abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Akoya E4213 MD99545 Win10/11 bootet nicht UEFI - Medion Logo Freeze

12 ANTWORTEN 12
LL2k22
New Voice
Nachricht 1 von 13
2.168 Aufrufe
Nachricht 1 von 13
2.168 Aufrufe

Akoya E4213 MD99545 Win10/11 bootet nicht UEFI - Medion Logo Freeze

- Hallo, 

 

vermute ein Bug im BIOS ... folgendes Problembild:

 

BIOS: N1.03 / 1.04.80

default settings, UEFI on, nur SecureBoot off -

egal miit welcher Festplatte intern oder im seitlichen Tray ... alles vorher Diskpart cleaned, frische Win10 oder 11 Installation von USB (neutral erstellt mit MediaCreationTool), Installtion läuft bis zum ersten Reset ... dann Medion Logo freeze, bootet nicht, (Bootreihenfolge immer "Windows Boot Manager dann USB"...) Tastatur auch freeze ... ausschalten das einzige Mittel ...

 

ABER: UEFI installiertes Ubuntu frisch bootet anstandslos ... 🧐

 

Kann man irgendwo noch eine ältere oder neuere Version vom BIOS zum testen bekommen? Vermute einen Bug im BIOS!

 

PS: Für Win11 SecureBoot on mit KeyReset und "install keys on setup" ... Fehler bleibt trotzdem ...

 

Wer weiß mehr dazu?

 

VG

Tags (4)
12 ANTWORTEN 12
Andi
Master Moderator
Nachricht 2 von 13
1.538 Aufrufe
Nachricht 2 von 13
1.538 Aufrufe

Hallo @LL2k22 und herzlich willkommen in der Community.

 


@LL2k22  schrieb:
nur SecureBoot off

Vielleicht ist das schon die Ursache. Ich würde im BIOS die Default Settings laden und diese dann auch so lassen.

 

 


@LL2k22  schrieb:
alles vorher Diskpart cleaned

Nur formatiert oder was meinst du damit? Welches Partitionsschema hat die Platte? UEFI setzt GPT voraus.

 

 


@LL2k22  schrieb:
Kann man irgendwo noch eine ältere oder neuere Version vom BIOS zum testen bekommen?

Leider nein.

 

 

Gruß - Andi


MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.
LL2k22
New Voice
Nachricht 3 von 13
1.534 Aufrufe
Nachricht 3 von 13
1.534 Aufrufe

GPT ... automatisch seitens des Setup

 

secure boot on verhindert Installation ... muss off - ist default on

 

alles schon getestet ...

 

Settings sind im Grunde default ... Medion Logo freezed ... so oder so, als ob das BIOS kein UEFI kann ... bzw. nicht auf aktuelle Win10/11 Bootloader reagiert ... Linux läuft jedenfalls!

 

 

daddle
Superuser
Nachricht 4 von 13
1.531 Aufrufe
Nachricht 4 von 13
1.531 Aufrufe

@LL2k22 

 


@LL2k22  schrieb:

 

secure boot on verhindert Installation ... muss off - ist default on


Das ist natürlich falsch. Eine normale Win 10/ Win 11 Installation funktioniert immer mit Secure Boot on. Hast Du denn ein Windows 64 bit genommen=? Win 10 32 bittig geht nicht.

 

Willst Du ein Multi-Bootsystem  installieren? Wenn ja hätte diese Info an den Anfang gehört. Auch hast Du Andis Fragen zu deiner etwas gewöhnungsbedürftigen Formulierung aus Post 1 nicht wirklich beantwortet.

 

Kann es sein dass du Linux in 32 bit installiert hast, oder dass der Linux-Bootloader Grub die Installation von Windows verhindert?

Hast Du Linux auf eíner zweiten Platte; bzw versuche Windows auf einer GPT formatierten leeren zweiten Platte zu installieren, währen du die Linux Platte temporär abgekoppelt hast.

 

Über das Boot Menü (F10 oder F8 beim Starten gedrückt) kannst Du dann selektiv auswählen, on Linux oder Windows gebootet werden soll.

 

daddle

LL2k22
New Voice
Nachricht 5 von 13
1.529 Aufrufe
Nachricht 5 von 13
1.529 Aufrufe

 ... hatte mich nur kurz gefasst ...

 

Secure Boot on nur beim original Win11 Setup nötig  ... Win 10 benötigt kein Secure Boot ... Secure Boot verhindert von USB ins Setup zu booten ... alles 64bit

 

Das AMI Aptio BIOS ist argh schlicht, viel umzustellen gibt es da nicht ... Zeit, Passwort, UEFI oder Legacy, Secureboot on/off, Bootreihenfolge ... Save, restore ... mehr nicht

 

Linux soll im Nachgang erst dazu ...

 

Platte ist bei jedem Versuch leer, absolut ... diskpart cleaned ...

daddle
Superuser
Nachricht 6 von 13
1.520 Aufrufe
Nachricht 6 von 13
1.520 Aufrufe

@LL2k22 

 

Ich lerne immer dazu! 😆

 


@LL2k22  schrieb:..

 

Secure Boot on nur beim original Win11 Setup nötig  ... Win 10 benötigt kein Secure Boot ... Secure Boot verhindert von USB ins Setup zu booten ... alles 64bit


Wenn Du den Rechner auf Legacy (oder CSM) stellst ist Secure Boot Off, bzw muss vorher deaktiviert werden, und kannst Du Win 10 oder 11 nicht installieren. Was aber nichts mit SecureBoot zu tun hat. Im CSM oder Legacy Modus gibt es kein Secure Boot, und für Win 64 bit brauchst Du eine GPT formatierte Platte, bzw das Installationsprogramm erstellt diese. 

