abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Akku Anzeige blinkt MD 9937

GELÖST
Highlighted
Trainee
Nachricht 1 von 20
849 Aufrufe
Nachricht 1 von 20
849 Aufrufe

Akku Anzeige blinkt MD 9937

Hallo Community

Ich besitzte ein MD 99374, MSN 30019206.

Seit einigen Tagen blinkt die Akkuanzeige permanent (langsam).

Das Gerät ist immer am Netzteil angeschlossen. 

Auch ein Betrieb ohne Netzteil (bis zum Abschalten des Gerätes) und anschließender Aufladung brachte keine Änderung.

Meine Frage: Gibt es für dieses Gerät einen neuen Akku?

 

Bleibt gesund.

 

Danke und Gruß

Revoda

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
Highlighted
Superuser
Nachricht 20 von 20
1.003 Aufrufe
Nachricht 20 von 20
1.003 Aufrufe

Re: Akku Anzeige blinkt MD 9937

@Revoda 

 

Es freut mich dass alles geklappt hat. Dann viel Spass mit dem jetzt wieder einwandfrei funktionierendem NB.

 

LG, daddle

 

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

19 ANTWORTEN 19
Highlighted
Superuser
Nachricht 2 von 20
847 Aufrufe
Nachricht 2 von 20
847 Aufrufe

Re: Akku Anzeige blinkt MD 9937

@Revoda 

 

Hallo Revoda, das spricht dafür daß zumindest einer der Akkus am Ende ist, aber welcher?

Einige deiner Angaben sind nicht ganz klar, besonders 


@Revoda  schrieb:

Seit einigen Tagen blinkt die Akkuanzeige permanent (langsam).

Auch ein Betrieb ohne Netzteil (bis zum Abschalten des Gerätes) und anschließender Aufladung brachte keine Änderung.


1.) Ich vermute Du sprichst vom Betrieb im Notebookmodus?

2.) Wie lange ist denn die Betriebszeit ohne Netzteil, einmal als Notebook, und auch als Tablet solo?

3.) Hast Du mal die beiden Teile Basis und Tablet solo aufgeladen? Du hast drei Ladebuchsen, in der Achse des Connect-X-Moduls zum Aufladen des zusammengesteckten NBs, und eine Ladebuchse an der Rückseite der Basis und eine an der Tabletunterseite. (Bedienungsanleitung S. 19/20)

 

Es gibt anscheinend keine Ladekontrollleuchte zusätzlich am Tablet (wird in der BDA nicht angezeigt); wäre wichtig um zu erkennen welcher der Akkus, in der Basis oder im Tablet, ausfällt und das langsame Blinken der LED in der Basis verursacht. 

 

Daher solltest Du das Tablet und die Basis alleine je ca. 2,5 Std aufladen bei ausgeschaltetem Gerät; und dann zusammenstecken und das NB erneut starten.  Wie ist dann der Zustand der Kontrollleuchte?

 

Ausserdem, nach einem kompletten Aufladeprozess, wie lange ist dann das Durchhaltevermögen des Tablets ohne in die Basis eingesteckt zu sein?

 

Gruss, daddle

Highlighted
Trainee
Nachricht 3 von 20
834 Aufrufe
Nachricht 3 von 20
834 Aufrufe

Re: Akku Anzeige blinkt MD 9937

Hallo daddle

 

Danke für deine schnelle Antwort.

Zu 1:

Ich benutze das Notebook als Rechner an einem externen Monitor mit externen Tastaur und Maus. Deckel ist immer zu.

Zu 2:

Ich habe es noch nie getrennt benutzt. Betriebszeit ohne Netzteil ca. 5-6 Stunden (glaube ich mich zu erinnern).

Zu 3:

Das getrennt laden werde ich heute abend machen.

Das Durchhaltevermögen des Tablets werde ich auch noch probieren.

 

Trotz blinken ist Akku 1 zu 100% und Akku 2 zu 99% geladen.

Ich werde berichten.

 

Danke und Gruß

Revoda

 

Highlighted
Superuser
Nachricht 4 von 20
827 Aufrufe
Nachricht 4 von 20
827 Aufrufe

Re: Akku Anzeige blinkt MD 9937

@Revoda 

 

Mit Monitor, also Betriebszeit ohne Display und ohne Netzteil glaubst Du 5-6 Std. OK, bin gespannt auf weitere Ergebnisse, was mit den Langzeittests (Separates Aufladen, separates Durchhaltevermögen, auch einzeln) ein  zwei Tage dauern müsste. Ok, ich warte geduldig. 😊

Highlighted
Trainee
Nachricht 5 von 20
788 Aufrufe
Nachricht 5 von 20
788 Aufrufe

Re: Akku Anzeige blinkt MD 9937

Hallo daddle

Habe das Notebook getrennt und ent- bzw. aufgeladen.

