abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

MEDION Akoya E4272 MD 63320 Convertible mit 14" Display - Review & Erfahrungsbericht

Scientist
Nachricht 1 von 8
1.050 Aufrufe
Nachricht 1 von 8
1.050 Aufrufe

MEDION Akoya E4272 MD 63320 Convertible mit 14" Display - Review & Erfahrungsbericht

So, 

 

der Urlaub ist zu Ende und auf meinem Schreibtisch liegt das neue silberne MEDION Akoya Convertible E4272 MD 63320.

https://www.medion.com/aldi/laptops/md63320-sued-de/?wt_mc=de.coop.md63320.ads.hp_ka

 

Es ist rundherum aus silberglänzendem mattiertem Aluminium, sieht edel aus und hat bei bestimmten Lichtverhältnissen sogar einen leicht güldenen Touch. Im Gegensatz zu seinen bzw. meinen Vorgängermodellen E3216 und E3222, hat es einen 14" Bildschirm und ein Full Metal Gehäuse. Doch das sind nicht die einzigen Unterscheidungsmerkmale, obwohl der Verkaufspreis von 349 Euro gleichgeblieben ist. 

 

Es hat wie gehabt, 4 Gb Arbeitsspeicher, eine 64 GB eMMC mit Win10 im S Mode und eine von außen zugängliche  Klappe, für eine SSD M.2 2280 Speichererweiterung > 500 Gb. Ausserdem einen Micro SD Einschub, einen USB 2.0 und einen kombinierten Mikrofon u. Kopfhöreranschluß. 

 

Neu sind die beiden USB 3.0 -> USB 3.1 Gen 1 -> USB 3.2 Gen 1 (5 Gbit/s)  ja, so die genaue Bezeichnung 

wovon einer  als Displayport ausgelegt ist. Laden lässt es sich aber nicht darüber.

Das E4272 hat einen Intel® Pentium® Silver N5000 Prozessor mit Intel® 605 UHD Grafik, der nur ca. 6 Watt verbraucht  Erwähnenswert finde ich auch, das mind. 3 Meter lange Stromkabel mit einem kleinen und schmalenTrafo. 

 

Vor der Inbetriebnahme muss erst die Schutzfolie auf dem Display entfernt werden und dann die Einschalttransportsicherung deaktiviert werden. Dann kommt erstmal die übliche Win10 Update Prozedur bis zur letzten1809 Build. Die 1903 will es noch nicht. Nun gut, erst mal die eMMC mit Win10 S mit  MiniTool Partition Wizard Free 11.5  auf eine externe Festplatte geklont und dann auf die von mir eingebaute die SSD M.2. Das ging Ruckzug und dauerte keine 10 Minuten. Dann von der M.2 SSD mit F10 gebootet und voilà, es hat geklappt. Nun erstmal mein Linux Mint mit dem Zimt Desktop auf die eMMC und ich habe Dualboot bei F10 beim Start.

Dann den S Mode in Home auf der M.2 umgewandelt. Bis hierhin lief alles wie am Schnürchen. Nun bin ich ein Fan von cleaninstall und wollte auch die V1903, die ich auch schon bei den Vorgängern hatte wieder haben.

So erstellte ich mir mit dem Media Creation Tool einen USB Stick mit dem aktuellen Build und installierte es clean auf die M.2., nachdem ich sie formatiert hatte. Danach kamen die Treiber von der MEDION Service Seite, die ich runtergeladen hatte, in den Ordner MEDION auf dem Laufwerk C und wurden installiert. 

 

Microsoft aktualisierte dann noch alle Intel und sonstigen Treiber und Updates und das wars. So simpel und einfach, fast schon langweilig, so ohne besondere Vorkommnisse :o. 

 

 

Fortsetzung folgt:

 

Bilder vom Convertible, arbeiten mit dem E4272, Vorzüge, Besonderheiten, Nachteile, Fazit.

 


7 ANTWORTEN 7
Master
Nachricht 2 von 8
1.002 Aufrufe
Nachricht 2 von 8
1.002 Aufrufe

Re: MEDION Akoya E4272 MD 63320 Convertible mit 14" Display - Review & Erfahrungsbericht

Guten Morgen Raymond und vielen Dank für den ersten Teil deiner Rezension.
In der Tat hast Du Recht, der USB 3.1 Port des E4271 vom Typ C unterstützt die Displayport Funktion. Mit zusätzlichem Power Delivery über diese Schnittstelle "glänzen" dann die etwas höherpreisigen Modelle S4401/S4402.

