abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Hilfe gesucht: HDD-Festplatte löschen mit DBAN Eraser durch einen Boot-USB-Stick funktioniert nicht

Highlighted
Trainee
Nachricht 1 von 5
483 Aufrufe
Nachricht 1 von 5
483 Aufrufe

Hilfe gesucht: HDD-Festplatte löschen mit DBAN Eraser durch einen Boot-USB-Stick funktioniert nicht

Hallo Freunde des Computers,

ich hoffe ihr könnt mir helfen!

Zu meinem Problem: Ich habe einen Laptop (Medion Akoya P6677 mit Windows 10), dessen HDD-Festplatte ich gerne löschen/ überschreiben möchte, da ich ihn verschenken will. Dazu habe ich einen USB-Stick mit Diskpart (FAT32) bootfähig gemacht. Im UEFI habe ich den Secure Boot abgeschalten und das Launch CSM abgemacht. Dadurch konnte ich den USB-Stick an die erste Stelle der Boot-Tabelle verschieben, um den Laptop vom Stick aus zu starten. Genau das funktioniert nicht! Wenn ich den Laptop vom USB-Stick starte kommt immer nur: Kein Betriebssystem gefunden- entfernen Sie alle Laufwerke ohne Betriebssystem, Zum Neustart: Taste drücken.

Ich habe auch noch einen anderen USB-STick mit Windows zur Neuinstallation erstellt. Nach dem Löschen der Festplatten (HDD und auch SSD) will ich natürlich das Betriebssystem wieder installieren. Wenn ich diesen Stick im Boot-Menü ganz nach oben schiebe und den Laptop von diesem Stick aus starte, funktioniert es und ich könnte theoretisch Windows neuinstallieren. Aber das will ich ja erst nachdem ich die Festplatten gelöscht habe.

Kann mir jemand bitte helfen? Ich bin echt am Verzweifeln!

 

MfG Telefonzelle

 

P.S.: Ich kenne mich mit Computer/ Laptop etc. überhaupt nicht aus, daher bitte ich euch meine falsch verwendeten Fachbegriffe zu entschuldigen. Bitte passt beim Schreiben von Antworten auf, dass ich nicht zu viele Fachbegriffe benutzt, sonst verstehe ich nur Bahnhof.

4 ANTWORTEN 4
Professor
Nachricht 2 von 5
469 Aufrufe
Nachricht 2 von 5
469 Aufrufe

Re: Hilfe gesucht: HDD-Festplatte löschen mit DBAN Eraser durch einen Boot-USB-Stick funktioniert ni

Hallo Telefonzelle

Es ist ganz einfach, überschreibe den freien Speicherplatz auf der HDD erst nachdem Windows neu installiert hast.

Zuvor im UEFI/BIOS ganz wichtig wieder System Windows 10 und Secure-Boot aktivieren, CSM deaktivieren.

Also die Windows-Installation starten, und wenn er zum Installationsziel, der Festplattenpartitionierung kommt, dann dort alle Partitionen löschen, und von Windows als nächsten Schritt wieder selbst neu partitionieren lassen. Somit sind die alten Daten auf den Partitionen schon mal gelöscht, aber noch nicht überschrieben. Man könnte Daten mit einem Datenrettungsprogramm wiederherstellen.

Also Windows jetzt zuerst mal fertig installieren, und Updates einspielen, etc.

Danach in einem CMD Eingabeaufforderung mit Administrator-Rechten für alle Partitionen (C:, D:, ..) den Befehl ausführen (im Beispiel für cSmiley (fröhlich):

cipher /W:C:

Der überschreibt den freien, vom Filesystem aktuell noch nicht belegten Speicherplatz auf der Partition, in dem Fall die noch nicht überschriebenen alten Daten, mehrmals, und daher sicher. Nachher sollte nichts mehr wiederherstellbar sein, selbst mit den aufwändigsten Mitteln.

 

MfG.

K.B.

Trainee
Nachricht 3 von 5
459 Aufrufe
Nachricht 3 von 5
459 Aufrufe

Re: Hilfe gesucht: HDD-Festplatte löschen mit DBAN Eraser durch einen Boot-USB-Stick funktioniert ni

Danke! Wie lautet genau der Befehl für die Eingabeaufforderung? Da ist ein Smiley dazwischengerutscht...

Trainee
Nachricht 4 von 5
449 Aufrufe
Nachricht 4 von 5
449 Aufrufe

Re: Hilfe gesucht: HDD-Festplatte löschen mit DBAN Eraser durch einen Boot-USB-Stick funktioniert ni

Hallo ihr Lieben!

 

Ich habe den Stick einfach nochmal mit Rufus bootfähig gemacht und DBAN draufgeladen. So, bin jetzt in DBAN drinnen, aber nach der ersten Eingabe (dban libata.ignore etc.) kommt jetzt die Meldund: cat: cant open/ proc/cmdline: no such file or directory. Was soll ich tun?

Professor
Nachricht 5 von 5
446 Aufrufe
Nachricht 5 von 5
446 Aufrufe

Re: Hilfe gesucht: HDD-Festplatte löschen mit DBAN Eraser durch einen Boot-USB-Stick funktioniert ni

Hallo Telefonzelle

Der Smiley ist zwar reingerutscht, aber eine Zeile drüber.

Der Befehl der darunter steht, ist korrekt dargestellt und stimmt schon so.

 

edit:

Mit dban kenne ich mich nicht aus, aber ich habe zuvor manchmal einfach mit dd die Festplatte mehrmals überschrieben, das sollte genauso funktionieren. dd if=/dev/urandom bs=32768 of=/dev/sda

Ebenfalls kann man die Festplatte unter Linux mit einem ATA  secure-erase Kommando komplett löschen.

https://www.heise.de/ct/artikel/Sicher-Loeschen-Daten-von-Festplatten-SSDs-und-Handys-entfernen-3891...

MfG.

K.B.