abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Aufrüstung Medion Akoya MD63980/MSN30032918

4 ANTWORTEN 4
JensD
Beginner
Nachricht 1 von 5
176 Aufrufe
Nachricht 1 von 5
176 Aufrufe

Aufrüstung Medion Akoya MD63980/MSN30032918

Hallo,

läßt sich der Medion Akoya E15410/MD63980 - MSN30032918 mit einer weiteren internen SSD aufrüsten?

Welche Steckplätze/Anschlüsse gibt es? Kann jemand ein Bild aus dem Innenleben posten, bevor ich den Laptop aufschraube?

Wie läßt sich die Abdeckung entfernen?

bisheriges Leistungsmerkmal 8 GB RAM, 256 GB SSD 

4 ANTWORTEN 4
Fishtown
Superuser
Nachricht 2 von 5
168 Aufrufe
Nachricht 2 von 5
168 Aufrufe

Moin @JensD 

eine zweite SSD kannst du nicht einbauen, was du erweitern kannst ist der RAM

Steckplatz / Innen

1x 8 GB DDR4 SO-DIMM (PC4-21300 / 2666 MHz) (2/2 Slots covered; 64GB max.)

Steckplätze / Aussen

1 x USB 3.2 Gen1 Type-C, Data, PD and DP

1 x USB 3.2 Gen1 Type-C, Data

2 x USB 3.2 Gen1 Type A

1 x HDMI 1.4b

1 x Micro SD

1 x combo Audio jack for microphone/headphone

1 x RJ45

und so sieht das Ganze innen aus:

E15410E15410

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Alles was man lange genug, konsequent mit System durchführt, führt zwangsläufig zum Erfolg.
daddle
Superuser
Nachricht 3 von 5
161 Aufrufe
Nachricht 3 von 5
161 Aufrufe

@JensD 

 

Auch wenn es innen keinen zweiten Platz für eine SSD,oder M2 SSD gibt, und um an mehr Festspeicher zu kommen müsste man die SSD gegen eine grössere auswechseln. 

Man könnte man als Alternative eine M.2 SSD als PCIe SSD in einem externem Gehäuse an dem zweiten USB-C Anschluss betreiben. Diese würde dann sogar deutlich schneller sein als die interne SSD, die nur SATA III unterstützt. Beispielbild

 

M.2_PCIeSSD.PNG

 

Ein passender Adapter wäre z.B dieser:

--> https://www.inateck.de/products/nvme-m-2-gehause-unterstutzt-m-2-nvme-und-sata-ssd-fe2026?variant=40...

 

Willst Du nur ein Gehäuse für eine SATA III M.2 SSD ist das billiger bereits ab ca 12,-€ zu bekommen. 

Diese externen M.2 Gehäuse sind sehr klein und handlich, je nach Einsatzzweck auch praktisch.

Und der USB C 3.2 Port garantiert hohe Übertragungsraten.

 

Gruss, daddle

Fishtown
Superuser
Nachricht 4 von 5
150 Aufrufe
Nachricht 4 von 5
150 Aufrufe

Moin @JensD 

solltest du die externe Variante einer Festplatte in Betracht ziehen, so spielt es technisch keine Rolle was die Geschwindigkeit an geht

ob du eine SSD SATA oder PCIe nimmst da der "Flaschenhals" dein USB Port 3.2 Gen1 ist und dieser nur 5Gbit/s hast.

Tschüss Fishtown

 

 

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Alles was man lange genug, konsequent mit System durchführt, führt zwangsläufig zum Erfolg.
daddle
Superuser
Nachricht 5 von 5
140 Aufrufe
Nachricht 5 von 5
140 Aufrufe

@JensD 

 

Lass Dich mal von den theoretischen Werten nicht abschrecken., Eine PCIe M.2 im externen Gehäuse ist ein sehr schneller Anschluss, auch über einen "nur"  USB C 2 Gen 1 Port ist die Platte schnell in der täglichen Anwendung, und deutlich schneller als eine  SATA zu USB  M.2 am gleichem externem Anschluss.

 

Wenn Fishtown das nicht glaubt möge er doch mal ein paar Tests fahren. Es geht nicht um die fortlaufende maximale  Transferrate von zig GB grossen Dateien, sondern ums Ansprechverhalten und die Schnelligkeit der Antwort bei multiplen Zugriffen auf meist kleinere Dateien.

 

Und unabhängig davon, statt nur zu sagen "Geht nicht",  ist die Festspeichererweiterung in dieser portablen Form eine praktikable mit wenig Aufwand verbundene Möglichkeit auch portabel mit viel Festspeicher unterwegs zu sein, und vor allem auch eine gute Alternative, wenn es intern nicht geht. 

 

Gruss, daddle

4 ANTWORTEN 4