 

Dann bin ich mal auf die Fortsetzung gespannt.

 

Viele Grüße

 

Major ToM


MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.
Scientist
Nachricht 3 von 8
978 Aufrufe
Nachricht 3 von 8
978 Aufrufe

Re: MEDION Akoya E4272 MD 63320 Convertible mit 14" Display - Review & Erfahrungsbericht

So, hier nun erstmal ein paar erste positive Eindrücke vom Convertible, ich liebe ja diese Art von Notebooks, sie sind äusserst vielseitig einsetzbar, da ich oft den Zelt- und auch den Tablet-Modus nutze.

 

Aber ganz besonders freue ich mich, dass der Touchscreen vom E4272 einen Super Scrollnachlauf hat, was ich beim E3222 sehr vermisst hatte. Ein Fingerschnipp genügt, und man kann fast eine ganze Seite scrollen, das ist sehr angenehm und auch praktisch. 

 

Beide Schaniere laufen völlig syncron und das Display wackelt absolut nicht. Für das Öffnen des Notebookdeckels braucht es einen festen Griff, was einem auch Stabilität vermittelt. Da hat Medion seine Hausaufgaben gemacht. Kann es nur immer vergleichen mit den E3216 und E3222. 

 

Was mir noch Positiv auffällt, ist der 14" Bildschirm, nach den 13" der Vorgänger, das sind ca. ganze 20 mm mehr Sehvergnügen in der Vertikalen und trotzdem handlich. Der Bildschirm stellt die Farben eher natürlich sachlich dar, nicht ganz so kräftig und hell, wie bei den 13" Modellen. Aber damit kann man leben. 4k Videos von YT lassen sich  ruckelfrei und glasklar abspielen.

 

Eigentlich war meine Entscheidung damals für die E32xx, außer dem Preis und der 360 Grad Funktion auch die Dolby Lautsprecher, den bei fast allen Notebooks, die ich vorher hatte war mir die Lautstärke zu gering.Beim E4272 gibt es da auch nichts in punkto Lautstärke zu bemängeln. Besonders im Zeltmodus, also beim Filme schauen, kommt der Dolby Klang gut zur Geltung, von den sich im Gehäuseboden befindlichen Lautsprechern. 

 

Seit ich das E4272 habe, bin ich fast ausschließlich mit Ubuntu Cinnamon zugange und vermisse Windows immer weniger. Auch hält der Akku fast 10 Std. durch bei mittlerer Helligkeit, bei Win sind es nur ca. 6 std.

Und ich höre bzw. sehe nicht, was in letzter Zeit immer öfter war: "Oh nein", "Oh nein", "oh nein".

 

Trotz aller befolgten Ratschläge von Google Blogs, es kam immer wieder und immer öfter. Da half es auch nicht Chrome zu löschen und ohne Lesezeichen zu betreiben. Man stelle sich vor, man schreibt einen langen Text und mittendrin kommt "Oh nein". Grausam! Dazu die nervende Updatepolitik von MS und auch mal BSoDs. Das kann auch einen, der seit 97 mit Win unterwegs ist zur Weißglut treiben und auch vertreiben. 

 

Das E4272 verträgt sich ausgezeichnet mit Linux Mint Cinnamon und ich als eingefleischter Windowsnutzer inzwischen auch. Läuft bei mir! 

 

Hier nun ein paar Bilder vom E4272

 

P1010006.JPG

Für Manche ist es Gold-, obwohl es Silber-farben ist.

P1010019.jpg

Hier die Unterseite mit der Klappe für die optionale m.2 SSD

 

P1010037.JPG

Ein Blick in das Innenleben mit dem Akku. Im Gegensatz oben, ist der Akku vom E3222 zu sehen.

 

P1010026.JPG

Hier im geöffneten Zustand, die obligatorischen Aufkleber habe ich entfernt, da sie den edlen Gesamteindruck störten und mit der Zeit auch Verfärbungen auf der Oberfläche hinterlassen.

