-Modus möglich.

 

Poste mal ein Foto von den Bios_Eingangsschirm und dem Karteireiter Boot, können wir hier erst nach Freischaltung am Montag sehen!

 

Die Boot-Priority Zeile ist nur eine Überschrift. Einstellen der Priority macht man in der Zeile drunter im Bootmanager. Oder mit F10 nach der Bios.Initialisierung. In beiden Fälllen werden nur digital signierte Datenträger angezeigt, z.B. eine Win 8 - 10 Dvd oder der o.g.USB-Stick.

 

Jedes Datenträger-Medium dass im Bios zu sehen sein soll, muss vor der Bios-Initialsierung, also vor dem Start des Rechners schon angeschlossen sein oder die DVD in ein angeschlossenes externes Laufwerk eingelegt sein.

 

Direkt ins Bios kannst du nur booten nur wenn Windows ganz ausgeschaltet wurde, und nicht im Hybriden Standby -Modus steckt, wie nach " Herunterfahren" mit Windows Schnellstart aktiviert, oder kein bootfähiges Startmedium angeschlossen ist.  

Dabei unmittelbar nach Betätigen der Einschalttaste mehrfach auf die F2-Taste tippen, bis der Boot-Schirm kommt.

 

Und ich glaube dass du schon ins UEFI  kommst, etwas anderes wäre gar nicht möglich. Dafür sprechen auch die bisher von dir genannten Einträge.

Und wenn der USB-Stick oder auch zwei nicht starten, bzw gar nicht angezeigt werden, ist entweder der benutzte USB-Port defekt, oder wenn du es am Tablet versuchst, dass du vielleicht das falsche Adapterkabel hast.

 

Schalte auch im Bios Fastboot ab.

 

Benutze einen anderen USB-Port; vorzugsweise einen in der Docking Station; geht das nicht dann versuche den USB3-Port am Tablet.

Dafür brauchst du dann ein Adapterkabel von Micro-USB auf USB (Kein OTG-Kabel)! Das gab es bei dem P2214T von Aldi-Süd dazu.

 

Gruss, daddle

 

 

Highlighted
Apprentice
Nachricht 6 von 43
2.555 Aufrufe
Nachricht 6 von 43
2.555 Aufrufe

Re: Medion P2214T MD99480R MSN 30019125

Ja ich hab evtl. auch den Verdacht, dass der USB-Anschluss der Tastatureinheit defekt sein könnte. Ich habe  daher ebend das Booten nochmal mit dem USB 3.0 Anschluss am Tablett versucht. Wird auch im Bios erkannt und bootet korrekt.

ich verwende:

DELOCK Adapter USB 3.0-A Buchse > Micro-B St

und

SanDisk Ultra 32GB USB-Flash-Laufwerk USB 3.0 bis zu

Highlighted
Apprentice
Nachricht 7 von 43
2.545 Aufrufe
Nachricht 7 von 43
2.545 Aufrufe

Re: Medion P2214T MD99480R MSN 30019125

Vielen Dank erstmal für eure Hilfe, Ihr Rettet mir evtl das Weihnachtsfest.

 

Wie gesagt, ich habe den USB Stick mit dem Media Creation Tool von Microsoft erstellt, mit diesem Stick habe ich bereits andere Computer neu aufgesetzt, also neu mit Windows 10 installiert. Ich habe aber sicherheitshalber, diesen Stick gestern erneut und mit der aktuellen Win10 64Bit Version erstellt.

Da dies nicht funktioniert hat, habe ich gemäß der Anleitung von BornCity für den P2212T eine USB Stick mit RUFUS erstellt. Wichtige Punkte habe ich gemäß Anleitung eingestellt: Partitionsschema GPT für UEFI, Dateisystem NTFS und die Größe der Zuordnungseinheit 4096 Byte.

 

Die USB Sticks waren jeweils von beginn an am Rechner angeschlossen, als bereits bei Start. Doch leider wurden beide (unterschiedliche Sticks) nicht erkannt, egal ob mit Rufus oder Creation Tool erstellt.

 

Zu der Anmerkung bzw. Frage von daddle, ich habe das UEFI als Grafische Oberfläche in Erinnerung und nicht als DOS gleiche Anzeige. Bilder zu meinem BIOS/UEFI habe ich gepostet, leider sind die wohl noch nicht freigegeben. Im Register Boot, stehen bei mir exakt drei Punkte bzw. Überschriften:

"Boot Configuration" (denke als Überschrift) darunter dann "Fast Boot" (als einziges auswähl und veränderbar auf diesem register) eingestellt auf "Disabled" und darunter mit etwas abstand "Boot Option Priorities". Unter "Boot Option Priorities" folgt kein weitere Punkt, mit dem ich die reinfolge des Booten bestimmen kann (so wie man es bei anderen Computern kennt).

