abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

BIOS Version Akoya Laptop E 7214 MD 98360

GELÖST
34 ANTWORTEN 34
wernerherr
Beginner
Nachricht 1 von 35
7.505 Aufrufe
Nachricht 1 von 35
7.505 Aufrufe

BIOS Version Akoya Laptop E 7214 MD 98360

Ich habe leider das BIOS in einem Laptop überschrieben und komme nun nicht mehr ins Internet. Hat jemand Akoya E7214 MD 98360
und kann mal nachsehen, welches BIOS da im Normalfall drauf ist und vielleicht noch eine Adresse, wo man es herunterladen kann.
Die BIOS-Versionen M10H100B.exe und MD90070.exe als ausführbare Dateien funktionieren nicht. Diese Dateien habe ich auf der
Medion Support-Seiten gefunden!

Werner

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
wernerherr
Beginner
Nachricht 5 von 35
5.078 Aufrufe
Nachricht 5 von 35
5.078 Aufrufe

Hallo Andi,
ich hatte mir folgenden Wlan-Treiber runtergeladern: wlane621xvstw7.exe. In der Folge zeigte mein Antivirenpragramm (Avira) immer wieder neue Viren an und startete 3 mal hintereinander den Virenscanner, was praktisch alles zum erliegen brachte. Ich hatte dann die Idee eine Notfall-DVD von Computerbild zu benutzen, da ich über Windows 7 auch keinen Internetzugang mehr hatte. Schließlich konnte ich durch die Notfall-DVD den Internetzugang wieder öffnen (ist vielleicht nicht richtig ausgedrückt) und habe dann als Erstes Avira vollständig deinstalliert (zuerst normal, dann alle weiteren Programmfunktionen, dann mit Deinstallationsprogramm und schließlich lauter Einzeldateien. Anschließend habe ich mir AVAST als Virenprogramm installiert und nach am Ende keine Viren mehr angezeigt bekommen. Verdächtige Dateien wurden gelöscht. Zur Zeit funktioniert alles, auch komme ich wieder ins Internet. Ich habe vielleicht nicht alles richtig ausgedrückt und ich kann dir nicht erklären, was genau passiert ist, aber es sah zeitweise so aus, als ob der ganze Rechner durch Virenaktivität belegt war. Vielleicht war auch nur das AVIRA kaputt. Ich hatte bei mehreren Scans bis zu 700 infizierte Datein und beim nächsten Durchgang wieder mehrere 100. Jedenfalls möchte ich mich für die Mühe herzlich bedanken. Ich habe das Laptop inzwischen mehrmals ohne Probleme gestartet.

LG
Werner



Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

34 ANTWORTEN 34
Andi
Master Moderator
Nachricht 2 von 35
4.684 Aufrufe
Nachricht 2 von 35
4.684 Aufrufe

Hallo @wernerherr und herzlich willkommen in der Community.

 


wernerherr schrieb:

Ich habe leider das BIOS in einem Laptop überschrieben


Wie genau hast du das gemacht, aus welcher Quelle stammt die Flash-Datei, die du dazu verwendet hast und wie lautet die achtstellige Artikelnummer (MSN) des Laptops?

 

 


wernerherr schrieb:

und komme nun nicht mehr ins Internet.


Das ist ungewöhnlich. Wenn man ein falsches BIOS flasht, geht üblicherweise hinterher gar nichts mehr.

 

 


wernerherr schrieb:

Hat jemand Akoya E7214 MD 98360 und kann mal nachsehen, welches BIOS da im Normalfall drauf ist und vielleicht noch eine Adresse, wo man es herunterladen kann.


BIOS-Updates für unsere Notebooks sind auch nur in unserem Downloadbereich erhältlich. Wenn du unter diesem Link die achtstellige Artikelnummer (MSN) eingibst, wird dir das passende Update für dein Notebook angezeigt.

