abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Medion Akoya E6416 (vorinst. Win 10): Wie OS nach SSD einbau wiederherstellen?

GELÖST
9 ANTWORTEN 9
chris84
New Voice
Nachricht 1 von 10
100.471 Aufrufe
Nachricht 1 von 10
100.471 Aufrufe

Medion Akoya E6416 (vorinst. Win 10): Wie OS nach SSD einbau wiederherstellen?

Liebe Community,

 

ich habe ein Medion AKOYA E6416 (MD99532) mit vorinstall. Windows 10 erworben.

Gerne möchte ich eine SSD nachträglich einbauen.

Leider liegt dem Notebook keine Recovery DVD oder Win 10 Datenträger bei. Ein Key lässt sich ebenfalls nicht am Gehäuse finden wie es damals zu Win 7 Zeiten der Fall war.

 

Wie kann ich nun Windows 10 auf meiner neuen SSD benutzen?

 

Ich würde mich sehr über Rückmeldungen freuen.

 

Herzliche Grüße

 

Chris

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
chris84
New Voice
Nachricht 10 von 10
104.655 Aufrufe
Nachricht 10 von 10
104.655 Aufrufe

LÖSUNG: Ich habe von MS das Windows 10 Update Tool heruntergeladen und es auf einen Datenträger brennen lassen.

Ich konnte automatisch eine Clean Install vornehmen und Win 10 war automatisch aktiviert.

Wollte meine Erkenntnis hiermit gerne teilen.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

9 ANTWORTEN 9
UFO
Superuser
Superuser
Nachricht 2 von 10
100.463 Aufrufe
Nachricht 2 von 10
100.463 Aufrufe

Hallo Chris(84),

 

willkommen in der Community!

 

Ich habe bereits mehrere Rechner und Notebooks auf SSD umgestellt, allerdings noch keine mit installiertem Windows 10.

Die Problematik des fehlenden CD-Keys betrifft aber auch alle Rechner, die von Windows 7 oder 8.1 auf Windows 10 upgegraded werden, denn der ursprüngliche CD-Key ist für Windows 10 nicht gültig.

 

Daher habe ich für alle bereits umgestellten Systeme mit dem "Magical Jelly Bean Keyfinder" die im Rahmen des Upgrade-Prozesses/Aktivierung von Windows 10 erstellten (berechneten) CD-Keys ausgelesen und gesichert, dass ich für den Fall der Fälle einen Schlüssel zur Neuinstallation habe. Bei einer Test-Installation (Clean) von Windows 10 wurde der so ausgelesene/berechnete CD-Key jedenfalls akzeptiert.

 

Obwohl es  in meinen Augen sinnvoll ist, den CD-Key auszulesen und zu archivieren, benötigst du m. E. für dein Vorhaben aber keinen CD-Key, weil Windows 10 nach einer Platten-Spiegelung lediglich eine neue Produkt-ID berechnet und daher nur neu aktiviert werden muss.

Die Produkt-ID sieht man im Abschnitt "Windows-Aktivierung" (Systemsteuerung->System und Sicherung->System alternativ Win-Taste+Pause). Sie wird aus dem CD-Key und Attributen einiger Hardware-Komponenten u. a. Motherboard und Festplatte) berechnet. Der eigentliche CD-Key steht in verschlüsselter Form in der Registrier-Datenbank und ändert sich m. W. nicht.

 

Ich würde also an deiner Stelle wie folgt verfahren:

 

1. CD-Key von Windows 10 aus dem HDD-System auslesen

2. HDD auf SSD spiegeln (Clonezilla. Acronis True Image etc.)

3. Windows 10 (SSD) - soweit erforderlich - aktivieren (notfalls per Telefon)

 

Gruß

UFO

 

P.S. Sollte das gespiegelte System wider Erwarten nicht sofort starten (Bootmgr is missing etc. pp.), dann lässt sich das auch in den Griff bekommen.

 

--

 

Kudos tun weh Mann (fröhlich) !

 

 

 

CaptainChaot
Superuser
Nachricht 3 von 10
100.458 Aufrufe
Nachricht 3 von 10
100.458 Aufrufe

Ziehe dir vorab das Image runter und erstelle einen 8 GB Stick mit RUFUS.

 

Das vorinstallierte Windows 10 Home Betriebsystem können Sie hier herunterladen.

 

nachdem der Stick erstellt wurde, kannst Du auf dem gleichen Stick den Ordner Treiber und Tools draufkopieren. Funktioniert sehr gut

 

Dann kannst Du ein Clean-Install  durchführen.

Mit freundlichen Grüßen

CaptainChaot

Kudos tun nicht weh. 🙂
UFO
Superuser
Superuser
Nachricht 4 von 10
100.451 Aufrufe
Nachricht 4 von 10
100.451 Aufrufe

Hallo CaptainChaot,

 

aus reinem Interesse - Image per USB-Stick und Clean-Install, also ohne die mitgelieferte Software hat schon was.