 

Wobei es davon abhängt ob unter Legacy getrennt für Grafik und Booten UEFI oder Legacy Einstellungen möglich sind.

 

Was meinst Du mit "Secure Boot verhindert ins Setup zu booten" ? Welches Setup? Ins Bootmenü (Starten mit F10 oder F8 Taste gedrückt)? Oder meinst Du das Install setup? Und wenn ja wieso sollte dann SecureBoot das verhindern? Die MS-Installationsmedien sind digital signiert, 

 

In deinem Kurzstil geht wohl etwas verloren, aber die Schlussfolgerungen daraus sind auch nicht immer  richtig. Es sind immer zwei oder drei Parameter  die zum Tragen kommen, macht min. 4 Kombinationen, und dann kann man nicht so ohne weiteres sagen, es ist dieser oder jener Parameter bzw Bedingung, die etwas macht oder verhindert.  Es sind immer die  aktuellen Kombinationen zu beachten.

 

Dazu kommt noch eine Permutation, je nach UEFI Implementierung, dass zum Beispiel der Legacy oder CSM Modus im Menü überhaupt nicht erscheint. oder ausgegraut ist.

Erst wenn SecureBoot auf Disabled steht, lässt sich der Eintrag Legacy od. CSM sehen und ann erst aktivieren;  oder der ausgegraute Eintrag ist aktiviert zum Ändern.

 

daddle

LL2k22
New Voice
Nachricht 7 von 13
1.515 Aufrufe
Nachricht 7 von 13
1.515 Aufrufe

... hatte mit SecureBoot oft Probleme weshalb ich es ehr deaktiviere, was ja auch funktionieren sollte mit Win10 ... Linux macht Probleme mit SecureBoot on ... möchte erstmal Windows zum booten bekommen, alles weitere ist nur optional ...

 

Was mir auffällt, das Win10 64bit Install Setup legt mit UEFI on + SB on keine EFI Partion an ... nur 100mb System, 16mb MSR und die Primär Win Partition an ... Fehlerquelle?

 

Wenn ich alles selbst wüsste wäre ich nicht hier, Lernprozess all day. 

LL2k22
New Voice
Nachricht 8 von 13
1.511 Aufrufe
Nachricht 8 von 13
1.511 Aufrufe

Ablauf aktuell: Win 10 64bit erstellt mit MediaCreation Tool auf 8GB USBStick - Rechner unabhängige Standard 32/64 bit German Version von der M$ Webseite. BIOS auf default UEFI on, SecureBoot on ... Setup installiert automatisch die Home Edition, erkennt es irgendwie am BIOS? ... dann automatisches Setup Reset ->>> und Logo freeze - nichts passiert ... also am SecureBoot liegt es nicht. Oder?

daddle
Superuser
Nachricht 9 von 13
1.501 Aufrufe
Nachricht 9 von 13
1.501 Aufrufe

@LL2k22 

 

Wieso Setup Reset? Das ist ein Rebooten, um weiter fertig zu installieren.

Der Ablauf scheint doch so in Ordnung, ausser ist der Stick mit 8 GB gross genug für die Kombi-Version 32 und 64 bit?

Kontrolliere mal ob der Stick total voll ist. Und erstelle den Stick neu nur mit der 64 bit Version drauf.

Abgesehen davon gibt es öfters Probleme, wenn Windows mit einem schwachen Proc und auf nur 32 GB Festplattenspeicher (hier  SATA SSD) installiert werden soll. Und das bei nur 2 GB Arbeitsspeicher.

Da muss man das schon mal ein- oder zweimal wiederholen bis es klappt.

 

Das Ram kannst Du mit einem SO-Dimm bis auf 8 GB erweitern. Das würde helfen und den Rechner (und die Installation)  deutlich beschleunigen.

-->  1 x 2048 MB DDR3L SO-DIMM (PC3-10600 / 1333 MHz) (1/1 covered; 8 GB max.) 

 

Dein Product Key ist im UEFI gespeichert, so ist es bei der Auslieferung. Daher installiert Windows automatich die Home Version. Und dass du hier bist weil du lernen willst, bzw erfahren willst wie auf  dem Rechner wieder eine Win Installation bootbar einzuspielen ist ist ja legitim.  Dann würde ich aber nicht vorher wilde Behauptungen aufstellen. 😉

Im übrigen ist die 100 MB System eine Fat32 Partition, auch Efi.

 

Und nein, der Freeze liegt nicht an SecureBoot.

 

Warum musstest Du denn Windows neu installieren? Hattest Du vorher mit Linux experimentiert, und bist da hängen geblieben?

Oder gab es vorher einen Platten- und Bootfehler aus anderen Gründen?

 

Gruss, daddle

 

LL2k22
New Voice
Nachricht 10 von 13
1.496 Aufrufe
Nachricht 10 von 13
1.496 Aufrufe

... nur sichtweisen und erfahrungen über die ich gern diskutiere, man lernt nie aus ... 

 

z.b. mit secure boot on lässt sich der win10 setup usb-stick nur 1x starten sofern die hdd noch clean ist, nach dem freeze lässt er sich nur mit secureboot off wieder starten - damit ich in die cmd-shell komme ... wegen diskpart zum cleanen für den nächsten versuch z.b.

 

1tb ssd eingebaut ... die originale hatte nur 30gb

 

secureboot status: ist immer "user"

 

platz ist genug, ca. 2,5gb frei, hat beim erstellen nix gemeckert ... ist legacy und uefi fähig mit 32/64bit auswahl menü ...

 

grüße

12 ANTWORTEN 12