abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Akoya S6214T interne Festplatte eMMC löschen

Highlighted
Beginner
Nachricht 1 von 4
201 Aufrufe
Nachricht 1 von 4
201 Aufrufe

Akoya S6214T interne Festplatte eMMC löschen

Da das Akoya S6214T nicht mehr bootet möchte ich das ganze neuaufsetzen. Ich habe auch mit Acronis alles gesichert. Leider lässt sich die eMMC nicht umpartionieren oder löschen. Gibt es da einen Schreibschutz? 

3 ANTWORTEN 3
Superuser
Nachricht 2 von 4
194 Aufrufe
Nachricht 2 von 4
194 Aufrufe

Re: Akoya S6214T interne Festplatte eMMC löschen

@nuiler 

 

Nein, den gibt es nicht. Erstelle dir mit dem Media CreationTool auf einem anderem Rechner einen Win10 USB Installationsstick (--> Für anderen PC ), 

Dieser kann auf deinem UEFI System starten, boote davon (mit der F10 od. F8 Taste den Bootmanager aufrufen, den USB-Stick markieren),  wähle dann im Stick Installationsprogramm die Sprache aus und bevor die Installation beginnt kann man alle Partitionen löschen und dann Win 10 installieren.

Dein Acronis Rettungsmedium startet vermutlich nicht im UEFI Modus, da es noch nicht digital signiert ist.

 

Gruss,,  daddle

 

Edit: Oder du startest von einem UEFI-fähigen Linux Live USB-Stick- und kannst mit gParted Partitionen verändern oder löschen.

Oder du kannst SecureBoot ausschalten, den CSM Modus (Bios Emulation des alten Bios) einschalten, wenn dein Bios das hergibt, und dann von althergebrachten nicht digital signierten Medien booten.

Highlighted
Beginner
Nachricht 3 von 4
182 Aufrufe
Nachricht 3 von 4
182 Aufrufe

Re: Akoya S6214T interne Festplatte eMMC löschen

Mit einem Windows-USB-Stick habe ich es auch schon probiert. Selbst mit diesem kann ich nichts löschen.

 

 

Highlighted
Superuser
Nachricht 4 von 4
175 Aufrufe
Nachricht 4 von 4
175 Aufrufe

Re: Akoya S6214T interne Festplatte eMMC löschen

@nuiler 

 

Du sollst den Stick mit dem Media Creation Tool erstellen,damit geht es . Habe gerade selber alle Szenarien provoziert und durchgespielt.

Solltest Du in einer Bootschleife hängen, entweder kommt immer nur das Medion Logo dann Neustart, oder wie bei mir hängt man in einer - Update Schleife mit andauerndem Reboot bei X%, dann hilft es für ca. 30-45 Sekunden die Powertaste zu drücken und halten, egal welche LEDs aufleuchten;; erst wenn keine LED mehr angeht, ist das Notebook sicher ausgeschaltet.

 

Dann den Start mit dem eingestecktem vom MCT-Tool erstelltem USB-Stick mit der richtigen Win-10 Version (32- od. 64 bittig) machen, nach der Sprachenfestlegung und Weiter kommt die Frage auf welche Festplatte und welche Partition Du installieren willst mit einer Auflistung der Partitionen. Darunter Steht Löschen, wenn Du eine Partition markiert hast.

 

Gruss, daddle