abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Quigg 4in1 Mikrowelle MD 18384

Highlighted
New Voice
Nachricht 1 von 7
1.052 Aufrufe
Nachricht 1 von 7
1.052 Aufrufe

Quigg 4in1 Mikrowelle MD 18384

Hallo zusammen,

 

infolge eines Defektes meiner aktuellen 4in1 Heißluft-Mikrowelle, suchte ich nach einem Ersatzgerät. Wichtig für mich die Heißluft bis 230°.

Letztlich bin ich auf die Quigg MD 18384 im Netz gestoßen, die wohl u.a. im Oktober 2019 mal im ALDI-Nord  für knapp 90,- € verkauft wurde. Nun wird sie nicht unter 100,- € im Netz von diversen Händlern angeboten,- eher knapp unter 110,- €...das aber nur am Rande.

 

Kurzum,- ich habe mir so eine Quigg MD 18384 bestellt, weil sie alle Funktionen enthält wie ich sie brauche und quasi 1:1 wie bei meiner alten 4in1 vorhanden sind. Nur das Design und die Grundmaße sind halt verändert.

 

Gleich als das Gerät mit DPD angeliefert wurde, habe ich es ausgepackt und angeschlossen und die Reinigungsarbeiten lt. Handbuch vor der Benutzung durchgeführt und auch für 10 Min. auf 230° hochgeheizt.

Direkt beim Drücken des Startknopfes habe ich einen Schreck bekommen.

Der "Ventilator oder das Heißluftgebläse" in der Heißluftfunktion hörte sich an, als wenn ich einen Traktor gestartet hätte. Nicht nur laut, sondern auch eher ein gleichartiges "Klacken" in der Rotation, dass sich sogar noch nach ca. 10 Sekunden Betrieb noch verstärkte. Das kann und darf nicht "normal" sein bei einem Küchengerät.

 

Frage: Habt ihr ggf. bei gleichem Modell selbige Erfahrung gemacht und das ist bei dem Gerät einfach so, was ich mir absolut nicht vorstellen kann, da meine alte 4in1  im Heißluftbetrieb nur das übliche "Gebläsegeräusch" abgibt.

 

Den Händler habe ich schon informiert und ein Video mit Ton zugemailt. Er wird die Quigg nat. zurücknehmen und mir entweder eine Rücküberweisung machen oder eine "Ersatz-Quigg"  senden.

 

Im Prinzip gefällt sie mir ja und wenn der Heißluftbetrieb sich auch "ruhig" verhält, wäre es okay...ABER ! >  Mich stört bei dem Modell, dass die Displaybeleuchtung  nonstop aktiv, störend hell beleuchtet bleibt, auch wenn das Gerät nicht genutzt wird. Meine alte 4in1 hat die Beleuchtung  nach einiger Zeit der Nichtnutzung deutlich dunkel gedimmt, dass man noch die Uhrzeit ablesen konnte. Das war gut und durchdacht.

 

Zudem,- und jetzt spreche ich eine Sache an, die sooo oft und schon lange im Netz bei den "Medion-Mikrowellen" von Kunden als u.a. nervtötend beanstandet wird, dass diese Mikrowellen bei jedem Tastendruck diesen Piepton abgeben. Es würde reichen, wenn dieser Signalton nur ertönt beim Ende der Zubereitungszeit oder als Warnsignal.

 

Warum hat es "Medion" bis heute nicht geschafft, mal auf diese häufige und nachvollziehbare Kritik einzugehen und das zu ändern, bzw. zumindest optional einstellbar zu machen für den Kunden > Beleuchtung dauerhaft an oder nach 5 Minuten Nicht-Nutzung aus und Tasten-Piepton an oder aus !? Das kann doch nicht so kompliziert sein und wäre eine Verbesserung / Optimierung.

 

Wie seht ihr das !?  Da werde ich aber den Service auch noch mal direkt anschreiben und diese Kritik vortragen.

6 ANTWORTEN 6
Highlighted
Master Moderator
Nachricht 2 von 7
1.027 Aufrufe
Nachricht 2 von 7
1.027 Aufrufe

Re: Quigg 4in1 Mikrowelle MD 18384

Hallo @Aldist-19.

 

Vielen Dank für die Hinweise. Ich gebe deine Verbesserungsvorschläge gerne weiter.

 

 

Gruß - Andi


MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.
Highlighted
Beginner
Nachricht 3 von 7
465 Aufrufe
Nachricht 3 von 7
465 Aufrufe

Re: Quigg 4in1 Mikrowelle MD 18384

Auch ein Hallo zusammen!

Trotz dass der Post jetzt schon ein halbes Jahr alt ist antworte ich noch darauf.

Ich habe genau dasselbe Problem mit der Mikrowelle. Im Heißluftbetrieb macht sie laute Geräusche. Nicht sofort, erst nachdem sie aufgeheizt ist. Das Geräusch ist so laut, dass ich immer befürchte, sie geht bald kaputt.

Wenn das ein Reklamationsgrund ist, würde ich sie gerne in die Aldi-Nord Filiale bringen, wo ich sie gekauft habe, um ein Austauschgerät zu bekommen. Es steht geschrieben, dass eine Garantie von 3 Jahren gewährleistet wird.

Es geht allerdings nur um das laute Geräusch und nicht die Funktion. Bin ich berechtigt die Mikrowelle austauschen zu lassen?

