abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Akoya E15301 defekt - Danke an die Community und Tschüss.

GELÖST
2 ANTWORTEN 2
Hans-Jochen
Apprentice
Nachricht 1 von 3
112 Aufrufe
Nachricht 1 von 3
112 Aufrufe

Akoya E15301 defekt - Danke an die Community und Tschüss.

Hallo Gemeinde,
Frohes Neues Jahr!
Kurz nach Ablauf der gesetzlichen Gewährleistungspflicht von 2 Jahren für meinen Akoya E15301 sage ich Tschüss in diesem Forum.
Denn nach 2 Jahren und 2 Monaten ist mein Laptop irreparabel beschädigt, läuft nur noch sehr unzuverlässig und ist eigentlich reif für den Elektroschrott.

What happened?
Alles fing vor ca. einem halben Jahr an, dass mein Akoya E15301 Laptop in sehr seltenen Fällen beim Start von Windows plötzlich einen schwarzen Bildschirm zeigte und sich dann nur noch nach "brutalem" Ausschalten neu starten ließ. Diese Ausfälle wurden nach und nach häufiger und mischten sich im Lauf der Zeit mit Einfrieren des Systems und Bluescreens - je nach Laune des Laptops. Zuletzt stürzte das Teil quasi alle halbe Stunde ab.

Alle Versuche, das Problem in den Griff zu bekommen (Treiberaktualisierungen, Windows-Neuinstallation) haben quasi nichts gebracht. (Zumindest hat "chkdsk C: /f /r" es seinerzeit mal geschafft, die vorhandene Windows-Installation soweit zu retten, dass der Rechner mit dem installierten BS überhaupt wieder startete und ich überhaupt nach Ursachen suchen konnte.

Auffallend ist, dass diese Abstürze und Bluescreens zu fast 100% im Batteriebetrieb passieren. Wenn der Laptop am Netzteil hängt, läuft er weitestgehends stabil und stürzt nur sehr selten ab. Sowohl die Bluescreen-Codes als auch die Meldungen in der Ereignisanzeige weisen dann auf auf Spannungsversorgungsfehler hin (Unterspannung).

Da ein Kumpel das selbe Rechnermodell besitzt, haben wir den Akku testweise mal getauscht haben. Die Probleme bei meinem Laptop mit seinem Akku waren die gleichen. Daher schließe ich einen Akkudefekt aus.

Das Spannungsproblem scheint allerdings auch nicht der einzige Fehler zu sein oder er ist nur ein Folgefehler. Denn mittlerweile kann ich das System auch nicht mehr über die Medion eigenen Reparaturoptionen neu aufsetzen bzw. den Auslieferungszustand herstellen. Es kommt die Meldung, dass die Reparaturpartition nicht gelesen werden kann/beschädigt ist, was auf einen SSD-Fehler hinweisen könnte. Bliebe also nur wieder die Installation über ein externes Installationsmedium.

Da beim Akoya E15301 alle Module (RAM, SSD) verlötet sind, ist eine weitere Fehlereingrenzung quasi nicht möglich und ich habe auch keine Lust mehr, in wahrscheinlich defekte Hardware für weitere Installationsversuche noch Zeit zu investieren. Weil ich einen funktionierenden Laptop benötige, bin ich nach meinem Abstecher zu Medion wieder zu einem anderen Hersteller zurück gewechselt. (Beim neuen Laptop kann man im Notfall Hardware austauschen, was ich beim e15301 jetzt schmerzlich vermisse. Allerdings war der Neue auch fast doppelt so teuer).

Ich habe hier oft mitgelesen und fand dieses Forum immer recht gut. Macht so weiter!
Nun aber sage ich erst mal "Tschüss", bis ich vielleicht mal wieder bei einem Medion lande 🙂

Gruß
Ha-Jo

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
Andi
Master Moderator
Nachricht 2 von 3
98 Aufrufe
Nachricht 2 von 3
98 Aufrufe

Hallo @Hans-Jochen und vielen Dank für deine (vorerst) abschließenden Worte.

 


@Hans-Jochen  schrieb:
Zumindest hat "chkdsk C: /f /r" es seinerzeit mal geschafft, die vorhandene Windows-Installation soweit zu retten, dass der Rechner mit dem installierten BS überhaupt wieder startete und ich überhaupt nach Ursachen suchen konnte.

Das klingt nach defekten Dateien, die durch Checkdisk repariert wurden. Die Frage ist, warum sind Dateien defekt? Das lässt auf einen Defekt der Festplatte schließen.

