abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Hallo, ich habe einen Medion AKOYA P2214T (99430)

6 ANTWORTEN 6
Apprentice
Nachricht 1 von 7
66.276 Aufrufe
Nachricht 1 von 7
66.276 Aufrufe

Hallo, ich habe einen Medion AKOYA P2214T (99430)

der nach dem Start ständig das Bild vom Cyberlink PowerRecover anzeigt. Ich komme nicht ins Bios und kann auch keinen Neustart über einen bootfähigen Usb-Stick mit Windows10 realisieren.

Der Stick funktioniert aber auf meinem All-in-One PC-System Media Akoya P2010D ( MD 8806).

 

Was kann ich unternehmen um den Rechner wieder funktionsfähig zu bekommen.

 

Vielen Dank

KWierschke

6 ANTWORTEN 6
Superuser
Nachricht 2 von 7
66.264 Aufrufe
Nachricht 2 von 7
66.264 Aufrufe

Hallo,

 

hattest du einmal Power-Recover aufgerufen und dann abgebrochen, also nicht mit Reboot System rausgegangen, sondern über den  An-Aus-Schalter abgebrochen? Oder vorher eine Wiederherstellung mit Power-Recover genacht?

 

Wenn ihr nicht genau die Umstände, vor allem was habt ihr vorher gemacht bevor das Problem auftrat beschreibt  kann man nur Rum-Raten

 

Drücke erst mal die Powertaste für 5-6 Sekunden um das Notebook sicher aus zu schalten, und versuche dann erneut ins

Bios zu Starten.

 

Zum ins Bios booten die F2 _Taste direkt beim Start drücken und mehrfach in den ersten Sekunden die Taste antippen!

 

gruss, daddle

Apprentice
Nachricht 3 von 7
66.208 Aufrufe
Nachricht 3 von 7
66.208 Aufrufe

Hallo Addi,

ich habe kein Power-Recover aufgerufen.

Der Tipp brachte auch nichts. es erschent nach dem Neustart wieder das Menü von

Power recover.

Versuche ich mit Re

erscheint eine ausschrift: Das programm kann die Systempartition nicht wiederherstellen, weil ihre Struktur fehlerhaft ist.Bitte nehmen Sie Kontakt mit dem KundensService auf.

 

Superuser
Nachricht 4 von 7
66.168 Aufrufe
Nachricht 4 von 7
66.168 Aufrufe

Dann weisst du ja was zu tun ist. Was soll "mache ich Re" sein! Recovern? Was ist ausschritt ? Ja nicht zu viel schreiben und richtig schreiben, man könnte dich ja verstehen!  Ich heisse übrigens daddle, und nicht Addi!

 

 Gruss, daddle

 

Medion Service-Kontaktadresse und Tel.Nr.: steht auf deiner Garantiekarte.

 

Edit: Alles nicht ganz schlüssig, denn du müsstest, wenn die Start-Partition bzw die System-Partition der Festpaltte defekt ist so dass sie nicht wiederhergestellt werden kann, ja zumindest über einen UEFI-USB-Stick booten können.

 

Apprentice
Nachricht 5 von 7
66.104 Aufrufe
Nachricht 5 von 7
66.104 Aufrufe

Hallo Daddi,

 

danke für den Tipp, er hat geholfen. Ich bin ins BIOS gekommen und habe die Starteinstellungen

für den USB-Stick umändernkönnen. Danach konnte ich über den Stick windows10 wieder herstellen.

jetzt kann ich den Pc wieder nutzen.

 

Gruß KW

Superuser
Superuser
Nachricht 6 von 7
66.083 Aufrufe
Nachricht 6 von 7
66.083 Aufrufe

moin kwierschke

es ist doch schön das dir @daddle geholfen hat!

ich empfinde es allerdings als affront das du daddle trotz hinweis weiterhin nicht mit dem richtigen usernamen ansprichst!

so etwas sollte nun wirklich nicht sein!

trotzdem grüssinx

 

Edit1: uuund kennzeichne dann auch diesen thread als gelöst!

denn @daddle's antwort hat dir ja geholfen!

Superuser
Nachricht 7 von 7
66.028 Aufrufe
Nachricht 7 von 7
66.028 Aufrufe

Daran kann man sehen wie genau Tipps befolgt weden bzw. umgesetzt werden. Ich meine noch nicht mal die Namens-Irrungen!

 

Ich seinem ersten Post sagt er er käme nicht ins Bios usw.

Ich gebe ihm zwei Tipps:

1. Sicher PC ausschalten durch > 5 Sekunden Dauerdruck auf Powertaste

2. Wie er sicher ins Bios booten könne

 

Seine Antwort: mein Tipp hätte nicht geholfen > " ....Der Tipp brachte auch nichts..."

also Einzahl. dabei waren es zwei Tipps zu befolgen.

  

Meine Antwort: Seine Erklärungen / Beschreibungen seien nicht schlüssig, nach seiner Fehlermeldung müsste er ja wenigstens ins Bios kommen.

 

Und oh Wunder, jetzt wurde der ehemals zweite Tipp beherzigt, und auf einmal konnte er doch ins Bios booten??

 

Die  F10-Taste hätte statt der F2 Taste auch gereicht, dann kommt der Bootmanager! Aber das wäre der dritte Tipp gewesen, und das hätte überfordert.

 

Ich beschreibe das hier so ausführlich, da es mir sehr oft so vorkommt als ob die Hinweise die man gibt oft gar nicht, oder nicht richtig oder auch nicht in der richtigen Reihenfolge angewandt werden.Und dann sind die Antworten oft nur rätselhaft

Am schnellsten kommt öfters der Satz "Habe ich alles gemacht", dabei hatte man " Hausaufgaben" zur Testanalyse aufgegeben, wofür, wenn man schnell ist Mann und der Rechner mindestens 10- 12 Minuten oder mehr bräuchten, dann kommt nach 5 Minuten die Rückmeldung: "Habe ich alles SO gemacht, geht immer noch nicht"; dann weiss man Bescheid und hat schon keine Lust mehr weiter zu supporten!

 

Ich glaube in den Foren wird mindestens  genauso viel gelogen wie vor Gericht, wenn nicht mehr! Lachender Smiley

 

daddle

 

@kwierschke

 

Und bitte markiere eine Antwort von mir als Lösung, und Kudos (Danke's) wären auch nicht verkehrt

6 ANTWORTEN 6