abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Funktionsstörung bei meiner Waschmaschine Medion MD37414

1 ANTWORT 1
Fm17
Newcomer
Nachricht 1 von 2
263 Aufrufe
Nachricht 1 von 2
263 Aufrufe

Funktionsstörung bei meiner Waschmaschine Medion MD37414

Ich habe die Waschmaschine seit Anfang November 2023. Ich hatte sie schon paar mal in Betrieb. Bei einer Wäsche hatte eine Jacke ein Loch, so dass das Innenfutter in die Trommel kam. Ich habe nach jedem Waschgang alles gereinigt und auch öfters den Pumpfilter angeschaut, bisher nichts auffälliges. 

 

Vor zwei Wochen hatte ich die erste Störung E03. Da waren Flunsen hinter dem Pumpfilter fest gesetzt. Die konnte ich entfernen und die Maschine lief. Bis gestern: 

 

Ich wollte einen Kurzwaschgang starten. Dann brach das Programm kurz vor dem Schleudern ab und die Meldung E04 kam aufs Display. Ich nahm die Bedienungsanleitung und lies die Maschine abpumpen, dies funktioniert ohne Probleme. Ich hab nochmal den Pumpfilter angeschaut, auch da war nichts zu sehen. Dann hab ich versucht einen Trockengang zu starten, dass lief auch ohne Komplikationen. Anschließend versuchte ich nochmal einen leeren Kurzwaschgang durchzuführen um herauszufinden an welcher Stelle des Waschgangs die Maschine Probleme bekommt. Ich habe dann beobachten müssen, dass beim Schleudergang das Wasser aus dem Waschmittelfach gedrückt wurde. Hab sofort das Programm abgebrochen und die Maschine abpumpen lassen. 

 

Hinzukommt, dass ich massenhaft Flusen und Innenfutter in der Trommel finde, obwohl ich die gesamte Trommel mit Gummidichtung zwischen Tür und Trommel reinige. 

 

Bin Verzweifelt und Angesäuert, weil es eine neue Maschine ist, und ich befürchte, dass ich um eine Servicereperatur nicht herum komme. Aber ich würde gerne verstehen, woran das alles liegen kann. Hab unzählige Videos angeschaut, komme aber nicht wirklich auf die Ursache. Vielleicht könnt ihr mir ja weiterhelfen. 

 

Vielen Dank schon mal!

1 ANTWORT 1
daddle
Superuser
Nachricht 2 von 2
250 Aufrufe
Nachricht 2 von 2
250 Aufrufe

@Fm17 

 

Hallo! 

 


@Fm17  schrieb:

 Bei einer Wäsche hatte eine Jacke ein Loch, so dass das Innenfutter in die Trommel kam. Ich habe nach jedem Waschgang  auch öfters den Pumpfilter angeschaut, bisher nichts auffälliges. 

Vor zwei Wochen hatte ich die erste Störung E03. Da waren Flunsen hinter dem Pumpfilter fest gesetzt. Die konnte ich entfernen und die Maschine lief. Bis gestern: 

Was meinst du mit "Innenfutter in die Trommel kam"? Ist das Innenfutter dann teilweise zerrissen und in der Machine verblieben? Also genauer, zwischen sich drehender Trommel und dem  Bottich gekommen?

 

Das erklärt zumindest die Flusen, die sich festgesetzt haben, Aber wieso saßen die Flusen 

hinter dem Flusenfilter? In Abflussrichtung gesehen müssten die doch vor dem Filter hängen geblieben sein.

 


@Fm17  schrieb:

(.....) 

...  und die Meldung E04 kam aufs Display. Ich nahm die Bedienungsanleitung und lies die Maschine abpumpen, dies funktioniert ohne Probleme. Ich hab nochmal den Pumpfilter angeschaut, auch da war nichts zu sehen. .........

wollte herauszufinden an welcher Stelle des Waschgangs die Maschine Probleme bekommt. Ich habe dann beobachten müssen, dass beim Schleudergang das Wasser aus dem Waschmittelfach gedrückt wurde.


Das spricht unter anderem dafür, dass viel vom Innenfutter, oder auch vom kleinen Wäschestücken (Socken, Damenslips usw) in den Bottich geraten sind, und sich beim Schleudern vor den Ablauf des Bottichs gesetzt haben. Daher das Wasser bis zum Waschmittelfach hochgedrückt wurde,

Oder die Ablaufpumpe funktioniert nur mit Unterbrechungen; so dass sie beim Kurzwaschgang zwar abgepumpt hatte, während bzw zu Beginn des Schleudergangs nach einem anderem Waschgang aber noch soviel Wasser in dem Bottich stand, dass es nach oben in den Zulaufschlauch es Waschmittelfaches gedrückt wurde, da es unten nicht abgepumpt wurde. 

Entweder durch teilweisen Pumpenausfall oder durch sich vom Innenfutter oder durch Socken, die in dem Spalt zwischen Trommel und umgebendem Bottich durchgerutscht  sind , den Ablauf verstopfen.

Oder die Maschine zieht zum Waschen zu viel Wasser, der Füllstandssensor ist defekt.

 

Und wenn  du von den viele Flusen und dem Teil des Innenfutters sprichst:

 


@Fm17  schrieb:

Hinzukommt, dass ich massenhaft Flusen und Innenfutter in der Trommel finde, obwohl ich die gesamte Trommel mit Gummidichtung zwischen Tür und Trommel reinige. 


da hilft ja das Reinigen weniger, da wohl Wäschestücke (welche auch immer) zwischen Trommel und Bottich aufgerieben werden, und du da nicht drankommst.

Deswegen soll man in Waschmaschinen kleine Kleiderstücke in ein Wäschenetz geben.

 

Ich würde erstmal versuchen durch Programme mehrfach durchlaufen zu lassen um zu versuchen Reste ausspülen zu lassen. Vielleicht erreichst Du auf diese Weise,  dass die durchgerutschten Wäschestücke verrieben werden  und sich dann vor dem Flusenfilter statt vor dem Bottich Ablauf oder im Ablaufschlauch zu sammeln und so entsorgt werden können.

 

Wenn es nicht besser wird, dann bleibt nur eine Reparatur, indem der Techniker (nach Prüfung der Ablaufpumpe und Füllstandssensor) entweder den Ablaufschlauchstutzen von unten abzieht und testet ob der genug Durchgang hat. Und versucht dort verirrte Wäschestücke mit einem Drahthaken raus zu fummeln. Oder sonst  die Trommel ausbauen, um den Bottich zu reinigen.

Wie gut sich diese Maßnahmen bei deiner Maschine durchführen lassen weis ich natürlich nicht.

 

Außerdem sollte geprüft werden, ob der Spalt zwischen Trommelrand und Bottich nicht ein wenig zu weit ist, wenn Wäschestücke anscheinend relativ leicht durchrutschen können.

Das wäre dann ein Konstruktionsfehler, oder Montagefehler.

 

Was sagt denn das Handbuch zur Fehlermeldung E04? Hast du das mal nachgelesen?

 

Aber da wird dir nur der Service helfen können.

 

Gruß, daddle

1 ANTWORT 1