abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

NAS P89634 (MD 86783) nach Aufwachen nicht erreichbar

GELÖST
42 ANTWORTEN 42
BlackR
Apprentice
Nachricht 1 von 43
147.008 Aufrufe
Nachricht 1 von 43
147.008 Aufrufe

NAS P89634 (MD 86783) nach Aufwachen nicht erreichbar

Hallo Medion-Community,

 

vor 11 Tagen habe ich mir das 2x2TB NAS bei Aldi gekauft.

Die Ersteinrichtung funktionierte problemlos. Auch das Umkopieren der Daten vom alten Netzlaufwerk auf das Medion-NAS klappte gut und recht zügig.

 

ABER:

Wenn das Gerät z.B. über die eingebaute "Power Timer" Funktion aus- und wieder eingeschaltet wird, befindet es sich nach Neustarts immer in einem undefinierten Zustand und ist im Netzwerk nicht erreichbar.

Die drei blauen LED's leuchten konstant und die grüne LAN-LED flackert, als ob das Gerät Daten senden und empfangen würde. Es reagiert auch nicht mehr auf den Ein/Aus- oder Reset-Schalter auf der Rückseite des Gehäuses. Es hilft nur Netzstecker ziehen und etwas warten. Nach dem anschließenden Hochfahren des NAS funktioniert es wieder bis zum nächsten Aufwecken.

 

Momentan ist das Laufwerk nur sehr unkomfortabel zu nutzen: „Netzstecker in die Steckdose zum Starten; nach dem Ende der Nutzung über die Systemsteuerung herunterfahren und wieder den Netzstecker ziehen“

Das geht komplett am Grundgedanken des unauffälligen Familiendatenspeichers vorbei.

 

Sehr unbefriedigend, zumal ich genau diese Fehlerbeschreibung inzwischen auch in anderen Foren finden konnte. Leider ohne mögliche Wege zur Lösungs des Problems...

 

In den letzten Tagen habe ich nun mit diversen Einstellungsänderungen vergeblich versucht, das beschriebene Problem zu lösen. Eine Anfrage an den Medion Service habe ich letzten Donnerstag gestellt, ohne bisher eine Antwort bekommen zu haben.

Vielleicht hat jemand von Euch einen Tipp parat.

 

Vielen Dank vorab,

BlackR

42 ANTWORTEN 42
Herbstaster
Trainee
Nachricht 21 von 43
133.333 Aufrufe
Nachricht 21 von 43
133.333 Aufrufe

2. P.S. Danke für die bisherigen Tipps und Hinweise! Möglicherweise ist tatsächlich die EasyBox das Hindernis ...
Herbstaster
Trainee
Nachricht 22 von 43
133.320 Aufrufe
Nachricht 22 von 43
133.320 Aufrufe

Noch einmal: Hallo zusammen, ich glaub, jetzt hat sie's 😉 Nachdem ich den VMwareNetwork Adapter deaktiviert habe, klappt's auch mit dem WoL 🙂 Viele Grüße!
Matthias
Beginner
Nachricht 23 von 43
133.238 Aufrufe
Nachricht 23 von 43
133.238 Aufrufe

Ich habe jetzt seit fünf Tagen den NAS-Speicher und er raubt mir den letzten Nerv! Die Ersteinrichtung hat ohne Probleme funktioniert und ich habe auch schon gut 1 GB Daten auf die Platte transferiert.

 

Nun dachte ich mir vor ein paar Tagen, es wäre eine gute Idee die Platte mal herunterzufahren und neu starten zu lassen. Im Normalfall sollte dabei keine Probleme geben. Nun ist es aber so, dass nach dem Neustart die Festplatten-LEDs rotes Licht von sich geben und die Platte nicht mehr erreichbar war. Anpingen konnte ich sie, aber über den Explorer konnte ich die Netzwerkadresse nicht abrufen. Die Resetttaste war übrigens außer Funktion. Die Platte habe ich dann vom Strom getrennt. Wieder blinkten die Platten "rot".

 

Nach ca. 40 Minuten funktionierte der Resettknopf wieder und ich konnte die Platte neu einrichten. Nun blinkten die LEDs wieder rot und das System ließ mich wissen, dass ich die Platten wieder neu einrichten muss. Erst dann könnte ich auf das ganze System zugreifen. Natürlich würden die vorhandenden Daten dann alle gelöscht werden. Nach einem weiteren Neustart und 40 weiteren Minuten konnte ich das System nochmal neu einrichten und wieder auf meine Daten zugreifen.

 

Gestern probierte ich das System wieder neu zu starten (eine blöde Idee...), und wieder zeigten die LEDs ein rotes Licht. Die Festplatte wurde mehrere Male vom Strom getrennt, bis ich sie irgendwann neu einrichten und dann auf meine Daten zugreifen konnte.

 

Einen Retourenschein für den NAS-Speicher habe ich schon. Wenn ich die Platte einschicke gehen sicherlich alle Daten verloren, richtig?