 

P1010030.JPG

Der von mir oft und gerne genutzte Zeltmodus, wo die Dolby zertifizierten Lautsprecher besonders gut zur Geltung kommen - Fortsetzung folgt


Highlighted
Scientist
Nachricht 4 von 8
577 Aufrufe
Nachricht 4 von 8
577 Aufrufe

Re: MEDION Akoya E4272 MD 63320 Convertible mit 14" Display - Review & Erfahrungsbericht

Nun ist einige Zeit vergangen, in der ich und das MEDION Convertible E4272 viel erlebt und durchgemacht haben.

Wir haben es beide überlebt und erfreuen uns wieder bester Gesundheit und Funktionalität! Smiley (überglücklich)

Mehr dazu in den nächsten Tagen. Freue mich erstmal wieder Zuhause im eigenen Bett zu schlafen und es ist jetzt 1 Uhr. 

 

 

 


New Voice
Nachricht 5 von 8
514 Aufrufe
Nachricht 5 von 8
514 Aufrufe

Re: MEDION Akoya E4272 MD 63320 Convertible mit 14" Display - Review & Erfahrungsbericht

Moin,

 

da stellt sich mir eine Frage. Warum nicht dem M.2 einbauen und dann direkt von eMMC auf M.2 klonen - Warum der Umweg über eine

externe HDD per USB? Oder gibt es da Probleme? 

Scientist
Nachricht 6 von 8
496 Aufrufe
Nachricht 6 von 8
496 Aufrufe

Re: MEDION Akoya E4272 MD 63320 Convertible mit 14" Display - Review & Erfahrungsbericht

Hallo @AndyHH 

 

Auf die externe SSD habe ich den Auslieferungszustand als Sicherheitskopie geklont. Damit kann ich das Convertible im Notfall immer wieder auf den Auslieferungszustand bringen.  

Dann die eMMC mit dem MiniTool Partition Wizard Free 11.5  direkt auf die M2 .  Der Umweg ist nicht nötig, da hast du Recht. Das geht völlig problemlos und du hast dann erstmal zwei funktionieren Win 10, wo du beim Neustart per F10 aussuchen kannst welche gebootet werden soll. Dann solltest du die eMMC löschen und das Win10 auf der M2 mit Updates versorgen.

 

Du kannst aber auch, nach dem du die eMMC auf die externe Platte geklont hast als Sicherheitskopie, die eMMC löschen und Win10 mit dem Media Creation Tool direkt auf die M2  Clean installieren. Das ist der von mir bevorzugte Weg.  Alle benötigten Treiber und Features werden dann nach und nach von Windows Update nachgeladen.  Du brauchst keinerlei MEDION Treiber installieren!  

Auf der eMMc läuft bei mir jetzt Linux Cinnamon

 

Wenn du noch Fragen hast, kannst du sie gerne stellen.

 


Scientist
Nachricht 7 von 8
489 Aufrufe
Nachricht 7 von 8
489 Aufrufe

Re: MEDION Akoya E4272 MD 63320 Convertible mit 14" Display - Review & Erfahrungsbericht

Leider ist meine Cam mit den Bildern vom Dänemark Urlaub noch nicht bei mir eingetroffen. 

Ich war mit dem E4272 in Lökken zum Gleitschirmfliegen, eigentlich nur für eine Woche, daraus wurden dann drei Wochen. Denn am zweiten Tag hatte ich einen Unfall mit dem Gleitschirm, und mir den Arm und das Bein gebrochen und war für den Rest der Zeit in einem Dänischen Khs. mehrere Kilometer vom Biwakplatz entfernt.

Zwar wurde mir das Convertible bei einem Besuch meiner Fliegertruppe ins Khs gebracht, doch etliche Sachen und meine Flugausrüstung waren eine Woche im Zelt und sind jetzt immer noch im Auto eines Kumpels aus Hamburg, welche ich mir abholen muss. Hier mal ein YT Video von Lökken, zur Veranschaulichung ( nicht von mir), genau dabei ist mir der Unfall passiert, Übermut tut selten gut, bin gegen die Steilküste gekracht bei einem Vollkreis, hatte die Winddrift nicht richtig berechnet. 

