abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Installation von WD Blue SSD M.2 2280 in E15302 Laptop

GELÖST
4 ANTWORTEN 4
ManfredH
Beginner
Nachricht 1 von 5
700 Aufrufe
Nachricht 1 von 5
700 Aufrufe

Installation von WD Blue SSD M.2 2280 in E15302 Laptop

Hallo Communiy,

ich habe für meinen Laptop E15302 einen Flash Speicher WD Blue SSD M.2 2280 gekauft und möchte diesen montieren. Wenn ich ihn - wie in der Bedienungsanleitung beschrieben - in den Schacht mit den Kontakten schiebe, rastet er nicht irgendwie ein und es fühlt sich auch nicht so an als würde ich einen Stecker in einen Steckplatz einstecken, sondern er liegt einfach nur so lose herum und wackelt. Das Ende reicht auch nicht so weit nach hinten dass die Schraube es fixieren würde. Und selbstverständlich erkennt Windows den Speicher nicht.

 

Hat jemand eine Idee, was ich falsch mache oder warum es nicht funktioniert?

 

Vielen Dank im voraus für Eure Antworten!

2 AKZEPTIERTE LÖSUNGEN

Akzeptierte Lösungen
daddle
Superuser
Nachricht 2 von 5
698 Aufrufe
Nachricht 2 von 5
698 Aufrufe

@ManfredH 

 

Unerkärlich, dass die Schraube nicht passend sein soll. 

Deine M2 ist sicher eine 2280, also 22 breit und 80 mm lang?

Hat die M2 zwei Schlitze in der Kontaktleiste? Einen  mit 5 Kontakten Abstand  und der andere  mit 6 Kontakten Abstand zum Rand?

Daher vermute ich,dass Du die SSD auf den Kopf liegend, also umgedreht versuchst einzustecken.

Würde erklären warum sie zu locker sitzt.  

Dann müsste aber trotzdem die Länge einigermassen passen, und zwar so dass der halbrunde Ausschnitt  ganz am Ende der Platine für die Befestigungsschraube über den Loch des Abstandhalters zu liegen kommt. 

Nicht dass Du dafür das 80 mm Befestigungsloch  mit dem Abstandshalter für die 60 mm Platte verwechselst, der ja bei einer M2 mit 80 mm Länge unter der M2 als Stütze steht.

 

Gruss, daddle

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

ManfredH
Beginner
Nachricht 3 von 5
683 Aufrufe
Nachricht 3 von 5
683 Aufrufe

@daddle

Zunächst einmal: vielen Dank für die schnelle Antwort, die mir geholfen hat, das Problem zu lösen.

Die Bedienungsanleitung des Laptops enthält keinen Hinweis darauf, welche Seite des Speichers bei der Montage nach oben zeigen muss. Also fragte ich mich, wie herum das Bauteil einzulegen ist. Leider hatte ich beim flüchtigen Hinschauen nicht bemerkt, dass neben der einen Kerbe in der Platine 5 Kontakte und neben der anderen 6 Kontakte bis zum Rand vorhanden sind (woraus sich die Antwort auf meine Frage ergeben hätte).

Eine Recherche beim allwissenden Mr. Google brachte mich zu einem Youtube-Video, in dem gezeigt wurde, wie man das Bauteil (in einem anderen Computer) montiert. Dort wurde ausdrücklich gesagt (und es stand auf einem schriftlichen Hinweis im Montage-Schacht), dass die Seite mit den Bauelementen nach unten zeigen muss.

In meinem E15302 Laptop befindet sich unmittelbar über den Kontakten für die einzusetzende Platine ein Schlitz im Gehäuse, der in dieselbe Richtung zeigt, in die die Platine eingesetzt wird, und der auch ziemlich genau die Breite der Platine hat. Dieser Schlitz war die einzige Stelle, in die die Platine - mit den Bauelementen nach unten - hineinpasste.

Ergebnis: die Platine ließ sich hineinschieben und lag fast richtig im Montageschacht. Sie war nur etwas wackelig und saß 1-2 Millimeter zu tief im Gehäuse, so dass die Fixierschraube sie nicht erfasste.

Der Hinweis auf die Anzahl der Kontakte neben den Kerben und die Frage von Oben und Unten brachte mich dazu, das Ganze noch einmal genau anzusehen. Und siehe da: die Platine liess sich (mit den Bauelementen nach oben) einstecken und passte perfekt.

Da habe ich wohl einen kapitalen Bock geschossen, der seinesgleichen sucht ...

Peinlich, peinlich ... Aber vielleicht macht einmal jemand anderes denselben Fehler wie ich und findet hier die Antwort auf die Frage, die er dann nicht mehr stellen muss.

