abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Medion Akoya 2294 Fehlermeldung beim Klonen von eMMC

16 ANTWORTEN 16
redfox200
Trainee
Nachricht 1 von 17
2.202 Aufrufe
Nachricht 1 von 17
2.202 Aufrufe

Medion Akoya 2294 Fehlermeldung beim Klonen von eMMC

Hallo,

ich habe mir letzte Woche ein Medion Akoya 2294 gekauft.

Dieses Notebook ist mit einem Erweiterungsschacht für m. 2 SSD`s ausgestattet.

Nun habe ich mir eine m. 2 SSD 2280 240GB von WD gekauft und eingebaut. Soweit alles in Ordnung.

SSD wurde formatiert und auch einwand frei  erkannt, sowohl im Explorer als auch in der Datenträgerverwaltung. Nun wollte ich mit der WD-Edition von Acronis TrueImage die 64GB eMMC

auf die eingebaute SSD klonen, um damit mehr Leistung zu erreichen. Das Programm startet auch ordnungsgemäß, man kann das Quell – und das Ziellaufwerk auswählen. Dann verlangt Acronis einen Neustart. Nach einer Weile kommt die Fehlermeldung:  Acronis Bootagent wartet auf die Wechsellaufwerke. In der weiteren Meldung steht sinngemäß: Ein oder mehrere Wechseldatenträger konnten nicht gestartet werden. Ich habe schon im BIOS Securityboot deaktiviert, aber ohne Erfolg.

Bleibt mir als einzige Alternative nur eine Neuinstallation von Win 10 auf die neue m. 2 SSD?

Über eure Hilfe würde ich mich sehr freuen.

MfG   D. Markert

16 ANTWORTEN 16
Burki48
Moderator
Nachricht 2 von 17
2.013 Aufrufe
Nachricht 2 von 17
2.013 Aufrufe

Hallo @redfox200 und herzlich willkommen in der Community.

 

Bezüglich der Acronis Software von WD kann ich dir nichts sagen. Aber ich rate beim Einsatz einer neuen SSD oder HDD immer zu einer kompletten Neuinstallation des Betriebssystems.

 

Gruß Burki


MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.

redfox200
Trainee
Nachricht 3 von 17
1.987 Aufrufe
Nachricht 3 von 17
1.987 Aufrufe

Hallo Burki48,

ich habe nochmal im Bios nachgeschaut. Dort wird die SSD nicht erkannt! Deshalb funktioniert sicher auch das Klonen nicht. Ich habe die SSD nochmal aus- und wieder eingebaut, ohne  Erfolg. Habe sie an Amazon zurückgeschickt und werde es mit einer Intenso m.2  SATA-SSD 128 GB versuchen.

 

Gruß redfox200

 

daddle
Superuser
Nachricht 4 von 17
1.981 Aufrufe
Nachricht 4 von 17
1.981 Aufrufe

@redfox200

 

#Du hast nicht zufällig noch eine SD-Karte im Slot gehabt, oder einen USB-Stick angeschlossen? Wo bzw wie hast Du denn Acronis gestartet? Von einer DVD, einem USB Stick oder direkt in Windows selber

Sonst müsste man annehmen, der eMMC Speicher würde als Wechsellaufwerk angesehen. Oder hattest Du die SSD vorab schon partitioniert und evtl. bootfähig gemacht? Acronis verlangt doch zum Klonen freien unpartiotionierten Speicher auf der neuen Platte.

Und die Frage ist ob deine WD- Acronis Version wenn Du sie nicht aus Windows heraus startetst bereits Win 10, also UEFI und SecureBoot kompatibel ist.

Sonst lade dir das Win 10 Mini PartitionTool Wizard runter; auch in der Frei-Version kann man die Disk klonen; anderer Weg wäre ein Disk-Image zu erstellen, und das auf die neue SSD zu übertragen

 

Gruss, daddle

daddle
Superuser
Nachricht 5 von 17
1.971 Aufrufe
Nachricht 5 von 17
1.971 Aufrufe


@redfox200  schrieb am 4.10.

 

Nun habe ich mir eine m. 2 SSD 2280 240GB von WD gekauft und eingebaut. Soweit alles in Ordnung.

SSD wurde formatiert und auch einwand frei  erkannt, sowohl im Explorer als auch in der Datenträgerverwaltung.