Beim Tablet hat die Entladezeit ca. 8 Stunden betragen und die Aufladezeit ca. 5 Stunden.

Bei der Tastatur habe ich ja keine Anzeige. Hatte aber das Netzteil ca. 8 Stunden angeschlossen.

Nach dem Zusammenbau hatte ich bei beiden Akkus 100 %.

Trotz allem blinkt die Akkuanzeige weiterhin (wenn das Netzteil angeschlossen ist).

Sollte ich einen neuen Akku in Erwägung ziehen? Und wenn ja - welchen?

 

Danke und Gruß

Revoda

Highlighted
Superuser
Nachricht 6 von 20
783 Aufrufe
Nachricht 6 von 20
783 Aufrufe

Re: Akku Anzeige blinkt MD 9937

@Revoda 

 

Zum Vergleich brauche ich jetzt die Entladezeit des vollgeladenen zusammen gesteckten Notebooks (natürlich ohne Netzteil) unter gleiche Lastbedingungen wie beim Tablet Solobetrieb.  Oder hattest Du das Tablet ohne etwas damit zu machen nur liegen lassen? 8 Stunden unter Betrieb wäre ja ok.

Und noch ne Frage. Was war mit der Ladekontrollleuchte in dem Tastaturteil, als du es solo aufgeladen hattest? Hat es da auch geblinkt, oder hat sie dauernd geleuchtet?

 

Gruss, daddle

 

PS: Ich vermute der Akku in der Tastatur ist der Übeltäter, aber das sicher zu wissen brauchen wir noch den Ausdauertest

Highlighted
Trainee
Nachricht 7 von 20
780 Aufrufe
Nachricht 7 von 20
780 Aufrufe

Re: Akku Anzeige blinkt MD 9937

Hallo daddle

Danke für deine Antwort.

Ich muß später ausser Haus.

Am Freitag werde ich den Stecker ziehen wegen der Entladezeit des kpl Notebooks.

Das Tablet war zum Entladen in Betrieb.

Die Ladeanzeige am Tastaturteil hat während der Aufladezeit permanent geleuchtet.

Ich werde berichten. Bleib gesund.

 

Danke und Gruß

Revoda

Highlighted
Trainee
Nachricht 8 von 20
720 Aufrufe
Nachricht 8 von 20
720 Aufrufe

Re: Akku Anzeige blinkt MD 9937

Hallo daddle

 

Hier meine Chronologie:

Entladen:

Zeit 9.30

Akku 1 100 %

Akku 2 100 %

 

12.00

A 1 96%

A 2 22%

 

13.30

A 1 68%

A 2 5%

 

15.30 (Gesamt 20% - Zeit bis zum vollst. Entladen 34 min)

A 1 32%

A 2 5%

 

15.45 - abgeschaltet

 

Aufladen:

ab 15.45 (Anzeige permanent orange)

 

18.30 (Gesamt 62%)

Akku 1 80%

Akku 2 40%

 

19.30 (Ladeanzeige blinkt)

A 1 85%

A 2 90%

 

Hoffe, das hilft.

Bleib gesund

 

Danke und Gruß

Revoda

 

 

 

 

 

 

Highlighted
Superuser
Nachricht 9 von 20
716 Aufrufe
Nachricht 9 von 20
716 Aufrufe

Re: Akku Anzeige blinkt MD 9937

@Revoda 

 

Deine Ergebnisse sind für mich etwas verwirrend.

Du startest den Test mit 100% in beiden Akkus, kommst aber beim Aufladen nur bei Akku1 auf 85% und Akku 2 auf  90%, danach fängt das Blinken der Ladekontrollleuchte an, richtig?

Wird denn danach nach längerer Aufladezeit trotz dem begonnenem Blinken die 100% für beide Akkus erreicht?

Und ist Akku 1 der Akku im Tablet? Aus dem bisherigen Verlauf ist das anzunehmen. Dieser Akku verliert die Ladung langsamer, entweder weil Akku 2 in der Basis bedingt durch die Festplatte mehr Strom zieht, oder  er der schwächere bzw mehr gealterte ist.

 

Um rauszukriegen welcher Akku 1 oder 2 ist, muss man das Tablet und die Basis bei unterschiedlichen Ladezuständen trennen, wobei der eine Akku (wahrscheinlich 1) einen deutlich höheren Ladezustand als der andere hat. Starten man dann das Tablet alleine, siehst du am Ladezustand, ob die Ladeanzeige der von Akku 1 oder 2 entspricht, sodass du daran erkennst ob Akku 1 oder 2 der Akku im Tablet ist.

(Ich frage, da es hier schon einmal die Diskussion um die Akkunummerierung bei dem P2214T gab, da das Gerät mit zwei Bauserien der Basis ausgeliefert wurde, bei denen die Nummernreihenfolge wechselte)

 

Letzter Test, um rauszukriegen ob das Blinken von Akku 2 kommt: Das Tablet solo auf 100% Laden, und mit einem halbleerem Basisteil zusammen stecken. Dann lädt der Basisakku (2?) , während der Tabletakku (1?) nach Anzeige ja voll geladen sein müsste und nicht mehr geladen wird.

