abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Akku-Probleme am Medion AKOYA P2214T (MD99430)

Nachricht 11 von 17
418 Aufrufe
Nachricht 11 von 17
418 Aufrufe

Re: Akku-Probleme am Medion AKOYA P2214T (MD99430)

Hallo @bug und herzlich willkommen in der Community.

 

Wirf mal einen Blick in diesen Thread. Smiley (zwinkernd)

 

 

Gruß - Andi


MEDION AG - A Lenovo Company • Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: www.facebook.com/MEDIONDeutschland

Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.
Nachricht 12 von 17
412 Aufrufe
Nachricht 12 von 17
412 Aufrufe

Re: Akku-Probleme am Medion AKOYA P2214T (MD99430)


@Andischrieb:

 

Wirf mal einen Blick in diesen Thread. Smiley (zwinkernd)


danke Andi fürdie schnelle Antwort

in deinem link wird dort weiter verwiesen auf:

"Das Öffnen der Basiseinheit habe ich in Post 5 des oben verlinkten Beitrages ausführlich beschrieben"

 https://community.medion.com/t5/Notebook-Netbook/P2214T-Clickpad-Tasten-nicht-ausreichend-funktionsf...

 

allerdings finde ich dort im Post 5 keine Informationen...

bin ich zu doof?  Smiley (fröhlich)

 

Gruß

bug

 

PS:  bei mir handelt es sich um ein convertible 221 dürfte aber das gleiche Gehäuse sein - oder?

 

 

 

 

 

Nachricht 13 von 17
406 Aufrufe
Nachricht 13 von 17
406 Aufrufe

Re: Akku-Probleme am Medion AKOYA P2214T (MD99430)

Hallo @bug.

 

Die Frage kann dir daddle wahrscheinlich besser beantworten. Er hat geschrieben, dass er es ausführlich in Post 5 beschrieben hätte. Smiley (zwinkernd)

 

 

Gruß - Andi


MEDION AG - A Lenovo Company • Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: www.facebook.com/MEDIONDeutschland

Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.
Highlighted
Nachricht 14 von 17
402 Aufrufe
Nachricht 14 von 17
402 Aufrufe

Re: Akku-Probleme am Medion AKOYA P2214T (MD99430)

 

@bug @Andi

 

 

Vielleicht mal alle der Beiträge in dem kurzen Thread lesen? Das ist ein Tippfehler von mir; gemeint war der darüber

stehende Post 4 des  verlinkten Threads

 

Eine Ergänzung der Arbeitsschritte, ist in Post 4 in der Reihenfolge nach der Zeile  " ->  die Tastatur entnahm"  einzufügen:

 

-> Nach dem Lösen der Tastatur soweit möglich die kleinen Schrauben der darunter liegenden Blechabdeckung lösen; meine mich zu erinnern dass eine zentrale Schraube dabei entfernt werden musste, denn hat man den unteren Deckel gelöst, besteht zusätzlich noch eine Schraub- und Klebe-Verbindung zwischen Oberteil und dem im der unteren Hälfte verbleibenden Innenleben.

 

Da gibts es ausser der genannten Schraube ein breiteres doppelseitiges Klebeband auf der Basisplatine, die im unteren Teil verbleibt, das das vom Tablet-Konnektor kommende Flachbandkabel sichert, aber gleichzeitig mit der Oberhälfte verklebt ist.

Das Klebeband und die Schraube muss gelöst werden, bevor sich Ober- und Unterteil trennen lassen.

Und achte auf das kurze Touchpad-Flachbandkabel; zum Lösen muss man den Bügel in der Clipleiste vosichtig um 90° nach oben klappen.

 

"PS:  bei mir handelt es sich um ein convertible 221 dürfte aber das gleiche Gehäuse sein - oder?"

Welches Gerät meinst Du denn, Da fehlt die letzte Zahl. 2213? Keine Ahnung ob dessen Gehäuse genau so aufgebaut ist,

 

Gruss, daddle  

 

 

Nachricht 15 von 17
389 Aufrufe
Nachricht 15 von 17
389 Aufrufe

Re: Akku-Probleme am Medion AKOYA P2214T (MD99430)


schrieb:

 

"PS:  bei mir handelt es sich um ein convertible 221 dürfte aber das gleiche Gehäuse sein - oder?"