MfG

Ingosius

Highlighted
Moderator
Nachricht 4 von 7
452 Aufrufe
Nachricht 4 von 7
452 Aufrufe

Re: Quigg 4in1 Mikrowelle MD 18384

Guten Morgen @Ingosius 

 

also wenn das Geräusch erst auftritt wenn die Mikrowelle warm gelaufen ist, bzw. dann immer lauter wird, hört sich das für mich nach einen Reklamationsgrund an.

Allerdings wird dir der Aldi-Markt nach der Zeit nicht mehr viel helfen können. Die könnten nur die Mikrowelle zur Überprüfen zum Hersteller, sprich nach Medion schicken.

Erfahrungsgemäß geht es aber schneller wenn Du das Gerät direkt zu uns schickst. Da der Aldi-Markt das Gerät erst zur Aldi-Zentrale schicken muss und die es dann weiterschicken würden.

Daher empfehle ich Dir, dich bei unserem Service  zu melden. Die können Dir dann einen Retourenschein zuschicken womit Du die Mikrowelle kostenfrei einschicken kannst.  

    


VG,
Daniel

MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.
Highlighted
Beginner
Nachricht 5 von 7
443 Aufrufe
Nachricht 5 von 7
443 Aufrufe

Re: Quigg 4in1 Mikrowelle MD 18384

Vielen Dank für die Antwort!

Dann werde ich mal sehen, was sich machen lässt.

LG

Ingosius

Highlighted
Superuser
Nachricht 6 von 7
37 Aufrufe
Nachricht 6 von 7
37 Aufrufe

Re: Quigg 4in1 Mikrowelle MD 18384

Moin @Aldist-19 ,

falls du immer noch suchst, weil du 

die andere Mikrowelle erstattet bekommen hast. Es gibt wieder eine mit

230 Grad im Medion Shop und sogar momentan unter 100€.

https://www.medion.com/de/shop/p/kochen--zubereiten-medion-4in1-mikrowelle-md-15501-kombination-aus-...

Tschüss Fishtown

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Alles was man lange genug, konsequent mit System durchführt, führt zwangsläufig zum Erfolg.
Highlighted
New Voice
Nachricht 7 von 7
24 Aufrufe
Nachricht 7 von 7
24 Aufrufe

Re: Quigg 4in1 Mikrowelle MD 18384

Hi und danke für die Aufmerksamkeit.

 

Mittlerweile hatte ich noch ca. 5 Kombi-Mikrowellen getestet und alle sind insofern durchgefallen, dass sie nicht das Ergebnis wie meine alte, leider defekte MEDION 4in1 abgeliefert hatten. Bei der alten 4in1 war das Gebläse oben angebracht und auch die Grill-Heizstäbe. Die Heißluftverteilung war  dabei deutlich effektiver und mit den jeweiligen Zubereitungszeiten der Lebensmittelhersteller für Heißluft 1:1 anwendbar.

 

Bei den gestesten Kombi-Mikrowellen,- nicht nur von MEDION, sondern auch von Sharp oder Bauknecht oder diverse " Medion-Brandings ", waren die Abweichungen dahingehend, dass man zu den Angaben der Lebensmittelhersteller  mitunter noch 50% aufrechnen musste, weil die Temperaturen nicht erreicht wurden wie eingestellt...oder man musste bei Angabe 180° immer auf 200° einstellen.

 

Ich habe mir sogar ein Ofenthermometer gekauft und aufs Essen gestellt und gesehen, dass dort bei 180° Eingabe, nur max. 160° angekommen sind. Die Heißluftlüfter sind bei so gut wie allen Geräten hinten eingebaut und blasen gegen die Gerichte / Schüsseln und Behälter, satt von oben direkt auf das Essen ohne Barriere. Da liegt mE das Problem, dass die Heißluftverteilung nicht mehr so gut funktioniert.

 

Letztlich habe ich mich für eine( teure )  BAUKNECHT Kombi-Mikrowelle ( Chef 49 ) und bin auch sehr enttäuscht. Sie hat zu wenig WATT,- nur 800 satt 900 und das ist merklich in den Zeiten beim Vorheizen und zubereiten. Vorheizen bei der Mikrowelle von den Techniker dermaßen unüberlegt und veraltet programmiert. Man stellt eine Heißlufttemperatur ein und muss dann eine Vorheizzeit dafür selber eingeben, in der die Temperatur vermutlich erreicht wird und dann auf Start... die Zeit läuft runter und i-wann gibt es einen Piepton wenn die Temp. erreicht ist. Hat man zu wenig Zeit eingestellt, wird die Temperatur nicht erreicht, da Zeit rum ist...anstatt wie es bei den billigeren Kombi-Mikrowellen Standard ist, dass man die Temp. eingibt und Start...wenn Temp. erreicht, dann Piepton...ohne das man selber eine Zeit eingeben muss.

Luftverteilung gleich schlecht wie bei den billigeren.

 

Was will ich damit ausdrücken !? Im Rückblick hätte ich bei einer 99,- € MEDION bleiben können / sollen mit besseren WATT-Werten und Programmierung, anstatt  fast doppelt so teuren BAUKNECHT, die mehr als enttäuscht in den Funktionen.

Jetzt habe ich das Teil hier stehen , da nicht rechtzeitig Retoure und ärgere mich bei fast jeder Nutzung.

Also Leute,- Hände  weg von BAUKNECHT Kombi-Mikrowellen ! Lieber eine 4in1 von MEDION dann...