 

 

Gruß - Andi

 


MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.
wernerherr
Beginner
Nachricht 3 von 35
4.672 Aufrufe
Nachricht 3 von 35
4.672 Aufrufe

Hallo Andi,
ich hatte das genauso gemacht mitr msn nummer und passende Version runterladen.
Ich hatte auch dann von der MEDIONseite ein aktuelles WLAN-Programm runtergeladen.
Nun zeigt mir mein Avira-Programm Virentätigkeit an. Ich habe fast den Eindruck, dass es
damit zusammenhgängt, dass ich nicht ins Netz komme. Im Moment versuche ich mit einer
Notfall-DVD an die Viren heranzukommen. Zumindest komme ich mit dieser DVD wieder ins Netz!

LG

Werner

Andi
Master Moderator
Nachricht 4 von 35
4.663 Aufrufe
Nachricht 4 von 35
4.663 Aufrufe

Hallo @wernerherr.

 


wernerherr schrieb:

Ich hatte auch dann von der MEDIONseite ein aktuelles WLAN-Programm runtergeladen.


Programm? Vermutlich meinst du hier den WLAN-Treiber? Falls ja, welchen denn? Wir bieten im Downloadbereich eine Win7- und eine WinXP-Version an.

 

 


wernerherr schrieb:

Nun zeigt mir mein Avira-Programm Virentätigkeit an.


Was genau zeigt dein Programm denn da an, bzw. in welchen Pfad zu welcher Datei verweist dein Virenscanner? Wir haben eben noch einmal den 7er WLAN-Treiber und das BIOS-Update überprüft und konnten keine Viren finden. Bei ca. 82000 und 19000 Downloads in 7 Jahren wäre das auch mit Sicherheit schon einem anderen Kunden aufgefallen. Smiley (zwinkernd)

 

 


wernerherr schrieb:

Ich habe fast den Eindruck, dass es

damit zusammenhgängt, dass ich nicht ins Netz komme.


Ein Antivirenprogramm zeigt Aktivität an, weil du nicht ins Netz kommst? Hm.... Hört sich irgendwie unlogisch an.... Hier wären die genauen Meldungen des Programms interessant. Mit "nicht ins Netz kommen" meinst du wahrscheinlich die Internetverbindung per WLAN, oder? Hast du mal ein LAN-Kabel angeschlosen? Kommst du damit ins Netz? Beruhigt sich dann dein Virenscanner?

 

 


wernerherr schrieb:

Im Moment versuche ich mit einer Notfall-DVD an die Viren heranzukommen.


Bei einem tatsächlichen Virenbefall (wo auch immer dieser herkommen mag) würde ich eher die komplette HDD formatieren und Windows neu aufspielen.

 

 

Gruß - Andi

 


MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.
wernerherr
Beginner
Nachricht 5 von 35
5.079 Aufrufe
Nachricht 5 von 35
5.079 Aufrufe

Hallo Andi,
ich hatte mir folgenden Wlan-Treiber runtergeladern: wlane621xvstw7.exe. In der Folge zeigte mein Antivirenpragramm (Avira) immer wieder neue Viren an und startete 3 mal hintereinander den Virenscanner, was praktisch alles zum erliegen brachte. Ich hatte dann die Idee eine Notfall-DVD von Computerbild zu benutzen, da ich über Windows 7 auch keinen Internetzugang mehr hatte. Schließlich konnte ich durch die Notfall-DVD den Internetzugang wieder öffnen (ist vielleicht nicht richtig ausgedrückt) und habe dann als Erstes Avira vollständig deinstalliert (zuerst normal, dann alle weiteren Programmfunktionen, dann mit Deinstallationsprogramm und schließlich lauter Einzeldateien. Anschließend habe ich mir AVAST als Virenprogramm installiert und nach am Ende keine Viren mehr angezeigt bekommen. Verdächtige Dateien wurden gelöscht. Zur Zeit funktioniert alles, auch komme ich wieder ins Internet. Ich habe vielleicht nicht alles richtig ausgedrückt und ich kann dir nicht erklären, was genau passiert ist, aber es sah zeitweise so aus, als ob der ganze Rechner durch Virenaktivität belegt war. Vielleicht war auch nur das AVIRA kaputt. Ich hatte bei mehreren Scans bis zu 700 infizierte Datein und beim nächsten Durchgang wieder mehrere 100. Jedenfalls möchte ich mich für die Mühe herzlich bedanken. Ich habe das Laptop inzwischen mehrmals ohne Probleme gestartet.

