abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Ricoh SP 211 an Medion P89631 ?

GELÖST
2 ANTWORTEN 2
Beginner
Nachricht 1 von 3
26.753 Aufrufe
Nachricht 1 von 3
26.753 Aufrufe

Ricoh SP 211 an Medion P89631 ?

Hallo. Ich habe vergeblich versucht, einen S/W-Laserdrucker Ricoh SP 211 via NAS Medion P89631 in Betrieb zu nehmen. Ich habe bisher einen Canon i865 benutzt. Der lief problemlos. Der SP211 (FW aktualisiert auf 1.01) wird erkannt. Druckaufträge erscheinen in der Kontrollliste, doch der Drucker bleibt stumm. Nach einiger Zeit verschwinden die Aufträge aus der Liste. Direkt angeschlossen via USB am Rechner (mit Win 10) druckt er tadellos. Weiß jemand eine Lösung, um den Drucker am NAS-Druckerserver in Betrieb nehmen zu können?

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
Master Moderator
Nachricht 2 von 3
29.389 Aufrufe
Nachricht 2 von 3
29.389 Aufrufe

Hallo @kaeppibale und herzlich willkommen in der Community.

 

Der NAS-Server ist mit einem Linuxbetriebssystem ausgestattet und wurde 2012 erstmalig verkauft. In der Vergangenheit haben leider nicht alle Druckerhersteller entsprechende Linux Treiber bereitgestellt. Den Entwicklern war es somit nicht möglich, für alle Modelle eine Druckerunterstützung zu implementieren.

 

In deinem Fall gehe ich davon aus, dass der Drucker aufgrund eines fehlenden Linux Treibers einfach nicht korrekt vom NAS angesprochen werden kann. Der NAS-Server bietet leider keine Möglichkeit, fehlende Linuxtreiber nachzuinstallieren.

 

Handelt es sich beim SP 211 nicht um einen Wi-Fi fähigen Drucker? Dann könntest du diesen auch per WLAN ansprechen.

 

 

Gruß - Andi

 


MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

2 ANTWORTEN 2
Master Moderator
Nachricht 2 von 3
29.390 Aufrufe
Nachricht 2 von 3
29.390 Aufrufe

Hallo @kaeppibale und herzlich willkommen in der Community.

 

Der NAS-Server ist mit einem Linuxbetriebssystem ausgestattet und wurde 2012 erstmalig verkauft. In der Vergangenheit haben leider nicht alle Druckerhersteller entsprechende Linux Treiber bereitgestellt. Den Entwicklern war es somit nicht möglich, für alle Modelle eine Druckerunterstützung zu implementieren.

 

In deinem Fall gehe ich davon aus, dass der Drucker aufgrund eines fehlenden Linux Treibers einfach nicht korrekt vom NAS angesprochen werden kann. Der NAS-Server bietet leider keine Möglichkeit, fehlende Linuxtreiber nachzuinstallieren.

 

Handelt es sich beim SP 211 nicht um einen Wi-Fi fähigen Drucker? Dann könntest du diesen auch per WLAN ansprechen.

 

 

Gruß - Andi

 


MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Beginner
Nachricht 3 von 3
23.765 Aufrufe
Nachricht 3 von 3
23.765 Aufrufe

Herzlichen Dank für die Infos, @Andi. Es wird möglicherweise so sein, wie Du es beschrieben hast. Ich habe den Drucker zurückgegeben und gegen das WLan-fähige Modell 213w getauscht. Der funktioniert jetzt nicht nur über WLan, sondern auch über den netzgebundenen Speicher. Glück ist Geschick. MfG, kaeppibale

2 ANTWORTEN 2