abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Akku lädt nicht mehr - Akkuladeanzeige blinkt permanent orange

Highlighted
Nachricht 1 von 3
4.062 Aufrufe
Nachricht 1 von 3
4.062 Aufrufe

Akku lädt nicht mehr - Akkuladeanzeige blinkt permanent orange

Hallo liebe Community,

 

ich nutze seit ca. einem Jahr das 25,6 cm/10,1" Multimode Touch-Notebook MEDION AKOYA E1240 MD 99860.

 

Es lief und läuft bisher immer (alles) einwandfrei.

 

Ich habe das Gerät zu 99% mobil benutzt.

 

Wenn der Akku sich dem Ende neigte, wurde er aufgeladen.

 

Als ich dieses Mal den Akku laden wollte, wurde er nicht geladen.

 

Gleichzeitig blinkt die Akkuladeanzeige permanent orange.

 

Das Gerät meldet keinen Fehler, reagiert aber auf das Einstecken des Ladegerätes indem es den Niedrigstandwarnhinweis ausblendet.

 

Das Ladegerät ist voll funktionstüchtig (habe ich an anderen Geräten getestet).

 

Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe

2 ANTWORTEN 2
Superuser
Nachricht 2 von 3
4.039 Aufrufe
Nachricht 2 von 3
4.039 Aufrufe

Re: Akku lädt nicht mehr - Akkuladeanzeige blinkt permanent orange

@user20180131141

 

Zitat aus deiner PN:

  • "Es hat mich auch ein wenig Überwindung gekostet einer Community beizutreten, weil man selten intelligente Gesprächspartner findet
  • "Habe gerade Deine "Kommunikation" mit UP1 gelesen."
  • Da mir Deine Antworten auf obige "Kommunikation" gefallen haben, wende ich mich direkt an Dich.
  • Ich habe auch ein Akkuproblem und eventuell kannst Du mir helfen."

Hallo Medionhelp, 

 

danke erstmal für die 'verdienten' Blumen.  Lachender Smiley . 

Manche Mods allerdings empfinden meine klare Sachverhaltsbenennung gelegentlich etwas zu direkt. Sei es drum.

 

Zu deinem Problem: Vemutlich ist der Akku defekt und muss ersetzt werden. Könnte aber auch mal die Ladeelektronik sein, das kann man aber nur durch Ausmessen feststellen. 

Das Ladekabel schafft ja die Verbindung, erkennbar daran dass der Niedrigstandwarnhinweis weggeht.

 

Manchmal hilft bei Smartphone und Tablet--Geräten in Fällen von blockiertem Laderegler/BMS, wenn man über die Micro-USB Buchse ein Smartphone USB-Ladegerät anschliesst und auf diese Weise 5V quasi rückwärts ins System einspeist.

 

Edit:

Zur Info und weiteren Erläuterungen,gilt so in etwa auch für defekte Akkus)

*Definition Tiefenentladung (Auszug Wikipedia):

Bei einer Tiefentladung von Zellen schaltet eine eventuell vorhandene interne Sicherung oder ein BMS den Akku, meist nur temporär, ab. Es liegt dann an den externen Kontakten des Akkupacks überhaupt keine Spannung mehr an, das heißt er kann nicht noch weiter entladen werden. Manche Ladegeräte weigern sich, einen derartig defekt anmutenden Akkumulator wieder zu laden, da in diesem Fall an den externen Kontakten keine (oder zu geringe) Spannung messbar ist.
Der Akku wird jedoch von seiner Schutzelektronik meist wieder an die Kontakte geschaltet, sobald eine äußere Spannung anliegt. In solchen Fällen kann es helfen, ein anderes Ladegerät zu verwenden.
Wenn eine Zelle auf unter 1,5 V entladen wurde, sollte sie nicht mehr verwendet werden, denn mit hoher Wahrscheinlichkeit haben sich Brücken ausgebildet, die zu einem Kurzschluss führen.
Die Zelle wird instabil und erhitzt sich stark. Es kann Brandgefahr bestehen." 
Ende Zitat.

 

Soweit ich mich erinnere, hast du aber einen USB-C-Port; daran liesse sich evtl. ein USB- Hub mit eigener Stromversorgung anschliessen und zwar mit einem Adapterkabel USB Typ-A Stecker auf USB 3.0 -Typ-C-Stecker, den Hub von einem Client-Port kommend mit der USB Typ-C Buchse verbinden. Aber wäre nur ein Versuch ohne Erfolgsgarantie.

 

Hast Du denn noch Garantie? Bei fest eingebauten Akkus und Kauf bei Aldi gewährt Medion 3 Jahre Herstellergarantie, bei Kauf im Medion-Shop sind es zwei Jahre, auch auf den Akku. Dann solltest Du dich an den Meidon-Support wenden; Kontakt-Möglichkeit steht auf deiner dem Gerät beiliegendem Garantie-Karte, oder hier.

 

Gruss, daddle

Superuser
Nachricht 3 von 3
3.992 Aufrufe
Nachricht 3 von 3
3.992 Aufrufe

Re: Akku lädt nicht mehr - Akkuladeanzeige blinkt permanent orange

@user20180131141

 

Ich empfinde dein Verhalten in dieser Community schon sehr auffällig, auch wenn Du selber erklärst es ist dein erster Besuch in einer Community, da es ja so schwierig sei einen intelligenten Gesprächspartner zu finden.  

 

Deswegen hattest Du die Chuzpe mich über private Mitteilungen anzuschreiben, 4 Std nach deiner Fragestellung hier im Thread, um von mir eine private Hilfestellung zu deinem Akku-Problem (ein gängiges) zu bekommen.

 

Zitat deiner PN: 

 

Hallo Daddle,

ich bin das erste Mal in so einer Community, denn ich hatte bisher in all den Jahren keinerlei SW/HW Probleme.

Es hat mich auch ein wenig Überwindung gekostet einer Community beizutreten, weil man selten intelligente Gesprächspartner findet (Habe gerade Deine "Kommunikation" mit UP1 gelesen.)

Da mir Deine Antworten auf obige "Kommunikation" gefallen haben, wende ich mich direkt an Dich.

Ich habe auch ein Akkuproblem und eventuell kannst Du mir helfen.

https://community.medion.com/t5/Notebook-Netbook/Akku-l%C3%A4dt-nicht-mehr-Akkuladeanzeige-blinkt-pe...

 Danke im Voraus"

 

Nun, um es aus der abgeschotteten  PN-Umgebung herauszuholen, damit alle im Forum mit ähnlicher Fragestellung davon evtl profitieren könnten, was ja den Sinn eines Forums ausmacht, habe ich Dir eine ausführliche Antwort hier im Thread gegeben.

 

Weil Du es so eilig hattest schnell eine Antwort zu deinem Problem zu erwirken, so wundert es mich jetzt sehr dass Du auf die ausführliche Antwort zu reagieren keine Zeit hast.

 

Eine kurze Bestätigung würde ja reichen, z.B.:  "Ja danke, ich werde einen neuen Akku besorgen, melde mich nochmal ob damit das Prob behoben ist"

 

Das nennt man Nettiquette, Definition dazu:

"...eine Art von Verhaltensregel, die Benutzer des Internets beim Schreiben von Mails oder in Chaträumen o. Ä. beachten sollten."

Schlicht auf Deutsch nennt man das auch "höfliches Verhalten".

 

Aber da du dich ja angeblich zum ersten Mal in einer Community bewegst, diese kleine Erklärung oben als Hilfestellung, damit du in Zukunft nicht aneckst.

 

daddle