LG
Werner



Andi
Master Moderator
Nachricht 6 von 35
4.639 Aufrufe
Nachricht 6 von 35
4.639 Aufrufe

Hallo @wernerherr.

 

Das hört sich ja danach an, als würde jetzt alles funktionieren. Danke für das Feedback. Ich wünsche dir weiterhin viel Spaß in der Community. Smiley (zwinkernd)

 

 

Gruß - Andi

 


MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.
Lothar2
Contributor
Nachricht 7 von 35
1.341 Aufrufe
Nachricht 7 von 35
1.341 Aufrufe

Hallo zusammen,

 

gibt es denn irgendwo  das BIOS bin file für E7214 98410 für Board M10H1 MB 09936-1, BIOS Chip: Pm25LV010 (128k) ?

Möglicher Weise mit einem solchen Namen:  "Medion MD 98360(dot).bin"

Das BIOS vom MD 98360 soll wohl auch für das MD 98410 funktionieren...

 

vielen Dank

 

Lothar

Hartilein
Tutor
Nachricht 8 von 35
1.333 Aufrufe
Nachricht 8 von 35
1.333 Aufrufe

Hallo @Lothar2 !

 

Im Medion Service Bereich wird für das

MEDION AKOYA E7214 (MD 98360) A-DE N

MSN: 3001 1170

das Bios-Update

"Bios Update Medion AKOYA E7214 Notebook
Version: 009"
angeboten!
 
In diesem Update ist nach dem Extrahieren die AMI-Flashdatei "M10H1009" zu finden!
In dem entpackten Unterordner "Version00B" und dort im Unterordner WinFlash00b" ist die AMI-Flashdatei  "M10H100B"
zu finden, die du ja suchst!
Mit dieser Flashdatei lässt sich das "Beta-Bios" ohne Probleme unter Windows flashen! 😉
Natürlich nicht!!! 😉
Unter Windows 11 (mit zwangsläufig 64 Bit) läuft die implementierte AMI-Flashversion nicht! Das liegt wohl an der "älteren" AMI-Flash-Version, mit der das Update läuft!
Bei allen E7214 und E7216, die ich in der Mangel hatte, ließ sich die Flashdatei nur unter Windows 10 (32 Bit) oder Windows 7 (32 Bit) völlig problemlos ausführen!
Da aber wirklich ohne jegliche Probleme!
Der Vorgang bricht beim 64 Bit Betriebssystem, bevor er überhaupt beginnt, mit einer Fehlermeldung ab! Ohne Schaden zu hinterlassen!
 
Im Bios wird nach dem erfolgreichen Flash die Version 0.0B angezeigt! Läuft bei mir problemlos!
 
In Unterordnern von "Version00B" sind auch .rom Dateien mit 2,5MB und 4MB Größe zu finden ... da gebe ich aber aus Unkenntnis lieber keinen weiteren Tipp zu ab!
 
Nebenbei bemerkt ...
Das Notebook lässt sich mit 8 GB RAM Arbeitsspeicher, einer SSD, neueren Wifi-Karte und einem im Austausch auf den SOCKEL gesetzten I7-620M noch sehr flott betreiben!
 
Gruß! Mathias
 
 
daddle
Superuser
Nachricht 9 von 35
1.323 Aufrufe
Nachricht 9 von 35
1.323 Aufrufe

@Hartilein 

 

Hallo Hartilein, erst mal Danke  für diese Beschreibunhg. Meine Frau hat selber noch den E 7216, den ich auch auf 8G Ram, und schon seit Jahren mit einer  SSD-Platte als Bootplatte im freien HDD Schacht und einem i5 (M 480  glaub ich war es) aufgerüstet habe. 

