abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

AKOYA P6630 Windows 10 BSOD 0xC1900101 0x30017

GELÖST
Trainee
Nachricht 1 von 21
182.071 Aufrufe
Nachricht 1 von 21
182.071 Aufrufe

AKOYA P6630 Windows 10 BSOD 0xC1900101 0x30017

Hallo Zusammen,

 

ich will auf meinem

 

MEDION AKOYA P6630 (MD 98560)

MSN: 30011968

 

Windows 10 installieren.

 

Egal ob ich ein Upgrade oder ein Clean install mache, beim ersten Windows Boot von der Platte bekomme ich einen BSOD

 

0xC1900101 0x30017

 

Hat irgendwer eine Idee wie das behoben werden kann?

3 AKZEPTIERTE LÖSUNGEN

Akzeptierte Lösungen
Beginner
Nachricht 6 von 21
200.665 Aufrufe
Nachricht 6 von 21
200.665 Aufrufe

Re: AKOYA P6630 Windows 10 BSOD 0xC1900101 0x30017

SO ich habe es geschafft !!!!!!!!!!!!!!!!!!

 

 

1:  windows 7 clean drauf alle updates

2: windows6.1-kb3035583-x64    installiert und  win10fix_full  aufgeführt

3: MediaCreationToolx64  / upgrade

bis alles download fertig install  //  alt + shift   Wlan adapder treiber Deinstallieren in system

4: rechner bootet first crash ...

5: F2   ins Bios  ( wichtig )   

6:  MAIN :::::: BOOT on LAN = disabled 

7:  Advanced :::::::::: Wlan  und  Camera         disabled    

                                   Legacy USB SUPPORT  disabled

                                   OnBoard Lan                    disabled 

Save and exit

Windows startet normal

Restart PC  wieder ins bios und Wireless Device Last State

[12] Launch Manager Treiber  installieren von der Medion Support Page

 

 

Dann Restart PC/laptop  und mit Wlan Fn +F7 Wlan starten !!! und windows system windows Activieren !!!!

 

Dannach clean install wenn erwünscht !!!!

 

Bitte schön ich hab es dir versprochen !!!!!!!!! <3 <3

viel Glück !!!

Tutor
Nachricht 7 von 21
199.730 Aufrufe
Nachricht 7 von 21
199.730 Aufrufe

Re: AKOYA P6630 Windows 10 BSOD 0xC1900101 0x30017

Danke für den Hinweis - die möglichen Ursachen hatte ich im Beitrag Windows 10: Upgrade-Error 0xC1900101-0×20017 thematisiert. Dürfte der USB-Legacy-Mode oder der WLAN-Treiber gewesen sein.

__________________________________________
Microsoft MVP - Blog: Borns IT- und Windows-Blog - Weitere Blogs: auf Bornciity
Trainee
Nachricht 9 von 21
198.222 Aufrufe
Nachricht 9 von 21
198.222 Aufrufe

Re: AKOYA P6630 Windows 10 BSOD 0xC1900101 0x30017

Ja es liegt an USB Legacy. gan0n hat das ganze ja ein wenig aufwendiger gemacht. Ich hingegen habe nur USB Legacy deaktiviert. Bei mir reichte das. Allerdings habe ich das gefühl, das W10 insgesamt auf dem Rechner leicht ruckelig läuft.

 

Für Laien:

 

USB Legacy muss zur Installation von Windows bei diesem Notebook deaktiviert werden. Eigentlich ist USB Legacy was gutes, denn mithilfe dessen, dann der Computer schon in der frühen Startphase angeschlossene USB Geräte erkennen. Hier liegt aber aus irgend einem Grund unser Problem. Wenn man dies nicht tut, wird man bei dem Ladezeichen (diese Kugeln die sich im Kreis drehen) hängen bleiben und es tut sich weiter nix. Später wird Windows ein Rollback durchführen wobei das VORHERIGE System wieder hergestellt wird.

 

Ins BIOS:

Laptop einschalten und sofort die Taste F2 (von mir aus auch mehrmals) drücken.

Es erscheint ein Geheimnisvolles Menü. Falls Windows ganz normal starten will habt ihr den richtigen Zeitpunkt zum drücken der F2 Taste verpasst.

 

Im Menü drückt ihr Mehrmals die Pfeil-Rechts bis ihr im Menü "    " (hab den Rechner grad nicht vor mir, editiere ich nach) seit. Mit Pfeil runter kommt ihr zu der Einstellung "USB-Legacy". Enter drücken und "disabled" auswählen und wieder Enter drücken. Pfeiltasten rechts bis wir im Menü "    "  (muss ich auch nach editieren)sind. Tasten runter bis "Save & Exit", der Rechner startet neu. Windows sollte jetzt normal starten.

