abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Akoya E2292 (MD 63620) - HDD-LED leuchtet nach Boot nicht mehr

GELÖST
4 ANTWORTEN 4
Beginner
Nachricht 1 von 5
145 Aufrufe
Nachricht 1 von 5
145 Aufrufe

Akoya E2292 (MD 63620) - HDD-LED leuchtet nach Boot nicht mehr

Hallo,

nach den letzten Updates lies sich der Rechner nicht mehr starten (Windows Startvorgang dauerte ewig und endete im Bluescreen, Fehlercode war irgendwas mit Driver).

Das Rücksetzen des Systems endete leider auch immer in einer endlosen Reboot-Schleife.

 

Also habe ich Windows mittels Media-Creation-Tool und USB-Stick neu installiert. Mittlerweile funktioniert auch alles wieder, bis auf die HDD-LED. Diese leuchtet zu Beginn des Bootvorgangs noch, geht dann aber während des Windows-Startvorgangs irgendwann aus und bleibt dann auch aus.

 

Die von Medion angebotenen Treiber habe ich installiert, sofern dies ohne Fehlermeldung möglich war. Viele Installationsversuche endeten mit Fehlermeldungen. Hier mal exemplarisch eine davon:

 

PNPUtil -a "DPTF_8.3.10208.5644\dptf_acpi.inf" /Install
Microsoft-PnP-Hilfsprogramm

Verarbeitungsinf.:            dptf_acpi.inf
Fehler beim Installieren des Treibers:Es sind keine Daten mehr verfügbar.


Versuche gesamt:              1
Anzahl erfolgreicher Importe: 0

Installation failed! (ErrorLevel: 259)

Press 'C' to continue or just Enter to exit:

 

Jedenfalls bin ich langsam etwas ratlos.

Vielleicht hat ja hier noch jemand einen Tipp für mich.

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
Superuser
Nachricht 4 von 5
132 Aufrufe
Nachricht 4 von 5
132 Aufrufe

@tm-107 

 


@tm-107  schrieb:

 

Sie geht ja auch während des Startvorgangs aus, obwohl Windows definitiv noch läd.


Deswegen schrieb ich gegen Ende des Ladevorganges, da hat Windows alles benötigte schon im Arbeitspeicher geladen.

 

Aber wenn sonst alles funktioniert und es keine Fehlermeldungen gibt, ist es doch (fast) egal. Ein Teil der 2292 Modelle hat eMMC Festspeicher eingebaut, das Modell bei Aldi-Süd hat eine 128 GB SSD stattdessen. Eine HDD hat kein Modell.

 

Und auch, Überraschung, keine HDD-LED Kontrollleuchte.  Lies auf Seite 28 der BDA.

 

Wann Du dann eine gesehen haben willst weiss ich nicht. Muss so bei dem altem Rechner gewesen sein. 😉

 

Gruss, daddle

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

4 ANTWORTEN 4
Superuser
Nachricht 2 von 5
141 Aufrufe
Nachricht 2 von 5
141 Aufrufe

@tm-107 

 

Die Fehlermeldung besagt eigentlich nur, dass der DPTF_8.3.10208.5644 Treiber oder ein neuerer bereits durch Windows installiert wurde.

 

Dass die LED ausgeht kann am Ende des Windows Ladevorganges normal sein, hängt auch von der Grösse des Arbeitsspeichers und der Anzahl und Grösse der Autostart-Programme ab.

 

Wenn Du in  Windows bist, und eine grössere Datei, ca 1 GB, von einer Festplatte zur anderen oder auch von Partition zu Partition kopierst (nicht verschiebst), blitzt dann ab und zu die HDD-LED auf?

 

Gruss, daddle

Beginner
Nachricht 3 von 5
138 Aufrufe
Nachricht 3 von 5
138 Aufrufe

Nein, sie bleibt dann dauerhaft aus. Egal was ich mache ☹️

Sie geht ja auch während des Startvorgangs aus, obwohl Windows definitiv noch läd.

 

Das war vorher definitiv anders, da war sie ein guter Indikator, ob der Rechner noch arbeitet oder abgestürzt ist 😂

Superuser
Nachricht 4 von 5
133 Aufrufe
Nachricht 4 von 5
133 Aufrufe

@tm-107 

 


@tm-107  schrieb:

 

Sie geht ja auch während des Startvorgangs aus, obwohl Windows definitiv noch läd.


Deswegen schrieb ich gegen Ende des Ladevorganges, da hat Windows alles benötigte schon im Arbeitspeicher geladen.

 

Aber wenn sonst alles funktioniert und es keine Fehlermeldungen gibt, ist es doch (fast) egal. Ein Teil der 2292 Modelle hat eMMC Festspeicher eingebaut, das Modell bei Aldi-Süd hat eine 128 GB SSD stattdessen. Eine HDD hat kein Modell.

 

Und auch, Überraschung, keine HDD-LED Kontrollleuchte.  Lies auf Seite 28 der BDA.

 

Wann Du dann eine gesehen haben willst weiss ich nicht. Muss so bei dem altem Rechner gewesen sein. 😉

 

Gruss, daddle

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Beginner
Nachricht 5 von 5
120 Aufrufe
Nachricht 5 von 5
120 Aufrufe

Jetzt bin ich etwas verwirrt ... 😮

 

Nach Studium der Anleitung und kurzem Testen muss ich leider bestätigen, dass es sich dabei um die Num-Lock-Taste handelt. Ich könnte schwören, dass diese vorher das Verhalten einer HDD-(bzw. eMMC)-Status-LED hatte. Mir ist jedoch klar, dass das kaum möglich ist. 😂

Auf die Idee, dass Windows während des Startvorgangs einfach nur den Ziffernblock abschaltet, wäre ich wohl nie gekommen. Zumal dieser im BIOS eigentlich schon deaktiviert ist.

 

Mit meinem anderen/älteren Laptop kann ich es auch nicht verwechseln, der hat (ebenfalls) keine HDD/SSD/eMMC-Anzeige.

 

Also dann Danke für die kompetente Hilfe! 👍

4 ANTWORTEN 4