Nochmals vielen Dank für die Antwort, die mir sehr geholfen hat.

 

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

4 ANTWORTEN 4
daddle
Superuser
Nachricht 2 von 5
699 Aufrufe
Nachricht 2 von 5
699 Aufrufe

@ManfredH 

 

Unerkärlich, dass die Schraube nicht passend sein soll. 

Deine M2 ist sicher eine 2280, also 22 breit und 80 mm lang?

Hat die M2 zwei Schlitze in der Kontaktleiste? Einen  mit 5 Kontakten Abstand  und der andere  mit 6 Kontakten Abstand zum Rand?

Daher vermute ich,dass Du die SSD auf den Kopf liegend, also umgedreht versuchst einzustecken.

Würde erklären warum sie zu locker sitzt.  

Dann müsste aber trotzdem die Länge einigermassen passen, und zwar so dass der halbrunde Ausschnitt  ganz am Ende der Platine für die Befestigungsschraube über den Loch des Abstandhalters zu liegen kommt. 

Nicht dass Du dafür das 80 mm Befestigungsloch  mit dem Abstandshalter für die 60 mm Platte verwechselst, der ja bei einer M2 mit 80 mm Länge unter der M2 als Stütze steht.

 

Gruss, daddle

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

ManfredH
Beginner
Nachricht 3 von 5
684 Aufrufe
Nachricht 3 von 5
684 Aufrufe

@daddle

Zunächst einmal: vielen Dank für die schnelle Antwort, die mir geholfen hat, das Problem zu lösen.

Die Bedienungsanleitung des Laptops enthält keinen Hinweis darauf, welche Seite des Speichers bei der Montage nach oben zeigen muss. Also fragte ich mich, wie herum das Bauteil einzulegen ist. Leider hatte ich beim flüchtigen Hinschauen nicht bemerkt, dass neben der einen Kerbe in der Platine 5 Kontakte und neben der anderen 6 Kontakte bis zum Rand vorhanden sind (woraus sich die Antwort auf meine Frage ergeben hätte).

Eine Recherche beim allwissenden Mr. Google brachte mich zu einem Youtube-Video, in dem gezeigt wurde, wie man das Bauteil (in einem anderen Computer) montiert. Dort wurde ausdrücklich gesagt (und es stand auf einem schriftlichen Hinweis im Montage-Schacht), dass die Seite mit den Bauelementen nach unten zeigen muss.

In meinem E15302 Laptop befindet sich unmittelbar über den Kontakten für die einzusetzende Platine ein Schlitz im Gehäuse, der in dieselbe Richtung zeigt, in die die Platine eingesetzt wird, und der auch ziemlich genau die Breite der Platine hat. Dieser Schlitz war die einzige Stelle, in die die Platine - mit den Bauelementen nach unten - hineinpasste.

Ergebnis: die Platine ließ sich hineinschieben und lag fast richtig im Montageschacht. Sie war nur etwas wackelig und saß 1-2 Millimeter zu tief im Gehäuse, so dass die Fixierschraube sie nicht erfasste.

Der Hinweis auf die Anzahl der Kontakte neben den Kerben und die Frage von Oben und Unten brachte mich dazu, das Ganze noch einmal genau anzusehen. Und siehe da: die Platine liess sich (mit den Bauelementen nach oben) einstecken und passte perfekt.

Da habe ich wohl einen kapitalen Bock geschossen, der seinesgleichen sucht ...

Peinlich, peinlich ... Aber vielleicht macht einmal jemand anderes denselben Fehler wie ich und findet hier die Antwort auf die Frage, die er dann nicht mehr stellen muss.

Nochmals vielen Dank für die Antwort, die mir sehr geholfen hat.

 

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

daddle
Superuser
Nachricht 4 von 5
680 Aufrufe
Nachricht 4 von 5
680 Aufrufe

@ManfredH 

 

Schön dass es geklappt hat. 

Es ist mir aber ein Rätsel, nachdem ich dir die Lösung sagte (falscher Einbau kopfüber mit dem Hinweis auf die verbleibenden 5 bzw 6 Kontakte seitlich neben den Keys (Schlitze)) wieso du dann deinen Beitrag als  Lösung markierst? 

Aber den richtigen Beitrag als Lösung zu markieren kanst Du ja noch nachholen! 😉

 

Gruss, daddle

ManfredH
Beginner
Nachricht 5 von 5
675 Aufrufe
Nachricht 5 von 5
675 Aufrufe

@daddle

Dass ich meinen eigenen Beitrag als Lösung markiert habe war ein Versehen (es ist halt das 1. Mal dass ich eine Frage gestellt bzw. einen Beitrag eingestellt habe. Sorry.

 

Nochmals vielen Dank für die Lösung.

4 ANTWORTEN 4