Das Convertible hat nun ein paar Blessuren, sprich Schrammen im Deckel, der linke graue Gummipuffer zum Displayschutz  neben dem Touchpad fehlte, da ich Linkshänder bin und das Gerät im Bett benutzen musste, hat sich die Verklebung gelöst gehabt beim öffteren rüberwischen mit dem Handballen. Hatte ihn drei mal verloren, aber zum glück immer wiedergefunden. Nun habe ich ihn mit einer Nadel und Superkleber an der Spitze, wieder bombenfest einsetzen können. Das Problem hatte ich beim E3222 leider auch schon. 

 

Oftmals hatte ich auch Probleme die Tastaturbeschriftung zu erkennen bei bestimmten Lichtverhältnissen, die Tasten sind silbrig glänzend und die Ziffern sind weiß. Das silbrige reflektiert Sonne und künstliches Licht derart, dass die Ziffern partiell nicht mehr zu sehen sind, auch wenn man Abends die LED Beleuchtung der Schreibtischlampe  anhat, muss man immer den Kopf hin und her bewegen um einen günstigen Winkel zu erwischen.

Nun habe ich das Problem so gelöst, mit selbstleuchtenden Tastaturaufklebern

P1010010.jpg

 

P1010009.jpg

 

Bin soweit zufrieden mit dem Convertible, es hat keinerlei Win-Funktions-Update-Treiber-Probleme Die Schaniere laufen vollkommen parallel, das Scrolling auf dem Touchdislpay funktioniert erste Sahne, es wackelt nicht, alles funktioniert wie es soll. Ein weiterer USB wäre schön gewesen, da fast alle Peripherie Geräte noch keinen USB-C Anschluß haben und man sich mit Adaptern behelfen muss. 

 

Wenn man keine Spiele spielt, keine aufwändige Videobearbeitung betreibt, ist das E4272 völlig ausreichend für den täglichen Einsatz. Die 14" Displaygröße ist sehr angenehm, besser als vorher die 13" beim E3222, gerade beim Videoschauen.

Wir sind inzwischen Freunde geworden, das MEDION Convertible E4272 und ich. 

 


Scientist
Nachricht 8 von 8
429 Aufrufe
Nachricht 8 von 8
429 Aufrufe

Re: MEDION Akoya E4272 MD 63320 Convertible mit 14" Display - Review & Erfahrungsbericht

Hatte nun Zeit mich wieder ums E4272 zu kümmern, sprich um das Windows 10 Home darauf. Hab mir das Build 18990.1 als ISO vom Windows-Insider-Programm runtergeladen und installiert unter Beibehaltung der eigenen Programme und Dateien, weil ich neugierig war auf die Veränderungen und  neuen Features von1909

 

Als alles installiert und eingericht war, erkannte ich mein Convertible nicht mehr wieder. Als ob es einen Adrenalinschub bekommen hat. Sogar der Bildschirm strahlt jetzt heller und hat nicht mehr jene nüchterne Sachlichkeit wie vorher. Bin total fasziniert. 

build 18990.1.PNG

Auch sind alle meine Nicht Microsoft Programme erhalten geblieben!

snipp2.PNG

 

Evaluirungskopie.PNG

 

Man darf also gespannt sein wenn die Build1909 offiziell Einzug hält, Es gibt viele Neuerungen, die man in den div. PC Publikationen nachlesen kann. Bis jetzt konnte ich noch keine Bugs feststellen.

 

Wer am Insiderprogramm teilnehmen möchte kann auf diesen Link klicken   https://insider.windows.com/de-de/  und sich derzeit die Build 18990-1 als ISO runterladen und die Setup.Exe darin ausführen. Hat bei mir ca.eine knappe dreiviertel Stunde gedauert. Man darf sich also freuen, denn MS hat ja auch mehr CPU Leistung versprochen. 

 

edit

         Zur Info, ich bin im Fast Ring

 

  • Fast Ring: Wichtige Build-Veröffentlichungen, sehr wenige Wartungs-Builds.
  • Slow Ring: Wichtiger Build mit weniger wichtigen Build-Fehlerbehebungen im Anhang.
  • Release Preview Ring: Wichtige Build-Änderung, sobald ein Freigabe-Meilenstein erreicht ist, und anschließend eine kontinuierliche Reihe von Wartungs-Builds, bis der nächste Freigabe-Meilenstein erreicht ist.
  • https://insider.windows.com/de-de/how-to-overview/#definition-of-rings