abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

MD63650 Auslieferungszustand

17 ANTWORTEN 17
HeBo
Apprentice
Nachricht 1 von 18
1.267 Aufrufe
Nachricht 1 von 18
1.267 Aufrufe

MD63650 Auslieferungszustand

Über die Taste F11 ist es angeblich möglich, den Auslieferungszustand des Geräts wieder herzustellen. Nachdem die Sprache ausgewählt wurde und "Weiter" gedrückt wird, kommt die Meldung, daß keine entsprechende Image-Datei existiert, man möchte den Service anrufen - aber der ist natürlich überlastet....

Weiß jemand eine Lösung?

17 ANTWORTEN 17
Andi
Master Moderator
Nachricht 11 von 18
592 Aufrufe
Nachricht 11 von 18
592 Aufrufe

Hallo @daddle.

 


@daddle  schrieb:

dann ist im Intranet das falsche Handbuch abgelegt


Jetzt nicht mehr.

 

 


@daddle  schrieb:

im Serviceportal ist das Handbuch noch nicht im Download.


Jetzt schon. Smiley (zwinkernd)

 

 

Gruß - Andi


MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.
HeBo
Apprentice
Nachricht 12 von 18
584 Aufrufe
Nachricht 12 von 18
584 Aufrufe

Moin Daddle,

habe in der gesamten UEFI kein Fast-Boot gefunden. Im Bereich Boot befindet sich neben dem Booten #1 nur PXE (disabled).

Bin ziemlich verzweifelt, weil ich das Notebook zurückgeben will (siehe meinen Post "Bildschirm schaltet aus") und möchte dazu natürlich den Auslieferungszustand wiederherstellen um persönliche Daten sicher zu löschen.

Gruß

Helmut

HeBo
Apprentice
Nachricht 13 von 18
571 Aufrufe
Nachricht 13 von 18
571 Aufrufe

Danke vielmals für Deine Hilfe.

Hat leider nichts gebracht. Im gesamten UEFI gibt es kein FastBoot, und unter BOOT finde ich nur "booten #1" und PXE (disabled).

Da ich auch noch Probleme mit dem endgültigen Abschalten des Bildschirms habe (siehe mein Post "Bildschirm schaltet ab"), und die Service-Hotline von Medion mich nach langem Warten ohne Kontaktaufnahme gefragt hat, ob ich Medion-Produkte weiterempfehlen würde und mit dem Service zufrieden war, habe ich das Notebook eben wieder zurückgebracht - schade!

Gruß

Helmut

daddle
Superuser
Nachricht 14 von 18
570 Aufrufe
Nachricht 14 von 18
570 Aufrufe

@HeBo 

 

Edit: Da haben sich unsere letzten Posts leider gerade überschnitten, während ich editierte, postetest Du gerade.

 

Du kannst ja entweder die Platte neu partitionieren und formatieren, mit anderer Grössenverteilung, oder du löschst mit dem MediaCreationTool alle Partitionen, und installierst Dir danach auch damit  eine saubere neue Windows-Installation.

Dann wird der normale und auch fortgeschrittene User keine Daten wieder herstellen können, ausser ein forensisches oder Datenrettungslabor würde das versuchen. Das ist aber bei gelöschten SSDs sehr sehr schwierig.

 

Oder Du lässt das Notebook im Service überprüfen. Vielleicht reicht ja ein simpler Tausch der SSD aus. Dürfte eher an der Festplatte liegen als an der Firmware.

Und du könntest die Partition mit den Recoverdateien vorher nochmal überprüfen  mit:   Win+ R  -> sfc /scannow  eingeben,  

 

@Andi  Kennst du noch eine andere Ursache,und Methodeum den Zugriff auf die Recob´verdateien zu emöglichen?

 

Gruss, daddle

 

Andi
Master Moderator
Nachricht 15 von 18
545 Aufrufe
Nachricht 15 von 18
545 Aufrufe

Hallo @daddle.

 


@daddle  schrieb:

@Andi  Kennst du noch eine andere Ursache,und Methodeum den Zugriff auf die Recob´verdateien zu emöglichen?


Wenn die herkömmliche Methode per Power Recover nicht funktioniert, kenne ich keine Alternative. Die Dateien werden aber auch dann nicht gefunden, wenn die Partitionsgrößen verändert wurden oder wenn das Verzeichnis verschoben oder umbenannt wurde (es reicht schon ein einziger Buchstabe).

 

 

Gruß - Andi


MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.
daddle
Superuser
Nachricht 16 von 18
542 Aufrufe
Nachricht 16 von 18
542 Aufrufe

@Andi 

 

Soweit ich weiss und aus eigener Erfahrung kenne, gilt das für das Booten des Mini-BS  mit der Recover Software.  Ist das Recover Programm gestartet ist diese Hürde genommen und folgt es nur noch der Pfadangabe zur Partition.

Wobei sich das Bootverhalten bzw die Startprozedur über die Jahre und bei den verschiedenen Versionen etwas änderte.

Und Veränderungen der Partitionsgrössen, Windows Data-Partition verkleinern und die reine Datapartition D   entsprechend vergrössern, hat den Start von Power Recover bei mir nicht verhindert. Entscheidend ist wohl die  Laufwerks-ID .

 

.Aber ich verstehe da auch Medion nicht, warum Ihr so wenig Infos gerade zum Power Recover Prinzip ausgebt?

 

Gruss, daddle

daddy_jan
Beginner
Nachricht 17 von 18
519 Aufrufe
Nachricht 17 von 18
519 Aufrufe

Klinke mich auch hir mal ein HeBo

 

Mit F11 startest du das Recovery . Die Dateien du du aufgezählt hast sind die einzelnen Möglichkeiten ein bestimmten Recovery auszuführen

als Beispiel

 

Inhalt 6 Dateien

- capwin2here 4KB

- esp.wim 12.446 KB

- installiert.wim 16.335.467 KB

- installinfo.sbr 1KB

- swconf.dat 10 KB

 

- winre.wim 4 KB   dieses ist das Windows Instalation Management ( WIM ) und bedeutet komplettes zurücksetzen und wie du schon erwähntest

exestiert diese Patition und Datei

Es gibt ein Menüpunkt ein USB Stick zum zurücksetzen zu erstellen so stehts im Handbuch .

Seite 41 im Handbuch

 

Was ich noch probiert hätte diese Partion zu verstecken ( TIP )

nur so zum ausprobieren , könnte mal heute im Laufe des Tages mal selber bei meinem Baugleichen MD 63650 dein Versuchsansätze auszuprobieren.

 

MfG daddy_jan.

 

 

 

Ulli-S
New Voice
Nachricht 18 von 18
451 Aufrufe
Nachricht 18 von 18
451 Aufrufe

@HeBo war bei mir genauso. Habe dann das Programm unter Windows direkt von C gestartet. Das hat

dann trotz SSD gedauert.... aber funktioniert. Nur seitdem ist die Partition D jetzt mit einem Schloß verschlossen - merkwürdig.

Das war vorher nicht! Bin mir jetzt nicht mehr sicher ob ich über den gleichen Weg nochmal eine Wiederherstellung

anstoßen könnte , oder ob dann garnichts mehr geht?

Mein eigentliches Problem war aber, das dieses Notebook anscheinend kein Midimapping macht, also

USB-Midikeyboards erscheinen nicht in diversen Midiprogrammen um diese als Midieingabegeräte auszuwählen.

Davon habe ich aber bereits einen Thread gestartet.

17 ANTWORTEN 17