abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

MD 17225 - Fail, fail und nochmal FAIL.

Highlighted
New Voice
Nachricht 1 von 2
164 Aufrufe
Nachricht 1 von 2
164 Aufrufe

MD 17225 - Fail, fail und nochmal FAIL.

Hallo.

Ich habe den Saugroboter gekauft, weil ich der Meinung war ein technisches Highlight zu erwerben. Und ganz ehrlich, was die Technik betrifft ist er ja auch nett. Dennoch gibt es ein paar Punkte, die mich mehr als ratlos zurück lassen:

 

-> Nach Hause fahren. Also, ich hab keine Ahnung was er macht, aber er schafft es selbst dann nicht innerhalb von 2 Minuten, wenn ich ihn 50cm vor die Ladestation stelle. Selbst wenn er sich "Zu Hause" auf der Karte markiert hat, heisst das noch lange nicht, dass er auch direkt nach Hause fährt wenn er das soll. Hat er keine Markierung auf der Karte, schafft er es normalerweise nicht und bleibt leer stehen. Fail.

 

-> Verbinden mit dem Roboter. Ich verwende eine Kabel Fritzbox die um die 30 Geräte (vom Fernseher bis hin zu Alexa und verschiedenes Smartphone Zubhör) steuert. Mein Setting funktioniert mit allen Geräten einwandfrei. Dennoch habe ich ständig Probleme, den Roboter mit der App zu finden. Manchmal muss ich WLAN aktivieren/deaktivieren oder den Roboter manuell (also am Kippschalter) aus- und wieder einschalten. Manchmal reicht es auch die App 10 Mal zu schließen. Dennoch total mühsam. Fail 2.

 

-> Software Update. Ich besitze ein Samsung Galaxy S8+, also ein sehr verbreitetes Gerät das problemlos mit Komponenten vieler vieler verschiedener Hersteller zusammenarbeitet. Vieler heisst aber nicht alle: Die Medion App weigert sich beharrlich den Roboter upzudaten - dieses Problem ist bekannt, und der angebliche Lösungsansatz des Supports ist es, ein Gerät mit einer "alten" Android Version zu verwenden (am besten LG..). Kommt natürlich nicht in Frage. Also bleib ich bei der alten Firmware. Fail 3.

 

-> Sauglogik: Man könnte mit dem Saugroboter nahezu unbegrenzt Möglichkeiten ausschöpfen was die technische Leistungsfähigkeit betrifft, auf Grund der wirklich katastrophalen Software kann ich dem Roboter allerdings weder sagen dass er mit einem bestimmten Raum anfangen soll oder einen bestimmten Raum auslassen soll. AUch lässt er sich nicht direkt steuern bzw navigieren. Die Spot-Säuberung ist zwar ganz nett, nach 2 Minuten bleibt er aber im schmutzigen Raum stehen und macht nichts mehr. Fail 4.

 

-> Arbeitsspeicher: Der Roboter merkt sich Räume immer nur Session-weise, das bedeutet sobald er wieder auf der Ladestation ist, "entdeckt" er alles wieder neu. Es kann nur eine Kleinigkeit sein, die Software so zu programmieren, dass sich das Ding auch merkt wie es "zu Hause" aussieht um dann Arbeitsabläufe zu definieren. Aber nein, nichts geht. Ab und zu "vergisst" er auch Stellen im Raum, sodass sie wieder als schmutzig markiert sind. Manchmal hört er auch grundlos mitten im Raum auf und bleibt stehen (Ohne Hindernis, ohne Grund). Fail 5.

 

-> Bürstenqualität: Am ersten Tag (!) hab ich ihn die Wohnung saugen lassen und mein kleiner 4Jähriger hat offenbar einen Leibniz Keks irgendwo am Boden liegen lassen. Nachdem der Roboter fertig war habe ich ihn hochgenommen und gesehen, dass der Keks sich in der Nähe der Weichgummi Rolle verkeilt hat und die Rolle an diese Stelle völlig vernichtet (also abgerubbelt) war. Also, man muss sich das auf der Zunge zergehen lassen: Ein Keks gewinnt gegen dieses Gerät. Der Support hatte übrigens nur die kecke Ansage parat, dass das Gerät nicht ausgelegt sei um mit einem Butterkeks zurecht zu kommen. Die freche Dame wollte nur wissen ob ich die Gummirolle nun bestellen wolle oder nicht. Lagernd wäre sie aber sowieso nicht. Fail 6.

