abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Festplatte im BIOS gelegentlich nicht erkannt

GELÖST
3 ANTWORTEN 3
lubo
New Voice
Nachricht 1 von 4
289 Aufrufe
Nachricht 1 von 4
289 Aufrufe

Festplatte im BIOS gelegentlich nicht erkannt

Liebe Leute,

nachdem ich mein BIOS-Problem (https://community.medion.com/t5/Notebook-Netbook/BIOS-Update-ohne-Windows/m-p/120964#M23888) gelöst habe, ein neues Problem: die Festplatte wird beim Neustart gelegentlich nicht erkannt und auch im BIOS (AKOYA E7226T, Modell: MD99310, MSN: 30016419, BIOS Version 6.11) nicht angezeigt.

Nachdem ich die passenden Beiträge hier gelesen habe, schälen sich folgende drei Verdächtige heraus: Pufferbatterie, SATA-Controller und Festplatte selbst. Letztere könnte auch für die bisherigen Hänger verantwortlich sein (@daddle: "Hat die Platte einen Fehler, könnte sie auch nur vorübergehend den SATA-Controller lahmlegen.") und soll sowieso gegen eine SSD ausgetauscht werden. Bei der Gelegenheit werde ich vorsorglich auch die 7 Jahre alte Pufferbatterie wechseln.

Meine Fragen:

Wie wahrscheinlich ist ein Fehler beim SATA-Controller und was wäre in diesem Fall zu tun (Mainboard-Tausch - lohnt sich das noch)?

Gibt es andere mögliche Fehlerquellen? Welche?

Danke allen, die eine Idee haben

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
daddle
Superuser
Nachricht 2 von 4
287 Aufrufe
Nachricht 2 von 4
287 Aufrufe

@lubo 

 

Die Wahrscheinlichkeit,  dass die Platte ursächlich ist, ist sehr groß. Denn wenn die Platte auch im Bios nicht angezeigt wird, spricht das dafür. Aber wechsle doch erst einmal die CMOS_Batterie, denn hast Du eine Ursache schon ausgeschlossen.

War denn dein Bios-Flash vor kurzem problemlos abgelaufen?

 

Sonst gibt es noch viele Möglichkeiten, aber ein MB Tausch ist ja bei einem so altem Rechner nicht mehr sinnvoll, falls Du überhaupt eines bekommst. Dazu eine SSD, dann  lieber das Geld in einen neuen Rechner gesteckt.

 

Gruiss, daddle

 

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

3 ANTWORTEN 3
daddle
Superuser
Nachricht 2 von 4
288 Aufrufe
Nachricht 2 von 4
288 Aufrufe

@lubo 

 

Die Wahrscheinlichkeit,  dass die Platte ursächlich ist, ist sehr groß. Denn wenn die Platte auch im Bios nicht angezeigt wird, spricht das dafür. Aber wechsle doch erst einmal die CMOS_Batterie, denn hast Du eine Ursache schon ausgeschlossen.

War denn dein Bios-Flash vor kurzem problemlos abgelaufen?

 

Sonst gibt es noch viele Möglichkeiten, aber ein MB Tausch ist ja bei einem so altem Rechner nicht mehr sinnvoll, falls Du überhaupt eines bekommst. Dazu eine SSD, dann  lieber das Geld in einen neuen Rechner gesteckt.

 

Gruiss, daddle

 

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

lubo
New Voice
Nachricht 3 von 4
243 Aufrufe
Nachricht 3 von 4
243 Aufrufe

@daddle Das BIOS-Update war erfolgreich, CMS konnte aktiviert und Debian installiert werden und startete. Der Tausch der Pufferbatterie hat nichts gebracht, die SSD (die ich schon hatte) hatte das gleiche Problem wie die alte HD. Damit hat sich das Thema für mich erledigt. Danke trotzdem
daddle
Superuser
Nachricht 4 von 4
233 Aufrufe
Nachricht 4 von 4
233 Aufrufe

@lubo 

 

Erledigt bedeutet du verfolgst das Projekt nicht weiter?

Ich würde es zumindest noch einmal mit einer neuen kleinen SSD testen; eine 64 GB od. 128 GB  bekommt man schon ab ca 15,-€ ,- 

Und dann mit dem MediaCreationTool Stick eine normale Windoiws 10  Installation machen. CSM ( nicht CMS) dafür abschalten. Wundert mich dass dein Boióard überhaupt doie Option hat.

 

Gruss, daddle

3 ANTWORTEN 3