Welches Gerät meinst Du denn, Da fehlt die letzte Zahl. 2213? Keine Ahnung ob dessen Gehäuse genau so aufgebaut ist,

 


Danke daddle

da hatte ich mich auch vertippt,   es ist das Medion AKOYA P2212T

 

muss ich das Teil soweit zerlegen nur um an den Akku zu kommen?

oder kann man nicht nur den Boden von der "dockin-station" entfernen? 

Ist das nur geclippst? oder sind unter den Gummifüßchen von außen zugänliche Schrauben?

 

Oder ist der Akku tatsächlich nur durch Ausbau der Tastatur errecihbar?

 

Gruß

bug

 

 

Nachricht 16 von 17
386 Aufrufe
Nachricht 16 von 17
386 Aufrufe

Re: Akku-Probleme am Medion AKOYA P2214T (MD99430)


schrieb:


@Peter_58  @leonardo2  @PeterPetersen @Andi

Akku 1 ist bei mir der Akku in der  Basiseinheit. Ist auch der stärker belastete Akku, da dieser im Kombi-Betrieb zuerst leer gefahren wird, und dann erst Akku 2 in der Tableteinheit, damit man noch möglichst  viel Ladung im Tablet vorhanden ist, wenn man es abdockt.

 

------- 

Zum Test auf den ich mich im vorigen Post über den Link bezogen hatte, hatte ich einen Akku (2) auf 98 %, den anderen Akku (1) auf ca 55% Ladezustand.

Nach Trennen des Tablets von der Basis sagte die Akkuanzeige 98 % (im Tabletmodus werden die Akkus nicht nummeriert)  -> also muss der Tabletakku  Akku 2 sein.

Erneutes Zusammenstecken und einen Moment Warten bis die Ladeanzeige wieder beide Akkus anzeigt.

 ----- 

Ok, nach Zusammenstecken war die Anzeige wieder Akku 1  54% (muss also die Basis sein) und Akku 2  98%.  M.E. nach sagt das klar, dass der Akku im Tablet als Akku 2 adressiert wird.

 

Gruss, daddle


 

@Peter_58   @Andi

 

Nachtrag zur unterschiedlichen Akku-Nummerierung bei  @Peter_58  seinem Convertible und meinem P2214T

Habe nochmal die Akkubezeichnung überprüft, und es bleibt dabei, Akku 1 ist bei mir in der Basis, Akku 2 ist der Akku im Tablet.

Auslöser für die nochmalige Überprüfung war das Win-Update auf Version 1709,  danach  wurden die Akkus plötzlich mit Akku 0 und Akku 1 bezeichnet.

Aber auch hier war der Basis-Akku der mit der kleineren Nummer Akku 0, und im Tablet war es Akku 1.

 

Bin dann über die Zurücksetzung auf vorherige Windows Version wieder zu  V. 1703 gegangen, gefällt mir besser. Und da wurden die Akkus wieder Akku 1 in der Basis und Akku 2 im Tablet benannt.

 

Zum Testen kann man den absinkenden Ladezustand im zusammengesteckten Zustand nutzen; der Basis-Akku wird sinnvollerweise zuerst benutzt und entleert, der Tablet-Akku dabei nur wenig, so dass der Akku mit dem stärkerem Absinken des Ladezustandes der in der Basis ist. Das bewirkt, dass die Ladung im Tabletteil möglichst lange erhalten bleibt, um beim Abdocken noch möglichst viel Nutzungsdauer für das Tablets übrig zu haben.

 

Gruss, daddle

Nachricht 17 von 17
381 Aufrufe
Nachricht 17 von 17
381 Aufrufe

Re: Akku-Probleme am Medion AKOYA P2214T (MD99430)

@bug

 

Nun, ich kenne das Gehäuse des 2212 nicht, aber das Prinzip wird ähnlich sein. Wenn du zuerst probatorisch die Tasttatur löst und ausbaust, siehst Du ja ob es ähnlich aufgebaut ist wie es auf den Fotos der oberen und unteren Hälfte in meinem Post 2 aussieht. (Weit nach unten scrollen, Post 2 ist lang!) Lachender Smiley

 

Und dann fange mit den Boden-Schrauben an, auch im Scharnierbereich,. Beim P2214 sind unter den viereckigen Gummifüssen keine Schrauben, Danach muss man mit einem dünnen Plasikspatel um den Randspalt zwischen oberer und unterer Hälfte der Basis herumfahren und die Clipse vorsichtig lösen. Dabei kannst du ja merken, ob es im Mittelteil noch festhakelt. Vermute aber ja.

 

Gruss, daddle