 

Wäre mir das Gerät auf Grund seines Leistungsumfanges nicht sympathisch und wäre der Kauf nicht unmittelbar vor einer mehrwöchigen Reise geschehen, ich würde das Ding sofort zurückgeben und ausnahmslos jedem abraten zuzugreifen. Hier wurde offenbar viel zu wenig in Software investiert und nun lässt man das die die "early adpoter" rückfinanzieren. Sehr, sehr schade.

1 ANTWORT
New Voice
Nachricht 2 von 2
108 Aufrufe
Nachricht 2 von 2
108 Aufrufe

Re: MD 17225 - Fail, fail und nochmal FAIL.

So, hier ein kleines Update:

 

Ich habe in einem etwa 30 Minütigen Gespräch eine recht freundlichen und spürbar bescheidwissenden Dame telefoniert. Sie hat sich alle Punkte aufgeschrieben die ich im ersten Post erwähnt habe. Im Zuge dieses Gesprächs sind mir noch 2 weitere Fails aufgefallen: 

 

-> Die App bzw. der Saugroboter funktionieren nur im Heimnetzwerk. Wer also glaubt, er kann den Roboter von "der Arbeit Haus" oder "im Stau stehend" oder wie auch immer, jedenfalls aber "remote" aktivieren irrt sich gewaltig. Weder das Aktivieren noch die Übermittlung der Laser-Kartendaten funktioniert von außerhalb, also zb. übers Handynetz. Der nächste Fail.

 

-> Der Saugroboter hat offensichtlich keinen "Alexa Skill", der verfügbare Medion Skill kennt den Saugronboter nicht und steuert eher das Medion Haizsystem. Da es sich aber - preislich und technisch - um ein Produkt der Oberklasse handelt, wäre allein schon dieser Umstand ein Nogo und damit genug Grund den Roboter zurück zu schicken. Der fehlende Alexasupport ist - auch im Hinblick auf andere Anbieter die keinerlei Probleme diesbezüglich haben - ebenfalls ein FAIL.

 

Nun zu einem besonders sensiblen Thema, dem telefonischen Support und dem per E-mail. Habe ja schon eingangs erwähnt, das die Dame am Telefon bemüht war - sie hat sich auch den Thread hier rausgesucht und mit in die Notiz geschrieben. Darüber hinaus hat sie mir empfohlen (warum auch immer) noch einmal den schriftlichen SUpport via E-mail Formular anzustossen. Das habe ich dann auch gemacht, in der eher kurzen E-mail habe ich auf meinen ersten Beitrag verwiesen wo ich ja detailiert geschildert habe was alles nicht funktioniert.

 

Nach einem Tag kam dann folgende Mail: 

 

Sehr geehrter Herr Eduardo,

vielen Dank für die E-Mail zu Ihrem Saugrobotter.

Selbstverständlich sind wir für Ihr Anliegen da. Wir bedauern sehr, dass Sie solche Unannehmlichkeiten mit einem unserer Geräte haben und können Ihre Verärgerung gut verstehen. Daher möchten wir alles tun, um die Sache schnell aus der Welt zu schaffen.

Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir Ihrem Wunsch nach Rückgabe bzw. Austausch des Gerätes leider nicht entsprechen können. Wir möchten das Recht der Nachbesserung für uns in Anspruch nehmen und bitten Sie daher, uns zunächst die Möglichkeit zu geben, Ihr Gerät in einen für Sie zufriedenstellenden Zustand zu versetzen.

Bitte beschreiben Sie exakt, welche Fehler bei Ihrem Saugrobotter auftreten und wir holen das Gerät gerne zur Überprüfung in die Werkstatt.

Schon jetzt vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Wir wünschen Ihnen einen schönen Tag.

Mit freundlichen Grüßen

MEDION AG

 

Also wenn das nicht den Vogel abschiesst.

Ich habe telefonisch über 30 Minuten hinweg meine Probleme geschildert, dann NOCHEINMAL eine Mail via E-mail Formular verfasst (in dem ein Link auf dieses Forum enthalten war) und bekomme DANN als Antwort, das ich doch bitte detailiert meine Probleme schildern solle. Fail.

Also mal ehrlich. Ich dachte mein Schwein pfeift.

Ist das sowas wie eine Falle in die ich mit diesem Roboter und diesem Unternehmen getappt bin?

Muss ich den Roboter jetzt wirklich mehrfach einschicken lassen um dann mehrfach Hardware ausgetauscht zu bekommen NUR damit ich die Fehler (die einfach mit der fehlerhafter Software zu tun habe) IMMER und IMMER wieder reklamieren muss??? 

ICH WILL MEIN GELD ZURÜCK!!!!