 

Letztendlich bin ich sehr enttäuscht. Nun habe ich schon ein Raid1-System und muss immer damit rechnen, dass ich da gar nicht drauf zugreifen kann bzw. mit ständigem Neueinrichtungen beschäfigt bin. Natürlich könnte ich die SATA-Platte ausbauen, bloß dann würde auch die Garantie nicht mehr gelten.

 

Gibt es bald eine neue Firmware zu dem Gerät? Vielleicht läuft es dann ja besser.... Vielleicht hat auch jemand einen Hinweis wie ich das System fehlerfrei starten kann.

 

Hat noch jemand diese Probleme oder habe ich einfach ein Montagsgerät?

Ardios
New Voice
Nachricht 24 von 43
133.226 Aufrufe
Nachricht 24 von 43
133.226 Aufrufe

Hallo Matthias,

 

dies hört sich leider nach einem Modulfehler an, sprich die eingebaute Platine in deinem NAS (nicht die Festplatten) scheint einen defekt zu haben.

 

Hatte dieses Problem auch schon mal bei einer externen HDD, jedesmal wenn die Platte vom Strom war und wieder angeschlossen wurde, war die Festplatte unpationiert.

 

Dies ist natürlich ärgerlich aber ich denke das deine Daten dann weg sein werden, ich gehe auch davon aus das Medion (sofern Garantie vorhanden ist) die NAS austauschen wird, daher sind natürlich auch die Daten weg.

 

 

Gruß

Ardios

Matthias
Beginner
Nachricht 25 von 43
133.223 Aufrufe
Nachricht 25 von 43
133.223 Aufrufe

Ja, das dachte ich mir fast. Trotzdem sehr ärgerlich. Hatte ja gehofft das der MedionSupport einfach die Festplatten dann in eines neues Gehäuse einsetzt. 😉 Läuft denn Deine Platte ohne Probleme? Mich ärgert das schon alles sehr.

Ardios
New Voice
Nachricht 26 von 43
133.217 Aufrufe
Nachricht 26 von 43
133.217 Aufrufe

Hallo,

 

nachdem die externe HDD getuscht wurde, arbeitet diese nun wie sie soll 😉

 

Habe auch mehrere NAS Systeme im Einsatz, die bisher von diesem Problem verschont geblieben sind.

 

Kannst also davon ausgehen, das sobald das Gerät rep. oder getauscht wurde auch richtig funktioniert, zur deiner Sicherheit kannst du ja nach Rückerhalt der Platte diese nochmal direkt testen.

 

Gruß

Ardios

BlackR
Apprentice
Nachricht 27 von 43
133.190 Aufrufe
Nachricht 27 von 43
133.190 Aufrufe

N'Abend an die Community,

 

nachdem ich über die letzten 10 Tage nochmal etliche Dinge durchprobiert habe, ändert sich nichts: das NAS bootet nicht sauber, wenn es über Nacht im Ruhezustand war.

WoL funktioniert hingegen, wenn man z.B. innerhalb von 1-2 Stunden nach dem Herunterfahren das Startsignal sendet. Also sollte von Seiten der Konfiguration von NAS und Router (FritzBox) eigentlich alles in Ordnung sein. Irgendetwas muß über die Zeit dazu führen, dass das NAS vergisst wer oder was es ist. Vielleicht doch ein Hardwaredefekt...

 

Daher gebe ich nun an dieser Stelle auf und werde das Austauschangebot von Medion annehmen.

 

Grüße,

Holger

Matthias
Beginner
Nachricht 28 von 43
133.179 Aufrufe
Nachricht 28 von 43
133.179 Aufrufe

Jetzt mal eine ganz blöde Frage: Wo stellt man denn den Ruhemodus ein? Meine Festplatte ist die ganze Zeit aktiv. Aber ich schicke sie eh heute zur Reparatur/Austausch.

Andi
Master Moderator
Nachricht 29 von 43
133.165 Aufrufe
Nachricht 29 von 43
133.165 Aufrufe

Hallo @Matthias ,

 

den Ruhezustand stellst du über den Powertimer ein:

 

- Klicke im Hauptbildschirm auf "Einstellungen".

- Klicke im "Administration"-Bereich auf den Pfeil vor "Power Timer".

- Setze den Haken bei "Power Timer aktivieren".

- Stelle die gewünschten Zeiten ein.

- Klicke auf "Senden".

 

Gruß - Andi

 


MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.
BlackR
Apprentice
Nachricht 30 von 43
148.395 Aufrufe
Nachricht 30 von 43
148.395 Aufrufe

N'Abend an Alle!

 

Für Euch ein Update zur aktuellen Lage: das Problem ist durch den Austausch des Geräts durch Medion aus der Welt geschafft worden. Vor einer Woche hat DHL eine neue Lifecloud vorbeigebracht.

Die Erstinbetriebnahme hat problemlos funktioniert und dann habe ich sie erstmal nur mit ein paar Dateien und Ordnern betankt, um das Verhalten ein paar Tage zu testen. Danach ist wurde der komplette Inhalt von der einen Cloud zur anderen verschoben und jetzt geht das "alte" Gerät zurück zu Medion.

 

Grüße und Euch einen schönen Restsonntag,

Holger

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

42 ANTWORTEN 42