abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Medion Akoya MD 96780 startet nicht aus Energiesparmodus

GELÖST
5 ANTWORTEN 5
June545
Apprentice
Nachricht 1 von 6
8.966 Aufrufe
Nachricht 1 von 6
8.966 Aufrufe

Medion Akoya MD 96780 startet nicht aus Energiesparmodus

Hallo!

Ich habe mich gerade registriert, weil ich ein kleines Problem mit meinem o.g. Notebook habe. Seit dem ich WIN 10 vor einigen Monaten installiert habe ist es so, dass wenn ich das Notebook in den Energiesparmodus geschickt habe und es wieder aufwecken will, startet es zeitweise nicht. Wie gesagt mal funktioninert es 5 mal hintereinander ohne Probleme - dann wieder nicht.

Wenn es nicht hochfährt lässt es sich nur wiederbeleben, indem ich den Einschaltknopf einige Sekunden gedrückt halte bis es runterfährt und dan komplett neu starte. Gelesen habe ich im Forum, dass es evtl. an der intel management engine liegen kann. Auf der intel seite habe ich versucht die neusten Treiber runterzuladen und zu installieren. Leider kommt eine Fehlermeldung (unbekannter Fehler). Hat einer eine Idee?

LG

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
daddle
Superuser
Nachricht 3 von 6
10.223 Aufrufe
Nachricht 3 von 6
10.223 Aufrufe

Hallo @June545.

 

Da dein Notebook bereits ca 8Jahre alt ist, kann es sein das die Bios- Energiesparroutinen nicht mehr richtig zu Win 10 passend sind. Was du beschreibst ist ein Fehlverhalten von Win10, dass es beim Ausschalten mit  "Herunterfahren" , vorzugsweise  beim "Energie Sparen",  statt in einen Hybrid- Schlaf in eine "deep hibernation" fällt, aus dem es nur wieder rauskommt wenn der Akku gezogen wird, oder wie bei dir der Ein/Aus-Schalter noch reagiert und durch ca 5 Sek. drücken das Notebook komplett ausgeschaltet wird.

 

Das passiert aber sogar auch bei nagelneuen Notebooks. Abhilfe schafft in Win 10 in den Enegieeinstellungen -> Was passiert beim Drücken des Netzschalters -> verdeckte Optionen aktivieren  -> den Schnellstartmodus auszuschalten.

Und für die Tasten-Aktionen für die Energiespartaste, das Drücken des Netzschalters oder des Zuklappens statt "Energie Sparen" -> den  "Ruhezustand", das "Herunterfahren" oder "Keine Aktion" einstellen.

 

Wenn du eine SSD hast,merkt man den Unterschied beim Booten kaum, und mit einer HDD sind es nur ein paar Sekunden mehr.

 

Gruss, daddle

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

5 ANTWORTEN 5
June545
Apprentice
Nachricht 2 von 6
8.939 Aufrufe
Nachricht 2 von 6
8.939 Aufrufe

Guten Abend!

Hat keiner eine Lösung oder eine Idee zu meinem Problem?

 

LG

daddle
Superuser
Nachricht 3 von 6
10.224 Aufrufe
Nachricht 3 von 6
10.224 Aufrufe

Hallo @June545.

 

Da dein Notebook bereits ca 8Jahre alt ist, kann es sein das die Bios- Energiesparroutinen nicht mehr richtig zu Win 10 passend sind. Was du beschreibst ist ein Fehlverhalten von Win10, dass es beim Ausschalten mit  "Herunterfahren" , vorzugsweise  beim "Energie Sparen",  statt in einen Hybrid- Schlaf in eine "deep hibernation" fällt, aus dem es nur wieder rauskommt wenn der Akku gezogen wird, oder wie bei dir der Ein/Aus-Schalter noch reagiert und durch ca 5 Sek. drücken das Notebook komplett ausgeschaltet wird.

 

Das passiert aber sogar auch bei nagelneuen Notebooks. Abhilfe schafft in Win 10 in den Enegieeinstellungen -> Was passiert beim Drücken des Netzschalters -> verdeckte Optionen aktivieren  -> den Schnellstartmodus auszuschalten.

Und für die Tasten-Aktionen für die Energiespartaste, das Drücken des Netzschalters oder des Zuklappens statt "Energie Sparen" -> den  "Ruhezustand", das "Herunterfahren" oder "Keine Aktion" einstellen.

 

Wenn du eine SSD hast,merkt man den Unterschied beim Booten kaum, und mit einer HDD sind es nur ein paar Sekunden mehr.

 

Gruss, daddle

June545
Apprentice
Nachricht 4 von 6
8.926 Aufrufe
Nachricht 4 von 6
8.926 Aufrufe

Hallo daddle,

hat scheinbar funktioniert. VIELEN DANK!

 

Ein 2. Problem ist seit ich win 10 drauf habe, dass das Randscrollen nicht mehr funktioniert. Scheinbar ein Treiberbroblem.

Auch hier eine Idee?

 

Viele Grüße 

June545

 

daddle
Superuser
Nachricht 5 von 6
8.911 Aufrufe
Nachricht 5 von 6
8.911 Aufrufe

@June545

 

Was meinst du mit Randscrollen? Einrasten und dann Ziehen des Maus- (Touchpad-) -Zeigers auf den Scrollbalken? Geht es denn mit den Pfeiltasten, (Num-LockTaste mal wechseln).

 

Du kannst ja nur den Touchpad-Treiber aktualisieren, oder den alten (von Win 7 oder noch Vista?)  im Kompatibilitäts-Modus ausprobieren.

 

Gruss, daddle

June545
Apprentice
Nachricht 6 von 6
8.891 Aufrufe
Nachricht 6 von 6
8.891 Aufrufe

Hallo daddle,

 

ich meine damit, dass man vorher am rechten und unteren Rand des Touchpads vertikal und horizontal scrollen konnte. In den Synaptics Einstellungen lässt es sich auch einstellen - allerdings ohne tatsächliche Fuktion. Pfeitasten funktionieren. Mit dem alten Treiber werde ich es mal versuchen.

 

Viele Grüße

June545

 

5 ANTWORTEN 5