 

Wenn es dann blinkt, dann lädt ja der Basis-Akku und zu diesem Zeitpunkt in deinem Aufladetest blinkte die Kontrollleuchte noch nicht. Dann löst vermutlich der Tabletakku das Blinken aus, denn in deinem vorherigem Aufladetest fing das Blinken ja erst an nachdem der Basisakku 2 (?) die 90 % erreicht hatte. Beim Aufladen unter 90% löste er ja kein Blinken aus.

 

Ist aber alles relativ, da in dem gekoppeltem Zustand gegenseitige Einflüsse beider Akkus bzw der parallelen Ladevorgänge die Anzeige beeinflussen können, so dass man dann zu falschen Interpretationen käme.

 

Da das Tablet (wenn im Tab Akku 1 steckt) eine gute Aufladezeit und auch noch recht gutes Dauerverhalten zeigt, nehme ich an dass vornehmlich der Akku 2 (in der Basis?) der schwächelnde Akku ist. Dieser wird von der evtl. auch im Ruhezustand nicht abschaltenden Platte schneller und öfter ent- und aufgeladen werden.

Auch wenn Das Convertible dauernd am Netzteil hängst, altert ein Akku trotzdem, da trotzdem fortlaufend kleinere Entlade- und Aufladevorgänge stattfinden.

 

Ich schicke ich Dir noch eine Nachricht (PN). Kriegst Du nach dem Einloggen oben in der Kopfzeile angezeigt.

 

Und hattest Du mal das Bios-Update auf Version 7.04 gemacht, das es seit 2015 schon gibt? Glaube aber nicht dass das die alternden Akkus wiederbeleben wird.

 

Gruss, daddle 

 

Superuser
Nachricht 10 von 20
683 Aufrufe
Nachricht 10 von 20
683 Aufrufe

Re: Akku Anzeige blinkt MD 9937

@Revoda 

 

Ja schade dass der Akku für den Tastaturteil nicht mehr lieferbar ist.

Akkus altern auch bei Lagerung relativ schnell, bzw verlieren  schon meist nach drei Jahren ca 35-45% Kapazität , daher ist Akkueinlagerung als Ersatzteilvorhaltung oft ein Verlustgeschäft, denn die Ersatzteile scheinen bei Medion anfangs in einem Kontingent mit der Einführung des Gerätes bestellt zu werden, und ein Teil bleibt der Werkstatt vorbehalten. Daher die Anfragemöglichkeit. Und Nachbestellungen werden nicht mehr gemacht.

 

Dir bleibt dann nur über ebay oder AliBaba nach dem Akku zu suchen; dabei hilft dir die MSN-Nummer des Akkus, die du ja aus der Ersatzteiliste heraus aufschreiben sollst, eher weniger; aber es gibt auf dem Akku auch noch andere Nummern, die bei der Suche helfen können, ausserdem die technischen Daten --> 7.4 V / 4150 mAh , 2cell; und die äusseren Abdeckungen abmessen, sowie den Stecker mit der Anzahl der Anschlussdrähte.

 

Andererseits, ich weiss nicht ob die Basis und das Gesamtgerät bei Dir auch mit leeren nicht wiederaufladbaren Akkus am Netzteil funktioniert; da du es sowieso immer stationär benutzt wäre das eine Überlegung wert.

 

Das ist aber auf Dauer nicht ganz ungefährlich, da die Akkus kurzschliessen können, sodaß das Gerät zumindest immer vom Netz getrennt werden sollte, wenn man nicht dran arbeitet bzw in der Nähe bleibt.

Manche Geräte funktionieren auch nur mit dem Netzteil, wenn der Akku rausgenommen wurde, vor allem die nicht so leistungshungrigen "normalen" Laptops; ob das auch bei den Kombigeräten (Tablet + Basis= Convertible) so funktioniert kann ich nicht sagen.

 

Bei Tablets und Smartphones (im Prinzip gleiche Geräteklasse) funktioniert das meist nicht.

Und bei leistungsstarken Notebooks für Gamer mit hohem Energieverbrauch dient der Akku oft als Puffer, um Spitzen im Strombedarf der leistungsstarken Grafikkarten und Procs abzufedern.

 

Aber frag mal @Fishtown , der ist sehr gut im Aufstöbern von passenden Infos im WWW, ob er mal für dich nach einem Ersatzakku suchen möchte. Also für:

S6214T MD 99374  --> 7.4 V / 4150 mAh , 2cell

 

Dann wäre es ganz gut wenn Du noch die Bauart-Nummer aufgedruckt auf dem Akku und die Abmessungen des Akku dazu angeben könntest.

 

Gruss, daddle