Aber welchen Key soll man bei der Installation eingeben?

Die generativen/allgemein verfügbaren Schlüssel dürfen dafür nicht verwendet werden bzw. lassen sich nicht aktivieren, oder habe ich etwas übersehen?

 

Gruß

UFO

rainzor
Superuser
Nachricht 5 von 10
100.439 Aufrufe
Nachricht 5 von 10
100.439 Aufrufe


UFO schrieb:

Hallo CaptainChaot,

 

aus reinem Interesse - Image per USB-Stick und Clean-Install, also ohne die mitgelieferte Software hat schon was.

Aber welchen Key soll man bei der Installation eingeben?

Die generativen/allgemein verfügbaren Schlüssel dürfen dafür nicht verwendet werden bzw. lassen sich nicht aktivieren, oder habe ich etwas übersehen?

 

Gruß

UFO


 

Er schreibt doch, dass das Gerät schon mit Win 10 ausgeliefert wurde. Also gehe ich mal davon aus, dass es genau so wie schon bei Win 8 OEM läuft. Key ist im Bios hinterlegt und wird automatisch ausgelesen. Danach automatische Akktivierung und fertig.

Diese ganzen anderen Geschichten mit Generic-Key und Hardware-ID bezogen sich ja immer auf das kostenlose Upgrade. Und auch da mußte nirgends ein Key eingegeben werden.

 

Gruß

Rainer

chris84
New Voice
Nachricht 6 von 10
100.436 Aufrufe
Nachricht 6 von 10
100.436 Aufrufe

Herzlichen Dank für eure Mühe und Feedback :-)! Ich werde die Anregungen berücksichtigen und mich dann nachher an den Einbau der SSD begeben.

Herzliche Grüße
UFO
Superuser
Superuser
Nachricht 7 von 10
100.429 Aufrufe
Nachricht 7 von 10
100.429 Aufrufe

Hallo rainzor,

 

sorry, ich habe das UEFI nicht auf dem Schirm Mann (traurig) . Meine umgestellten Rechner verfügen alle über ein normalen BIOS.

Es ist also so, dass der im UEFI hinterlegte Key auch bei einem Upgrade gültig ist - das nenne ich mal einen Fortschritt!

 

Danke für den Hinweis

UFO

 

rainzor
Superuser
Nachricht 8 von 10
100.427 Aufrufe
Nachricht 8 von 10
100.427 Aufrufe

Hallo @UFO,

 

wie kommst du denn jetzt auf Upgrade? War nirgends die Rede von.

 

Ich habe bis jetzt auch noch nichts darüber gelesen, wie es bei Win 10 ist. Ich habe nur gemutmaßt, dass es genau so ist, wie bei Win 8. Und eben nur bei OEM, also bei vom Hersteller vorinstallierten Systemen.

 

Gruß

Rainer

UFO
Superuser
Superuser
Nachricht 9 von 10
100.423 Aufrufe
Nachricht 9 von 10
100.423 Aufrufe

Hallo @rainzor,

 

so ist es, wenn man mal eben schnell liest. Alles O.K. und richtig! Es handelt sich ja nur um eine Migration der Platte und nicht des Systems. Daher sollte es hinsichtlich des Keys/der Aktivierung gar keine Probleme geben.

 

Aber wie schon geschrieben, mit dem "neumodischen Kram" habe ich nur wenig Erfahrung. Mein Notebook (MD99350) hat ein UEFI-BIOS und der neue Rechner meines Sohnes (will vorerst weiter auf Win 7 bleiben).

 

Das Notebook wurde schon auf Windows 10 hochgezogen und es gab keine Probleme mit der Aktivierung. Interessant wäre in diesem Zusammenhang, wie das Windows bzw. Microsoft handhabt, denn wenn ich ein altes BIOS-basiertes System auf diese Art upgegraded hätte, dann würden sich die Installations-Keys (CD-Keys)  m. W. unterscheiden. Aber das ist ein anderes Thema und Off-Topic.

 

Dafür, dass du mich in die Spur gebracht hast schenke ich dir einen Kudo.

 

Gruß

Uwe

chris84
New Voice
Nachricht 10 von 10
104.656 Aufrufe
Nachricht 10 von 10
104.656 Aufrufe

LÖSUNG: Ich habe von MS das Windows 10 Update Tool heruntergeladen und es auf einen Datenträger brennen lassen.

Ich konnte automatisch eine Clean Install vornehmen und Win 10 war automatisch aktiviert.

Wollte meine Erkenntnis hiermit gerne teilen.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

9 ANTWORTEN 9