 

 


@Hans-Jochen  schrieb:
mittlerweile kann ich das System auch nicht mehr über die Medion eigenen Reparaturoptionen neu aufsetzen bzw. den Auslieferungszustand herstellen. Es kommt die Meldung, dass die Reparaturpartition nicht gelesen werden kann/beschädigt ist, was auf einen SSD-Fehler hinweisen könnte.

Das sehe ich auch so. Auch das wäre ein Hinweis auf eine fehlerhafte SSD.

 

 


@Hans-Jochen  schrieb:
Da beim Akoya E15301 alle Module (RAM, SSD) verlötet sind, ist eine weitere Fehlereingrenzung quasi nicht möglich

Das ist nicht korrekt. Ohne jetzt die genaue MSN deines Notebooks zu kennen habe ich mir eben mal mehrere E15301 Modelle in der Datenbank angesehen und alle waren mit einer ganz normalen 2280er M.2 SSD ausgestattet. Lediglich der RAM ist fest verlötet.

 

 


@Hans-Jochen  schrieb:
Beim neuen Laptop kann man im Notfall Hardware austauschen, was ich beim e15301 jetzt schmerzlich vermisse

Der Austausch der M.2 SSD ist auch beim E15301 möglich. Danach könntest du schauen, ob die Fehler beseitigt sind.

 

 

Gruß - Andi


MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

2 ANTWORTEN 2
Andi
Master Moderator
Nachricht 2 von 3
99 Aufrufe
Nachricht 2 von 3
99 Aufrufe

Hallo @Hans-Jochen und vielen Dank für deine (vorerst) abschließenden Worte.

 


@Hans-Jochen  schrieb:
Zumindest hat "chkdsk C: /f /r" es seinerzeit mal geschafft, die vorhandene Windows-Installation soweit zu retten, dass der Rechner mit dem installierten BS überhaupt wieder startete und ich überhaupt nach Ursachen suchen konnte.

Das klingt nach defekten Dateien, die durch Checkdisk repariert wurden. Die Frage ist, warum sind Dateien defekt? Das lässt auf einen Defekt der Festplatte schließen.

 

 


@Hans-Jochen  schrieb:
mittlerweile kann ich das System auch nicht mehr über die Medion eigenen Reparaturoptionen neu aufsetzen bzw. den Auslieferungszustand herstellen. Es kommt die Meldung, dass die Reparaturpartition nicht gelesen werden kann/beschädigt ist, was auf einen SSD-Fehler hinweisen könnte.

Das sehe ich auch so. Auch das wäre ein Hinweis auf eine fehlerhafte SSD.

 

 


@Hans-Jochen  schrieb:
Da beim Akoya E15301 alle Module (RAM, SSD) verlötet sind, ist eine weitere Fehlereingrenzung quasi nicht möglich

Das ist nicht korrekt. Ohne jetzt die genaue MSN deines Notebooks zu kennen habe ich mir eben mal mehrere E15301 Modelle in der Datenbank angesehen und alle waren mit einer ganz normalen 2280er M.2 SSD ausgestattet. Lediglich der RAM ist fest verlötet.

 

 


@Hans-Jochen  schrieb:
Beim neuen Laptop kann man im Notfall Hardware austauschen, was ich beim e15301 jetzt schmerzlich vermisse

Der Austausch der M.2 SSD ist auch beim E15301 möglich. Danach könntest du schauen, ob die Fehler beseitigt sind.

 

 

Gruß - Andi


MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.
Hans-Jochen
Apprentice
Nachricht 3 von 3
62 Aufrufe
Nachricht 3 von 3
62 Aufrufe

Obwohl das Thema für mich auf Grund meines neuen Rechners ja eigentlich schon "durch" war, hat mir das Ganze dann doch keine Ruhe gelassen. 🙂

Also habe ich den Medion heute aufgeschraubt und siehe da: Man sollte nicht alles glauben, was andere im Bekanntenkreis so erzählen und auch selber mal genauer hinschauen.  Unter einem Klebestreifen war tatsächlich eine Befestigungsschraube an der M.2 SSD versteckt. 

Ich habe heute früh die SSD ausgetauscht und gleich mal ein Windows 11 Pro auf den Medion gespielt. Bisher läuft der Laptop stabil und schnell. Das will aber noch nichts heißen, denn auch vorher sind manchmal tagelang keine Fehler aufgetreten, während es an anderen Tagen vor lauter Abstürzen kaum auszuhalten war mit dem Ding.

Derzeit nutzt meine bessere Hälfte den Laptop als Basis für ihre Homeoffice-Tätigkeit via Citrix. Wenn da ein Absturz passiert, hat das ja für ihre Arbeiten auf dem Remoteserver keine negativen Auswirkungen. 

 

Ich werde später nochmal berichten, ob jetzt alles in Butter ist.

2 ANTWORTEN 2