Jetzt sagst Du ein paar Tage und einen Klonversuch später: 

"...ich habe nochmal im Bios nachgeschaut. Dort wird die SSD nicht erkannt! Deshalb funktioniert sicher auch das Klonen nicht. Ich habe die SSD nochmal aus- und wieder eingebaut, ohne  Erfolg. Habe sie an Amazon zurückgeschickt "

 

Also liegt es nicht an der Platte, sondern an deinem Vorgehen 

 


Gruss, daddle

Burki48
Moderator
Nachricht 6 von 17
1.950 Aufrufe
Nachricht 6 von 17
1.950 Aufrufe

Hallo @redfox200,

 

eine M2 SSD mit SATA Anbindung ist genau die richtige SSD für Dein Notebook. Eine NVME SSD wird von Deinem Notebook nicht unterstützt.

 

Gruß Burki


MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.

daddle
Superuser
Nachricht 7 von 17
1.942 Aufrufe
Nachricht 7 von 17
1.942 Aufrufe

@Burki484

 

Er muss ja eine SATA M2 gehabt haben, sonst hätte er sie nicht formatieren und in der Datenträgerverwaltung und im Explorer (Laufwerksbuchstabe) sehen können. Siehe seinen ersten Post.

Das Problem mit der geklonten zweiten Platte und der vorhandenen eMMC-Partition liegt an der dadurch doppelt vorhandenem Bootpartition (falls das Klonprogramm überhaupt etwas auf die Platte geschrieben hatte); wenn er die vorhandene originale Bootpartition mit ihrer Hilfspartition auf der eMMC nicht löscht, wird der Bootmanager versuchen von der eMMC zu starten. Allerdings sollte die zweite SSD zumindest gelistet werden.

Aber Acronis für WD hatte wohl Probleme mit einem der Laufwerke, was aber m.E. nach daran lag dass auf der neuen SSD kein freier Platz mehr vorhanden war, da die gesamte Platte vorher partitioniert und formatiert war.

Aber bei dem "Kuddelmuddel" den der doppelt vorhandene identische Bootmanager verursacht weiss man nie genau, wo der "Hase im Pfeffer" liegt.

Trotzdem bin ich immer fürs Klonen, was auch richhtig gemacht anstandslos funktioniert. Keinen Hazzle mit den proprietären Board-Treibern, die Windows nicht oder nicht richtig liefert!

 

Gruss, daddle

 

Edit: Kleine Ergänzung

redfox200
Trainee
Nachricht 8 von 17
1.906 Aufrufe
Nachricht 8 von 17
1.906 Aufrufe

Hallo alle zusammen,

ich habe heute die fabrikneue Intenso m.2 SSD 2280 SATA 3 128 GB eingebaut. Auch diese Platte wird vom Bios nicht!!! erkannt. Sie taucht nur unter "Security" auf, zum Setzen eines Passwortes. Also scheint es ein Problem mit dem Bios zu geben. In der Datenträgerverwaltung taucht sie als nicht zugeordnet auf. Es gibt ein Bios-Update für das Akoya E2294, vielleicht wird dadurch das Problem behoben. Ist mir aber zu heikel, wenn etwas schief geht,  ist der ganze Laptop hin. Oder ist das wirklich die einzige Möglichkeit?

 

 

daddle
Superuser
Nachricht 9 von 17
1.882 Aufrufe
Nachricht 9 von 17
1.882 Aufrufe

@redfox200

Das ist richtig so. Eine neue Platte musst Du In der Datenträgerverwaltung erst partitionieren (Rechtsklick in das graphische Plattenkâstchen,danach formatieren (wird automatisch angeboten). Einfaches Volume (GPT) anlegen. Oder Platte wird vom Klonprogramm entsprechend der Quellplatte eingerichtet.

 

Gruss, daddle

redfox200
Trainee
Nachricht 10 von 17
1.870 Aufrufe
Nachricht 10 von 17
1.870 Aufrufe

Hallo daddle,

so langsam gebe ich es auf. Ich habe den AOMEI Partition Assistant v7.0 Pro Final installiert. Dieser zeigt mir die eMMC als nicht zugeordnetes Volume an, das angeblich keine Partition enthält. Ich werde abwarten, bis eine neue Version Win10 iso angeboten wird und werde dann versuchen, Windows auf die m.2 SSD neu zu installieren. Aber ohne das sie im Bios angezeigt wird habe ich so meine Zweifel.

 

Gruß, redfox200

16 ANTWORTEN 16