Das E7216 fahre ich  mit der 007 Version, gerade nachgesehen. Lt.  Serviceseite die letzte. Aber ich meine es gab noch ein 009  Version. Hast Du denn noch eine neuere Version für das E7216?

 

Mein alter P7618, im Grunde das Schwestermodell, nur war das von Anfang an mit einem i5 Proc, Bluetooth und einer zusätzlichen dedizierten Grafikkarte ausgestattet.

 

Bei dem ist leider die Ladebuchse gelockert, die muss ich nochmal einlöten. Hatte ich vor ein paar Jahren schonmal gemacht. Aber der Winkelladestecker blieb immer an der Couchtischkante hängen.  Vor allem wenn die lieben Familienmitglieder dass NB mal kurz "nur verschoben".. 😣

 

Und bei beiden natürlich Windows auf die SSD im 2 Slot geklont, und die ca 600GB HDD nur noch als Datenspeicher (mit versteckter Windows Partititon auf Inaktiv gesetzt.  Man weiss ja nie.

Bei dem P7618 die unsägliche Fastboot (abgespeckte Linux-Version) gelöscht.

Genial empfinde ich bei den Wistron Boards bzw Rechner das Tastatur-Layout, das die 4 Pf eiltasten mit Helligkeit Pfeil li + re, und Lautstärke auf die Pfeile oben + unten belegt. 

 

Aber abgesehen davon, im entpacktem Bios Päckchen für das E7214 ist doch auch eine 64-bit Version enthalten.c:\Medion\Version00B\WinFlash_00B\ amifldrv64.sys

enthalten. Obwohl ja das E 7214 nur mit Windows 32 bit  ausgeliefert wurde..

Und es gibt eine in  Dos flashable Version in c:\Medion\Version00B\DOS_00B \ M10H100B.ROM ist  4.194.304

Aber so wie ich das sehe will er (oder muss) den Bios Chip komplett neu flashen. Da stellt sich mir die Frage welche ist die komplette bin Datei. Vermutlich die grösste Datei oder Rom.

Das Dos Rom  M10H100B.ROM ist  4.194.304 Byte gross; die Rom  im Verzeichnis   c:\.\.\CRISDISK_00B \ 1BZF1009.ROM ist  2.621.440  gross. ( Soll ChrisDisk Crisis Disk bedeuten?)

Vermutlich ist das im  Dos Verzeichnis angegebene ROM die komplette bin-Datei. 

 

Gruss, daddle

Hartilein
Tutor
Nachricht 10 von 35
1.316 Aufrufe
Nachricht 10 von 35
1.316 Aufrufe

@Lothar2 

@daddle

 

@daddle gut, wenn noch jemand drüber schaut!

Das E7216 hat, wie du aufführst, eine eigene Biosreihe, die wohl mit der Spezialagentenversion 007 endet!

Eine neue Version ist mir auch nicht bekannt!

In der Serie ist es tatsächlich so, dass das E7212 (ältere CPU), das E7214 und das E7216 eigene

Versionen haben. Mein Fehler!

 

Warum die Winflash Version im E7214 Paket nicht funktioniert, kann ich mir nicht wirklich erklären!

Ich habe beim Flashen dann auch nicht mehr darauf geachtet, welche AMI-Version werkelt!

Ich hatte mir letztendlich zu der Zeit für die E7214 Notebooks eine kleine SSD mit Windows 10 32 Bit bespielt und

bei einem eine Windows 32 Bit Version genutzt, die noch auf einem der Notebooks vorhanden war.

Das war jetzt noch im Gedächtnis vorhanden und auf einem gelagerten E7214 getestet.

 

Ich denke auch, dass die 4MB Datei das komplette Biosfile ist!

Vielleicht meldet sich "Lothar2" ja noch und verrät uns, ob er auch Probleme mit der

Flash-Version hat, oder mit einem Eprommer flashen möchte/muss.

 

... und ja! Beim E7214/E7216 sollte man rudimentäre Lötkenntnisse haben!

Genau das Problem mit der Powerbuchse hatte ich auch schon! 😉

 

Gruß! Mathias

 

 

 

 

34 ANTWORTEN 34