abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Saugroboter MD 16192 rechtes Rad dreht nicht mehr

4 ANTWORTEN 4
Jackii
Beginner
Nachricht 1 von 5
5.054 Aufrufe
Nachricht 1 von 5
5.054 Aufrufe

Saugroboter MD 16192 rechtes Rad dreht nicht mehr

Hallo,

ich habe den Saugroboter MD 16192 und jetzt dreht das rechte Rad sich nicht mehr und er fährt somit nur noch im Kreis, ist laut und wird dadurch auch warm.

Support bringt bei mir nichts da ich die Rechnung nicht mehr hab.

Hab den Robi auch schon entstaubt, angebrannt ist nichts und es sieht alles ganz gut aus.

 

Hat jemand von euch das schonmal selber repariert oder ausgebaut?

 

mit neu löten oder so hab ich kein Problem 😉 

 

danke schonmal

Jackii

4 ANTWORTEN 4
snooker
Moderator
Nachricht 2 von 5
5.033 Aufrufe
Nachricht 2 von 5
5.033 Aufrufe

Hallo @Jackii ,

vielen Dank für Deinen Beitrag.

Deiner Schilderung nach zu urteilen, liegt ein mechanischer Defekt an der Achse und/oder dem Rad vor und wenn Du Dir die Instandsetzung

selbst zutraust, spricht auch sicherlich nichts dagegen. 
Solltest Du den Saugroboter über den MEDION Webshop erworben haben, so liegen die Daten aus der Bestellung noch vor und können für

einen etwaigen Garantieanspruch noch herangezogen werden. 

Viele Grüße
snooker

MEDION AG - A Lenovo Company • Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: www.facebook.com/MEDIONDeutschland


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.
Andi
Master Moderator
Nachricht 3 von 5
4.866 Aufrufe
Nachricht 3 von 5
4.866 Aufrufe

Hallo @Jackii.

Was ist eigentlich aus dieser Sache geworden? Konntest du das Problem lösen?


Gruß - Andi


MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.
XynxNet
Newcomer
Nachricht 4 von 5
2.431 Aufrufe
Nachricht 4 von 5
2.431 Aufrufe

Vermutlich für dich nicht mehr relevant, aber falls ein anderer ein ähnliches Problem hat.

 

Mein MD 18500 hatte das gleiche Problem. Erkennbar daran, dass sich ein Rad ganz leicht drehen ließ.

 

Die Ursache war ein unsauberes Spritzgußteil am Getriebegehäuse.

Dieses hatte um die Bohrungen, durch die der Radmotor befestigt war, jeweils einen flachen Restplastikring. Einer davon hatte sich gelöst. Dadurch saß der Motor dann (quasi nicht sichtbar) etwas schief, sodass das Motorzahnrad nicht mehr in das nächste Zahnrad des Getriebes griff. Eine Justierung der Motorposition mit den Befestigungsschrauben hat das Problem behoben. Leider muss man dazu das Radgetriebe komplett ausbauen und zerlegen.

 

Für mich war das nur eine Option, weil ich den Kaufbeleg nicht wiedergefunden habe.

XynxNet
Newcomer
Nachricht 5 von 5
2.428 Aufrufe
Nachricht 5 von 5
2.428 Aufrufe

Da ich den Post nicht bearbeiten kann: Es war ein MD 19500.

4 ANTWORTEN 4