 

Ich musste in meinem Fall (Clean install) USB-Legacy erst aktiveiren, damit ich den Stick im Bootmenü sehen konnte. Nachdem die Daten der Setup Routine vom Stick kopiert wurden, startet der Rechner einmal kurz neu. Das ist dann der Zeitpunkt an dem USB-Legacy deaktiert werden muss damit es weiter geht.

 

Vielleicht kommt da ja mal was seitens MS, wer weiß. Ich hopffe das das in einem neuen Iso-Build gefixt wird.

 

Danke an gan0n und Herr Born, sie treiben sich auch wirklich in jedem Computer Fourm herum wie?  Smiley (fröhlich)Smiley (fröhlich)Smiley (fröhlich)

20 ANTWORTEN 20
Beginner
Nachricht 2 von 21
178.360 Aufrufe
Nachricht 2 von 21
178.360 Aufrufe

Re: AKOYA P6630 Windows 10 BSOD 0xC1900101 0x30017

hallo ich habe genau das gleich problem hier....

 

habe gelesen es könnte am bios liegen...... was bei anderen hersteller schon als update angeboten wird.

 

Alle usb geräte raus...

treiber neuinstalliert....

 windows neu....  ssd neu partirioniert...

 

ich teste hier noch etwas wenn ich herraus finde schreibe ich hier rein... <3

 

push bitte helfen !!!!

Trainee
Nachricht 3 von 21
178.325 Aufrufe
Nachricht 3 von 21
178.325 Aufrufe

Re: AKOYA P6630 Windows 10 BSOD 0xC1900101 0x30017

Das BIOS Update habe ich ich auch durchgeführt.

Hat leider nix gebracht.

 

USB war bei mir auch alles abgeklemmt.

Treiber gibts ja leider keine neuen mehr.

Windows 7 habe ich schon 5 mal installiert,

hat alles nix gebracht.

 

So langsam bin ich am ende, ich weiß nicht mehr so richtig weiter.

Ich hoffe echt das wer mit einer Lösung um die Ecke kommmt.

Trainee
Nachricht 4 von 21
178.324 Aufrufe
Nachricht 4 von 21
178.324 Aufrufe

Re: AKOYA P6630 Windows 10 BSOD 0xC1900101 0x30017

Achso, wahrscheinlich nur zufall, aber ich habe 4 PCs im Haushalt.

 

2 Medion NB´s 1 Asus eeepc und ein selbst gebautes System.

Nur auf den Medions will W10 nicht laufen. Auf den anderen beiden System ist das kein Thema.

 

Auf dem anderen Medion bekomme ich W10 installiert, aber es läuft absolut hakelig.

hin und wieder auch ein BSOD irgendwas mit IRQ Kernel Driver. Gard nicht im Kopf.

Werde dafür auch noch mal einen Thread aufmachen und hoffen das wer helfen kann.

 

Aber vielleicht kommts ja auch ganz anders und MS heilt mit der Zeit die Wunden.

Beginner
Nachricht 5 von 21
178.315 Aufrufe
Nachricht 5 von 21
178.315 Aufrufe

Re: AKOYA P6630 Windows 10 BSOD 0xC1900101 0x30017

sitze schon 2 tage dran... ohne pause...  bringt auch nicht...

ich versuche es noch 1 mal

Beginner
Nachricht 6 von 21
200.666 Aufrufe
Nachricht 6 von 21
200.666 Aufrufe

Re: AKOYA P6630 Windows 10 BSOD 0xC1900101 0x30017

SO ich habe es geschafft !!!!!!!!!!!!!!!!!!

 

 

1:  windows 7 clean drauf alle updates

2: windows6.1-kb3035583-x64    installiert und  win10fix_full  aufgeführt

3: MediaCreationToolx64  / upgrade

bis alles download fertig install  //  alt + shift   Wlan adapder treiber Deinstallieren in system

4: rechner bootet first crash ...

5: F2   ins Bios  ( wichtig )   

6:  MAIN :::::: BOOT on LAN = disabled 

7:  Advanced :::::::::: Wlan  und  Camera         disabled    

                                   Legacy USB SUPPORT  disabled

                                   OnBoard Lan                    disabled 

Save and exit

Windows startet normal

Restart PC  wieder ins bios und Wireless Device Last State

[12] Launch Manager Treiber  installieren von der Medion Support Page

 

 

Dann Restart PC/laptop  und mit Wlan Fn +F7 Wlan starten !!! und windows system windows Activieren !!!!

 

Dannach clean install wenn erwünscht !!!!