 

Das BIOS wird mir nach dem Start des Rechner-nach der Anzeige des Medion Screen, sofort angezeigt, ohne das ich dafür F2 drücken muß.

 

Drücke ich nach dem Start F10 gelange ich in das Boot Menü, dort wird mir aber kein Medium angezeigt.

 

Die USB Sticks wurden am USB Port der Tastatur angeschlossen. Was bedeutet OTG-Kabel??

 

Ich werde euren Tipp mit dem anderen USB Ports auf jedenfall ausprobieren.

 

Danke

Highlighted
Superuser
Nachricht 8 von 43
2.530 Aufrufe
Nachricht 8 von 43
2.530 Aufrufe

Re: Medion P2214T MD99480R MSN 30019125

@Fredy

Schrieb ich doch dass er auch den Micro-USB-Port am Tabletteil nehmen kann.

Ich würde übrigens den Adapter als Kabelpeitsche nehmen, da der Stecker starr und unpraktisch ist und man leicht hängenbleiben kann.

 

@Maverick79

 

Du hast ja an der Tastatur zwei USB-Ports, beide ausprobiert?

War denn bei deinem P2214T ein Adapter Micro.USB zu USB-Buchse Typ A dabei?

Ich würde übrigens den Adapter als Kabelpeitsche nehmen, da der Stecker starr ist und man leicht hängenbleiben kann.

 

Deine angegebene MD-Nummer in Verbindung mit der MSN scheint nicht zu stimmen. Kannst du das noch mal checken?

Es gibt die MD 99480, ohne"R", mit der MSN 30018110,

oder die MD 99373, aber mit der MSN 30019205.

Gibt man die MSN 30019125 im Service-Portal ein, wird kein Gerät angezeigt. Gib da mal  P2214 ein.

 

Ist das Gerät ursprünglich von Aldi (S od. N), da gab es ja drei Jahre Garantie, Erstverkauf war im Sommer oder Herbst 2014; oder aus dem freien Handel? 

 

Und ja, dieses UEFI-Bios ist nicht graphisch, sondern DOS-Klötzchen-Matrix. Lachender Smiley

 

Unter der Zeile"Boot Option Priorities" kommt  ansonsten die Auflistung der bootbaren Medien, z.B. Windows Bootmanager, oder der USB-Stick. Ist kein bootbares Medium da, dann eben nix. (keine Bootoptions)

 

Vielleicht hat dein Vorgänger ja etwas am Bios oder Bootloader rumgespielt, weil er Linux installieren wollte??

 

Und dass du direkt ins Bios kommst ist klar, wenn der Rechner kein bootbares Medium findet, startet er ins Bios. Welche vBios-Version steht denn bei dir auf Seite 1?

 

OTG heisst On The Go, und ist für Android; Windows brauchtd as nicht, da der USB-Port immer die Betriebsspannung ausgibt.

 

Gruss, daddle

Highlighted
Apprentice
Nachricht 9 von 43
2.519 Aufrufe
Nachricht 9 von 43
2.519 Aufrufe

Re: Medion P2214T MD99480R MSN 30019125

Ja habe es an beiden USB Ports der Tastatur probiert-ohne Erfolg.

Kein Adapter dabei-werde sehen das ich heute noch einen gekauft bekomme.

 

Auf dem Original Etikett auf der Rückseite steht:

Model Nr: MD99480

MSN Code: (durchgestrichen)

Year Code: 12/2014

Article-No: 92200

Model: P2214T Notebook

 

Daneben befindet sich ein weitere Aufkleber

MD99480R

MSN 30019125

 

BIOS Version (das was unten in der Blauen leiste steht): 2.16.1242

BIOS Version was oben im "Main" Register steht: 7.02

GOP Version: 7.1.1008

EC Version 2300000F07

TXE FW Version 01.00.04.1089

 

Habe das Gerät Privat gekauft. Verkäufer hat das Gerät anfang des Jahres gekauft. Verkäufer hat die Partitionen gelöscht, um seine Daten unwiederruflich zu löschen. Smiley (traurig)

 

 

Highlighted
Superuser
Nachricht 10 von 43
2.513 Aufrufe
Nachricht 10 von 43
2.513 Aufrufe

Re: Medion P2214T MD99480R MSN 30019125

@Maverick79

 

Merkwürdig, vielleicht steht der neue Aufkleber MD 99480 R für eine Retoure, die im Lagerverkauf verkauft wurde.

Mein P2214T hat auch die Artikel-Nr. 92290. Aus dem  Aktionszeitraum  XII/29/14, MD 99480, MSN 30018110. von Aldi Süd.

 

Gruss, daddle

PS: Dein Bios ist quasi uptodate. (Es gibt seit kurzem eine Version 7.04, aber noch keine Erfahrung dazu hier gelesen)