 

Bitte schön ich hab es dir versprochen !!!!!!!!! <3 <3

viel Glück !!!

Tutor
Nachricht 7 von 21
199.731 Aufrufe
Nachricht 7 von 21
199.731 Aufrufe

Re: AKOYA P6630 Windows 10 BSOD 0xC1900101 0x30017

Danke für den Hinweis - die möglichen Ursachen hatte ich im Beitrag Windows 10: Upgrade-Error 0xC1900101-0×20017 thematisiert. Dürfte der USB-Legacy-Mode oder der WLAN-Treiber gewesen sein.

__________________________________________
Microsoft MVP - Blog: Borns IT- und Windows-Blog - Weitere Blogs: auf Bornciity
Trainee
Nachricht 8 von 21
177.409 Aufrufe
Nachricht 8 von 21
177.409 Aufrufe

Re: AKOYA P6630 Windows 10 BSOD 0xC1900101 0x30017

Ist ja toll, daß das so funktionieren soll, aber wie soll ich das als Laie hinbekommen ???

 

Für einen Laien teilweise vollkommen unverständlich und zu schwer erklärt. ich weiß, daß das Arbeit ist, aber ginge die Erklärung/- Beschreibung auch detaillierter und verständlicher in mehreren einzelnen Schritten ???

 

Sorry, aber das ist zu schnell und für mich unverständlich.....obwohl ich eigentlich auch nicht der Dummste in Sachen PC´s bin !!!

Trainee
Nachricht 9 von 21
198.223 Aufrufe
Nachricht 9 von 21
198.223 Aufrufe

Re: AKOYA P6630 Windows 10 BSOD 0xC1900101 0x30017

Ja es liegt an USB Legacy. gan0n hat das ganze ja ein wenig aufwendiger gemacht. Ich hingegen habe nur USB Legacy deaktiviert. Bei mir reichte das. Allerdings habe ich das gefühl, das W10 insgesamt auf dem Rechner leicht ruckelig läuft.

 

Für Laien:

 

USB Legacy muss zur Installation von Windows bei diesem Notebook deaktiviert werden. Eigentlich ist USB Legacy was gutes, denn mithilfe dessen, dann der Computer schon in der frühen Startphase angeschlossene USB Geräte erkennen. Hier liegt aber aus irgend einem Grund unser Problem. Wenn man dies nicht tut, wird man bei dem Ladezeichen (diese Kugeln die sich im Kreis drehen) hängen bleiben und es tut sich weiter nix. Später wird Windows ein Rollback durchführen wobei das VORHERIGE System wieder hergestellt wird.

 

Ins BIOS:

Laptop einschalten und sofort die Taste F2 (von mir aus auch mehrmals) drücken.

Es erscheint ein Geheimnisvolles Menü. Falls Windows ganz normal starten will habt ihr den richtigen Zeitpunkt zum drücken der F2 Taste verpasst.

 

Im Menü drückt ihr Mehrmals die Pfeil-Rechts bis ihr im Menü "    " (hab den Rechner grad nicht vor mir, editiere ich nach) seit. Mit Pfeil runter kommt ihr zu der Einstellung "USB-Legacy". Enter drücken und "disabled" auswählen und wieder Enter drücken. Pfeiltasten rechts bis wir im Menü "    "  (muss ich auch nach editieren)sind. Tasten runter bis "Save & Exit", der Rechner startet neu. Windows sollte jetzt normal starten.

 

Ich musste in meinem Fall (Clean install) USB-Legacy erst aktiveiren, damit ich den Stick im Bootmenü sehen konnte. Nachdem die Daten der Setup Routine vom Stick kopiert wurden, startet der Rechner einmal kurz neu. Das ist dann der Zeitpunkt an dem USB-Legacy deaktiert werden muss damit es weiter geht.

 

Vielleicht kommt da ja mal was seitens MS, wer weiß. Ich hopffe das das in einem neuen Iso-Build gefixt wird.

 

Danke an gan0n und Herr Born, sie treiben sich auch wirklich in jedem Computer Fourm herum wie?  Smiley (fröhlich)Smiley (fröhlich)Smiley (fröhlich)

Trainee
Nachricht 10 von 21
177.203 Aufrufe
Nachricht 10 von 21
177.203 Aufrufe

Re: AKOYA P6630 Windows 10 BSOD 0xC1900101 0x30017

Hallo Wasili,

zunächst Danke für die ausführliche Info.

 

Ich treibe mich in jedem Forum rum ??? Wie kommst Du darauf ??

Nicht in jedem, aber schon in Einigen- wenn ich selbst nicht mehr weiter komme. Dafür sind die Dinger ja doch auch da !!Smiley (zwinkernd)